cryptomonday.de
StartseiteKrypto HubKrypto KaufenKryptowährungen mit Debitkarte kaufen

Kryptowährungen mit Debitkarte kaufen

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

Debitkarten sind eine eine verbreitete Zahlungsmethode, wenn es darum geht, in eine Kryptowährung über Kryptobörsen oder Broker-Plattformen zu investieren. Es ist auch an vielen Krypto-Marktplätzen möglich, Kryptowährungen mit Debitkarte zu kaufen.

In diesem Leitfaden erfährst du, wie du Krypto-Coins wie z.B. Litecoin, Bitcoin, Ethereum, Dogecoin und Ripple mit Debitkarte kaufen kannst. Wir zählen die besten Plattformen auf und gehen auf verschiedene Besonderheiten, Vor- und Nachteile ein, die mit der Verwendung einer Debitkarte zum Kauf von Kryptowährungen verbunden sind.

Beste Broker für Kryptowährungen, die Debitkarten akzeptieren

Hier sind unsere Top-Empfehlungen, wo du deine Debitkarte ganz einfach nutzen kannst:

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
10
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
4
LIO - BitAlpha AI
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Sehr benutzerfreundlich
5
Eightcap
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten

Was ist ein Debitkarten-Kryptobroker?

Das sind Broker-Plattformen, die die Verwendung von Debitkarten für Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin und Ethereum akzeptieren.

In der Regel akzeptieren Broker Karten von Zahlungsnetzwerken wie zum Beispiel Visa und Mastercard. Banken, die Karten von diesen Unternehmen anbieten, ermöglichen ihren Kunden somit den Kauf von Kryptowährungen.

Kryptobroker sind auf dem Vormarsch, weil sie eine Vielzahl von Handelsinstrumenten anbieten, die für das professionelle Trading nützlich sind. Es gibt auch oft eine Möglichkeit, die wichtigsten Kryptowährungen zu kaufen.

Welche Krypto-Plattformen akzeptieren Debitkarten?

Krypto Trader können bei den meisten seriösen Plattformen Kryptowährungen mit einer Debitkarte kaufen. Bei der Verwendung einer Debitkarte ist Vorsicht geboten, da die Plattform auch die Daten von dem Bankkonto bekommt, mit dem die Karte verknüpft ist. Für Nutzer können Gebühren anfallen, obwohl viele Plattformen Anreize für die ersten Einzahlungen mit Debitkarte anbieten.

Außerdem akzeptieren Krypto-Plattformen zunehmend nur noch 3D-Secure Debitkarten von Visa und Mastercard. Das macht die Online-Transaktionen sicherer. Einige der Plattformen, auf denen du Kryptowährungen mit einer Debitkarte kaufen kannst, sind zum Beispiel:

P2P-Marktplätze

Das sind Online-Marktplätze, auf denen sich Verkäufer und Käufer treffen. Die meisten P2P-Plattformen handeln nur mit den wichtigsten Kryptowährungen, insbesondere mit Bitcoins. Verkäufer bieten auf der Plattform Kryptowährungen an und legen dabei die Anzahl an Coins, den Preis und andere Bedingungen für den Handel fest. Die Käufer sehen sich die Angebote an und wählen aus, was ihnen gefällt.

Du musst nach Verkäufer filtern, die Debitkarten als Zahlungsmittel akzeptieren. Der Kauf ist durch einen Treuhandservice geschützt.

Aufgrund der Art des Handelsmodells sind viele P2P-Plattformen in vielen Rechtsordnungen verfügbar. Außerdem unterliegen sie im Gegensatz zu Brokern und Kryptobörsen keinen strengen Vorschriften.

Einige beliebte P2P-Plattformen, die Debitkarten akzeptieren, sind Remitano, Binance P2P LocalCryptos und LocalBitcoins.

