cryptomonday.de
StartseiteKrypto HubEthereumBeste Ethereum-Broker – Hier kannst Du Ethereum kaufen

Beste Ethereum-Broker – Hier kannst Du Ethereum kaufen

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

Ethereum (ETH) ist eine der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, gleich nach Bitcoin. Es ist eine beliebte Wahl für all diejenigen, die in Kryptowährungen investieren wollen. Du fragst dich vielleicht, „wo kann ich Ethereum kaufen“? Ethereum kannst du über Broker kaufen. In diesem Leitfaden stellen wir einige der besten Krypto-Broker vor und gehen auf jeden Ethereum-Broker näher ein.

Beste Ethereum-Broker im Jahr 2021

Unsere Auswahl der besten Ethereum-Broker basiert auf ihrem Angebot, den Gebühren, der Verfügbarkeit von Ethereum-Tokens sowie der Liquidität.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
10
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
4
LIO - BitAlpha AI
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Sehr benutzerfreundlich
5
Eightcap
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten

Was ist ein Ethereum-Broker?

Ein Krypto-Broker ist ein Unternehmen, das die Aufgabe hat, dich mit dem Kryptomarkt zu verbinden. Das Ganze dient dabei dem Zweck, den Kauf und den Verkauf von Krypto-Token zu erleichtern. Broker sind der Mittelsmann zwischen dir und der Krypto-Börse. Der Broker kann zum Beispiel auch eine große Menge Ethereum aufkaufen und ETH auf seiner eigenen Plattform anbieten.

Wie funktionieren die Ethereum-Broker?

Broker können flexibler sein, wenn es um die Abrechnung von Vermögenswerten geht, was ihr Hauptvorteil ist. Sie ermöglichen es Anlegern, einen Handel zu einem bestimmten Preis festzulegen, auch wenn sie zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht in der Lage sind, die Vermögenswerte zu bezahlen. Das ist nützlich für Händler, die ihre Geschäfte sofort abwickeln wollen.

Die Liquidität wird vom Broker und nicht von den Händlern auf dem Markt bestimmt, d.h. sobald der Broker einen Auftrag annimmt, kann der Händler die Transaktion vollständig ausführen. Im Grunde genommen verdient der Broker Geld, indem er einen Spread berechnet. Das bedeutet, dass der Preis, zu dem sie bereit sind zu verkaufen, in der Regel höher ist als der Preis, zu dem sie bereit sind, Ethereum zu kaufen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Broker und einer Börse?

Es gibt einige wesentliche Unterschiede zwischen Krypto-Brokern und Krypto-Börsen:

Was die Broker betrifft, musst du Folgendes wissen:

  • Wenn du Ethereum bei einem Broker kaufst, brauchst du keine Vorkenntnisse, denn der Prozess ist extrem simpel.

  • Du kannst einfache Zahlungsmethoden nutzen, wie zum Beispiel Kreditkarten, Debitkarten, dein PayPal-Konto und mehr.

  • Außerdem bieten dir Broker einen besseren Kundenservice und ein höheres Maß an Sicherheit.

Was die Börsen angeht, musst du Folgendes wissen:

  • Der Preis der Krypto-Börse wird vom Markt und nicht von der Börse selbst bestimmt.

  • Die Börsen benötigen mindestens zwei Händler, die bereit sind, bei einem ähnlichen Geschäft die Gegenseite zu übernehmen, um einen Auftrag auszuführen.

  • Die Börse verdient, indem sie von den Händlern eine Gebühr erhebt, bevor der Auftrag ausgeführt wird.

Was sind CFD-Broker?

