Disclaimer: Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen bezahlten Artikel. Für den Inhalt sogenannter sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. CryptoMonday trägt keinerlei Haftung hinsichtlich der Richtigkeit der Inhalte sowie die dort unter Umständen versprochenen Dienstleistungen und Empfehlungen. Macht bitte unbedingt eure eigenen Recherchen. #DYOR

Vom 4. bis 7. Juli fand an der Coinsbit Börse die erste IEO-Phase der Gesellschaft von Fortem Capital statt. Dieses Projekt ist Europas erster Versuch, den Immobilienmarkt zu tokenisieren. Es überrascht nicht, dass das IEO eine große Nachfrage aus der Crypto Community ausgelöst hat. IEOs sind nach wie vor ein Hit in 2019 und erinnern stark an den Hype rund um ICOs in 2017. In der Regel ist die Nachfrage oft sogar so hoch, das selbst gestandene Plattformen an ihre Grenzen kommen. So geschehen zum Beispiel bei der ersten IEO auf dem Binance Launchpad in diesem Jahr, der Startschuss des IEO Hypes.

Im Falle von Fortem Capital war die große Nachfrage vor allem auf die den Anwendungsbereich der Blockchain Platform Fortem zurückzuführen, denn die Tokenisierung von Immobilien in Polen ist ein heißes Thema auf einem attraktiven Markt. Angesichts der Tatsache, dass es nicht ohne das KYC-Verfahren geht, konnten nicht alle Anfragen für FCQ-Token rechtzeitig erfüllt werden.

Während der ersten Phase des IEO hat das Projekt von Fortem Capital mehr als $5 Millionen gesammelt. Fortem ist allen Investoren sehr dankbar und startet nun in einer 2. IEO Phase, in der auch neue Investoren die Chance bekommen am Token Sale zu partizipieren. Für einen reibungslosen Ablauf arbeitet Coinsbit gerade daran das Verfahren noch deutlich zu verbessern. Außerdem wird die Dauer des IEOs genauestens angegeben.

Vielen Dank an diejenigen, die teilgenommen haben und willkommen, neue Mitglieder!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here