cryptomonday.de

eToro Test in 2022

Zuletzt aktualisiert am 19th Aug 2022
Hinweis
Seite besuchen & registrieren
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Finanzmarkt ist einer der wichtigsten Bestandteile der Weltwirtschaft. Hier haben Millionen von Menschen die Chance, große Gewinne zu erzielen, vorausgesetzt, sie sind geschickt im Handel. Vielen Tradern mangelt es jedoch oft an dieser Fähigkeit. Genau deshalb ist eToro so erfolgreich, da es Tradern enorm hilft. Aus diesem Grund gibt es von uns hier unsere eToro Erfahrungen 2021 für dich.

Der Handel an einem Finanzmarkt, egal ob es dabei um Aktien oder Kryptowährungen geht, erfordert mehr als nur Interesse dafür. Es ist auch erforderlich, dass du die Trends verfolgst, den Markt analysierst, Nachrichten und Marktsituationen richtig nutzt und eine breite Palette technischer Indikatoren verstehst.

Das mag mühsam erscheinen, aber es sind einige der wichtigsten Parameter, um ein besserer Händler zu werden. Die Einführung von eToro irgendwann im Jahr 2007 hat die gesamte Situation verändert, soweit es die Finanzmärkte betrifft. Seitdem sind 14 Jahre vergangen und diese Handelsplattform ist von Jahr zu Jahr stärker geworden.

eToro ist eine der besten Copy Trading oder Social Trading Plattformen der Welt. Du musst nicht unbedingt viel von technischer Analyse verstehen oder die Nachrichten verfolgen, um wichtige Handelsentscheidungen zu treffen. Du brauchst lediglich die Trades und Strategien der erfolgreichen Händler sowie Investoren zu „kopieren“. Das Beste an eToro: Du kannst es direkt auf dieser Plattform machen.

eToro Erfahrungen: Was ist dort möglich?

Auf eToro ist eine ganze Menge möglich. Die Hauptfunktion ist das Kopieren bereits existierender Trades. Oder du kannst dir eine eigene Nische schaffen, indem du die große Auswahl an Handelsindikatoren kombinierst und so Handelsstrategien entwickelst, die zu deinem Lebensstil passen.

Die Geschichte von eToro reicht bis ins Jahr 2007 zurück, als das Unternehmen von zwei Brüdern namens Yoni Assia und Ronen Assia gegründet wurde. Damals wollten sie das Unternehmen zu einem der besten Broker der Welt machen. Ihre Vision erweiterte sich jedoch, als sie entdeckten, dass sie mehr tun konnten. Erst Jahre später wagten sie den Schritt in die Revolution der Finanztechnologie (FinTech). Dieser Schritt hat die Art und Weise verändert, wie Geschäfte auf den Finanzmärkten abgewickelt werden. In dieser Zeit wurde OpenBook eingeführt, was als Vorlage für das Social Trading der Plattform diente. Dadurch kannst du die erfolgreichen Trades der Top-Investoren auf der Plattform ganz einfach nachahmen. So ersparst du dir den Stress, Handelsstrategien zu kombinieren oder mehr Geld zu verlieren, als du verdienst.

Neben Copy Trading bietet dir eToro auch die Möglichkeit, eine Vielzahl anderer Produkte zu nutzen. Dazu gehören der Zugang zu einer breiten Palette von Währungen, einschließlich Kryptowährungen, sowie mehrere Trading-Tools. Du profitierst außerdem von niedrigeren Handelsgebühren und schnelleren Transaktionen.

