Bitcoin mit Paysafecard kaufen: Wir zeigen wie’s geht!

Mit der zunehmenden Verbreitung von Blockchain-Technologien ermöglichen immer mehr Zahlungsdienste und Kryptobörsen den Kauf von Kryptowährungen. Das ist vor allem bei Bitcoin der Fall. Allerdings verlangen diese Plattformen in der Regel, dass der Nutzer ein Bankkonto verknüpft und dabei seine persönlichen Daten angibt – und damit auch eine Identitätsprüfung durchführt. Paysafecard ist ein Zahlungsdienst, mit dessen Hilfe Nutzer Online-Käufe machen können, ohne ein Bankkonto zu verwenden oder persönliche Daten preiszugeben.
Auf dieser Seite erklären wir ausführlich, wie du Bitcoin mit Paysafecard kaufen kannst.

Top Bitcoin-Broker, die Paysafecard akzeptieren

Hier sind ein paar Kryptobroker, die Paysafecard akzeptieren. Hier findest du sowohl Bitcoin als auch andere Kryptowährungen:

1
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Über 40 Jahre im Geschäft
Kann mehrere Diagramme gleichzeitig geöffnet halten
24/5 Kundensupport
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.5
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten

Was ist ein Paysafecard Bitcoin Broker?

Broker erleichtern den Erstkauf von Kryptowährungen, in der Regel mit Fiat-Währung. Meistens fungieren Broker auch als Kryptobörsen (wo du eine Kryptowährung gegen eine andere tauschen kannst), aber nicht immer.

Bei den meisten Kryptobrokern musst du ein Konto einrichten, um Coins (oder Krypto-Token) mit einer Kreditkarte oder Online-Banking kaufen. Daher sammeln diese Broker Informationen darüber, wer bei ihnen Kryptowährungen kauft und haben Aufzeichnungen über die Bankkonten, die zum Kauf von Kryptowährungen verwendet werden. Im Rahmen der Identitätsprüfung fordern sie dich oft dazu auf, deine Identität zu bestätigen. Dafür musst du deinen Ausweis hochladen, Angaben auf dem mit den Kontodaten übereinstimmen.

Wenn du Bitcoin ohne Verifizierung kaufen möchtest, ist Paysafe eine der besten Methoden. Da du bei Paysafecard kein Bankkonto brauchst und keine persönlichen Daten preisgeben musst, kannst du bei Brokern, die Paysafecard akzeptieren, Bitcoins kaufen, ohne ein Bankkonto zu haben oder deine persönlichen Daten preiszugeben.

Welche Krypto-Plattformen akzeptieren Paysafecard?

Paysafecard ermöglicht den Erstkauf von Bitcoin sowohl auf Kryptobörsen als auch auf P2P-Plattformen, die Paysafecard für Käufe akzeptieren. Oft sind die Broker, die Paysafecard akzeptieren, große Kryptobörsen. Es gibt aber auch P2P-Optionen.

Wie kann ich Bitcoin mit Paysafecard kaufen?

Im Folgenden findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kauf von Bitcoins mit Paysafecard.

Schritt 1: Lade die Paysafecard App herunter. Sie ist erhältlich sowohl für iOS als auch für Android.

Schritt 2: Nutze die App, um eine Verkaufsstelle in deiner Nähe zu finden. Wenn du schon weißt, wo du Paysafecard kaufen kannst, dann du brauchst du auch die App nicht unbedingt.

Schritt 3: Bezahle bar für eine Paysafecard. (Auf der Website wird der maximale Betrag mit 300 US-Dollar angegeben).

Schritt 4: Gehe zu einem der von uns empfohlenen Kryptobroker.

Schritt 5: Wähle „Kaufen“. Gib dann den Betrag ein, den du einzahlen möchtest.

Schritt 6: Wähle Paysafecard als Bezahlmethode.

Schritt 7: Gib deine 16-stellige Paysafecard-PIN ein und kaufe deine Coins.

Einzahlungen und Auszahlungen mit Paysafecard

Einzahlung

Das Einzahlen von Geld auf ein Broker-Konto mit Paysafecard ist genauso einfach wie der Kauf auf der Broker-Website, nur dass du an der Kasse Paysafecard als Zahlungsmethode auswählst.