Kryptobörsen

Kryptobörsen sind die beliebteste Methode, um Kryptowährungen mit Debitkarten zu kaufen. Sie sind Verwahrungsplattformen, die Geld und Krypto-Assets halten können. Nutzer zahlen Fiat-Währungen (zum Beispiel Euro oder USD) oder Krypto-Coins bei Kryptobörsen ein, um sie dann gegen die gewünschte Kryptowährung zu tauschen.

Fast alle Kryptobörsen akzeptieren Debitkarten. Für Käufer ist diese Methode einfach und sicher. Zu den führenden Kryptobörsen, die Debitkartenzahlungen akzeptieren, gehören Coinbase Pro, Coinmama sowie CEX.io.

P2P-Kreditplattformen

Genau wie die P2P-Marktplätze funktionieren diese Plattformen ohne eine zentrale Stelle. Sie erleichtern die Zusammenarbeit zwischen Kreditnehmern und Kreditgebern. Die Kreditgeber erhalten Zinsen auf ihre Kryptowährungen, während die Kreditnehmer zinsgünstige Darlehen erhalten.

Die Kreditsicherheiten können in Form von Fiat- oder Kryptowährungen gestellt werden. Trader können Geld mit Debitkarten einzahlen. Beispiele dafür sind BTCPOP und Aave Coin.

Kryptobroker

Broker-Plattformen sind Vermittler zwischen Krypto-Märkten und Tradern. In der Regel kann man bei solchen Plattormen keine Kryptowährungen direkt kaufen. Sie bieten jedoch erweiterte Handelsoptionen wie Differenzgeschäfte (CFDs), Spread-Betting, Margins und Futures an.

Anleger können Instrumente wie Leverage (Hebel) nutzen, aber es ist mit einem hohen Risiko verbunden. Beispiele für Broker, die Debitkarten akzeptieren, sind eToro und Binance.

Wie kaufe ich Kryptowährungen mit Debitkarte?

Als erstes musst du eine gute Kryptobörse finden. Achte auf die Erfahrungen anderer Nutzer, die Sicherheit und die Gebühren, bevor du ein Konto eröffnest. Kryptobörsen können online und über mobile Apps genutzt werden.

Hier sind einige Schritte, wie du Kryptowährung mit einer Debitkarte kaufen kannst:

Schritt 1: Registriere dich

Du musst Angaben zu deiner Person machen. Bei Debitkarten verlangen die meisten Kryptobörsen eine vollständige Identitätsprüfung. Dazu musst du sowohl deine persönlichen Daten angeben als auch einen amtlichen Ausweis vorlegen.

Schritt 2: Wähle die Debitkarte als Zahlungsmethode aus

Wähle aus der Vielzahl der Zahlungsarten die Debitkarte aus. Gib die erforderlichen Informationen zur Debitkarte ein, zum Beispiel Kartennummer, Ablaufdatum, Kartenprüfnummer (CVV/CVC) und eine gültige Postleitzahl.

Möglicherweise wird die Gültigkeit der Karte überprüft und du musst die Transaktion über dein Handy oder deine Bank-App autorisieren.

Schritt 3: Leite die Transaktion ein

Wähle die Kryptowährung, die du kaufen möchtest, zum Beispiel Bitcoin. Gib die Anzahl der Bitcoins oder den Betrag ein, den du für die Kryptowährung ausgeben möchtest.

Schritt 4: Schließe die Transaktion ab

Klicke auf Kaufen und bestätige die Transaktionsdetails. Danach dürften die Coins auf deinem Guthaben bei der Krypto-Plattform erscheinen.

Einzahlungen und Auszahlungen mit der Debitkarte

Einzahlungen und Auszahlungen mit einer Debitkarte sollten bei den meisten Brokern und Kryptobörsen problemlos möglich sein.

