cryptomonday.de
StartseiteKrypto HubRippleBeste Kryptobörsen für Ripple (XRP)

Beste Kryptobörsen für Ripple (XRP)

Zuletzt aktualisiert am 15th May 2022
Hinweis

Kryptobörsen sind digitale Plattformen, die den Kauf, den Verkauf und den Handel mit Kryptowährungen erleichtern. Sie bieten technologische Mechanismen für den Handel mit digitalen Währungen im Tausch gegen Geld und andere Kryptowährungen.

Im Prinzip sind es ähnlich den traditionellen Börsen aufgebaut, nur dass sie verschiedene Kryptowährungen wie zum Beispiel Ripple (XRP) anbieten. Das ist eine Kryptowährung, die auf dem XRP-Ledger basiert. Sie wurde für globale Zahlungen entwickelt und wird vor allem von Finanzinstituten für grenzüberschreitende Zahlungen genutzt.

Da XRP nach Marktkapitalisierung zu den Top Ten der Kryptowährungen gehört, sind viele Investoren an ihm interessiert. In diesem Artikel geht es um die besten Kryptobörsen zum Kauf von Ripple, Richtlinien für den Kauf von XRP, Zahlungsmethoden und vieles mehr.

Top XRP Kryptobörsen im Jahr 2022

Kryptobörsen machen es ganz einfach, Kryptowährungen zu kaufen. Es gibt viele Plattformen, und es ist immer eine schwierige Aufgabe, die perfekte Kryptobörse für den Kauf von XRP zu finden. Wir haben eine Liste mit den besten einsteigerfreundlichen Krypto-Anbietern zusammengestellt, damit du schnell loslegen kannst.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
4
Coinmama
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Einfach zu bedienen
5
Atani
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Einfach zu bedienen

Was ist eine XRP-Börse?

Eine XRP-Börse ist ein Online-Marktplatz, auf dem du XRP für Fiat-Währungen wie USD und GBP kaufen und verkaufen kannst. Diese Plattformen ermöglichen es auch, XRP mit anderen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum zu handeln.

Um die aktuellen Marktpreise für XRP zu erhalten, musst du den Spotmarkt nutzen. Das ist die Standardoption der meisten Kryptobörsen.

Das Gute an den Kryptobörsen ist, dass du dein eigenes Krypto-Vermögen besitzt. Du kannst deine XRP sogar auf eine externe Wallet oder zu einer anderen Kryptobörse übertragen.

Wie benutze ich eine XRP-Börse?

Der Zugang zu den Kryptobörsen erfolgt über den Computer oder über Apps auf dem Mobiltelefon. Bevor du XRP kaufen kannst, musst du in der Regel ein Konto eröffnen.

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Kauf von XRP bei einer Kryptobörse wie Binance:

  • Besuche die offizielle Kryptobörse und klicke auf "Signup;".

  • Errichte ein Konto, indem du Details wie zum Beispiel deine E-Mail-Adresse und dein Passwort angibst.

  • Überprüfe deine E-Mail und Telefonnummer aus Sicherheitsgründen

  • Füge deine persönlichen Daten hinzu und verifiziere deine Identität. Die Identitätsprüfung (Identitätsprüfung) steht im Einklang mit den Anti-Geldwäsche-Vorschriften (Anti-Geldwäsche).

  • Verbinde eine Zahlungsmethode. Dir stehen Optionen wie Überweisung, Lastschrift und Kreditkarte zur Verfügung.

  • Gehe auf dem Dashboard zum Bereich "Kaufen" und klicke auf "Kaufen".

  • Gib in der Suchfunktion "XRP" ein.

  • Gib die Anzahl der gewünschten XRP Coins ein und führe die Transaktion durch.

Das sind in der Regel die gleichen Schritte bei allen Kryptobörsen. Deine XRP werden in einer Wallet auf deinem Konto gespeichert.

Worauf sollte ich bei einer XRP-Börse achten?

