cryptomonday.de
StartseiteFetchFetch kaufen: So geht's 2022

Fetch kaufen: So geht's 2022

Zuletzt aktualisiert am 13th May 2022
Hinweis

Fetch kombiniert künstliche Intelligenz (KI) mit Blockchain in der Hoffnung, eine vierte industrielle Revolution zu schaffen. Die Idee entstand aus dem Wunsch, KI-basierte Systeme wie Googles Home Hub zu dezentralisieren.In diesem Leitfaden erklären wir, wie du im Jahr 2021 Fetch kaufen kannst und was diese Kryptowährung mit auf sich hat.

Beste Plattformen, auf denen du Fetch kaufen kannst

In diesem Abschnitt listen wir einige der besten Kryptobörsen und Kryptobrokern auf, bei denen du im Jahr 2022 Fetch kaufen kannst.

1
Binance
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7

Hier kannst du Fetch kaufen

Was ist Fetch?

Fetch wurde im Februar 2019 auf dem Binance Launchpad gestartet. Diese digitale Währung hat eines der größten Ziele auf dem Kryptomarkt: die technologische Konvergenz der vierten industriellen Revolution zu unterstützen. Die Kryptowährung basiert auf einer Kombination aus zwei modernen Technologien, KI und Blockchain. Die Idee dahinter ist die Dezentralisierung von KI-basierten Systemen, die auf der ganzen Welt verbreitet sind. Das Team ist der Meinung, dass normale Menschen ihre Daten nicht mit Unternehmen teilen müssen, um deren Dienste zu nutzen.

Obwohl erst 2019 gestartet, begann die Geschichte von Fetch bereits 2017, als zwei britische Unternehmen, Itzme AI und uVue sich zusammengeschlossen hatten. Das Projekt wurde später von der Plattform Binance Launchpad aufgegriffen, die den Verkauf des Tokens organisierte. Innerhalb von 10 Sekunden kamen so 6 Millionen Dollar zusammen. Die Plattform verwendet nun einen eigenen FET-Token, der auf Ethereum ausgegeben wird.

Zukunftsaussichten

Fetch.AI will der Baustein eines zukünftigen dezentralen digitalen Datenmarktplatzes sein. Um es zu erreichen, erledigen anstatt der Fetch-Nutzer die KI-Technologien den Großteil der Aufgaben. Die Technologien fungieren als „Software-Agenten“ und rationalisiert die Verwendung von nutzergenerierten Daten.

Langfristig hofft Fetch, alle zentralisierten Systeme zu ersetzen, die mit Daten zu tun haben. Dazu gehört alles, vom Online-Kauf eines Produkts bis zur Buchung eines Hotelzimmers. Die Entwickler glauben, dass ein offenes, dezentrales System eine bessere Zusammenarbeit in der entstehenden maschinellen Wirtschaft ermöglicht. Ihre Software-Agenten werden in der Lage sein, autonome Transaktionen durchzuführen. Damit können sie Geräte, die von ihnen angebotenen Dienstleistungen und einzelne Nutzer ersetzen. Künstliche Intelligenz kann man nutzen, um Entscheidungsprozesse für sich selbst und die Fetch-Nutzer zu treffen. Diese Nutzer können dabei Einzelpersonen, Unternehmen und staatlichen Stellen sein.

Im August 2021 hatte Fetch eine Marktkapitalisierung von 397.527.639 $, 746 Millionen Token waren dabei im Umlauf. Das Gesamtangebot der Token beläuft sich auf 1,15 Milliarden. Die vollständig analysierte Marktkapitalisierung beträgt 622.078.573 US-Dollar. Wer Fetch kaufen möchten, muss für einen Token ca. 0,53 $ bezahlen. Ihren Höchststand erreichte die Währung im März 2021 mit 0,82 $.

Vorteile

  • Fetch AI wurde in den Binance Launchpad Projects Club aufgenommen. Das bedeutet, dass die Währung ein großes Potenzial auf dem Markt hat und ein großer Gewinn für Investoren sein könnte.

  • Die Idee hinter Fetch ist revolutionär. Die meisten Kryptounternehmen denken groß, aber Fetch hat das auf die nächste Stufe gehoben. Sollte es dem Unternehmen gelingen, ein wichtiger Akteur in der digitalen Revolution zu werden, könnte es in Zukunft viel wert sein.

Nachteile

  • Der FET-Token hat nicht wirklich einen Nutzen. Selbst im ursprünglichen wissenschaftlichen Paper steht, dass Fetch kein Potenzial hat, im Wert zu steigen. Das ist ein großes Problem für Investoren und macht die Währung riskant für alle Investoren, die Fetch kaufen.

Wie funktioniert Fetch?

Fetch hat für seine Plattform eine eigene mehrschichtige Architektur entwickelt. Insgesamt werden drei Ebenen verwendet, die alle zusammenarbeiten, um die Ziele der Plattform zu erreichen. Die erste Schicht besteht aus autonomen Wirtschaftsagenten (AEAs). Sie tragen dazu bei, dass die Informationen geschützt werden. Die zweite Ebene ist das Open Economic Framework (OEF). Diese Schicht wird durch den zugrunde liegendes Ledger untermauert. Dieses Ledger beherbergt die plattformeigene Währung FET und ein dezentrales Transaktionssystem. Die dritte Ebene ist der Fetch Smart Leger. Diese Schicht befasst sich mit Reputation, Vertrauen und Intelligenz, um die Integrität des Systems zu verwalten. Sie ist ein wichtiger Teil des Fetch-Wertangebots, da sie die Marktintelligenz verwaltet, auf die Agenten zugreifen müssen. Sie nutzt maschinelles Lernen, um herauszufinden, welche Märkte mit anderen interagieren und wie sie das tun.

Wie kann ich Fetch online kaufen?

Fetch kann mit Kryptowährungen an den meisten beliebten Kryptobörsen gekauft werden. Binance und Coinbase sind die beiden beliebtesten Optionen.

  1. Beginne damit, ein Benutzerkonto auf einer Kryptobörse einzurichten. Wenn es dein erstes Konto ist, musst du dein Profil verifizieren.

  2. Stelle sicher, dass dein Konto gedeckt ist und kaufe Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH).

  3. Suche nach Fetch (FET) und wähle die Anzahl der Token, die du kaufen möchtest. Klicke auf „Handeln“ und deine Transaktion ist abgeschlossen. Du kannst deine Wallet überprüfen, um sicherzugehen, dass die Transaktion erfolgreich war.

Wie man Fetch handelt

Wenn es um den Handel geht, sind die Möglichkeiten bei Fetch begrenzt. Da der Token außerhalb der Plattform kaum Anwendung findet, ist er unter den Anlegern keine gängige Option. Hinzu kommt, dass der Handel auf einige wenige Token beschränkt ist. Daher ist der Handel mit FET nur auf Binance beschränkt, aber selbst auf dieser Krypto-Plattform ist er nicht sehr beliebt bei Anlegern.

Khashayar Abbasi

Khashayar Abbasi

Kash entdeckte Bitcoin im Jahr 2014 und hat seitdem unzählige Stunden damit verbracht, die verschiedenen Anwendungsfälle von Kryptowährungen zu erforschen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in International Relations und ist seit fast einem halben Jahrzehnt als Autor in der Finanzbranche tätig. In seiner Freizeit fotografiert Kash gerne, fährt Rad und läuft Schlittschuh.