cryptomonday.de
StartseiteKrypto HubStatistiken zur Dogecoin-Adoption: Daten zeigen, dass DOGE immer noch weltweit auf Interesse stößt

Statistiken zur Dogecoin-Adoption: Daten zeigen, dass DOGE immer noch weltweit auf Interesse stößt

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

Seit seinem Start als Internetparodie im Jahr 2014 hat Dogecoin (DOGE) weltweit an Interesse und Akzeptanz gefunden. Anfangs wurde der Coin hauptsächlich auf Reddit und Twitter verwenden, um Autoren für gute Inhalte zu belohnen. Möglicherweise hat genau das zu der heutigen großen Online-Fangemeinde geführt.

  • Nach Daten von Coingecko liegt DOGE derzeit auf Platz 12 der größten Coins nach Marktkapitalisierung. Obwohl das Handelsvolumen im Vergleich zu 2021 gesunken ist, hat der Coin immer noch einen großen Marktanteil.

  • Eine neue Umfrage des Forschungsunternehmens Chainalysis zeigt, dass die DOGE-Adoption ein Niveau erreicht, das seit 2017 nicht mehr erreicht wurde. Der Bericht besagt jedoch, dass 82 % des Coin-Angebots derzeit von 535 Investoren gehalten werden. Sie besitzen jeweils mehr als 10 Millionen DOGE-Coins.

Die Analyse des Berichts zeigt, dass es 4 Millionen On-Chain-Besitzer gibt. Die Notierung von DOGE bei renommierten Kryptoanbietern wie eToro, Coinbase und Binance hat die Akzeptanz gefördert.

  • CoinFlip, ein renommierter Betreiber von Krypto-Geldautomaten, hat kürzlich DOGE in seinen 1.800 Geldautomaten gelistet. Das macht es für technisch nicht versierte Nutzer einfacher, DOGE zu kaufen und zu verkaufen.

Dogecoin ist Amerikas beliebtester Meme-Coin

Laut einer Umfrage von Finder im Dezember 2021 ist die Adoption von DOGE in den USA fast doppelt so hoch wie im Rest der Welt.

  • Fast ein Drittel der Krypto-Anleger in den USA besitzt Dogecoin. Ein Bericht von The Advisor Coach zeigt, dass DOGE in 23 US-Bundesstaaten eine der meistgesuchten Kryptowährungen auf Google ist.

In Bundesstaaten wie Illinois, Michigan und Florida war der Coin sogar an erster Stelle nach Suchanfragen. Das Interesse und die Akzeptanz scheinen vor allem auf die hohen Gewinne im Jahr 2021 zurückzuführen zu sein.

  • Laut einer Umfrage von GamblerPick im Jahr 2021 glaubt jeder vierte Amerikaner, dass Dogecoin die Zukunft der Kryptowährungen ist. Die Befragten sehen den Coin als eine Chance, reich zu werden.

  • Die Umfrage ergab, dass der durchschnittliche Anleger in den USA 227 US-Dollar in DOGE investiert hat. Viele dieser DOGE-Besitzer glaubten, dass sie reich werden, sobald der Preis von DOGE auf 1 US-Dollar steigt.

Der Einfluss von Prominenten auf die Adoption von Dogecoin

Die Kursentwicklung von DOGE kann nicht vom Einfluss der Prominenten getrennt werden. CEOs, YouTube-Stars und andere Prominente haben versucht, den Preis über die sozialen Medien zu beeinflussen.

  • Die Zahl der Tweets und Tik Tok-Videos, in denen DOGE befürwortet wird, ist seit 2020 massiv gestiegen. Nach dem Tweet von Tesla-CEO Elon Musk im Februar 2021 stiegen die Preise des Meme Coins um 37 %.

  • In einem anderen Fall postete der Milliardär ein Bild eines Hundes aus einer Zeitschrift namens "Dogue", was zu einem massiven Anstieg der DOGE-Preise führte. Eine aktuelle Umfrage von Gamblerpick ergab, dass 43,6 % der Befragten in den USA die Förderung des Dogecoin durch Musk befürworten.

  • Auch Snoop Dog und Gene Simmons haben über DOGE getwittert. Andere Prominente aus der ganzen Welt, die DOGE unterstützt haben, sind Alison Wonderland, ein australischer DJ, sowie die YouTube-Stars Ben Philips und KEEMstar.

Diese Prominenten haben eine riesige Online-Fangemeinde und ihre Tweets und Werbebotschaften haben einen großen Einfluss auf ihre Fans. Insgesamt haben sie mehrere Millionen Follower auf ihren Social Media Plattformen. Ihr Einfluss zeigt sich darin, dass die Preise für DOGE und die Einzelhandelsaktivitäten in die Höhe schnellen, sobald sie ihre Botschaften online verbreiten.

Wo Zahlungen mit Dogecoin akzeptiert werden

Ursprünglich war DOGE nur ein Scherz ohne jeden realen Nutzen. Es gibt jedoch immer mehr Händler, die DOGE akzeptieren. Auch das hat dazu beigetragen, dass Dogecoin immer beliebter wird.

  • Einem Bericht von CryptWerk zufolge liegt die Popularität von DOGE bei 23,78 %. Außerdem können Dogecoin-Besitzer ihre Coins inzwischen in 1.704 Geschäften in den USA ausgeben, so die Umfrage vom September 2021.

