So kannst du Kryptowährungen online kaufen

Eine Kryptowährung ist eine oft dezentralisierte, digitale Währung, die durch Kryptografie gesichert ist. Das macht es unmöglich, sie zu fälschen.

In diesem Leitfaden geht es um die Grundlagen von Kryptowährungen und wie du in den Markt einsteigen kannst.

Beste Plattformen, auf denen man 2021 Kryptowährung kaufen kann

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten

Was sind Kryptowährungen?

Eine Kryptowährung ist eine digitale Währung, die durch Kryptografie gesichert ist. Die meisten Kryptowährungen sind dezentralisierte Netzwerke, die auf der Blockchain-Technologie basieren. Die Blockchain-Technologie ist ein verteiltes Hauptbuch, das von einem Netzwerk von Computern betrieben wird. Das Besondere an Kryptowährungen ist, dass sie nicht von einer zentralen Behörde wie z. B. einer Bank ausgegeben werden. Das macht sie theoretisch immun gegen staatliche Manipulation und Einmischung.

Die erste Blockchain-basierte Kryptowährung war Bitcoin, die bekannteste Kryptowährung der Welt und derzeit die wertvollste. Im Jahr 2021 gibt es Tausende von Kryptowährungen, jede mit ihren eigenen Funktionen. Einige von ihnen sind Abspaltungen von Bitcoin, während andere von Grund auf neu entwickelt wurden.

Die erste Kryptowährung wurde 2009 von einer unbekannten Person (oder Gruppe) mit dem Namen „Satoshi Nakamoto“ eingeführt. Heute sind 18,8 Millionen Bitcoins im Umlauf, mit einer Marktkapitalisierung von 858,9 Dollar. Um eine Inflation oder Marktmanipulation zu verhindern, werden nur 21 Millionen Bitcoins ausgegeben.

Unter den Tausenden von Konkurrenten auf dem Kryptowährungsmarkt sind die „Altcoins“ am erfolgreichsten. Zu den beliebtesten Optionen gehören Ethereum, Cardano, Namecoin, Dogecoin und Litecoin. Der geschätzte Wert aller existierenden Kryptowährungen beläuft sich auf rund 1,8 Billionen US-Dollar, wobei Bitcoin etwa 46 % des Gesamtwerts ausmacht.

Vorteile

  • Eine der vielversprechendsten Eigenschaften von Kryptowährungen ist, dass Gelder zwischen zwei Parteien übertragen werden können, ohne dass eine dritte Partei (Bank, Bausparkasse, Regierung) erforderlich ist. Die Überweisungen werden stattdessen mit öffentlichen und privaten Schlüsseln gesichert.
  • Die Nutzer können ihre Kryptowährung jetzt in einer digitalen „Wallet“ aufbewahren. Diese Wallet hat einen öffentlichen und einen privaten Schlüssel, wobei der private Schlüssel verwendet wird, um Transaktionen zu unterzeichnen. Überweisungen können mit minimalen Gebühren abgewickelt werden, wodurch die von vielen Finanzinstituten erhobenen Gebühren vermieden werden können.

Nachteile

  • Kryptowährungen haben einen schlechten Ruf, weil sie für illegale Aktivitäten verwendet werden. Dazu gehören Steuerhinterziehung und Geldwäsche. Infolgedessen hat die Kryptowährung noch keine Unterstützung durch die breite Masse gefunden, die stattdessen lieber Fiat-Währungen als Krypto-Alternativen verwendet.
  • Nicht alle Kryptowährungen sind so privat, wie sie vorgeben zu sein. Die Bitcoin-Blockchain wurde zum Beispiel genutzt, um Kriminelle zu fangen und zu verfolgen. Das ist natürlich ein Vorteil, kann aber auch Zweifel bei Personen wecken, die einfach nur anonym bleiben wollen.

Kaufe Kryptowährung jetzt bei unserem bevorzugten Partner

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie funktioniert eine Kryptowährung?

Die meisten Kryptowährungen funktionieren ohne die Unterstützung einer Zentralbank oder Regierung. Das unterscheidet sie von Fiat-Währungen wie dem GBP und dem USD. Kryptowährungen haben stattdessen staatliche Garantien durch die Blockchain-Technologie ersetzt.

Kryptowährungen sind keine physischen Scheine oder Münzen, sondern nur in digitaler Form erhältlich. Sie sind virtuelle Token, deren Wert sich nach den Marktkräften und den Menschen richtet, die sie besitzen wollen. Es gibt schätzungsweise rund fünftausend Kryptowährungen, wobei Bitcoin mit rund 400 Milliarden US-Dollar 46 % des Wertes aller Kryptowährungen ausmacht. Auch andere Kryptowährungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit: Ethereum wird mit 73 Milliarden Dollar und Ripple mit 55 Milliarden Dollar bewertet.

Die meisten Kryptowährungen können mit herkömmlichem Bargeld (bekannt als Fiat-Währung) gekauft und dann zum Kauf von Waren oder Dienstleistungen im Internet verwendet werden. Kryptowährungen haben in jedem Land den gleichen Wert, so dass man mit ihnen handeln kann, ohne sich um Wechselkurse kümmern zu müssen. Da es nur eine begrenzte Anzahl von Währungen gibt, werden Kryptowährungen wie Bitcoin mit Vermögenswerten wie Gold verglichen.

Der größte Reiz von Kryptowährungen ist, dass man sie an Kryptobörsen handeln und kaufen kann, ähnlich wie an einer richtigen Börse. Außerdem werden sie immer praktischer, denn viele Händler und Plattformen (wie PayPal) akzeptieren Kryptowährungen inzwischen als Zahlungsmittel.

Wie man Kryptowährungen online kauft

Du kannst Kryptowährungen auf Plattformen kaufen, die als Börsen bekannt sind. Diese Kryptowährungsbörsen ermöglichen es dir, Kryptowährungen mit den meisten Fiatwährungen zu kaufen. Es gibt Hunderte von Börsen, aber zu den beliebtesten gehören Binance, Coinbase und Kraken. Hier erfährst du, wie du loslegen kannst.

  1. Eröffne ein Konto bei einer Börse deiner Wahl. Wenn du dich anmeldest, musst du dein Konto mit einem Identitäts- und Adressnachweis verifizieren. Das dauert normalerweise etwa 24 Stunden.
  2. Logge dich in dein Konto ein und stelle sicher, dass dein Konto gedeckt ist. Bei bestimmten Börsen wie Binance kannst du dein Bankkonto direkt anschließen. Suche nach der Kryptowährung, die du kaufen möchtest.
  3. Wähle die Anzahl der Token aus, die du für diese Währung kaufen möchtest, und klicke zum Abschluss auf „Kaufen“. Überprüfe dein Konto, um sicherzustellen, dass die Transaktion abgeschlossen wurde.

Top-Plattformen für den Kauf von Kryptowährung

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten

Wie man mit Kryptowährungen handelt

Der Handel mit Kryptowährungen ist ein beliebter Weg für Investoren, um bei Kurseinbrüchen Gewinne zu erzielen. Du kannst Kryptowährungen an den meisten bekannten Börsen handeln.

Stelle dazu sicher, dass du bereits Kryptowährung besitzt. Suche nach der Währung, in die du sie tauschen möchtest, und wähle die Anzahl der Token, die du kaufen möchtest.

Schließe die Transaktion ab und du besitzt jetzt eine neue Kryptowährung.