eToro Übersicht

💼 Anbietertyp:Broker
💸 Mindesteinzahlung:$200
💰 Handelsgebühren:1%
💰 Depotgebühren:$0
💰 Abhebegebühren:$5
💰 Verwaltungskosten:$0
🔀 Minimaler Handelsauftrag$10
⌛ Zeitrahmen für die Auszahlung:Bis zu 2 Werktage
#️⃣ Anzahl der unterstützten Kryptowährungen:58
#️⃣ Anzahl der unterstützten Krypto-Paare:0
💱 Die am meisten unterstützten Kryptowährungen:BTC, ETH, LTC, DOGE
📊Einsatz:1X
📱 Native mobile App:Ja
🖥️ Kostenloser Demo-Account:Ja
🎧 Kundenbetreuung:E-Mail, Live-Chat, Support-Portal
✅ Nachweis erforderlich:KYC
📈CFD verfügbarJa
📊Software:Website, Web-App, Mobile App
⚽ Social-Trading:Ja
✂️ Copy-Trading:Ja
👮‍♂️ AufsichtsbehördenFinancial Conduct Authority (FCA), Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), Markets In Financial Instruments Directive (MiFID), Australian Securities and Investments Commission (ASIC)

eToro Test: Vorteile und Nachteile

Pro

Copy Trading Feature für schnellere Trades
Unterstützt mehrere Währungen
Ausgezeichneter Kundenservice
In vielen Ländern reguliert, auch in Deutschland
Niedrige Mindesteinzahlung

Kontra

Einige Kunden sind auf den Handel mit Kryptowährungen beschränkt
Nicht überall verfügbar
1
eToro
Mindesteinzahlung
10
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kryptowährungen und Handelsoptionen

Welche Kryptowährungen kann man bei eToro handeln?

Ursprünglich gehörten Kryptowährungen nicht zu den Finanzinstrumenten, für die man die Copy Trading Funktion der Plattform nutzen konnte. Doch als Multi-Asset-Broker, der die finanzielle Inklusion fördern will, hat eToro Kryptowährungen in sein Portfolio aufgenommen. Er gehört für uns zu den besten Brokern für Bitcoin und zahlreiche andere Kryptowährungen. Zu Beginn waren die Möglichkeiten des Kryptohandels eingeschränkt. Ab 2013 erlaubte das Unternehmen seinen Nutzern nur den Zugang zu Kryptowährungen über Differenzkontrakte (CFDs). Zu dieser Zeit waren nur Bitcoin-CFDs verfügbar.

Im Februar 2017 integrierte sich das Unternehmen weiter in die Blockchain-Welt und nahm Kryptowährungen in seine Finanzanlageinstrumente auf. Danach erlaubte die Plattform den Handel mit mehreren Krypto-Coins. Dazu gehören Ripple (XRP), Ethereum und Litecoin.

Derzeit bietet eToro über 108 Kryptowährungen an.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Berichts, im Oktober 2021, standen einige der bei eToro verfügbaren Coins auf der Liste der Gewinner. Die Anleger waren bullisch gegenüber den Coins und investierten viel, um sie zu erwerben.

Auf der Liste der am meisten gehandelten Kryptowährungen bei eToro stehen:

  • Bitcoin

  • Cardano

  • Ethereum

  • Binance Coin

  • IOTA

Wichtigste auf eToro gehandelte Kryptowährungen

Die auf eToro gehandelten Kryptowährungen variieren. Das hängt von den Markttrends, den Nachrichten und den Fundamentaldaten ab, die den Coin antreiben.

Im Laufe der Zeit haben wir einige der meistgehandelten Kryptowährungen auf der Plattform ausfindig gemacht. In diese Coins wird meist investiert, weil die Fundamentaldaten, die Anwendungsfälle und die institutionellen Interessen dahinter stehen.

Dazu gehören:

  • Bitcoin (BTC)

  • Ethereum (ETH)

  • Binance Coin (BNB)

  • Cardano (ADA)

  • XRP von Ripple

  • Stellar Lumen (XLM)

  • IOTA (MIOTA)

  • Litecoin (LTC)

  • Uniswap (UNI)

  • Kettenglied (LINK)

Währungspaare bei eToro

Kryptowährungen werden genau wie Fiat-Währungen in Paaren gehandelt. eToro hält sich ebenfalls an diese Regel und hat verschiedene Handelspaare für seine Krypto-Coins aufgenommen.

