cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenTerry Gilliam steigt mit "Blessed Before Blast" in die NFT-Branche ein
Terry Gilliam steigt mit "Blessed Before Blast" in die NFT-Branche ein

Terry Gilliam steigt mit "Blessed Before Blast" in die NFT-Branche ein

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der berühmte Filmregisseur Terry Gilliam wagt einen Vorstoß in die NFT-Branche mit dem NFT-Drop von Blessed Before Blast. Das NFT basiert auf einem surrealistischen Bild, das sich seit 50 Jahren in seinem Haus befindet. Einem Bericht zufolge hat Gilliam, der mit Filmen wie „Brazil“ und „12 Monkeys“ berühmt wurde, das Bild in den frühen Phasen seiner Karriere gezeichnet, als er noch Illustrator und Animator war.

Gilliam hat bei diesem Projekt mit DeCrypt Studios, einer Produktionsfirma für NFTs und Web3, zusammengearbeitet. Das Bild basiert auf einer Originalanimation von Monty Python. Gilliam zeichnete sie während seiner Zeit bei „Monty’s Python Flying Circus“. Seine Arbeit an der Fernsehserie in den 1970er Jahren trug dazu bei, den in Amerika geborenen britischen Filmregisseur als einen am Surrealismus interessierten Künstler zu etablieren.

Angeblich ist Blessed Before Blast eine visuelle Darstellung der Nervosität, die Künstler empfinden, wenn sie sich auf einen ganz anderen und weniger angenehmen Planeten zubewegen. Es stellt die Erde wie eine Bombe dar, die bald explodieren wird. Auf der Oberfläche der Erde befindet sich ein gesichtsloser, übergewichtiger Engel, der versucht, der Explosion zu entkommen, aber nicht wegfliegen kann.

Blessed Before Blast ist bereits auf OpenSea mit einem Eröffnungsgebot von 0,5 ETH (2.070,10 US-Dollar) gelistet. Die Auktion wird bis zum 29. November laufen.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere NFTs von Terry Gilliam werden folgen

Zu dem Projekt Blessed Before Blast sagte Gilliam:

Ich hatte Bedenken, mein Kunstwerk von der Wand zu entfernen, an der es so viele Jahre gehangen hatte, um es zu fotografieren. Aber unglaublicherweise entdeckten wir ein viel wertvolleres und unbekanntes Michelangelo-Fresko, das sich direkt dahinter befand. Vielleicht wird derjenige, der dieses NFT kauft, das gleiche Glück haben.

Gilliam sagte weiter, dass er eine unglaubliche Sammlung von Kunstwerken besitzt, an denen er im Laufe der Jahre gearbeitet hat. Die meisten der Kunstwerke waren jedoch nie außerhalb seines Hauses zu sehen. Er glaubt, dass der NFT-Raum eine ideale Plattform wäre, um diese Kunst mit dem Rest der Welt zu teilen.

Der 81-Jährige gab zu, dass er sich nicht wirklich in der NFT-Industrie auskennt. Er weiß auch nicht, ob sie die Zukunft der Kunst ist. Er sagte jedoch, er freue sich darauf, sich in den dezentralen Kunstraum zu wagen.

Diese Nachricht kommt, nachdem Quentin Tarantino eine NFT-Sammlung mit ungeschnittenen Szenen aus „Pulp Fiction“ angekündigt hatte. Miramax verklagte ihn jedoch wegen Urheberrechtsverletzungen. Nach Ansicht des Filmstudios hat Tarantino nicht das Recht, NFTs aus dem Film zu erstellen.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen