cryptomonday.de
StartseiteDogecoinDogecoin kaufen: So geht's 2022

Dogecoin kaufen: So geht's 2022

Zuletzt aktualisiert am 13th May 2022
Hinweis

Dogecoin oder DOGE ist eine beliebte Kryptowährung, die im Jahr 2013 ins Leben gerufen wurde. Im Jahr 2021 ist der Dogecoins-Wert innerhalb eines kurzen Zeitraums phänomenale angestiegen, so dass man ihn kaum mehr ignorieren kann. In diesem Leitfaden erhältst du Antworten auf die Fragen: Wie kaufe ich Dogecoin? Wo kann man Dogecoin kaufen und verkaufen?

Wir zeigen dir auch, welche Plattformen sich für den Kauf und Verkauf von DOGE am besten eignen. Du wirst auch den Unterschied zwischen Dogecoin kaufen und handeln kennenlernen und wie du diese Kryptowährung aufbewahren kannst.

Im Jahr 2022: Wo kann man Dogecoin kaufen und verkaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du im Jahr 2022 Dogecoin kaufen und verkaufen kannst. Aber einer der zuverlässigsten Wege ist der über Krypto-Broker.

Krypto-Broker erleichtern Transaktionen. Außerdem kannst du mit ihnen sicherer und reibungsloser in Dogecoin investieren. Wir haben eine Liste mit den besten Krypto-Plattformen zusammengestellt, an denen du Dogecoin kaufen oder verkaufen kannst.

1
eToro
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Eightcap
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten
4
Binance
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7
5
Paybis
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
5
Erste Transaktion frei
24/7 Kundendienst
Sofortig auszahlung

Was ist der Unterschied: Dogecoin kaufen oder handeln / traden?

Je nachdem, ob du Dogecoin kaufen oder handeln bzw. traden willst, sind das zwei völlig unterschiedliche Konzepte. Sie haben aber auch viele Gemeinsamkeiten. Im Folgenden haben wir einige der wichtigsten Unterschiede herausgearbeitet:

  • Eigentum: Du musst Dogecoin kaufen, wenn du den digitalen DOGE-Token auch tatsächlich besitzen willst und langfristig investieren möchtest. Beim Handel hingegen kannst du kurzfristig in Dogecoin investieren und spekulierst einfach auf die Preise. Dafür musst du DOGE gar nicht tatsächlich besitzen. Dies kannst du tun, indem du Handelsinstrumente wie CFDs nutzt.

  • Bezahlung: Für jede gekaufte Einheit DOGE zahlst du den vollen Dogecoins-Wert. Beim Handel bzw. Trading musst du jedoch nur einen kleinen Teil deines Geldes einsetzen. Dies verleiht dir eine so genannte Hebelwirkung (Leverage), wenn der Preis steigt. Du hast so die Möglichkeit mit wenig Geld viel zu verdienen. Im Gegensatz zu Investoren zahlen Händler Gebühren für Transaktionen.

  • Steuern: Im Gegensatz zu Käufern zahlen Händler keine Kapitalgewinne auf Gewinne aus dem DOGE-Handel.

  • Transaktion: Du kannst Dogecoin kaufen und anschließend in einer digitalen Wallet aufbewahren, um die DOGE-Token später beim Trading an einer Krypto-Börse einzusetzen.

Wie kann ich Dogecoin kaufen im Jahr 2022?

Du kannst ganz einfach Dogecoin kaufen, wenn du bereits mit dem Kauf anderer Kryptowährungen vertraut bist. Dies ist der Fall, wenn z.B. in Bitcoin investieren für dich nichts Neues ist. Obwohl du DOGE auf den größten Krypto-Börsen finden kannst, ist diese Währung nicht überall verfügbar. Daher musst du möglicherweise eine neue DOGE-Wallet anlegen oder dich an einer anderen Krypto-Börse registrieren.

Wo kann man Dogecoin kaufen? In der folgenden Anleitung erklären wir dir Wo & Wie du das am besten tun kannst:

  • Schritt 1: Finde eine Krypto-Börse. Du hast bereits eine DOGE-Wallet gefunden, die Dogecoin unterstützt. Nun musst du dich für eine Krypto-Börse entscheiden, wo du mit Dogecoin handeln kannst. Wenn du Dogecoin kaufen willst, solltest du sicherstellen, dass die Börse an deinem Wohnort gesetzlich zugelassen ist. Erstelle eine Liste von Krypto-Börsen, um sie zu bewerten. Überprüfe den Status der Identitätsprüfung und der AML-Compliance, die Handelsgebühren und den allgemeinen Ruf der Börse.