Auszahlung

Auszahlen von Geld auf eine Paysafecard ist leider nicht möglich. Stattdessen musst du bei dem jeweiligen Krypto-Broker eine andere Zahlungsmethode wählen, um Geld von Guthaben auszahlen zu lassen.

Worauf sollte ich bei einem Paysafecard Bitcoin Broker achten?

Niedrige oder keine Transaktionsgebühren

Bevor du Bitcoin oder andere Kryptowährungen auf einer Plattform kaufst, solltest du die Gebührenstruktur prüfen. Die meisten Plattformen bieten eine Probezeit ohne Gebühren an oder verzichten auf Gebühren, wenn du genug investierst. Einige haben eine kostenpflichtige Pro-Version, bei der die Gebühren reduziert sind. Typische Preise liegen zwischen 0,5%-3%. Beachte auch die Gebühren für die Schließung deines Kontos, wenn du denkst, dass du das Konto nicht auf Dauer behalten wirst.

Vielfalt der verfügbaren Coins

Während die meisten Anleger mit Bitcoin beginnen, möchtest du vielleicht auch andere Coins und Token kaufen, wenn du deine Konten erweiterst und mehr Wissen erlangst. Eine Plattform, auf der verschiedene Coins gelistet sind, erspart dir die Verwaltung mehrerer Konten bei verschiedenen Brokern.

Tools und Kauf-/Verkaufskontrollen

Einige Apps verfügen auch über Benachrichtigungen und Beobachtungslisten, die dir dabei helfen, den Markt im Auge zu behalten und Trades auszuführen, wenn es zu größeren Marktbewegungen kommt. Während einige Broker nur die Möglichkeit bieten, zum aktuellen Marktkurs zu kaufen und zu verkaufen, bieten andere Optionen wie den Kauf oder Verkauf mit Limits. Vor allem Stop-Losses ermöglichen es dir, Verkaufsaufträge zu einem bestimmten Preis zu erteilen, falls der Kurs sinkt. Sie schützen dich vor zu großen Verlusten, wenn du den Markt nicht beobachtest. Für fortgeschrittene Trader bieten einige Plattformen die Möglichkeit, Krypto-Optionen zu kaufen oder mit Marge zu kaufen. Auf manchen Plattformen kannst du auch wiederkehrende Käufe einrichten.

Auszahlungen von Kryptowährungen

Einige Broker erlauben dir nur, Bitcoin und andere Kryptowährungen auf einem Konto auf ihrer Plattform zu halten. In diesem Fall „besitzt“ du deine Kryptowährungen nicht wirklich; du kannst sie nur in der App kaufen und verkaufen und sie nicht auf andere Personen übertragen. Das kann vor allem an Tagen problematisch sein, an denen sich der Markt stark bewegt; wenn das Verkehrsaufkommen auf der Broker-Website oder -App zu groß ist, kannst du möglicherweise nicht auf deine Konten zugreifen und Trades tätigen. Bei anderen Brokern kannst du dein Krypto-Vermögen auf eine Wallet übertragen, von wo aus du es auf andere Wallets, Plattformen oder Börsen übertragen kannst.

Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit

Lies Bewertungen über verschiedene Kryptobroker, in denen andere Nutzer ihre Erfahrungen teilen. Einige Broker sind notorisch langsam, wenn es darum geht, die Seite zu laden und dein Konto zu aktualisieren. Das ist frustrierend für Nutzer, die ihre Konten häufig überprüfen. Andere haben einen schlechten Ruf, weil sie nicht erreichbar sind, wenn Trader massenhaft auszahlen wollen. Eine zuverlässige Plattform, kann dir viel Stress beim Handel ersparen.

Soll ich Bitcoin mit Paysafecard kaufen?

Vorteile

  • Du kannst Bitcoins ohne Verifizierung kaufen.
  • Paysafecard sammelt keine persönlichen Daten.
  • Die Bitcoins, die du mit Paysafecard kaufst, enthalten keine Bankkonto- oder Kundendaten, sodass dein Besitz anonym bleibt. Du kannst die Bitcoins dann anonym traden oder überweisen.