Die meisten dieser Krypto-Assets kannst du bequem gegen Bitcoin (BTC) handeln, die nach Marktkapitalisierung führende Kryptowährung. Du kannst die Coins auch gegen so genannte Alternative Kryptowährungen (Altcoins) handeln. Es ist auch möglich, Kryptowährungen gegen Stablecoins zu handeln, wie zum Beispiel Tether USD (USDT).

Einige der meistgehandelten Währungspaare sind:

  • BTC/EOS

  • ZEC/LTC

  • XRP/DASH

  • ETH/EOS

  • EOS/XLM

  • ZEC/ETH

  • ETH/XLM

  • BCH/LTC

  • ETH/BTC

  • ZEC/XRP

eToro Krypto-CFDs (Differenzverträge)

In den meisten Fällen entsprechen Kryptowährungen den traditionellen Best Practices für Finanzinvestitionen, die eine Risikoabsicherung beinhalten. Die Nutzung von CFDs ermöglicht es Händlern, sich am Markt zu beteiligen und gleichzeitig vorsichtig zu bleiben. eToro ist einer der weltweit führenden Broker, der CFD-Trading für Kryptowährungen anbietet.

Also, was sind CFDs? CFDs sind Methoden, mit denen man mit verschiedenen finanziellen Vermögenswerten handeln kann, ohne selbst welche zu besitzen. Von dir wird erwartet, dass du auf die nächste Kursbewegung dieser Vermögenswerte spekulierst oder sie vorhersagst. Wenn die Vorhersage so eintrifft, wie du es vorhergesagt hast, machst du deinen Gewinn. Wenn aber nicht, verlierst du dein Geld.

Um mit einem CFD zu handeln, eröffnest du einen CFD bei einem Broker – in diesem Fall bei eToro. Mit diesem Medium eröffnest du eine Position, die entweder long oder short sein kann. Anschließend wählst du deinen Leverage, um Risiken abzusichern oder mehr Gewinne zu erzielen, gibst den Betrag an, mit dem du handelst, und wählst weitere Parameter, die den Handel erleichtern.

Die Kryptowährungs-CFDs von eToro umfassen eine breite Palette von Krypto-Vermögenswerten, darunter auch die Bitcoin-CFDs, die 2013 eingeführt wurden. Heute kannst du aus einer großen Auswahl an Kryptowährungen wählen, die für CFDs verfügbar sind.

Zu diesen Krypto-Coins gehören:

  • Bitcoin

  • Ethereum Classic

  • XRP

  • Bitcoin Cash

  • Stellare Lumen

Andere Handelsoptionen bei eToro

Die Copy-Trading-Funktion von eToro ist großartig, denn sie bietet sowohl erfahrenen als auch Hobby-Händlern die Möglichkeit, eine breite Palette von Finanzanlagen mit Leichtigkeit zu handeln.

Das ist aber nur eine der vielen Funktionen, die diese Plattform zu bieten hat. Hier sind einige der zusätzlichen Handelsoptionen, die du bei der Nutzung von eToro in Betracht ziehen solltest:

Multi-Asset

eToro ist eine Multi-Asset Broker-Plattform, die dir eine große Auswahl an Finanzanlagen bietet. Du kannst jetzt auch mit Kryptowährungen und anderen Vermögenswerten deiner Wahl handeln.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieser eToro Bewertung hat eToro über 2.000 Finanzanlagenklassen aus den Bereichen Kryptowährungen, Rohstoffe, Fiat-Währungen, Indizes und ETFs hinzugefügt.

Für diese Vermögenswerte gibt es auch eine Reihe von Optionen, darunter den Leverage-Handel.

CopyPortfolios

Das ist ein langfristiges thematisches Anlageprodukt. Es hieß früher CopyFunds, bevor es im Februar 2016 in CopyPortfolios umbenannt wurde.

