Bitcoin handeln: Mit Bitcoin-Handel Geld verdienen

Wenn du erfahren willst, wie du mit Kryptowährungen und Bitcoin handeln kannst, bist du hier am richtigen Ort. Auf dieser Seite erfährst du alles, was du darüber wissen musst. Für diejenigen, die mit Kryptohandel bereits vertraut sind, haben wir eine Liste der besten Bitcoin-Broker vorbereitet, während andere viele nützliche Infos in diesem Leitfaden finden.

Beste Bitcoin Trading-Broker

Hier findest du eine Tabelle mit den besten Bitcoin-Kryptobrokern, so dass du sofort mit dem Bitcoin-Handel beginnen kannst.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
4.5
Erste Transaktion frei
24/7 Kundendienst
Sofortig auszahlung

So kannst du mit Bitcoin handeln

Beim Handel mit Bitcoin solltest du unbedingt die folgenden Informationen kennen.

Was man für Trading mit Kryptowährungen braucht

Um mit dem Handel von Kryptowährungen zu beginnen, brauchst du einige Grundkenntnisse darüber, wie Online-Trading funktioniert. Es ist außerdem Zugang zu einer Plattform erforderlich, die dir Kryptohandel ermöglicht. Das sind zum Beispiel Kryptobörsen oder CFD-Plattformen.

Wo man mit Kryptowährungen handelt

Kryptowährungen werden auf verschiedenen Online-Plattformen gehandelt. Dazu gehören Kryptobörsen und CFD-Broker. Sehen wir uns einige der wichtigsten Unterschiede an.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kryptobörsen

Eine Kryptobörse ist eine Plattform, auf der man Kryptowährungen gegen andere Vermögenswerte wie Fiat-Geld (zum Beispiel Euro oder US-Dollar) oder andere digitale Währungen tauschen kann.

CFD-Broker

Ein CFD-Broker ermöglicht seinen Kunden den Handel mit Kryptowährungen über derivative Instrumente. Mit CFDs (Contracts for Difference) kannst du auf die Kursentwicklung einer bestimmten digitalen Währung spekulieren, ohne dass du sie überhaupt besitzt.

Lohnt es sich, mit Kryptowährungen zu handeln?

Die Antwort auf diese Frage hängt von dir und deinen Zielen ab. Wir schlagen vor, dass du recherchierst und dich gut informierst. Du solltest verschiedene Optionen ausprobierst, bevor du eine endgültige Entscheidung triffst. Dabei kannst du unsere Website nutzen, um dir bei dieser Entscheidung zu helfen. Wir haben all die Informationen, die du dafür brauchst. Denke daran, nur Geld zu investieren, das du dir auch leisten kannst zu verlieren.

Was ist der beste Weg, um als Anfänger mit Bitcoin zu handeln?

Der beste Weg, um als Anfänger mit Bitcoin zu handeln, ist die Nutzung einer CFD-Plattform.

Das liegt an der Tatsache, dass du

  • keine Kryptowährungen zu besitzen brauchst
  • ein höheres Maß an Flexibilität hast
  • auf Plattformen handelst, die in der Regel vollständig reguliert und sicher sind

Sobald du dich mit diesen Plattformen vertraut gemacht hast, kannst du dich langsam an die Nutzung einer Kryptobörse herantasten.

Wie man bei einem Kryptobroker Bitcoin handeln kann

Wenn du Bitcoin über einen Broker handeln willst, musst du ein Konto bei einem Broker eröffnen. Du solltest die Sicherheit, Gebühren und andere Aspekte berücksichtigen, bevor du deine endgültige Wahl triffst. Hier sind jedoch die drei Schritte, die du unternehmen kannst, um noch heute mit dem Bitcoin-Handel zu beginnen.

  1. Registriere dich bei dem Kryptobroker deiner Wahl.

Die Anmeldung bei einem Kryptobroker ist ein einfacher Prozess. Normalerweise brauchst du nur deine E-Mail-Adresse, Passwort sowie Benutzernamen einzugeben. Bedenke, dass einige Kryptobroker zusätzliche Unterlagen verlangen, um deine Identität zu bestätigen. Informiere dich zuerst über die Reputation des Kryptobrokers. So kannst du herausfinden, ob es in der Vergangenheit irgendwelche Probleme gab, um seine Sicherheit zu beurteilen.

  1. Zahle Geld auf dein Guthaben ein.

Wenn du ein Konto beim Kryptobroker erfolgreich eingerichtet hast, musst du im nächsten Schritt Geld einzahlen. Dafür musst du deine bevorzugte Zahlungsmethode auswählen. Viele Kryptobroker akzeptieren zum Beispiel Kreditkarten, Debitkarten, PayPal, Banküberweisungen. Sobald Geld auf deinem Guthaben ist, kannst du zum nächsten Schritt übergehen.