  • Schritt 2: Melde dich an und finanziere einen Kauf. Nachdem du deine bevorzugte Krypto-Börse ausgewählt hast, melde dich auf der Plattform an und zahle Geld für deinen Kauf ein. Achte auf das Handelsvolumen, die Liquidität und bestimme deine Ein- und Ausstiegspunkte.

  • Schritt 3: Mache einen Kauf - du kannst jetzt DOGE kaufen und den Krypto-Token dann in deine DOGE-Wallet übertragen.

Wie kann man Dogecoin handeln?

Entscheide, ob du lieber Dogecoin handeln oder langfristig in Dogecoin investieren möchtest. Du kannst Bargeld und andere Kryptowährungen wie Bitcoin über eine Krypto-Börse gegen Dogecoin tauschen. Der Prozess für andere Coins ist dabei der gleiche.

Im Folgenden erläutern wir die verschiedenen Schritte, wie du mit Dogecoin handeln kannst:

  1. Finde einen zuverlässigen Krypto-Broker: Der wichtigste Schritt - vergewissere dich, dass du bei dem von dir gewählten Krypto-Broker auch tatsächlich mit Dogecoin handeln kannst. Meistens findest du Broker, die mehrere Krypto-Coins und sogar andere Vermögenswerte unterstützen. Einige der besten Krypto-Broker für Dogecoin sind eToro und Plus500.

  2. Mache eine Einzahlung: Zahle nun Geld auf dein Guthaben ein. Das geht mit einer Fiat-Währung. z.B. EUR, USD oder GBP. Beachte die Handelsgebühren, um den größten Gewinn aus deinen Geschäften zu ziehen!

  3. Bestimme deine Handelsstrategie: Wie würdest du gerne handeln? Bei Krypto-Brokern werden in der Regel gängige Methoden wie Spread Betting und Differenzkontrakte (Contracts for Difference - CFDs) verwendet. Du solltest diese Methoden genau kennenlernen.

  4. Mit Dogecoin handeln: Jetzt kannst du endlich mit Dogecoin handeln. Es ist ratsam, zunächst ein Demokonto zu nutzen, vor allem wenn du neu im Trading bist. So vermeidest du Fehler, wenn du einen Live-Handel durchführst. Wenn du Dogecoin handeln möchtest, kannst du entweder auf eine Long-Position (Dogecoins-Wert soll steigen) oder auf eine Short-Position setzen (Dogecoins-Wert soll sinken). Du kannst also in Dogecoin investieren, indem du auf einen steigenden oder sinkenden Kurs in der Zukunft spekulierst. Wenn du richtig liegst, kannst du mit großen Gewinnen verkaufen, wenn der Wert tatsächlich gestiegen ist. Wenn der Wert gesunken ist und du richtig liegst, kannst du zum niedrigeren Preis günstig Dogecoin kaufen. Die jeweilige Differenz ist dann dein Gewinn. Händler können auch Leverage (Hebelwirkung) einsetzen. Diese Technik ermöglicht es, mit kleinen Beträgen große Summen zu handeln. Sie ist jedoch nur für erfahrene Händler geeignet, die die damit verbundenen Risiken kennen. Wenn du beispielsweise einen Leverage von 1:1000 hast und du 1 Dollar einsetzt, wird so gerechnet, als ob du mit 1000 Dollar handelst. Potenzielle Gewinne werden auch auf die 1000 Dollar hochgerechnet.

Beachte, dass der Handel mit Kryptowährungen steuerpflichtig ist.