Das Konzept besteht darin, die maschinellen Lerntools von eToro zu nutzen, um die von den meisten Nutzern entwickelten Handelsstrategien genauer zu untersuchen. Diese Strategien werden dann gebündelt und die Top-Trader, die sie verwendet haben, werden ebenfalls in das Bündel aufgenommen.

Auf diese Weise können die Händler/innen Ideen sammeln, die ihnen helfen, bessere Handelsstrategien zu entwickeln. Im Laufe der Zeit werden diese Händler/innen mit Hilfe der von ihnen erstellten einheitlichen oder vorgegebenen Handelsstrategie so positioniert, dass sie zu jedem Zeitpunkt allgemein maximale Renditen für ihre Investitionen erzielen.

Kann ich bei eToro mit Leverage handeln?

Ja, der Handel mit Leverage ist bei eToro möglich. Das ist möglich, weil der Broker CFDs anbietet.

Mit den CFDs von eToro kannst du bis zum 30-fachen des Betrags, den du dir für den Handel beim Broker geliehen hast, nutzen.

Aber bedenke, dass Leverage zwar einen flexiblen Handel ermöglicht, aber auch riskant sein kann. Der Handel mit Leverage wird sowohl in Gewinnen als auch in Verlusten berechnet. Je nach eingesetztem Leverage kannst du bis zum 10-fachen des geliehenen Betrags zurückzahlen, wenn die von dir gewählte Handelsstrategie nicht wie erwartet aufgeht.

Das ist der Grund, warum du dich mit der Funktionsweise des Leverage-Handels bei eToro vertraut machen und die Risiken und Vorteile beachten solltest. So kannst du entscheiden, ob du es dir leisten kannst, dein geliehenes Kapital zu verlieren, wenn der Handel schiefgeht.

Du kannst auch x2 Leverage nutzen, um mit bestimmten Krypto-CFDs zu handeln, wie zum Beispiel XLM, BTC, EOS und ETH.

Wie hoch sind die Spreads?

eToro wendet Spreads sowohl für seine CFDs als auch für Kryptoanlagen an. Im Falle der CFDs von eToro besitzen die Händler die Vermögenswerte nicht. Sie zahlen nur die Übernachtgebühren und Spreads.

Den Informationen auf der Website zufolge erhebt eToro diese Spreads nur, um Gebühren zu erheben. Die Spreads sind die Unterschiede zwischen den Kauf- und Verkaufspreisen der Vermögenswerte.

Die Spreads für Währungen sind so niedrig wie 1 Pip und können je nach Währungspaar bis zu 3 Pips betragen.

Die Gebühren oder Spreads für Kryptowährungen liegen bei 0,75% für Bitcoin, 1,90% für Litecoin und bis zu 2,90% für Cardano.

Wir müssen erwähnen, dass die Spreads erst berechnet werden, wenn du die Position, die du gehalten hast, schließt. Außerdem werden die Anpassungen zu diesem Zeitpunkt unter Bezugnahme auf den Schlusskurs des von dir gehaltenen Vermögenswerts vorgenommen.

Gebühren, Limits und Zahlungsoptionen bei eToro

Wie hoch sind die Gebühren für die Einzahlung und Auszahlung, die Limits und die Spreads?

Willst du Geld einzahlen oder deine Gewinne bei eToro auszahlen lassen? Der Vorgang ist zwar einfach, aber du solltest auch herausfinden, ob du etwas bezahlen musst. Den Informationen auf der Website zufolge erhebt eToro in den meisten Fällen keine Gebühren.

Für die Eröffnung eines Kontos werden dir keine Gebühren berechnet. Du musst keine Verwaltungsgebühren, keine zusätzlichen Broker-Gebühren oder Rollover-Gebühren zahlen. Du zahlst weder Provisionen noch Aktien- oder Ticketgebühren. eToro hat auch bekannt gegeben, dass es seinen Nutzern keine Gebühren für das Einzahlen von Geld auf ihr eToro Konto berechnet.