  • Das ist ein Anstieg um 41 % gegenüber Januar 2021, als es noch 1.200 Händler waren.

Zu den namhaften Unternehmen, die DOGE akzeptieren, gehört das NBA-Team Dallas Mavericks, das dem Investor Mark Cuban gehört. Die Fans des Teams können jetzt mit DOGE Fanartikel und Tickets kaufen. Andere bekannte Unternehmen sind Redswan und AirBaltic.

Die Umfrage enthält auch eine Analyse der Dienstleistungsanbieter, die DOGE als Zahlungsmittel akzeptieren.

  • Online-Läden und Marktplätze, Internetdienste und Krypto-Unternehmen waren führend bei der Akzeptanz von DOGE als Zahlungsmittel. Online-Läden und Marktplätze dominierten dieses Segment mit 40,78%.

Die Adoption von DOGE bei den Händlern wird wahrscheinlich durch die Listung von DOGE bei Bitpay, einem Anbieter von Krypto-Diensten, steigen.

Da die USA bei der Einführung von Dogecoin führend sind, wurden die Teilnehmer an der CyberWerk-Studie gefragt, bei welchen Unternehmen sie Dogecoin gerne als Zahlungsmittel nutzen würden.

Das sind 5 Unternehmen, von denen sich die Amerikaner wünschen, sie würden DOGE akzeptieren

In der Umfrage wurden auch die führenden Länder nach der Anzahl der Unternehmen ermittelt, die DOGE als Zahlungsmittel akzeptieren. Wie erwartet, führen die USA in diesem Bereich.

Das sind die Top 5 der Länder, in denen Unternehmen DOGE akzeptieren

Top 10 der Länder, die bei Dogecoin-Adoption führend sind

Dogecoin-Adoption in Europa und Asien

Der Bericht von Finder zeigt, dass DOGE in Asien gut angenommen wird. Länder wie die Philippinen, Indonesien und Indien gehören zu den Top 10 der Länder, in denen es DOGE-Anleger gibt.

Die meisten Besitzer des Coins in diesen Ländern halten DOGE hauptsächlich als Investition gekauft. Obwohl Bitcoin und Ethereum nach wie vor dominieren, haben Länder wie zum Beispiel Malaysia und Singapur Raten verzeichnet, die nahe am weltweiten Durchschnitt liegen.

In den europäischen Ländern ist die Akzeptanz von DOGE im Vergleich dazu eher gering, da sie Bitcoin und Ethereum bevorzugen. Norwegen, Irland und Schweden waren jedoch führend und lagen über dem weltweiten Durchschnitt.

Die 5 wichtigsten Wege, wie potenzielle Besitzer von Dogecoin erfahren

Die verschiedenen Formen der Medienberichterstattung sind mit Sicherheit ausschlaggebend für den Erfolg oder Misserfolg einer Kryptowährung. In der Regel führt eine positive Berichterstattung dazu, dass der Coin gut abschneidet.

Laut Gamblerpick sind das die fünf häufigsten Arten, wie Menschen von Dogecoin erfahren.

Was Dogecoin im Jahr 2022 erwartet

Der Preis von DOGE verzeichnete im Jahr 2021 einen satten Anstieg von 3500 %. Doch wie jede andere Kryptowährung hat auch der Coin eine hohe Volatilität erlebt. Der Coin wird derzeit mit 0,14 US-Dollar gehandelt und liegt damit weit unter seinem Allzeithoch von 0,7 US-Dollar vor fast zehn Monaten.

Um den Erfolg von DOGE zu unterstützen, hat die Dogecoin Foundation im Dezember 2021 eine Roadmap veröffentlicht. Ganz oben auf der Liste der Änderungen stehen eine Neugestaltung der Dogecoin-Website, eine Gigawallet für die einfache Integration in Kryptobörsen sowie die Entwicklung technischer Standards, um mehr Innovationen anzustoßen.

Elon Musk kündigte außerdem an, dass Tesla im Jahr 2022 Zahlungen mit Dogecoin für Waren akzeptieren wird. Auch die US-Kinokette AMC hat eine ähnliche Ankündigung gemacht. Das Unternehmen wird ab März 2022 Doge-Zahlungen akzeptieren. Das ist eine gute Voraussetzung für die weitere Adoption von Dogecoin in diesem Jahr.

Es gibt jedoch mögliche Probleme, die sich auf Dogecoin auswirken könnten. Fast täglich kommen neue Meme-Coins auf den Markt, was den Einfluss von DOGE schwächen könnte. Shiba Inu zum Beispiel, der als Dogecoin-Killer entwickelt wurde, ist ebenfalls sehr populär auf dem Kryptomarkt.

Ein weiteres ernsthaftes Problem ist die Registrierung der Marke, die die Dogecoin Foundation im Moment nicht besitzt. Wenn jemand andere die Rechte an dem Namen Dogecoin erlangt, könnte es sich negativ auf die Kryptowährung auswirken.

Khashayar Abbasi

Khashayar Abbasi

Kash entdeckte Bitcoin im Jahr 2014 und hat seitdem unzählige Stunden damit verbracht, die verschiedenen Anwendungsfälle von Kryptowährungen zu erforschen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in International Relations und ist seit fast einem halben Jahrzehnt als Autor in der Finanzbranche tätig. In seiner Freizeit fotografiert Kash gerne, fährt Rad und läuft Schlittschuh.