Wie kann ich Dogecoin kaufen und welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Wenn du wissen willst, über welche Zahlungswege du Dogecoin kaufen kannst, gibt es verschiedene Möglichkeiten. In diesem Abschnitt erklären wir die dafür verfügbaren Optionen, wie du Geld einzahlen und DOGE kaufen kannst. Kurz gesagt, du kannst:

Schauen wir uns diese Zahlungsmethoden nun genauer an:

  • Kreditkarten: Du kannst direkt mit Fiat-Währungen oder Dogecoin mit Kreditkarte kaufen. Binance ist eine der besten Krypto-Börsen für die Zahlung mit der Kreditkarte. Sie bietet Sicherheit, hohe Liquidität und niedrige Gebühren. Sie ist schnell und einfach und bleibt eine beliebte Option. Denke daran, dass die Verwendung von Kreditkarten riskant sein kann. Denn du gibst wertvolle persönliche Informationen preis, die von einem nicht überprüften Anbieter gestohlen werden können. Ein weiterer Nachteil von Kreditkarten ist, dass zu den normalen Gebühren für den Börsenhandel noch Kreditkartengebühren hinzukommen können.

  • Debitkarten: Sie funktionieren genau wie Kreditkarten und haben ähnliche Vorteile. Transaktionen sind mit Debitkarten reibungslos, schnell und einfach.

  • Geldautomaten: Krypto-Geldautomaten sind schwer zu finden und kein gängiges Mittel, mit denen du Dogecoin kaufen kannst. Wenn du einen findest, musst du zuerst Bitcoin kaufen und danach in DOGE umtauschen.

  • Bargeld: Du kannst an Orten, wo es akzeptiert wird, mit Bargeld Dogecoin kaufen.

  • PayPal: Weniger Krypto-Börsen akzeptieren PayPal als Zahlungsmittel für DOGE, weil die Nutzer ihr Geld zurückfordern können. Das passiert, wenn sie sich über die Transaktion an PayPal beschweren. Eine Möglichkeiten, wie du Dogecoin mit PayPal kaufen kannst, ist zuerst Bitcoin zu kaufen. Auch das wird von den meisten Krypto-Börsen außer P2P-Börsen wie LocalBitcoins nicht unterstützt und die Zahlungsgebühren sind ebenfalls sehr hoch.

  • Digitale Token: Diese sind ideal für Krypto-Plattformen, auf denen du mit anderen Coins Dogecoin kaufen kannst.

Was sollte ich im Jahr 2022 beachten, wenn ich Dogecoin kaufen möchte?

Wenn du Dogecoin kaufen willst, musst du einige Überlegungen anstellen, denn der Krypto-Markt wird von einem Zusammenspiel verschiedener Faktoren bestimmt. Wenn du in Dogecoin investieren willst, können diese sich auf deinen Handel oder deine Investition auswirken.

Diese Faktoren solltest du beachten:

  • Einzahlungsgebühren: Das sind Gebühren, die die Krypto-Plattformen für Einzahlungen verlangen. In der Regel gibt es eine Mindest- und eine Höchstgrenze, die du kennen solltest.

  • Handelsgebühren: Ähnlich wie bei den Einzahlungsgebühren musst du auch bei den Provisionen aufpassen, die dir die Krypto-Broker für den Handel berechnen.

  • Volatilität: Das ist ein zweischneidiges Schwert und kann zu massiven Kapitalgewinnen oder -verlusten führen. Die Frage "wo kann man Dogecoin kaufen" haben wir dir beantwortet. Du weißt jetzt auch, wie man DOGE kaufen kann. Jetzt ist es aber wichtig, die Volatilität und die damit verbundenen Risiken zu verstehen. Die Volatilität kann durch Marktnachrichten, Gerüchte usw. beeinflusst werden.

  • Vorschriften: Sowohl staatliche Behörden als auch die Krypto-Börsen und Broker selbst könnten Einschränkungen oder bestimmte Richtlinien für Kryptowährungen haben. Du solltest darüber bewusst sein, wenn du DOGE kaufen willst.

  • Langfristiges Halten (HODL): Es geht dabei um eine langfristige Investition. Es bedeutet, dass du deinen Dogecoin über einen relativ langen Zeitraum in der Erwartung , dass der Dogecoins-Wert steigt. In diesem Fall ist es sinnvoll, sich über die Zukunftsaussichten des Krypto-Coins zu informieren.

  • Kurzfristiges Halten: Das ist ähnlich wie beim Trading und basiert darauf, zu verschiedenen Zeitpunkten in den Markt einzusteigen, um den Gewinn zu maximieren.