Die Gebühr, die du zahlen musst, ist die Auszahlungsgebühr. eToro berechnet $5 für jede Auszahlung, die du auf der Plattform vornimmst. Das ist eine niedrige Festgebühr, die für jede Auszahlung erhoben wird. Die Gebühr wird verwendet, um einige der Kosten zu decken oder zu begleichen, die bei internationalen Geldüberweisungen oft anfallen.

Du kannst mit einer Vielzahl von Einzahlungsmethoden Geld auf dein eToro Konto einzahlen. Dazu gehören Debit- und Kreditkarten, elektronische Wallets, PayPal und Banküberweisungen.

Einzahlungsmethoden:

  • Banküberweisung: Unbegrenzte Einzahlungen in den folgenden Währungen: EUR, USD, und GBP

  • Kredit- und Debitkarten: Einzahlungen können in AUD, USD, EUR und GBP vorgenommen werden. Die maximale Einzahlung beträgt 40.000 US-Dollar.

  • Überweisung mit Rapid: Die maximale Einzahlung beträgt 5.500 US-Dollar.

  • PayPal: Maximale Einzahlung von 10.000 US-Dollar, zahlbar in USD, AUD, GBP und EUR.

  • Klarna/Sofort Banking: Bis zu 30.000 US-Dollar Einzahlungen.

  • POLi: Die maximale Einzahlung beträgt 70.000 US-Dollar.

  • Neteller und Skrill: Die maximale Einzahlung beträgt jeweils 10.000 US-Dollar.

  • Trustly: Bis zu 40.000 US-Dollar pro Einzahlung.

  • iDEAL: Bis zu 50.000 US-Dollar als maximale Einzahlung.

Auszahlungsmethoden:

  • Kredit- und Debitkarten

  • Skrill

  • iDEAL

  • PayPal

  • POLi

  • Neteller

  • Klarna/Sofort Banking

  • Banküberweisung

Die meisten von eToro angebotenen Ein- und Auszahlungsmethoden sind sofort verfügbar. Die einzigen Ausnahmen sind Banküberweisungen, die bis zu 7 Tage dauern können, und Klarna/Sofort Banking, bei dem du erst nach 7 Werktagen nach der Einzahlung Geld auszahlen kannst.

Wie hoch sind die Gebühren und Provisionen von eToro?

Gebühren werden in der Regel von Plattformen verwendet, die sowohl den Handel mit Kryptowährungen als auch Broker-Plattformen anbieten. eToro bildet hier keine Ausnahme, da es ähnliche Dienstleistungen anbietet.

Allerdings ist eToro eine der wenigen Krypto-Plattformen, die niedrige Gebühren verlangen. Die Plattform erhebt keine Provisionen für die von dir gehandelten Werte, aber du musst die Spreads bezahlen – das ist die Differenz zwischen dem Preis, zu dem du einen Kryptowährungswert gekauft hast, und dem Preis, zu dem du ihn verkauft hast.

Aber keine Sorge, denn die Gebühren sind erschwinglich. Sie können bis zu 0,75 % betragen, wenn du mit Bitcoin (BTC) handelst – der führenden Kryptowährung nach Marktkapitalisierung. Es kann aber auch etwas teurer werden, nämlich 1,90 %, wenn du mit Bitcoin Cash (BCH) handelst, oder sogar 2,90 %, wenn du mit Cardano (ADA) handelst.

Die zweite Gebühr, die eToro erhebt, ist die Auszahlungsgebühr, die du zahlen musst, wenn du nur 30$ von der Plattform auszahlst.

eToro erhebt auch Umrechnungsgebühren. Das ist üblich, wenn du Geld auf dein Konto einzahlst, entweder per Überweisung oder in einigen der gängigen Fiat-Währungen. In diesem Fall wird dir die Gebühr in Rechnung gestellt, weil das Vermögen nicht in USD eingezahlt wurde, der offiziellen Währung von eToro. Die Umrechnungsgebühren werden erhoben, wenn deine Einzahlungen per Banküberweisung, Trustly und Sofort getätigt werden. Die Umrechnungsgebühren beginnen bei 50 Pips.

