Nach den massiven Kursrücksetzern der vergangenen Tage herrscht bei einigen Investoren bereits Panik. Wie geht es jetzt bloß weiter mit dem Bitcoin Kurs und was können wir eigentlich vom bevorstehenden Bitcoin Halving erwarten? – Wir möchten in diesem Artikel die Vernunft, das heißt eine Kombination aus Mathematik und Statistik, sprechen lassen. Ihr Name: Das Bitcoin Stock-to-Flow Modell.

Wir schauen hierfür auf den Bitcoin Kurs und vergleichen seinen aktuellen Stand mit den prognostizierten Werten des S2F. Befindet sich BTC noch im Rahmen oder gibt es tatsächlich einen Grund zur Panik?

Google Abonnieren

BTC und das Stock-to-Flow Modell zur Bewertung

Für diejenigen Leser, denen der Begriff des S2F Modells vielleicht neu sein mag, beginnen wir mir einer kurzen Erklärung des Modells. Das Stock-to-Flow Modell ist zunächst ein relativ einfaches Modell mit dem die Knappheit (engl. scarcity) eines Vermögenswertes beschrieben werden. Dieses Modell wird hauptsächlich für Edelmetalle wie Gold oder Silber verwendet. Es kann jedoch auch für BTC verwendet werden, da dieser ähnliche Eigenschaften wie die Edelmetalle aufweist. Sein maximal verfügbares Angebot ist begrenzt und kann nicht einfach erhöht werden.

Jedes Jahr wird eine bestimmte Menge produziert, wobei der Prozess der Produktion über die Zeit hin schwieriger wird. Der Entstehungsprozess von neuen Bitcoin ist außerdem deterministisch. Das Stock-to-Flow Modell wiederum betrachtet nun den aktuellen bestehenden Stock (= alle BTC, die jemals gemined wurden) und setzt diese ins Verhältnis zu der jährlich neu produzierten Menge an BTC (=Flow). Dadurch ergibt sich eine Zahl, die uns angibt, wie viel Jahre es bei der aktuellen Produktionsmenge dauern würde, um genau den aktuellen Bestand zu produzieren.

Im vergangenen Jahr beschrieb PlanB nun ein mathematisches Modell, dass den S2F Wert als Grundlage zur Berechnung bzw. Prognose des Bitcoin Kurs verwendet. Und genau diesem widmen wir uns nun.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs liegt im Rahmen des S2F-Modells

Um es kurz zu fassen: Don’t panic! – Die ausführliche Beschreibung hierzu gibt es nun im Folgenden. Dazu werfen wir einen Blick auf den (normalerweise interaktiven) Chart, der als Quelle hinterlegt ist:

Bitcoin Halving und Stock-to-Flow Modell

Aktuell liegt der Bitcoin Kurs bei 8.900 Dollar. Dies ist der Ist-Zustand. Werfen wir nun einen Blick auf die prognostizierten Werte des S2F-Modells. Wir sehen hier zunächst eine relativ große Spannweite zwischen dem 10-Tageswert und dem 365-Tageswert. Die beiden Werte unterscheiden sich – man mag es erahnen – an dem Zeitraum, den sie für die Berechnung des S2F-Wertes benutzen. Während die 10-Tageslinie die tatsächlich produzierten BTC der letzten 10 Tage als Basis nutzt und ‚aufs gesamte Jahr hochrechnet‘, verwendet die 365-Tageslinie die tatsächliche Menge an geminedten BTC der letzten 365 Tage. Wir sehen hierbei eine Spannweite von 9.548 Dollar (10-Tage) und 8.324 Dollar (365 Tage). Der aktuelle BTC Preis liegt somit fast genau dazwischen.

Nehmen wir das Modell also als Basis für die Bewertung der aktuellen Situationen, kommen wir zum Fazit, dass es keinen Grund zur Panik gibt. Trotz der jüngsten Rücksetzer beim Bitcoin Kurs befindet sich dieser noch ‚im Lot‘. Vergessen sollten wir außerdem nicht, dass in ca. 2 Monaten das Bitcoin Halving bevorsteht, welches nochmals für einen Auftrieb beim BTC Kurs sorgen könnte. In diesem Sinne: Stay cool und hodl BTC.

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Vertraust du in das Bitcoin Stock-to-Flow Modell? – Siehst du den aktuellen BTC Preis als Grund zur Sorge oder eher als gute Kaufgelegenheit? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEdigitalik.net
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.