Es gibt mehrere Faktoren, die bei der Wahl der Kryptobörse für den Handel oder Kauf von XRP zu berücksichtigen sind, darunter:

  • Akzeptierte Zahlungsmethoden: Die Kryptobörsen akzeptieren je nach integrierten Zahlungsmethoden und Gerichtsbarkeit unterschiedliche Zahlungsarten. Banküberweisungen, Kredit- und Debitkarten sind an den meisten Kryptobörsen üblich. Online-Zahlungsdienste wie Paypal und Skrill sind nicht weit verbreitet. Halte Ausschau nach Kryptobörsen, die deine bevorzugte Zahlungsmethode unterstützen.

  • Verfügbarkeit von Coins: Ende 2020 kam es zu einem Rechtsstreit zwischen Ripple Labs, dem Unternehmen hinter XRP, und der US Securities Exchange Commission(SEC). Seitdem haben einige Kryptobörsen wie zum Beispiel Coinbase XRP von der Liste genommen. Es ist daher ratsam, vor der Registrierung zu prüfen, ob eine Kryptobörse XRP unterstützt.

  • Geografische Beschränkungen: Nicht alle Kryptobörsen sind in allen Ländern frei zugänglich. Coinbase zum Beispiel gibt an, dass sie nur etwas mehr als 100 Länder abdeckt, d.h. es gibt andere Länder, in denen ihre Dienste nicht verfügbar sind.

  • Gebühren: Die Gebühren variieren je nach dem Wirtschaftsmodell der Kryptobörse. Prüfe immer die Gebührenliste, bevor du eine Transaktion durchführst. Beachte die Gebühren für die Einzahlung und Auszahlung, denn sie hängen von der verwendeten Zahlungsmethode ab.

  • Design und Benutzerfreundlichkeit: Kryptobörsen, die den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen leicht machen, ziehen in der Regel viele Investoren an. Der Weg zum Kunden sollte einfach sein und der Abschluss von Transaktionen sollte unkompliziert sein.

  • Sicherheitsmerkmale: Kryptobörsen verwahren sowohl die Kryptowährungen als auch die Gelder. Sicherheitslücken können sehr kostspielig werden. Achte darauf, dass die Kryptobörsen über 2FA, eine Versicherung für gelagerte Vermögenswerte und eine kalte Lagerung verfügen.

Muss ich mein Konto an einer Kryptobörse bestätigen?

Auf regulierten Kryptobörsen ist eine Kontoverifizierung vorgeschrieben. Das ist im Einklang mit staatlichen Regulierungen und den internen Richtlinien der Plattformen. Die Notwendigkeit der Kontoverifizierung ergibt sich aus dem Versuch, die Rechenschaftspflicht zu fördern, Geldwäsche zu verhindern und die Terrorismusfinanzierung einzudämmen.

Kryptobörsen fragen in der Regel nach persönlichen Daten wie zum Beispiel dem richtigen Namen, einem Adressnachweis und der Telefonnummer. Rechne auch mit einer Identitätsprüfung. Je nach Land musst du einen Führerschein, einen Reisepass oder einen nationalen Ausweis hochladen.

Sind XRP-Kryptobörsen sicher?

Kryptobörsen bieten eine digitale Konvergenz für Krypto Trader. Sie halten viele Kryptowährungen und Gelder und sind damit ein verlockendes Ziel für Hacker. Viele haben mehrere Sicherheitsfunktionen implementiert, um böswillige Akteure zu verhindern und abzuschrecken.

Abgesehen von den Funktionen einer Kryptobörse ist es wichtig, dass du vorbeugende Maßnahmen ergreifst, um den Verlust von Kryptowährungen oder Geldern zu vermeiden. Hier ist, was du bei einer Kryptobörse überprüfen kannst:

  • Versicherung für an der Börse gelagerte Kryptowährungen

  • Cold Storage für Vermögenswerte, die auf der Plattform gespeichert sind

  • Bug-Bounty-Programme, um mögliche Lücken zu identifizieren

  • 2FA für Anmeldungen und Auszahlungen

Einige Tipps, die du befolgen kannst, damit deine XRP Coins sicher sind, sind:

  • Vermeide die Wiederverwendung von Passwörtern von anderen Websites

  • Überweise deine XRP auf eine sichere private Wallet

  • 2FA aktivieren

  • Vermeide den Zugriff auf dein Konto über öffentliche WLANs

  • Richtige URLs verwenden

Wie schnell sind Transaktionen an Kryptobörsen?