Einzahlung

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Einzahlung vorzunehmen:

Erste Methode

  1. Klicke auf „Kaufen“ und wähle dann die Kryptowährung aus, die du erwerben möchtest. Zum Beispiel Ethereum.

  2. Gib den Betrag ein, den du ausgeben möchtest.

  3. Auf der nächsten Seite musst du eine Zahlungsmethode angeben. Wähle hier Debitkarte. Fülle die Kartendaten aus. Die meisten Kryptobörsen verlangen eine vollständige Übereinstimmung zwischen der Adresse der Kryptobörse und der Debitkarte.

  4. Es wird eine Zahlungsaufforderung an die Bank ausgelöst. (Möglicherweise erhältst du eine Transaktionsbestätigung von der Bank)

  5. Das Geld wird auf dein Konto bei der Kryptobörse eingezahlt, so dass du den Kauf abschließen kannst.

Zweite Methode

  1. Den Link zu den Zahlungsoptionen findest du bei der Kryptobörse/dem Broker.

  2. Wähle die Option Debitkarte und gib den Betrag ein, den du einzahlen möchtest.

  3. Kaufe die Kryptowährung deiner Wahl.

Auszahlung

Geld von der Kryptobörse abzuheben, ist für viele Investoren einer der kritischsten Prozesse. Es ist ratsam, eine Debitkarte von Visa/Mastercard zu verwenden, die schnelle Auszahlungen ermöglicht und die Abwicklung sehr einfach macht.

  1. Klicke auf den Link für die Auszahlung.

  2. Vergewissere dich, dass du genug Geld auf dem Guthaben hast.

  3. Wähle dann die Debitkarte als deine bevorzugte Auszahlungsoption und gib den auszuzahlenden Betrag ein.

  4. Bestätige die Transaktionsdetails und schließe die Transaktion ab

Worauf sollte ich bei einem Debitkarten-Kryptobroker achten?

Es gibt einige wichtige Faktoren, die du beachten solltest.

Sicherheit – Der erste Schritt besteht darin, eine Kryptobörse mit seriösen Sicherheitsvorkehrungen zu wählen. Deine Daten, Kryptowährungen und Geld müssen geschützt werden.

Wichtig sind Aspekte wie Cold Offline Wallets; 2-Faktor Authentifizierung; eine Versicherung für die Vermögenswerte auf der Kryptobörse; Bug-Bounty-Programme für Sicherheitslücken; und Benachrichtigungen, wenn Geld überwiesen wird.

Regionale Einschränkungen – Nicht alle Plattformen sind in allen Ländern verfügbar. Selbst in einem Land wie den USA gibt es Kryptobörsen, die in bestimmten Bundesstaaten nicht arbeiten.

Niedrige Gebühren –Wie bei Kreditkarten können auch bei Debitkarten Gebühren für Ein- und Auszahlungen anfallen. Plattformen wie Coinmama erheben zum Beispiel eine Gebühr von 5 % auf Einzahlungen mit Debitkarten.

Die gute Nachricht ist, dass einige der Top-Broker in der Regel keine Gebühren für Ein- oder Auszahlungen mit Debitkarten erheben, zum Beispiel die Broker eToro und Avatrade. Man sollte aber beachten, dass es einen Mindestbetrag für die Einzahlung geben kann.

Handelsinstrumente – Für diejenigen, die mit Kryptowährungen wie Bitcoin handeln wollen, gibt es an einigen Kryptobörsen eine Vielzahl von Handelsinstrumenten. Einige der beliebtesten Handelsoptionen sind CFDs sowie Spread-Betting. Auch Krypto-Margins und Futures sind bei einigen Brokern erhältlich. Beachte, dass diese Instrumente riskant und nur für erfahrene Trader geeignet sind.

Reputation – Das betrifft den Kundenservice, die Sicherheit, die Verfügbarkeit sowie die Gebühren. Wir empfehlen Investoren, sich bei etablierten und authentischen Broker-Plattformen für Kryptowährungen zu registrieren. Informiere dich erst auf Websites von Drittanbietern oder in Foren wie Reddit und Discord über die Erfahrungen anderer.