  • Handelsvolumen: Das ist die Gesamtzahl der Coins, die derzeit gehandelt werden. Ein hohes Handelsvolumen ist normalerweise ein gutes Zeichen, wenn man Dogecoin kaufen will.

  • Marktinformationen: Nachrichten, Gerüchte, Tweets von berühmten Persönlichkeiten, Feiertage - all das kann den Krypto-Markt beeinflussen. Das ist besonders beim Dogecoin der Fall. Ein "Bullenmarkt" deutet auf positive Emotionen und einen Anstieg der Preise hin. Ein "Bärenmarkt" deutet auf Angst, Unsicherheit und Zweifel hin. Dabei sinkt das Vertrauen in den Markt, wodurch der Dogecoins-Wert sinken kann. Jedes Mal, wenn du DOGE kaufen möchtest, solltest du dich über die aktuelle Marktlage informieren.

Ist es sicher, wenn ich online Dogecoin kaufen möchte?

Du kannst sicher online Dogecoin kaufen, solange du es auf die richtige Weise tust. Du solltest immer auf Krypto-Plattformen DOGE kaufen, die von Behörden reguliert werden. Beliebt sind zum Beispiel Plattformen wie eToro, Coinbase und Binance.

Achte auch immer darauf, dass deine DOGE-Wallet über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung verfügt. Auch Identitätsprüfung sowie Anti-Geldwäsche-Protokolle sind gute Mittel zum Schutz gegen Hacker. Denke daran, deine persönlichen und finanziellen Daten streng vertraulich zu behandeln und von anderen fernzuhalten.

Wie lagert man Dogecoin (DOGE)?

Das Lagern oder "Halten" von Coins ist mit dem Sparen vergleichbar. Wenn du DOGE aufbewahrst, kann der Dogecoins-Wert steigen. Du kannst dann Dogecoin (DOGE) für zukünftige gewinnbringende Transaktionen verwenden.

Nachdem du Dogecoin kaufen konntest, ist es ratsam, die Krypto-Token in einer DOGE-Wallet zu speichern. Es gibt verschiedene Wallets, in denen du deinen Coin aufbewahren kannst:

  • Hot Wallets: Hier können die Nutzer Dogecoin an der Krypto-Börse halten, an der sie den DOGE-Token gekauft haben. Das ist für Händler von Vorteil, die schnelle und einfache Transaktionen durchführen wollen. Allerdings haben die Nutzer bei dieser Methode weniger Kontrolle über ihr Geld und es gibt Online-Risiken z.B. durch Hacker.

  • Cold Wallets: Dogecoin-Inhaber können ihre Coins auch in einer selbst gehosteten oder persönlichen Wallet aufbewahren, die als Cold Storage bezeichnet wird. Das ist sicherer und verantwortungsvoller, da es "offline" ist. Hardware und lokale Wallets sind mögliche Optionen für die Lagerung. Ein Nachteil dieser Methode ist, dass sie sich nicht für den schnellen Handel eignet. Du musst die Coins nämlich erst von deiner Krypto-Wallet an eine Börse schicken musst.

Wie kann man im Jahr 2022 Dogecoin verkaufen?

Nachdem du gelernt hast, wie man Dogecoin kaufen kann, fragst du dich vielleicht auch, wie man Dogecoin verkaufen kann. Der Verkauf von Dogecoin ist eine gute Idee, wenn der Dogecoins-Wert gestiegen ist und du einen Gewinn erzielen möchtest. Der Prozess ist derselbe.

Du kannst auf verschiedene Arten Dogecoin verkaufen (siehe unten):

  • Krypto-Börsen: Ähnlich wie beim Kauf von Coins kannst du hier auch mit ein paar Klicks Dogecoin verkaufen. Du kannst dies entweder gegen andere Kryptowährungen oder Fiat-Währungen (Dollar, Euro) auf Krypto-Börsen wie eToro und Binance tun. Das ist eine der beliebtesten Möglichkeiten, wie du Dogecoin verkaufen kannst.

  • Geldautomat: Krypto-Geldautomaten sind eine hervorragende Option, falls du einen in deiner Nähe hast. In der Regel sind solche Automaten für Bitcoin ausgelegt. Du kannst also zuerst Dogecoin in Bitcoin umtauschen und dann Bitcoin verkaufen.