Die Kryptobörsen bieten verschiedene Order-Optionen an. Market- und Instant-Order-Transaktionen werden in der Regel sofort ausgeführt. Du kannst auch eine Limit Order aufgeben, die den Preis vorgibt, zu dem du ein Kryptowährungen kaufen möchtest. Das sind Aufträge, die nicht sofort ausgeführt werden.

Die Transaktionsgeschwindigkeit von einer Kryptobörse zur anderen hängt davon ab, welche Blockchain zugrunde liegt. Die Validierung von Transaktionen auf der Bitcoin-Blockchain dauert zum Beispiel etwa 10 Minuten, während die Cardano-Blockchain 250 Transaktionen pro Sekunde validieren kann.

Mit welchen Zahlungsmethoden kann ich XRP auf Kryptobörsen kaufen?

Die Zahlungsmethoden hängen von deinem Land und der Kryptobörse ab, die du auswählst. Es gibt jedoch Standardmethoden, die du wahrscheinlich an allen Kryptobörsen findest. Andere Kryptobörsen arbeiten mit Drittanbieter-Zahlungsgateways wie Simplex zusammen, um sicherzustellen, dass sie einige der wichtigsten Zahlungsmethoden abdecken.

Überweisungen, Kredit- und Debitkarten sind weit verbreitet. Online-Zahlungsdienste wie Paypal, Neteller und Skrill werden nur in begrenztem Umfang genutzt und sind nur auf wenigen Plattformen zu finden. Die Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu bezahlen, wird bei allen Kryptobörsen akzeptiert.

Verlangen die Kryptobörsen Gebühren für den Kauf und Verkauf von XRP?

Ja, es gibt Gebühren für die Durchführung von Transaktionen. Die Höhe der Gebühren hängt davon ab, welche Zahlungsmethoden du verwendest und ob du einzahlst oder auszahlst. Bei Kartentransaktionen musst du mit Gebühren zwischen 0,25 % und 3 % rechnen.

Kartentransaktionen sind in der Regel am teuersten, während Banküberweisungen am günstigsten sind. Die meisten Investoren vermeiden Gebühren, indem sie Geld von ihrem Bankkonto überweisen.

Transaktionsgebühren können in Form von Maker-Gebühren anfallen. Das sind in der Regel gestaffelte Gebühren, die nach der Handelsaktivität eines Kontos für 30 Tage berechnet werden. Die Gebühren sinken mit zunehmendem Volumen.

Wir raten Anlegern, vor dem Kauf von Kryptowährungen immer die Gebührenordnung zu prüfen. Die Gebühren können sich auf dein Gesamtportfolio oder deinen Gewinn auswirken.

Gibt es Gebühren für die Überweisung von Coins in und aus Kryptobörsen?

Ja, es gibt Gebühren für die Übertragung von Kryptowährungen von einer Kryptobörse zur anderen. Gebühren fallen auch an, wenn du Kryptowährungen auf eine externe Wallet verschiebst.

Das sind "Schürfer-Gebühren" oder "Gas-Gebühren" für Transaktionen auf der Ethereum Blockchain. Je nachdem, welche Blockchain du verwendest, können die Gebühren erheblich oder vernachlässigbar sein. Ethereum- und Bitcoin-Überweisungen sind in der Regel teurer.

Brauche ich eine Wallet, um eine Kryptobörse zu nutzen?

Du brauchst keine Kryptobörse, um XRP zu kaufen oder eine Kryptobörse zu nutzen. Nach dem Kauf von XRP werden die Coins in der integrierten Wallet der Kryptobörse eingezahlt. Wir empfehlen jedoch dringend, deine Coins in eine sichere externe Wallet zu überweisen, wenn du sie nicht bald traden willst.