Benutzerfreundlichkeit – Auch für Broker-Plattformen und Kryptobörsen ist Einfachheit wichtig. Plattformen wie Coinbase sind einfach zu bedienen und zu navigieren.

Das nimmt dir die meisten Sorgen beim Traden ab. Die Handelsübersicht, die Zahlungsoptionen, die Indikatoren und die Tools für die Charts sollten leicht zugänglich sein.

Was sonst noch wichtig ist, wenn du Kryptowährungen mit Debitkarte kaufen möchtest

Risikomanagement – Funktionen wie Stop Loss, Trailing Stop Loss und Take Profit sind wichtig, um den Handel zu automatisieren und zu vereinfachen, Verluste zu verhindern und Gewinne zu sichern.

Regulatorische Genehmigung – Trader müssen sich an Kryptobroker wenden, die von den Aufsichtsbehörden ihres Landes zertifiziert sind. So wird sichergestellt, dass Streitigkeiten leicht beigelegt werden können. Unregulierte Broker könnten darauf aus sein, Menschen zu betrügen. Einige der am stärksten regulierten Broker sind Avatrade und Plus500.

Sollte ich Kryptowährungen mit Debitkarte kaufen?

Hier sind einige der Vor- und Nachteile des Kaufs von Kryptowährungen mit einer Debitkarte.

Vorteile

  • Die Verwendung einer Debitkarte ist eine einfache Möglichkeit, Kryptowährungen direkt mit Euro zu kaufen.

  • Es ist ein einfacher und schneller Weg, Kryptowährungen zu kaufen, selbst für technisch nicht versierte Personen.

  • Debitkarten, die 3D-Secure verwenden, sind besser gesichert. So wird Online-Betrug vermieden.

Nachteile

Die Verwendung von Debitkarten zum Kauf von Kryptowährungen ist mit einigen Herausforderungen verbunden:

  • Kartenaussteller und Kryptobörsen verlangen hohe Gebühren. Coinmama zum Beispiel erhebt eine Gebühr von 5 % auf Kryptokäufe mit Debitkarten.

  • Viele Banken haben ein Limit für den Betrag, den Debitkarteninhaber auf ihren Karten verwenden können.

  • Es ist nicht möglich, Kryptowährungen anonym mit Debitkarten zu kaufen.

  • Kryptobörsen verlangen von Tradern, die Debitkarten verwenden, dass sie sich verifizieren, wodurch ihre persönlichen Daten offengelegt werden.

Ist eine Debitkarte die beste Methode, um Kryptowährungen zu kaufen?

Es gibt bessere Möglichkeiten, Kryptowährungen zu kaufen, zum Beispiel Banküberweisungen. Banküberweisungen sind eine beliebte Zahlungsmethode, um Bitcoin & Co. zu kaufen. Debitkarten haben jedoch den Vorteil, dass Zahlungen damit schnell sind. Das können sich Investoren bei volatilen Märkten zunutze machen. Debitkarten haben den Nachteil, dass sie höhere Gebühren für die Einzahlung und Limits haben können.

Welche alternativen Zahlungsmethoden gibt es, um Kryptowährungen zu kaufen?

Alternative Zahlungsmethoden hängen von der Plattform und dem Land ab. Zum Beispiel ist eine Zahlungsoption wie die ACH-Überweisung in den USA verfügbar, aber nicht in China. Einige Plattformen wie Paxful bieten etwa 300 Optionen an. Einige der gängigsten Zahlungsmethoden sind:

Banküberweisungen: Banküberweisungen sind die bevorzugte Methode zum Einzahlen bei Kryptobörsen. Sie sind meist kostenlos und können in einigen Ländern höhere Limits für Einzahlungen ermöglichen.