  • Krypto-Broker: Du kannst deine Coins auch an Krypto-Broker wie Coinbase verkaufen. Denke daran, dass Broker den Preis und die Gebühren selbst festlegen, zu denen sie bereit sind, zu kaufen.

  • P2P-Marktplätze: Dabei werden "dezentrale" Plattformen genutzt, um direkte Transaktionen zwischen Händlern ohne Beteiligung Dritter zu ermöglichen. Auch Krypto-Börsen wie Binance haben ihre P2P-Systeme. Das ist eine weitere relativ sichere Möglichkeit, wie du Dogecoin verkaufen kannst.

  • Bargeld: Du kannst Dogecoin von deiner DOGE-Wallet an eine andere Person oder Organisation gegen Bargeld übertragen. Es ist jedoch wichtig, dass es eine Form von Vertrauen oder die Beteiligung eines Treuhänders gibt. Dadurch wird eine größere Sicherheit für dich gewährleistet.

Dogecoin kaufen - lohnt sich das zurzeit?

Wenn du dich fragst, ob du jetzt DOGE kaufen solltest oder ob Dogecoin jemals 100 Euro kosten wird, gibt es leider keine eindeutige Antwort. Viele Faktoren bestimmen, ob du jetzt Dogecoin kaufen solltest und ob sich das für dich lohnen wird.

Der Krypto-Markt ist extrem volatil ist und Kryptowährungen bergen im Allgemeinen ein hohes Risiko. In Dogecoin investieren könnte sich für die einen lohnen und für die anderen keine gute Idee sein. Das liegt daran, dass der Dogecoins-Wert jederzeit nach oben und nach unten schwanken kann.

Der aktuelle Dogecoins-Wert liegt bei etwa einem Drittel des Preises seines Allzeithochs. DOGE kaufen könnte sich aufgrund der starken Community, der Unterstützung durch Profis wie Elon Musk und des Potenzials für einen plötzlichen Preisanstieg trotzdem lohnen.

Außerdem solltest du in der Lage sein, dramatische Kursschwankungen sowohl emotional als auch finanziell zu verkraften. Letztendlich solltest du deine eigenen Nachforschungen anstellen und den für dich besten nächsten Schritt bestimmen.

Wo kann man Dogecoin kaufen und verkaufen - lohnt sich das: Fazit

Dogecoin kaufen lohnt sich dann, wenn du hohe Volatilität und Kursschwankungen aushalten kannst. In jedem Fall solltest du nur über vertrauenswürdige und seriöse Krypto-Börsen wie Binance und eToro in Dogecoin investieren.

DOGE kaufen kannst du mit verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten, wie Kredit- und Debitkarten, Bezahldiensten, von Person zu Person und anderen von den Krypto-Börsen unterstützten Zahlungsarten.

FAQs

Was ist Dogecoin?
Wo kann ich Dogecoin kaufen?
Wie kaufe ich Dogecoin?
Kann ich überall Dogecoin kaufen und verkaufen?
Gibt es ein Limit, wie viele Dogecoins ich kaufen und verkaufen kann?
Kann ich ohne einen Ausweis Dogecoin kaufen und verkaufen?
Kann ich sofort Dogecoin kaufen und verkaufen?
Was ist Dogecoin (DOGE)?
Wie funktioniert Dogecoin (DOGE)?
Gibt es andere beliebte Kryptowährungen außer Dogecoin?
Amala Pillai

Amala Pillai

Amala ist Nachrichten- und Content-Redakteurin aus London. Zuvor war sie als Finanzjournalistin in Singapur tätig und berichtete 7 Jahre lang über zahlreiche Wirtschafts- und Finanzthemen. Jetzt konzentriert sie sich auf die Gebiete Kryptowährungen und Makroökonomie. Sie hat auch Reportagen gemacht und über Technologie, Wirtschaftspolitik und ESG berichtet. 2016 war Amala Umweltredakteurin bei Solutions und arbeitete in redaktioneller Funktion sowohl bei News Corp (Dow Jones) als auch bei JBN. Darüber hinaus hat sie Erfahrung als Autorin und Brand Editor für verschiedene Finanzinstitute und Banken.