Der CFD-Handel, auch Differenzkontrakte genannt, ist ein Vertrag, mit dem du dich verpflichtest, die Preisdifferenz einer Kryptowährung zu tauschen. Und zwar vom Zeitpunkt der Eröffnung bis zur Schließung der Position. Hier spekulierst du auf den Preis des Marktes, anstatt die Kryptowährung selbst zu besitzen. Dabei handelt es sich um derivative Finanzprodukte, die es Händlern ermöglichen, sowohl auf den Anstieg als auch auf den Rückgang des Preises der betreffenden digitalen Währung zu spekulieren, ohne dass sie diese direkt besitzen müssen.

Vorteile und Nachteile von Ethereum-Brokern

Bei der Entscheidung, einen Broker zu beauftragen, gibt es einiges zu beachten:

Vorteile von Ethereum-Brokern

  • Die Broker bieten einen einfachen Einrichtungsprozess und eine einfach zu bedienende Schnittstelle.

  • Bei Fragen und Problemen kannst du dich an Kunden-Support wenden.

  • Broker sind relativ gut reguliert.

  • Broker bieten einen schnelleren Handel, wenn es um Kryptowährungen geht.

Nachteile von Ethereum-Brokern

  • Broker verlangen von ihren Kunden eine Identifikationsprüfung und die Preisgabe persönlicher Daten.

  • Broker haben in der Regel höhere Gebühren im Vergleich zu Börsen, an denen du direkt mit anderen Parteien handelst.

Wie fange ich mit einem Ethereum-Broker an?

Der Einstieg bei einem Ethereum-Broker ist eigentlich ganz einfach und erfordert nur ein paar Schritte. Beachte, dass dieser Prozess je nach Krypto-Broker, bei dem du ein Konto einrichtest, leicht unterschiedlich ist.

Schritt 1: Benutzerkonto beim Ethereum-Broker einrichten

Gehe auf die Website des Brokers, bei dem du dich anmelden möchtest, und klicke auf die Schaltfläche „Anmelden“ oder „Registrieren“. Sobald du die Seite zur Kontoerstellung aufrufst, wirst du aufgefordert, einige allgemeine Informationen wie deinen Benutzernamen, dein Passwort und deine E-Mail-Adresse einzugeben. Bedenke, dass du bei vielen Krypto-Brokern, die Ethereum unterstützen, in der Regel ein Formular zur Identifikationsprüfung ausfüllen musst.

Schritt 2: Öffne die Web-App oder lade die mobile Anwendung herunter

Sobald du den Prozess der Kontoerstellung abgeschlossen hast, kannst du die Anwendung durchstöbern, sei es über die Web-App oder eine mobile Anwendung. Die Web-App kann mit jedem modernen Webbrowser aufgerufen werden. Für die mobile App hat so gut wie jeder Broker seine eigene Version, die du im Google Play Store oder im Apple App Store herunterladen kannst.

Schritt 3: Die erste Einzahlung tätigen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, deine erste Einzahlung zu machen.

Zum einen kannst du Fiat-Währungen verwenden und mit einer Kreditkarte, einer Debitkarte oder einer beliebigen unterstützten Zahlungsdienst dein Guthaben auffüllen. Du kannst sogar eine direkte Banküberweisung vornehmen. Wenn du bereits Krypto-Token in einer Wallet hast, kannst du eine Einzahlung mit dieser Kryptowährung vornehmen und diese gegen Ethereum eintauschen. Bedenke, dass du bei einigen Krypto-Börsen einen Mindestbetrag einzahlen musst, um sie nutzen zu können. So kann es sein, dass du bei einer Börse zum Beispiel 200 US-Dollar einzahlen musst, bevor du sie nutzen kannst.

Schritt 4: Ethereum kaufen

Du musst durch die Website navigieren und eine Suchleiste finden, in der du Ethereum oder das Kürzel ETH eingibst, um den Token zu finden. Dann solltest du eine Schaltfläche suchen, auf der „Kaufen“ oder „Handeln“ steht. Im Bereich „Kaufen“ gibst du die Menge an ETH ein, die du kaufen möchtest. Dir wird automatisch angezeigt, wie viel zu bezahlen musst und wie viel du dafür bekommst. Bestätige den Kauf und du siehst anschließend deine Ethereum-Token innerhalb des Guthabens in der Wallet der Krypto-Börse, die mit deinem Konto verbunden ist. Alternativ kannst du Ethereum auch auf deine eigene private Krypto-Wallet auszahlen, wenn sie Ethereum unterstützt.