Große Mengen an XRP sollten für maximale Sicherheit in Hardware Wallets aufbewahrt werden. Das ist notwendig, um zu verhindern, dass du deine Investition verlierst, falls die Kryptobörse gehackt wird. Anleger, die ihre Coins häufig handeln wollen, können sie jedoch in der Wallet der Kryptobörse belassen, um die Gebühren für das Hin- und Herschieben ihrer Vermögenswerte zu vermeiden.

Welche anderen Plattformen gibt es, auf denen ich XRP kaufen und verkaufen kann?

Neben den Kryptobörsen kannst du auch Peer-to-Peer-Marktplätze (P2P), Krypto-Broker und CFD-Trading-Plattformen nutzen.

P2P-Marktplätze sind nicht-kommerzielle Plattformen, auf denen sich Käufer/innen und Verkäufer/innen treffen. Verkäufer können Anzeigen für die Anzahl der XRP Coins aufgeben, die sie verkaufen. Käufer/innen können die Coins bei ihrem bevorzugten Verkäufer suchen und kaufen.

Broker-Plattformen kaufen und verkaufen Kryptowährungen in deinem Namen. Sie erheben einen kleinen Aufschlag für die von ihnen angebotenen Dienstleistungen. Einige Broker-Plattformen bieten Derivatprodukte an.

CFD-Trading-Plattformen ermöglichen es Anlegern, mit Kryptowährungen zu handeln, ohne die zugrunde liegenden Vermögenswerte zu besitzen. Trader können auf die Volatilität von XRP spekulieren und versuchen, Gewinne aus den Kursbewegungen zu erzielen.

Hinweis: In einigen Ländern, darunter Großbritannien und die USA, sind Krypto-Derivate verboten. Finde heraus, ob dein Land solche Produkte erlaubt.

Sollte ich eine XRP-Börse nutzen?

Kryptobörsen sind der einfachste und gängigste Weg, um XRP zu kaufen und zu verkaufen. Einige der herausragenden Vorteile sind:

  • Verfügbarkeit von gängigen Zahlungsmethoden

  • Du besitzt die XRP Coins

  • Du kannst deine XRP Coins überweisen oder traden

  • Sicherheitsfunktionen wie zum Beispiel 2FA

Einige Kryptobörsen haben jedoch einen langwierigen Registrierungsprozess, der es schwierig macht, schnell mit dem Handel zu beginnen.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich eine XRP-Börse auf meinem Handy benutzen?
Was ist der Unterschied zwischen Kryptobörsen und Kyptobroker?
Sind Kryptobörsen legal?
Werden Kryptobörsen reguliert?
Was passiert, wenn ich Kryptowährung versehentlich an eine falsche Adresse schicke?
Was passiert, wenn eine Kryptobörse gehackt oder stillgelegt wird?
Kann ich auf meine Transaktionshistorie an einer Kryptobörse zugreifen?
Gibt es Limits für Ein- und Auszahlungen?
Gibt es maximale oder minimale Limits für den Kauf?
Kann ich an einer Kryptobörse neben XRP auch alle anderen Kryptowährungen kaufen?
Muss ich auf die Coins, die ich über eine Kryptobörse kaufe, Steuern zahlen?
Joshua Sherrard-Bewhay

Joshua Sherrard-Bewhay

Josh ist ein technischer Redakteur für Finanzen und Blockchain mit Erfahrung in Projektdesign, Beratung und Berichterstattung. Er ist erfahren in Whitepaper-Design, Blog-Erstellung und freiberuflichem Journalismus. Seine akademischen Qualifikationen liegen in Internationalen Beziehungen, Umweltgesetzgebung und Völkerrecht. In seiner Freizeit arbeitet er als Nachhaltigkeitsanalyst für ein FinTech-Startup Oxari und als privater Englischlehrer."