Es gibt auch eine Gebühr, die du zahlen musst, wenn du nach einiger Zeit inaktiv bist. Das ist eine Gebühr für eToro-Konten, die eine Zeit lang nicht gehandelt wurden. Die Gebühr wird automatisch nach 12 Monaten Inaktivität auf der Plattform erhoben. Sie beginnt bei $10 pro Monat. Die Gebühr wird von deinem verbleibenden Guthaben auf deinem Konto abgezogen. eToro hat gesagt, dass es keine der Positionen, die du derzeit hältst, schließen würde, um die Gebühren zu berechnen. Wenn du also kein Restguthaben hast, sammeln sich die Gebühren an, bis du das Geld hast, um sie auszugleichen.

eToro Handelsmengen und Limits

Es gibt keine Informationen über die Anzahl der Trades, die die Nutzer tätigen können. Die verfügbaren Informationen beziehen sich auf den Betrag, mit dem du den Handel beginnen kannst. Alles, was du auf deinem eToro Konto haben musst, sind 50 US-Dollar und du kannst loslegen.

Es kann auch sein, dass du bis zu 200 $ Handelskapital haben musst, bevor du die CopyTrader-Funktion nutzen kannst, um bestehende Handelsstrategien zu replizieren.

eToro Handelsplattform

Auf welchen Geräten kann ich eToro nutzen & eToro Wallet?

Die von eToro unterstützten Systeme sind:

  • Android

  • iOS

  • Windows

  • Mac

Zusätzlich zu seiner Website hat eToro auch zwei mobile Anwendungen für einen einfachen Zugang entwickelt. Die erste ist die Hauptanwendung von eToro, mit der du auf die Plattform zugreifen kannst. Die andere ist die eToro Wallet.

Die eToro Wallet ist der Ort, an dem du Kryptowährungen aufbewahrst, wenn du sie langfristig halten möchtest. Die Wallet kann als mobile Anwendung sowohl aus dem Apple Store (für iOS-Nutzer) als auch aus dem Google Play Store (für Android-Nutzer) heruntergeladen werden.

Beachte, dass die Nutzung der eToro Wallet an bestimmte Bedingungen geknüpft ist. Erstens werden dir bis zu 5 % der Transaktion berechnet, wenn du dein Krypto-Vermögen in eine Fiat-Währung wie zum Beispiel den USD umtauschst. Die zweite Bedingung ist, dass du nur Krypto-Vermögenswerte aus der Wallet überweisen kannst, aber dieselben Vermögenswerte können nicht zurück in die Wallet transferiert werden. Vergewissere dich also, dass du das Guthaben in nächster Zeit nicht brauchst, bevor du Überweisungen vornimmst.

Kann ich eToro in meinem Land nutzen?

eToro ist in über 140 Ländern verfügbar, in denen mehr als 20 Millionen Menschen die Dienste der Plattform nutzen. Die Regulierung von Kryptowährungen ist von Land zu Land unterschiedlich.

Erkundige dich also, ob es in deinem Land möglich ist, mit Kryptowährungen zu handeln, bevor du eToro nutzt. Du kannst dich auch an den Kundenservice der Plattform wenden, um Hilfe zu erhalten.

Ist eToro in meiner Sprache verfügbar?

Ja, eToro ist eine mehrsprachige Broker-Plattform für Krypto-Währungen. Zu den unterstützten Sprachen gehören:

  • Deutsch

  • Englisch

  • Spanisch

  • Italienisch

  • Französisch

Wie einfach ist es, eToro zu nutzen?

