So kannst du Bitcoin mit Kreditkarte kaufen

Die Verwendung einer Kreditkarte zum Kauf von Bitcoin ist weit verbreitet. Viele Krypto-Plattformen akzeptieren Kreditkarten, der Zahlungsvorgang läuft dabei relativ einfach ab.
In diesem Artikel erklären wir, wie du Bitcoin mit Kreditkarte kaufen kannst. Dabei gehen wir auf verschiedene Methoden, Tipps sowie Vor- und Nachteile der Verwendung von Kreditkarten ein.

Beste Plattformen, auf denen man 2021 Bitcoin kaufen kann

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten

Was ist eine Kreditkarte?

Kreditkarten werden von Finanzinstituten ausgegeben und für den Kauf von Waren und Dienstleistungen bei Händlern verwendet. Die Aussteller von Kreditkarten haben sich in den letzten Jahren mit dem Problem der Rückbuchungen auseinandergesetzt. Das führte dazu, dass die meisten Kryptobörsen Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptieren.

Kryptobörsen akzeptieren Kreditkarten von Visa und Mastercard. Andere Karten wie Discovery kann man nur an manchen Börsen verwenden.
Einige Banken schränken die Transaktionen ein, wenn ihre Kunden Bitcoin mit Kreditkarte kaufen. Andere Banken betrachten Käufe von Kryptowährungen als s.g. „Barvorschüsse“. Das bedeutet:

  1. Die Karte wird mit einem höheren Zins belastet
  2. Es gibt keine tilgungsfreie Zeit, da die Zinsen sofort berechnet werden
  3. Es wird eine Vorschussgebühr von etwa 3 % auf den Gesamtbetrag erhoben
  4. Bei Barvorschüssen lassen sich keine Sonderangebote in Anspruch nehmen.

Es ist ganz wichtig, dass du nur seriöse Kryptobörsen nutzt, wenn du Bitcoin mit Kreditkarte kaufen willst. Zwielichtige Plattformen könnten darauf aus sein, deine Kreditkartendaten zu stehlen.

Bei seriösen Kryptobörsen liegen die Gebühren für Kreditkartenkäufe zwischen 1 % und 5,9 %.

Im Folgenden erklären wir die Vor- und Nachteile bei der Verwendung einer Kreditkarte zum Kauf von Bitcoin.

Vorteile

  • Schnelligkeit: Kreditkarten sind für schnelle Abwicklung bekannt. Die Transaktionen dauern höchstens eine Stunde im Vergleich zu Banküberweisungen, die 3-10 Tage in Anspruch nehmen. Durch schnelle Transaktionen kannst du Bitcoin manchmal günstiger kaufen.
  • Geringe Kreditkartengebühren: Die Plattformen senken kontinuierlich ihre Gebühren. Da Rückbuchungen kein Thema mehr sind, ist das Risiko bei Verwendung von Kreditkarten für Tauschbörsen drastisch gesunken.
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Verwendung einer Kreditkarte ist einfach und praktisch für die Einzahlung auf dein Guthaben.
  • Sicherheit: Es gibt verschiedene Schutzmaßnahmen seitens des Kartenausstellers und der Kryptobörse.

Nachteile

  • Limits: Viele Börsen haben ein Limit dafür festgelegt, wie viel du mit deiner Kreditkarte kaufen kannst. Das ist bei Banküberweisungen anders.
  • Einschränkungen der Bank: Einige Banken lassen die Transaktion nicht zu, wenn du mit Kreditkarte Bitcoin kaufen willst.
  • Datenschutz: Die Börsen verlangen von dir, dass du persönliche Daten angibst und mit Dokumenten bestätigst. Dadurch musst du deine persönlichen und finanziellen Daten offenlegen.

Kaufe Bitcoin jetzt bei unserem bevorzugten Partner

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie funktioniert Bitcoin?

Bitcoin ist eine dezentrale digitale Peer-to-Peer-Währung. Sie wird auf der ganzen Welt für Zahlungen verwendet.