  1. Plane deine Handelsstrategie.

Als Nächstes musst du dir überlegen, wie deine Handelsstrategie aussehen soll. Wenn du dich an einen Plan hältst, kannst du das Beste aus deinem Bitcoin-Handel herausholen. Wir erklären die vier wichtigsten Strategien, die du in Betracht ziehen kannst.

  • Day-Trading – Hier geht es im Wesentlichen darum, eine Position am selben Tag zu eröffnen und zu schließen. Die Erwartung ist, dass der Bitcoin-Token innerhalb eines Tages im Wert steigt. Du musst lernen, wie man Charts liest und technische Analysen durchführt, so dass du Profit daraus schlagen kannst.
  • Swing-Trading – Das ist eine kurzfristige Handelsstrategie, die aber im Vergleich zum Day-Trading einen längeren Zeitrahmen hat. Dabei hältst du deine Position über einen Zeitraum von einem Tag oder mehreren Tagen. Die Absicht ist nachwievor, dass du von den Kursschwankungen profitierst.
  • Scalping – Bei dieser Strategie nutzt du im Wesentlichen die Ineffizienzen des Marktes aus, mit dem Ziel, wiederholt kleinere Gewinne zu erzielen. Die beiden häufigsten Arten von Scalping sind Arbitrage und Spread-Scalping.
  • Mit Bitcoin automatisch handeln – Das ist eine Form des Bitcoin-Handels, die durch einen Algorithmus oder einen „Trading-Bot“ durchgeführt wird. Sei vorsichtig, wenn du auf Tradings-Bots stoßt, die unglaubliche Gewinne versprechen. Wie immer gilt: Wenn es zu gut klingt, um wahr zu sein, dann sollte man die Finger davon lassen.
  1. Platziere deinen ersten Trade.

Sobald du dein Konto eingerichtet, Geld darauf eingezahlt und deine bevorzugte Handelsstrategie ausgewählt hast, kannst du mit dem Bitcoin-Handel beginnen.

Jeder Kryptobroker kann ein etwas anderes System haben, aber die meisten sind sehr ähnlich.

Wähle einfach Bitcoin aus und platziere deinen Handelsauftrag. Du wirst danach zu einem weiteren Menü weitergeleitet, in dem du Leverage auswählen kannst. Denke daran, dass mit dem Handel ein Spread verbunden ist, und mit diesen Spreads verdienen die Broker ihr Geld. Wenn du erfolgreich sein willst, musst du tief in die Sache eintauchen und so viel wie möglich analysieren.

Wie man über eine Kryptobörse mit Bitcoin handeln kann

Es gibt viele Kryptobörsen, die Größten ermöglichen dabei den Handel mit Bitcoin & einer Vielzahl von Krypto-Token. Hier erfährst du, wie du loslegen kannst:

  1. Entscheide zuerst, welche Kryptobörse du nutzen willst.

Der erste Schritt, den du machen musst, ist die Auswahl einer richtigen Kryptobörse. Es handelt sich dabei um eine Plattform, an der du Kryptowährungen für Fiat-Währungen wie Euro oder USD kaufen kannst. Wenn du zum Beispiel in Deutschland lebst, solltest du nach einer Kryptobörse suchen, die das Handelspaar BTC/EUR anbietet.

  1. Registriere dich oder melde dich in deinem Konto an.

Als Nächstes richtest du dein Konto ein. Dazu musst du in der Regel deine E-Mail-Adresse, ein Passwort und einen Benutzernamen angeben. Es kann jedoch sein, dass du aus regulatorischen Gründen zusätzliche Unterlagen zu deiner Person übermitteln musst.

  1. Wähle aus, welche Kryptowährungen du halten und traden willst.

Du musst nun entscheiden, welche Kryptowährungen du halten und welche du handeln möchtest. Die Kryptowährungen werden in Paaren gehandelt, also zum Beispiel BTC/EUR oder ETH/USD. Außerdem gibt es Kryptopaare wie BTC/ETH. Falls du in der ganzen Sache neu bist, ist es am besten, wenn du Krypto-Token mit Fiat-Geld kaufst. Stelle sicher, dass du eine Marktanalyse durchführst. So kannst du herauszufinden, in welche Coins du zuerst investieren soltlest.

  1. Platziere deinen Trade.

Wenn es darum geht, deinen Handel zu platzieren, stehen verschiedene Arten von „Order“ zur Auswahl. Als Anfänger solltest du die wichtigsten davon kennen.