Du kannst die Plattform über verschiedene Geräte nutzen oder durch sie navigieren, darunter mobile Krypto-Apps und Webbrowser.

Das Handeln oder Investieren auf eToro ist dank der revolutionären CopyTrader- und CopyPortfolios-Funktionen, die das Handeln so einfach wie „Kopieren und Einfügen“ machen, extrem einfach.

Wesentliche Merkmale von eToro

Hier sind einige der anderen großartigen Funktionen der Plattform:

Schutz der Einlagen

eToro schützt dein Geld, indem die Plattform es auf einem separaten Konto verwahrt. Auf diese Weise sind deine Gelder nicht betroffen, selbst wenn der Broker in Konkurs geht.

Aktive Community

Erhalte sofortigen Zugang zu einer Gemeinschaft erfolgreicher Trader, die dir bei jedem Schritt helfen wollen. Sowohl die CopyTrader- als auch die CopyPortfolios-Produkte fördern die Teilnahme an der Community und die Interaktion zwischen den Tradern.

Zugänglichkeit

Dank der Tatsache, dass es sich um eine regulierte Broker-Plattform handelt, kannst du von verschiedenen Teilen der Welt aus auf eToro zugreifen. Du kannst auch mit dem Browser deines Mobilgeräts und speziellen mobilen Anwendungen auf die Plattform zugreifen.

eToro Test: Sicherheit und Regulierung

Ist eToro sicher?

Ja, es ist sicher, den Broker zu nutzen. Zusätzlich zu den fortschrittlichen Sicherheitsparametern ist eToro auch gut reguliert.

Bin ich und mein Geld geschützt?

Ja, sowohl deine Daten als auch dein Portfolio sind geschützt. Der Broker verwendet fortschrittliche Sicherheitsmaßnahmen, darunter ein SSL-Zertifikat, um deine Daten zu schützen. Dein Geld und Krypto-Portfolio sind durch getrennte Konten geschützt. Der Broker bietet dir auch die Möglichkeit, die eToro Wallet herunterzuladen, mit der du die volle Kontrolle über dein Krypto-Vermögen hast.

Ist eToro reguliert?

eToro bietet die besten Dienstleistungen für Kryptowährungen an und arbeitet dabei nach den besten Richtlinien.

Der Broker wird in Deutschland durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) reguliert. In Großbritannien ist es die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Darüber hinaus wird die Plattform in Europa sowohl von der Cyprus Securities and Exchanges Commission (CySEC) als auch von der Cypriot Investment Firm (CIF) reguliert. Durch die Regulierung im Vereinigten Königreich und in Europa unterliegt eToro der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID).

eToro wird auch in Australien von der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) reguliert. Es besitzt die Australian Financial Services License (ASFL), die von derselben Regulierungsbehörde ausgestellt wurde. Du kannst also in Australien ganz legitim Bitcoin & Co. über eToro kaufen.

Muss ich mein Konto bei eToro verifizieren?

Ja, eToro verlangt von neuen Nutzern, dass sie ihre Konten verifizieren, denn das ist Teil der Regulierungsrichtlinien des Brokers.

Die Verifizierung deiner Identität hilft dem Broker außerdem, dich besser zu betreuen. Es ist auch ein Vorteil, weil du unbegrenzten Zugang zu allen Angeboten des Brokers hast.

Für deine Verifizierung wirst du aufgefordert, bestimmte Dokumente vorzulegen, darunter:

  • Adressnachweis, wie zum Beispiel eine Internetrechnung, ein Kontoauszug oder eine Telefonrechnung.

  • Einen Identitätsnachweis, wie zum Beispiel einen Führerschein, einen Reisepass oder einen anderen von der Regierung ausgestellten Ausweis. Hinweis: Der Identitätsnachweis sollte deinen vollständigen Namen, dein Geburtsdatum, das Ausstellungsdatum und das Ablaufdatum enthalten.