Transaktionen mit Bitcoins werden in einem öffentlichen Register (s.g. Blockchain) gespeichert. Die Blockchain unterliegt keiner zentralen Kontrolle. Aufzeichnungen in der Blockchain lassen sich nicht ändern.

Wie du Bitcoin mit Kreditkarte kaufen kaufst

Es gibt mehrere Plattformen, die du nutzen kannst, um Bitcoin zu kaufen.

  1. Kryptobörsen
  2. Peer-to-Peer-Börsen (P2P)

Kryptobörsen und Broker

Beachte Folgendes, bevor du ein Konto bei einem Broker oder einer Börse eröffnest:

  1. Verifikation – Einige Börsen haben langwierige Prozesse zur Überprüfung der persönlichen Daten. Andere verlangen einen Identitäts- und Adressnachweis.
  2. Zahlungsmethode – Prüfe, ob die Plattform Kreditkarten akzeptiert.

Schritt 1: Registriere ein Benutzerkonto bei einer Kryptobörse oder einem Broker

Dazu musst du deine Daten eingeben, das Benutzerkonto aktivieren und auf die Verifizierung warten. Einige Plattformen bieten nach der Kontoeröffnung eine Wallet an. Beachte, dass einige Börsen in Deutschland oder anderen Ländern nicht zugänglich sind.

Schritt 2 (optional): Lade eine Wallet herunter, in der du deine Bitcoin-Token speichern kannst. Es gibt s.g. Hot Wallets und Cold Wallets. Einige gute Beispiele sind Exodus, Ledger Nano X/S, Edge und Trezor.

Schritt 3: Fülle dein Guthaben auf. Dazu musst du deine Kreditkarte mit der Börse verknüpfen.

Bei der Einzahlung ist es oft flexibel, ob du sie vor oder während des Kaufs machst.
Im letzteren Fall gibst du die Kartendaten einfach beim Kaufvorgang ein und der Bitcoin-Kauf ist damit gedeckt.

Schritt 4: Wähle Bitcoin als die Kryptowährung, die du kaufen möchtest. Gib den gewünschten Betrag ein. (Dabei siehst du die Höhe der zu erhaltenden Bitcoin-Menge und die Transaktionsgebühren). Klicke auf „Bitcoin kaufen“

Schritt 4: Bestätige den Kauf

Bestätige die Transaktionsdetails und gib die Zahlung frei.

Nach dem Kauf ist es nicht ratsam, Bitcoin in der Wallet an der Kryptobörse oder beim Broker zu lassen. Übertrage sie in die Wallet, die du heruntergeladen hast.

Zu den seriöseren Kryptobörsen und Brokern gehören Coinbase, eToro, Luno und Wirex.

Peer-to-Peer (P2P) Marktplätze

P2P-Plattformen sind Marktplätze, die Verkäufer/innen und Käufer/innen zusammenbringen. Schon bevor du dich anmeldest, lassen sich einige der Angebote durchstöbern, bei denen du Bitcoin mit Kreditkarte kaufen kannst.

Schritt 1: Registriere ein Benutzerkonto auf der P2P-Plattform deiner Wahl und schließe den Verifizierungsprozess ab

Schritt 2: Suche nach Anbietern, die Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptieren. Prüfe, ob die Menge an Bitcoin und der Preis deinen Wünschen entsprechen

Schritt 3: Überprüfe die Bedingungen

Schritt 4: Die meisten Marktplätze haben eine Chat-Funktion. Vereinbare alle zusätzlichen Details mit dem Verkäufer

Schritt 5: Überweise Geld von deiner Kreditkarte auf das Konto des Verkäufers

Schritt 6: Nach der Zahlung werden die Bitcoins aus dem Treuhandkonto freigegeben. Das geschieht, sobald der Verkäufer den Zahlungseingang bestätigt

Einige renommierte Peer-to-Peer-Börsen sind:

  • LocalBitcoins
  • Paxful

Top-Plattformen für den Kauf von Bitcoin

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten