Wo kann ich Bitcoin kaufen? Hier erfährst Du alles darüber

Bitcoin war die erste Kryptowährung der Welt. Sie wurde 2009 als digitale Währung eingeführt, mit deren Hilfe man Geld ohne eine Regierung oder Bank transferieren konnte. Heute ist Bitcoin die wertvollste aller Kryptowährungen.

In diesem Artikel erfährst du, was es mit dieser Technologie auf sich hat und wie du im Jahr 2021 Bitcoin kaufen kannst.

Beste Plattformen, auf denen man 2021 Bitcoin kaufen kann

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten

Was ist Bitcoin?

Bitcoin war die Kryptowährung, mit der die Krypto-Revolution begann. Zum ersten Mal in der Geschichte konnten Einzelpersonen Geld außerhalb der Kontrolle einer Bank schaffen und verwalten. Aber was genau ist Bitcoin? Und wie hat er die digitale Wirtschaft so stark beeinflusst?

Einfach ausgedrückt: Bitcoin ist ein Software-Protokoll. Du interagierst jeden Tag mit Software-Protokollen, wenn du online bist. So ermöglicht zum Beispiel das HTTP-Protokoll Webservern, angeforderte Webinhalte zu liefern. Bei Bitcoin geht es nicht um Webinhalte: Mit diesem Protokoll können Computern mit installierter Software die s.g. Blockchain (eine Datenbank) verwalten und bestimmte Regeln durchzusetzen, die den Daten einen Geldwert verleihen – und zwar in Form von Bitcoins. Das sind die wichtigsten Technologien bei Bitcoin:

Public-Key-Kryptografie

Die Wallet-Software stellt den Nutzern einen öffentlichen (Public Key) und einen privaten Schlüssel (Private Key) zur Verfügung. Mit dem öffentlichen Schlüssel prüft das Protokoll, ob man in Besitz von Bitcoins ist. Der private Schlüssel funktioniert wie ein Passwort. Öffentliche Schlüssel können weitergegeben werden. Deinen privaten Schlüssel sollte man sicher aufbewahren und niemandem zeigen.

Peer-to-Peer-Netzwerke

Ein Computer, auf dem die Software läuft, überprüft die Transaktionen. Diese Computer, auch Nodes genannt, stellen die Einhaltung der richtigen Protokolle sicher. Spezialisierte Nodes, so genannte Miner, konkurrieren dann um das Recht, Transaktionen zu Blöcken zusammenzufassen. Diese werden dann zu der Blockchain hinzugefügt.

Als Bitcoin auf den Markt kam, war das Netzwerk auf 21 Millionen Bitcoins begrenzt. Die dahinter stehende Blockchain hält die Geschichte des Netzwerks fest. Die Nodes dienen ihrer Bestätigung. Das macht Bitcoin einzigartig, da niemand die Daten frei kopieren und verändern kann. Dadurch ist Bitcoin im Gegensatz zu den meisten frei kopierbaren und veränderbaren digitalen Daten absolut einzigartig.

Im September 2021 hatte Bitcoin eine Marktkapitalisierung von 868.451.886.062 US-Dollar. 18,8 Millionen Bitcoin-Token waren im Umlauf. Die vollständig analysierte Marktkapitalisierung beträgt 968.230.673.538 $ und das maximale Angebot an Token liegt bei 21 Millionen. Ein Bitcoin-Token kostet derzeit 46.128,06 $ und erreichte im April 2021 ein Allzeithoch von 64.863,10 $.

Vorteile

  • Bitcoin ist die bekannteste Kryptowährung der Welt. Sie wird für Transaktionen verwendet und von großen Unternehmen wie PayPal akzeptiert. Aufgrund seines guten Rufs ist Bitcoin auch die vertrauenswürdigste Kryptowährung. Sie wird von vielen Anlegern als gute Investition angesehen.

Nachteile

  • BTC wurde 2021 von Elon Musk wegen des hohen Stromverbrauchs der Bitcoin-Schürfer kritisiert. Unmittelbar danach verlor Bitcoin erheblich an Wert. Viele Investoren glauben, dass Ethereum eines Tages die meistgenutzte Kryptowährung der Welt werden kann.

Kaufe Bitcoin jetzt bei unserem bevorzugten Partner

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie funktioniert Bitcoin?

Bitcoin wurde als Transaktionsmittel entwickelt. Er kann von einer Person an eine andere übertragen werden, ohne dass ein Vermittler nötig ist. Das s.g. Ledger (von engl. Kassenbuch) wird von Nodes geführt, die einen Anreiz haben, die Regeln des Protokolls zu befolgen. Um das Ledger zu manipulieren, müssten sie über ein Drittel aller Mining-Software kontrollieren. Dann wären sie der größte Miner der Welt und ein Angriff auf das Netzwerk würde ihnen nichts nützen.

Aufgrund des hohen Wertes von Bitcoin ist das Mining extrem teuer. Bei anderen Kryptowährungen eignen sich auch normale Computer für das Mining. Bitcoin-Schürfer dagegen brauchen spezielle Hardware und billigen Strom, um neue Blöcke vorzuschlagen. Daher können nicht alle BTC schürfen. Laut globalen Stromstatistiken ist die Rechenleistung, die für das Mining von Bitcoin benötigt wird, inzwischen größer als die der Google-Rechenzentren. Das macht das Bitcoin-Protokoll extrem leistungsfähig und ökonomisch unpraktisch zu manipulieren.

Wie Bitcoin kaufen online funktioniert

Bitcoin ist die weltweit beliebteste Kryptowährung, die sich an jeder Kryptobörse kaufen lässt. Die beliebtesten Optionen für Investoren sind Binance und Coinbase, aber es gibt auch Hunderte andere Anbieter. Hier erfährst du, wie du Bitcoin kaufen kannst.

  1. Eröffne und verifiziere dein Konto bei der Kryptobörse deiner Wahl. Wenn du bereits ein Konto hast, melde dich an.
  2. Stelle sicher, dass du ausreichend Geld auf dem Guthaben hast. Suche nun nach Bitcoin (BTC) und wähle die Währung aus. Jetzt kannst du eingeben, wie viele Bitcoin Token du kaufen möchtest.
  3. Klicke auf „Kaufen“, um die Transaktion abzuschließen. Dein Geld wird für BTC getauscht. Deine Token siehst du nur in deiner Wallet bei der Kryptobörse.

Top-Plattformen für den Kauf von Bitcoin

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten

Wie man mit Bitcoin handelt

Bitcoin ist die meistgehandelte Kryptowährung der Welt. BTC kann zum Kauf der meisten Altcoins verwendet werden und ist die beliebteste Option für den Handel auf Binance. Hier erfährst du, wie auch du in Handel mit Bitcoin einsteigen kannst.

  • Benutze Binance, um Bitcoin zu kaufen. Die Kryptowährungen in deinem Besitz findest du in deiner Binance-Wallet.
  • Suche nach der Kryptowährung, die du kaufen möchtest. Wähle BTC, um sie zu kaufen.
  • Klicke auf „Handeln“, um deine BTC-Token gegen die von dir gewählte Kryptowährung zu tauschen. Diese wird in Kürze in deiner Wallet erscheinen.