Zusätzliche Informationen

Bildungsressourcen

eToro hat ein spezielles Lern-Ökosystem namens eToro Akademie. Dabei handelt es sich um ein Online-Lernökosystem, in dem du die meisten Dinge lernst, die du über Investitionen in Kryptowährungen wissen musst.

Du kannst das Lernmaterial so auswählen, wie es dir am besten gefällt. Es gibt Leitfäden, Videos, Webinare und Podcasts.

Außerdem kannst du die Lernressourcen nach deinem Lernniveau auswählen, wie zum Beispiel Anfänger und Fortgeschrittene.

Die Ressourcen sind auch nach den verschiedenen Strategien sortiert. Es gibt nicht nur Ressourcen für den Handel mit Kryptowährungen, sondern auch für Investitionen.

Tools und Charts

Nutze das Demokonto, das mit bis zu 100.000 US-Dollar ausgestattet ist. So lernst du etwas über den Handel und das Investieren in verschiedene Kryptowährungen.

Kunden-Support

Du kannst dich mit dem Kundenservice in Verbindung setzen, indem du ein Ticket öffnest. Wenn du schnellere Hilfe benötigst, solltest du das Help Center besuchen, in dem die meisten häufigen Fragen bereits beantwortet wurden.

Wie man ein Konto bei eToro eröffnet

Die Einrichtung eines Benutzerkontos bei eToro ist sehr einfach. Folge diesen Schritten:

  • Schritt 1

Klicke auf die Schaltfläche „Registrieren“ auf der Homepage.

  • Schritt 2

Wähle ein Verfahren für die Registrierung: soziale Medien, E-Mail oder gib einfach deine Daten ein. Du kannst ganz einfach dein Facebook- oder Google-Konto verbinden und zum nächsten Schritt gehen. Ansonsten gibst du deinen vollständigen Namen, deine E-Mail-Adresse, deine Telefonnummer, einen bevorzugten Benutzernamen sowie ein Passwort ein.

  • Schritt 3

Lies dir die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie durch. Gehe dann zurück und kreuze die Kästchen beider Seiten an, um die Bedingungen zu akzeptieren.

  • Schritt 4

Klicke anschließend auf die Schaltfläche „Registrieren“ oder „Benutzerkonto einrichten“, um fortzufahren.

  • Schritt 5

Durchlaufe die Identitätsprüfung und warte darauf, dass dein Konto verifiziert wird.

  • Schritt 6

Beginne mit dem Handel und mache potenziell riesige Gewinne, indem du die Geschäfte der anderen erfolgreichen Händler auf eToro kopierst.

eToro Erfahrungen: Fazit

Wenn du die einmaligen Features von eToro nutzt, brauchst du nie wieder darüber Gedanken zu machen, wann und welche Trades du platzieren sollst. Ahme einfach die Trades anderer erfolgreicher Händler nach und beginne damit, potenziell riesige Gewinne zu erzielen.

Mit einer geringen Investition von 50 US-Dollar brauchst du sonst keine Krypto-Börse oder eine Bitcoin Wallet, um Geld mit Trading zu verdienen.

1
eToro
Mindesteinzahlung
10
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Amala Pillai

Amala Pillai

Amala ist Nachrichten- und Content-Redakteurin aus London. Zuvor war sie als Finanzjournalistin in Singapur tätig und berichtete 7 Jahre lang über zahlreiche Wirtschafts- und Finanzthemen. Jetzt konzentriert sie sich auf die Gebiete Kryptowährungen und Makroökonomie. Sie hat auch Reportagen gemacht und über Technologie, Wirtschaftspolitik und ESG berichtet. 2016 war Amala Umweltredakteurin bei Solutions und arbeitete in redaktioneller Funktion sowohl bei News Corp (Dow Jones) als auch bei JBN. Darüber hinaus hat sie Erfahrung als Autorin und Brand Editor für verschiedene Finanzinstitute und Banken.