cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenJack Dorsey: Wenn Twitter einen Overlord haben muss, ist Musk der Richtige
Jack Dorsey: Wenn Twitter einen Overlord haben muss, ist Musk der Richtige

Jack Dorsey: Wenn Twitter einen Overlord haben muss, ist Musk der Richtige

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Elon Musk hat Twitter am Montag für 54,20 US-Dollar pro Aktie in Privatbesitz genommen.
  • Er hat versprochen, der freien Meinungsäußerung auf der Plattform Vorrang zu geben.
  • Preis von Dogecoin ist um mehr als 20 % gestiegen.

Twitter sollte keinen "Overlord" haben, aber wenn es sein muss, dann ist Elon Musk der richtige Mensch dafür, twitterte der ehemalige CEO der Firma Jack Dorsey am späten Montagabend. Er fügte hinzu, dass Elon "die einzige Lösung ist, der ich vertraue".

Durch die Übernahme wird Twitter mit 44 Milliarden US-Dollar bewertet

Elon Musk hat das Unternehmen am Montag zu einem Preis von 54,20 US-Dollar pro Aktie in Privatbesitz genommen, was den Wert des Unternehmens auf etwa 44 Milliarden US-Dollar beziffert, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Der Aussage von Jack Dorsey, der bekanntlich ein großer Fan von Bitcoin ist, ging eine Ode an die Dezentralisierung voraus:

Im Prinzip glaube ich nicht, dass jemand Twitter besitzen oder leiten sollte. Es soll ein öffentliches Gut auf Protokollebene sein, kein Unternehmen. Die Lösung des Problems, dass es ein Unternehmen ist, erfordert jedoch Elon, und nur Elon. Die Rücknahme des Unternehmens von der Wall Street ist der richtige erste Schritt.

Hitzige Debatte entbrennt

Dorseys Erklärung folgt auf einen Tag hitziger Debatten über die möglichen Folgen der Übernahme eines der größten sozialen Medien durch den exzentrischen Milliardär. Musk hat versprochen, der freien Meinungsäußerung auf Twitter Vorrang zu geben. Da seine Vorliebe für Dogecoin kein Geheimnis ist, könnte die Debatte auch Kryptowährungen betreffen.

Musk sagte in einer Erklärung:

Die freie Meinungsäußerung ist das Fundament einer funktionierenden Demokratie, und Twitter ist der digitale Marktplatz, auf dem die für die Zukunft der Menschheit wichtigen Themen debattiert werden. Ich möchte Twitter auch besser machen als je zuvor, indem ich das Produkt mit neuen Funktionen verbessere, die Algorithmen als Open Source zur Verfügung stelle, um das Vertrauen zu erhöhen, die Spam-Bots beseitige und alle Menschen authentifizieren lasse.

Bret Taylor, der unabhängige Vorstandsvorsitzende von Twitter, sagte:

Der Twitter-Vorstand hat einen durchdachten und umfassenden Prozess zur Bewertung von Elons Vorschlag durchgeführt, wobei der Schwerpunkt auf Wert, Sicherheit und Finanzierung lag. Die vorgeschlagene Transaktion wird eine beträchtliche Barprämie einbringen, und wir glauben, dass es der beste Weg für die Twitter-Aktionäre ist.

Anfang des Monats berichteten wir, dass Musk einen Anteil von 9,2 % an dem Unternehmen für 2,89 Milliarden US-Dollar erwarb. Er kritisierte, dass Twitter "die Grundsätze der freien Meinungsäußerung nicht einhält", was "die Demokratie grundlegend untergräbt".

Kurs der Twitter-Aktie steigt um 5,5 %

Gestern stiegen die Aktien von Twitter um 5,5 % auf 51,63 US-Dollar. Der Handel wurde am Nachmittag in Erwartung neuer Nachrichten eingestellt. Das Angebot von Musk entspricht einem Aufschlag von knapp 40 % auf den Schlusskurs von Twitter am 1. April, dem letzten Handelstag vor der Bekanntgabe der Höhe seiner Beteiligung.

Dogecoin gewinnt über ein Fünftel an Wert

In der Zwischenzeit ist der Preis von Dogecoin um mehr als 20 % gestiegen. Es wird angenommen, dass der Dogecoin nun eine größere Rolle bei den Zahlungen von Twitter spielen könnte. In diesem Artikel erklären wir, was es mit Dogecoin auf sich hat und wie man DOGE kaufen kann.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .