Der Bitcoin Kurs hält sich wacker über der 11.000 USD Grenze und zeigt aktuell eine Seitwärtsbewegung. Diese Verschnaufpause bietet viel Raum für den Altcoin Markt, der in den letzten Tagen weiter ausgebrochen ist. Viele Altcoins konnten ordentliche Gewinne einfahren und haben damit auch automatisch die Bitcoin Dominanz auf Coinmarketcap geschmälert. Diese ist nämlich aktuell auf dem niedrigsten Stand seit Juli 2019.

Google Abonnieren

Bitcoin Dominanz fällt aus ein neues Jahrestief

Viele Investoren ziehen immer wieder die Bitcoin Dominanz hinzu, um frühzeitig eine Altcoin Rally zu erkennen. In den letzten Wochen ging es vor allem durch den DeFi Sektor für viele Altcoins nach oben. Dadurch wurde die BTC Dominanz in Mitleidenschaft gezogen und ist aktuell auf den niedrigsten Stand seit Mitte 2019 gefallen. Aktuell liegt die Bitcoin Dominanz bei ca. 60,8% mit der Tendenz nach unten.

Bitcoin Dominanz Chart

Die BTC Dominanz errechnet sich aus dem Quotienten der Bitcoin Marktkapitalisierung und der Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen, die auf Coinmarketcap gelistet sind. Wenn also neue Altcoins dazu kommen, steigt die Gesamtmarktkapitalisierung und die Dominanz von Bitcoin fällt weiter nach unten.

Echte BTC Dominanz liegt weitaus höher

Dabei darf man aber nicht vergessen, dass es sich bei vielen Projekten um Scams oder einfache Money Grabs handelt. Viele ICOs haben nur ein einziges Ziel – Geld von den naiven Investoren einsammeln und sich bereichern. Demnach werden diese Projekte in der Zukunft auch wieder verschwinden.

Zudem ist die echte Bitcoin Dominanz weitaus höher, was schon verschiedene Analysten festgestellt haben. Denn letztendlich sollten Token oder Coins, die eine relativ hohe Marktkapitalisierung haben aber kaum Handelsvolumen, nicht in die Berechnung der Gesamtmarktkapitalisierung einfließen. Deswegen ist die reale BTC Dominanz an dieser Stelle stark verwässert. Wie hoch die richtige Bitcoin Dominanz ist erfahrt ihr hier.

DeFi Hype treibt Altcoins nach oben

Es steht aber außer Frage, dass der aktuelle Hype um Decentralized Finance (DeFi) wichtig Fahrt aufgenommen hat und es noch kein Ende in Sicht gibt. Deswegen werden wahrscheinlich weiterhin, solange sich Bitcoin und Ethereum im Kurs nicht stark nach oben oder unten bewegen, viele DeFi Projekte vom DeFi Hype profitieren. Man könnte bereits von einer Altcoins Season sprechen – besser gesagt DeFi Season.

Nichtsdestotrotz bleibt Bitcoin unangefochten an der Spitze und wird durch das steigende Interesse von instutitionellen Investoren legitimiert. BTC verliert langsam seinen negativen Ruf und wird zunehmend zu einem etablierten Finanzprodukt, um sein Portfolio weiter zu diversifizieren. Es gibt nämlich viele Gründe warum man Bitcoin zu einem bestimmten Teil in sein Portfolio aufnehmen sollte. BTC bestimmt weiterhin den Markt und ist der Taktgeber. Demnach ist für einen langfristigen Investitions-Horizont ein Anteil in Bitcoin sicherlich nicht verkehrt. Es hat aktuell das geringste Risiko aller Kryptowährungen.

Du willst dein Portfolio auch mit Bitcoin erweitern und suchst nach der richtigen Anlaufstelle um BTC zu kaufen? Dann empfehlen wir dir unseren Testsieger eToro. Auf dem preisgekrönten Broker kriegst du nicht nur echte Bitcoin und andere Kryptowährungen, sondern auch Aktien, Indizes, Edelmetalle und vieles mehr. Teste die beliebte Plattform noch heute und melde dich kostenlos und unverbindlich an.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.