Nachteile

  • Es gibt ein Limit dafür, mit wie viel Geld die Karte vorgeladen ist und wie viel du pro Transaktion überweisen kannst. Das bedeutet, dass für größere Käufe eine große Anzahl von Transaktionen erforderlich ist.
  • Du kannst Paysafecard nur bei Online-Händlern nutzen, die PINs unterstützen und Paysafecard-Zahlungen anbieten. Wenn du Geld auf Paysafecard zurückgibst, nachdem du deine Bitcoins für Fiat-Währungen verkauft hast, kannst du es nur dort ausgeben, wo Paysafecard unterstützt wird.
  • Wenn du dich dafür entscheidest, nach dem Verkauf deiner Bitcoins Geld in Fiatwährung von deinem Broker-Konto abzuheben, und du deine Paysafecard nicht benutzt, bist du nicht mehr anonym und die mit deinem Broker-Konto verbundenen Transaktionen werden mit deinen persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
  • Paysafecard gibt es nur in 45 Ländern, und du musst in eine Filiale gehen, um die Karte zu kaufen.
  • Paysafecard erhebt Gebühren, unter anderem monatliche Gebühren für Inaktivität, wenn du eine PIN hast, die du länger als 24 Monate nicht benutzt.
  • Wenn der Bitcoin-Kurs während deines Kaufs steigt, kann es sein, dass dein Kauf nicht zustande kommt, weil der Wert den Betrag auf der Karte übersteigt. Das bedeutet, dass ein kleiner Teil jeder PIN oft ungenutzt bleibt.

Ist die Paysafecard die beste Methode, um Bitcoins zu kaufen?

Paysafecard ist nicht der einfachste Weg, Bitcoin zu kaufen. Du musst physisch zu einem Ort gehen, eine Karte mit der einzigartigen PIN-Nummer kaufen (viele davon, wenn du eine größere Transaktion durchführen willst) und dann diese 16-stelligen Nummern verwenden, um die richtige Menge an Coins zu kaufen, wobei die Schwankungen des Kurses berücksichtigt werden müssen.

Immer mehr Banken und Zahlungsplattformen ermöglichen den Kauf von Bitcoins – bei vielen davon hast du vielleicht schon ein Konto – und machen sie damit zum einfachsten Weg, deine ersten Bitcoins zu kaufen.

Wenn du BTC anonym kaufen willst, ist Paysafecard eine der besten Möglichkeiten, um deine Anonymität zu wahren. Achtung: Du verlierst diese Anonymität, wenn du später ein Bankkonto oder eine Karte mit demselben Broker-Konto verbindest.

Welche alternativen Zahlungsmethoden gibt es, um Bitcoin zu kaufen?

Die großen Kryptobörsen bieten alle die Möglichkeit, ein Bankkonto oder eine Karte zu verknpüfen und mit dem Kauf von BTC zu beginnen. In der Regel innerhalb weniger Minuten nach der Einrichtung deines Kontos und dem ersten Einloggen. Sie unterstützen auch Überweisungen, PayPal und andere Zahlungsdienste, mit denen du vielleicht besser vertraut bist.

P2P-Plattformen sind ähnlich – sie ermöglichen Überweisungen, Paypal oder Käufe mit Prepaid-Geschenkkarten. P2P-Plattformen gelten als die beste Art, Bitcoin anonym zu kaufen. Oft erheben sie keine Informationen und verlangen keine Verifizierung.

Darüber hinaus bieten Zahlungsdienste und Banken selbst ihren Kunden zunehmend die Möglichkeit, BTC und andere Altcoins zu kaufen, ohne ihre App zu verlassen oder ein Konto bei einer Kryptobörse einzurichten. Zum Beispiel kannst du jetzt Bitcoin bei Venmo, Cashapp und Revolut kaufen, wenn es in deinem Land möglich ist.

Wenn du auf der Suche nach einem Ort bist, wo du Bargeld in Bitcoin umwandeln kannst, kannst du auch einen Bitcoin-Geldautomaten benutzen – einige davon bieten eine ähnliche Anonymität wie Paysafecard.

