cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin (BTC) und Kryptomarkt laut Binance CEO CZ überverkauft
Bitcoin (BTC) und Kryptomarkt laut Binance CEO CZ überverkauft

Bitcoin (BTC) und Kryptomarkt laut Binance CEO CZ überverkauft

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Der Gründer und CEO von Binance, Changpeng Zhao (CZ), sprach kürzlich auf der Binance Blockchain Week in Singapur über den aktuellen Kryptomarkt Er erklärte, dass dieser stark unterbewertet sei, da Bitcoin (BTC) und viele weitere Cryptos überverkauft seien.

Bitcoin (BTC) und Kryptos waren 2017 überkauft

CZ gab zu, dass die Preise für Bitcoin (BTC) und andere Kryptowährungen einen rasanten Anstieg erfuhren, der 2017 zu überkauften Zuständen führte. Er erklärte weiter, dass der dramatische Preisanstieg viele neue Mitarbeiter und unterdurchschnittliche Kryptoprojekte mit sich brachte. Sobald der Peak überschritten wurde, sank der Preis.

Ich glaube…. Ende 2017 gab es definitiv ein Überschwingen auf der Preisseite…. Es gab viele Jungs, die hereinstürmten, sehr einfache Projekte mit sehr einfachen Whitepapern. Als natürlich alle auf einmal kamen…. fing der Preissturz an.

[ki_suggest link="10462"]

Um auf 2017 zurückzukommen, erreichte die Krypto-Marktkapitalisierung ein Allzeithoch von über 800 Milliarden US-Dollar. Der Preis von Bitcoin (BTC) erreichte an vielen Börsen 20.000 US-Dollar. Tausende von ICOs wurden gegründet und Geld floss von überall her herein.

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]

Es war ein echter Bitcoin (BTC) und Krypto Hype

Es besteht kein Zweifel, dass die Krypto-Industrie mit einer Vielzahl von Krypto-Projekten überhypt wurde, nur wegen des Geldes. Viele Projekte waren regelrechte Betrügereien, während andere nur schwache fundamentale Grundlagen und Ausrichtung hatten. Als die Menschen begannen, dies zu erkennen, nahm der Markt eine Wendung.

Während 2017 und Anfang 2018 hyperbolische Preissteigerungen zu verzeichnen waren, hat der Krypto-Markt für die meisten in 2018 einen der brutalsten Bärenmärkte aller Zeiten erlebt. Auch zu Beginn des Jahres 2019 ist der Bärenmarkt stärker denn je und zeigt kaum Anzeichen einer Beruhigung.

[ki_suggest link="10445"]

Doch gerade da 2017 ein unangemessener Anstieg stattfand, glaubt CZ, dass wir jetzt nach unten zu weit ausschlagen.

Wir sind seit sehr langer Zeit in einem Bärenmarkt, wahrscheinlich die längste in der Geschichte von Bitcoin (BTC) im Moment [….] Ich denke, im Moment ist meine persönliche Meinung, dass wir jetzt tatsächlich die untere Seite übersteuern.

[mcrypto id="6781"]

Die Preise werden der Entwicklung folgen und steigen

Der CEO erklärte dann, warum er dies denkt und erklärte, dass die Krypto-Preise zwar fallen, die Branche aber schnell wächst. Es gibt mehr Menschen in der Branche, mehr Menschen, die in ihr arbeiten, mehr Krypto-Konferenzen und mehr Menschen, die an ihnen teilnehmen.

Er betonte auch, dass es nicht nur mehr Menschen in dieser Branche gibt, sondern dass auch viel mehr Entwicklung und Aufbau stattfindet.

Die Bauherren konstruieren, wodurch wir viel mehr Entwicklung im Raum sehen. Also denke ich, dass wir wahrscheinlich auf der unteren Seite übersteuern. Aber natürlich könnte ich mich irren, das ist Massentechnologie.

[ki_suggest link="10439"]

Abgesehen davon, dass die aktuellen Marktbedingungen als abwärts gerichtet diskutiert wurden, verkündete CZ, dass er den Preis nicht betrachtet. Er erklärte, dass Wochen vergehen können, ohne sich den Preis anzusehen. Sein Unternehmen Binance konzentriert sich darauf, Vorbereitungen für den nächsten Aufwärtszyklus zu treffen.

Ich bin sehr, sehr zuversichtlich, dass dieser Raum so viel größer wird, dass wir unbedingt darauf vorbereitet sein müssen, wenn das passiert.

Wird der CEO von Binance recht behalten und wir sind am Boden von Bitcoin (BTC) und Krypto angekommen?

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"][Bild: Shutterstock]