Die besten Ethereum-Broker-Plattformen

Es gibt zahlreiche Handelsplattformen für Ethereum, und so gut wie jede Börse oder jeder Broker bietet Ethereum als Option für den Handel an, da es der zweitgrößte Krypto-Token in Bezug auf die Marktkapitalisierung ist.

Hier sind deine besten Optionen, je nachdem, wie viel Erfahrung du hast.

Für Anfänger

Es gibt Krypto-Börsen und Krypto-Broker, die speziell für angehende Trader entwickelt worden sind. Hier sind einige der besten Beispiele:

Coinbase

Coinbase ist einer der größten Krypto-Broker mit Sitz in den USA.

Sie ermöglicht den einfachen Handel mit Krypto-Token wie Ethereum. Allerdings kann die Struktur der Gebühren anfangs schwer zu durchschauen sein. Das bemerkenswerteste Angebot ist Coinbase Pro mit einem niedrigen Mindestbetrag, was es zu einer hervorragenden Option für Neueinsteiger macht.

Robinhood

Robinhood bietet kostenlosen Handel mit Kryptowährungen und ist damit einer der einfachsten Broker für den Einstieg. Es fallen keine Gebühren an, und die Benutzeroberfläche ist extrem übersichtlich.

Für Day-Trader (eToro, Kraken, Bittrex)

Es gibt Krypto-Broker, die den Anforderungen fortgeschrittener Day-Trader gerecht werden:

eToro

eToro ist ein Krypto-Broker, der für sein niedriges Handelsminimum ab 50 USD bekannt ist sowie eine innovative Funktion hat, mit der du Strategien einiger der besten Trader nachahmen kannst. Die Gebühren reichen von 0,75 % bis 2,9 %. Andere Anbieter können jedoch eine größere Auswahl an Kryptowährungen anbieten.

Kraken

Kraken ist ein Krypto-Broker, der eine große Anzahl von Krypto-Token anbietet, aus denen du wählen kannst. Er hat auch und eine variable Gebührenstruktur. Kraken zeichnet sich vor allem dadurch aus, das die Plattform anpassbar ist. Außerdem hat dieser Ethereum-Broker eine spezielle mobile Anwendung.

Bittrex

Bittrex hat einen der schnellsten Anmelde- sowie Verifizierungsprozesse und ist für sein hohes Maß an Support und Sicherheit bekannt. Für das Day-Trading von Ethereum bietet Bittrex fortschrittliche Tools zum Vergleich von Finanz-Charts sowie forschungsbasierte Analysen der Finanzmärkte.

Das Beste für die Zinserträge (BlockFi)

Einige Broker haben sich darauf spezialisiert, dass du Zinsen auf dein Ethereum-Guthaben bekommst, wie zum Beispiel BlockFi.

BlockFi

BlockFi bietet kommissionsfreie Trades und hat dabei niedrige Spreads. Die Plattform hat keine Mindestkontogröße und bietet sowohl Soforthandel als auch wiederkehrende Handelsfunktionen. BlockFi ist dabei in vielen Ländern verfügbar. Nutzer können bis zu 7,5 % Zinsen verdienen, indem sie Kryptowährungen wie Ethereum auf einem Zinskonto speichern. Dieses Konto zahlt im Wesentlichen monatliche Zinseszinsen aus, und BlockFi schüttet dann diese Zahlungen jeden ersten Werktag im Monat aus.

Worauf sollte man bei einem Ethereum-Broker achten?