Wir haben ausführliche Anleitungen, wie du Bitcoin mit verschiedenen Zahlungsmethoden kaufen kannst:

Fazit

Wo und wie du am besten BTC kaufen solltest, hängt von mehreren Faktoren ab. Wenn du einfach nur ein paar Bitcoins zu Investitionszwecken kaufen möchtest, ist jede Kryptobörse oder jeder Zahlungsdienst mit niedrigen Gebühren geeignet. Wenn du stattdessen ein ernsthafter Investor bist, der sein Portfolio sorgfältig verwalten und überwachen will, solltest du dich erkundigen, welche Plattform für deine Zwecke am besten geeignet ist und die beste Nutzererfahrung für deine Bedürfnisse bietet. Falls es dir stark auf deine Anonymität ankommt und du BTC ohne die Angabe deiner persönlichen Daten erwerben möchtest, bist du auf einige wenige Methoden begrenzt. Eine der besten Möglichkeiten dafür, ist Bitcoin mit Paysafecard zu kaufen. Dabei ist der Kauf von Bitcoins über ein P2P-Netzwerk wie Paxful mit Paysafecard eine der sichersten und diskretesten Methoden.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich mit Paysafecard anonym Bitcoin kaufen?

Ja, wenn die Plattform, bei der du sie kaufst, nicht verlangt, dass du deine Identität für die Identitätsprüfung nachweisen musst. Beachte auch, dass du Paysafecard PINS verwenden musst, wenn du deine BTC verkaufen und deine Fiat-Währung von deinem Konto abheben willst. Wenn du ein Bankkonto anhängst, um dein Geld abzuheben, bist du nicht mehr anonym, und der ursprüngliche Kauf von Bitcoins ohne Identitätsprüfung könnte als verdächtige Aktivität angesehen werden.

Wie schnell geht der Kauf von Bitcoins mit Paysafecard?

Während es einige Zeit dauern kann, einen Paysafecard Standort zu finden und aufzusuchen, sind die Gelder der Paysafecard PIN sofort nach dem Kauf verfügbar. Sobald du die Paysafecard PIN gekauft hast, kannst du damit BTC bei einem Paysafecard Bitcoin Broker kaufen. Mit Paysafecard werden Transaktionen fast sofort ausgeführt – oft schneller als mit Kreditkarten.

Brauche ich eine Krypto Wallet?

Nein, aber es ist hilfreich, eine zu haben. Zunächst einmal sind sie eine gute Möglichkeit, deine Coins zu schützen, wenn ein Hack passiert. Wallets sind auch für diejenigen hilfreich, die anonym bleiben wollen.

Gibt es niedrige Gebühren, wenn du Paysafecard zum Kauf von Bitcoins verwendest?

Paysafecard selbst erhebt keine Gebühren für Transaktionen. Die Gebühren werden von dem Broker festgelegt, bei dem du BTC kaufst. Beachte, dass aufgrund der schwankenden Bitcoin-Preise oft ein Restbetrag (ein paar Cent) auf PINs nach Transaktionen übrig bleibt.

Kann ich Kryptowährungen in meinem Paysafecard-Konto halten?

Paysafecard erlaubt nur den Kauf von PINs in Fiat-Währungen. Nachdem du deine Bitcoins verkauft hast, kannst du die Fiat-Währung von der Plattform des Brokers wieder in deine PIN umwandeln, aber nur in Fiat-Währungen, die von Paysafecard unterstützt werden.

Kann ich mit Paysafecard auch andere Kryptowährungen kaufen?

Unbedingt. Du kannst jeden Coin oder Token kaufen, der von der Kryptobörse des Paysafecard Brokers unterstützt wird. Wenn du deine BTC in einer Wallets aufbewahrst, kannst du sie außerdem über DeFi-Börsen gegen andere Token und Coins eintauschen, die an den großen Kryptobörsen nicht erhältlich sind.

Kann ich mit Paysafecard sofort Bitcoins kaufen?

Sobald du die 16-stellige PIN für dein aufgeladenes Paysafecard-Konto hast, kannst du sofort Bitcoins bei einem Paysafecard Broker kaufen.

Ist Paysafecard der einfachste Weg, Bitcoins zu kaufen?

Definitiv nicht, denn du musst erst in einen Laden gehen, um die Paysafecard zu kaufen, bevor du sie für Online-Einkäufe nutzen kannst. Aber die Methode bietet die größte Anonymität. Vorausgesetzt, dass der Kryptobroker keine weiteren Informationen von Paysafecard-Kunden verlangt.

Akzeptiert Coinbase Paysafecard?

Nein. Coinbase akzeptiert derzeit nur Kartenzahlungen, Überweisung, PayPal und Apple Pay.