Banküberweisungen können drei bis fünf Tage dauern, in manchen Fällen aber auch sofort ausgeführt werden. Einige der beliebtesten Banksysteme, die von Kryptobörsen/Brokern akzeptiert werden, sind:

SEPA – Europa

ACH-Überweisungen – USA

Faster payment – Großbritannien

Lastschriften: Auch Lastschriften kann man verwenden, um Geld elektronisch zu überweisen.

PayPal: Es handelt sich dabei um einen Online-Zahlungsdienst, der weltweit operiert. Einige Kryptobörsen/Broker akzeptieren Paypal als Option für Ein- und Auszahlungen. Andere namhafte Unternehmen, die ähnliche Zahlungslösungen anbieten, sind zum Beispiel Apple Pay, Google Pay, Neteller, Venmo, Payoneer und Skrill.

Kreditkarten – Diese Methode ist mit vergleichsweise hohen Gebühren verbunden, aber sie ist praktisch, wenn du keine Debitkarte hast. Dort wo Debitkarten akzeptiert werden, findest du höchstwahrscheinlich auch Kreditkarten als Zahlungsoption. Karten von Visa und Mastercard werden an einigen Kryptobörsen wie zum Beispiel CEX.io problemlos akzeptiert. Du kannst also problemlos Kryptowährungen wie z.B. Bitcoin, Ripple, Dogecoin und Ethereum mit Kreditkarte kaufen.

Privater Kauf mit Bargeld – Krypto-Anbieter und Käufer sich persönlich treffen und die Transaktion in bar durchführen. Das ist vorteilhaft, wenn man Kryptowährungen anonym kaufen will.

Geschenkkarten – Einige beliebte Geschenkkarten sind die von iTunes und Amazon. Es gibt Plattformen wie zum Beispiel P2P-Marktplätze, auf denen Verkäufer solche Geschenkkarten akzeptieren.

Fazit

Viele Plattformen ermöglichen es Tradern, Kryptowährungen mit Debitkarten zu kaufen. Im Gegensatz zu Kreditkarten wird das Geld nicht auf Kredit gewährt, sondern muss sich auf dem mit der Debitkarte verknüpften Guthaben befinden. Ansonsten ist die Nutzung sehr ähnlich.

Debitkarten bieten eine praktische Zahlungsmethode, weil Transaktionen innerhalb einer relativ kurzen Zeit bearbeitet werden. Nachteilig ist, dass der Kartenaussteller und die Kryptobörse möglicherweise eine Gebühr für die Einzahlung erheben.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Kryptowährungen anonym mit einer Debitkarte kaufen?
Wie schnell ist der Kauf von Kryptowährungen mit einer Debitkarte?
Brauche ich eine Krypto Wallet?
Gibt es niedrige Gebühren, wenn man eine Debitkarte zum Kauf von Kryptowährungen verwendet?
Kann ich Kryptowährungen auf meinem Debitkarten-Guthaben halten?
Kann ich andere Kryptowährungen mit einer Debitkarte kaufen?
Kann ich Kryptowährungen sofort mit einer Debitkarte kaufen?
Ist eine Debitkarte der einfachste Weg, um eine Kryptowährung zu kaufen?
Akzeptiert Coinbase Debitkarten?

Amala Pillai

Amala Pillai

Amala ist Nachrichten- und Content-Redakteurin aus London. Zuvor war sie als Finanzjournalistin in Singapur tätig und berichtete 7 Jahre lang über zahlreiche Wirtschafts- und Finanzthemen. Jetzt konzentriert sie sich auf die Gebiete Kryptowährungen und Makroökonomie. Sie hat auch Reportagen gemacht und über Technologie, Wirtschaftspolitik und ESG berichtet. 2016 war Amala Umweltredakteurin bei Solutions und arbeitete in redaktioneller Funktion sowohl bei News Corp (Dow Jones) als auch bei JBN. Darüber hinaus hat sie Erfahrung als Autorin und Brand Editor für verschiedene Finanzinstitute und Banken.