  • Kauf-Order – Das ist der Kaufauftrag. Hier geht es darum, eine oder mehrere Kryptowährungen zu kaufen.
  • Verkauf-Order – Das ist ein Auftrag, bei dem du deinen Bitcoin-Handel schließt, indem du entweder deine Position einlöst. Du willst dabei entweder einen Gewinn erzielen oder deine Verluste reduzieren.
  • Put oder Call – Wenn du Optionen verwendest, kannst du darauf wetten, dass der Bitcoin-Kurs steigt (Call-Order) oder dass er fällt (Put-Order).
  • Markt-Order – Das ist ein Auftrag, den du erteilst, wenn du Bitcoin zum aktuellen Marktkurs an der von dir gewählten Kryptobörse kaufen möchtest.
  • Limit Order – Du kannst diese Option nutzen, wenn du Bitcoin kaufen möchtest. Aber nur bereit bist, einen bestimmten Preis zu zahlen. Du legst im Wesentlichen einen Preis fest und stellst sicher, dass du keine Bitcoin-Token kaufst, die über dem von dir festgelegten Betrag liegen.
  • Stop-Loss-Order – Mit diesem Auftrag kannst du Kryptowährungen kaufen und deinem Konto mitteilen, dass die Coins verkauft werden sollen, wenn der Wert auf einen bestimmten Betrag fällt. Falls BTC beispielsweise um 15 % fällt, wird dein Konto die Bitcoin automatisch handeln, also verkaufen, um deine Verluste zu begrenzen.
  1. Erhalte deine Coins.

Sobald du deinen Bitcoin-Handel platziert hast, solltest du die Bitcoins auf deinem Guthaben sehen. Was du als Nächstes tust, bleibt dir überlassen. Vielleicht möchtest du anschließend deine Token aus Sicherheitsgründen in eine private Wallet übertragen.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
4.5
Erste Transaktion frei
24/7 Kundendienst
Sofortig auszahlung

Welche alternativen Möglichkeiten gibt es, Bitcoin zu kaufen?

Es gibt alternative Methoden, mit denen du Bitcoin kaufen kannst. Dazu gehören zum Beispiel Kryptobroker, Peer-to-Peer (P2P)-Marktplätze, dezentrale Kryptobörsen und Bitcoin-Geldautomaten. Es lohnt sich, sie alle auszuprobieren. Dadurch kannst du herausfinden, welche Methode die beste für dich ist.

Fazit, wenn du mit Bitcoin handeln möchtest

Der Handel mit Bitcoin erfordert eine Menge Recherche, wenn du dauerhaft profitabel bleiben willst. Ich hoffe, dass du durch diesen Artikel nun ein besseres Verständnis dafür hast, wie das Ganze funktioniert. Es gibt zahlreiche Broker, Kryptobörsen sowie alternative Methoden für Bitcoin-Trading. Angesichts der Tatsache, dass die Kryptowährung die Nummer eins nach Marktkapitalisierung, kannst du über ein paar Sachen sicher sein. Zum Beispiel wirst du immer einen Ort findest, an dem du mit Bitcoin handeln kannst. Und dass es BTC die erste Wahl für Neueinsteiger bleibt. Aufgrund der langen Geschichte von Bitcoin als erste Kryptowährung der Welt, solltest du lieber erst mit Bitcoin handeln, bevor du es mit anderen Coins versuchst.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich mit PayPal Geld einzahlen & mit Bitcoin handeln?

Bei vielen Brokern und Kryptobörsen ist es tatsächlich möglich, dass du Geld über PayPal einzahlst.

Kann ich mit einer Kredit- oder Debitkarte Geld einzahlen & mit Bitcoin handeln?

Das hängt davon ab, wie die Regeln dem jeweiligen Kryptobroker oder der jeweiligen Kryptobörse sind. Aber die meisten solcher Plattformen akzeptieren Kartenzahlungen.

Kann ich Geld per Banküberweisung einzahlen & mit Bitcoin handeln?

Das hängt von dem Broker oder der Kryptobörse ab, für die du dich entscheidest. Es gibt dabei sehr viele Plattformen, die diese Möglichkeit bieten. Allerdings musst du das Geld zunächst von der Bank auf dein Handelskonto einzahlen und kannst erst dann Kryptowährungen kaufen.

Werde ich beim Handel mit Bitcoin Geld verlieren?

Beim Bitcoin-Handel besteht die Gefahr, dass du Geld verlierst. Doch je mehr du dich mit Kryptowährungen und verschiedenen Handelsmethoden beschäftigst, desto besser sind deine Erfolgschancen.

Ist Handel mit Bitcoin sicher?

Das kann man leider nicht definitiv beantworten. Wenn man mit etwas Geld verdienen kann, kann man auch Geld verlieren. Der Handel mit Kryptowährungen ist insofern sicher, als die Kryptobroker und Börsen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um das Risiko eines Diebstahls zu verringern.

Was sind die Handelszeiten auf dem Bitcoin-Markt?

Bitcoin und andere Kryptowährungen werden von einem Blockchain-Netzwerk betrieben, so dass sie immer online sind.

Funktioniert der Handel mit Bitcoin auch über mein Handy?

Es gibt zahlreiche Kryptobroker und Börsen, die mobile Anwendungen anbieten, so dass du auch unterwegs Bitcoin handeln kannst.

Ist es einfach, meine Gewinne abzuheben?

Das hängt von der Plattform ab, die du letztendlich nutzt. Auszahlungen sind in der Regel ein einfacher Vorgang. Allerdings kann es je nach Auszahlungsweg ein paar Tage dauern, bis du dein Geld bekommst.