Bei der Auswahl des besten Ethereum-Brokers musst du auf mehrere Dinge achten. Jedes davon kann deine Erfahrung auf die nächste Stufe heben, also gehen wir sie mal durch.

Design und Benutzerfreundlichkeit

Du möchtest sicherstellen, dass der betreffende Krypto-Broker nicht hinterherhinkt und ein Design hat, das jeden auf einfache Art und Weise anspricht. Das bedeutet, dass du auf der Broker-Plattform ohne großen Zeitaufwand von Punkt A zu Punkt B gelangen und alle deine Geschäfte und Käufe problemlos abwickeln können musst.

Gebühren & Provisionen

Was diesen Aspekt angeht, haben Broker im Vergleich zu Börsen in der Regel höhere Gebühren. Versuche daher, einen Broker zu finden, der eine einzigartige Gebührenstruktur hat, die auf einer Stufe basiert und umso niedriger ist, je mehr monatliche Umsätze dein Konto hat.

Reputation

Auch der gute Ruf kann eine wichtige Rolle spielen. Im Idealfall suchst du dir einen gut etablierten Broker, so dass du keine Bedenken wegen der Sicherheit hast.

Kryptowährungspaare

Da du möglicherweise mit Kryptowährungspaaren handelst, solltest du sicherstellen, dass der Broker eine große Auswahl an digitalen Coins anbietet.

Handelsoptionen

Achte darauf, dass du einen Krypto-Broker findest, der dir Zugang zu so vielen verschiedenen Handelsoptionen wie möglich bietet.

Kundenbetreuung

Die Wahl eines Brokers, der für seinen guten Kundenservice bekannt ist, kann im Bedarfsfall von Vorteil sein.

Sollte ich für den Kauf und Verkauf von Ethereum-Broker nutzen?

Es gibt zwar mehrere Möglichkeiten, mit Ethereum zu handeln, aber einer der Hauptvorteile von Krypto-Brokern ist, dass sie fast immer verfügbar sind. Somit hast du immer die Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen und sie sofort zu verkaufen.

Fazit zum Ethereum-Broker

Ethereum-Broker bieten dir ein höheres Maß an Komfort im Vergleich zu anderen Handelsmöglichkeiten. Das führt zwar zu höheren Gebühren, aber die Broker sind gut reguliert und sicher.

Häufig gestellte Fragen

Was ist Ethereum?
Wie funktioniert Ethereum?
Wie lange dauert eine Ethereum-Transaktion?
Wie kaufe ich Ethereum?
Wie verkaufe ich Ethereum?
Muss ich meine Identität nachweisen?
Kann ich auch andere Kryptowährungen als Ethereum kaufen?
Brauche ich eine Wallet, um einen Ethereum-Broker zu nutzen?
Wie kann man Ethereum sicher aufbewahren?
Sind Ethereum-Broker anonym?
Kann ich mit einem Ethereum-Broker Geld auf PayPal einzahlen und auszahlen lassen?
Ist Ethereum rund um die Uhr verfügbar?
Kann ich mehrere Ethereum-Broker nutzen?
Sind Ethereum-Broker legal?
Sind Ethereum-Broker reguliert?
Amala Pillai

Amala Pillai

Amala ist Nachrichten- und Content-Redakteurin aus London. Zuvor war sie als Finanzjournalistin in Singapur tätig und berichtete 7 Jahre lang über zahlreiche Wirtschafts- und Finanzthemen. Jetzt konzentriert sie sich auf die Gebiete Kryptowährungen und Makroökonomie. Sie hat auch Reportagen gemacht und über Technologie, Wirtschaftspolitik und ESG berichtet. 2016 war Amala Umweltredakteurin bei Solutions und arbeitete in redaktioneller Funktion sowohl bei News Corp (Dow Jones) als auch bei JBN. Darüber hinaus hat sie Erfahrung als Autorin und Brand Editor für verschiedene Finanzinstitute und Banken.