cryptomonday.de
StartseiteBitcoinBitcoin in der Schweiz kaufen: Beste Anbieter 2022

Bitcoin in der Schweiz kaufen: Beste Anbieter 2022

Zuletzt aktualisiert am 26th Jul 2022
Hinweis

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Viele Investoren fragen sich derzeit, wo man in der Schweiz Bitcoins kaufen kann. Nach den letzten Ereignissen auf den Märkten ist Bitcoin (BTC) auf einen Preis gefallen, der einen Kauf lukrativ machen könnte. In diesem Leitfaden werden wir erklären, welche Optionen zum Bitcoin-Kaufen Schweiz zu bieten hat. Wir gehen dabei auch darauf ein, welche Hindernisse die Anleger erwarten und was man mit den gekauften Bitcoins eigentlich machen kann. Wir listen die besten Broker und Kryptobörsen in der Schweiz und vergleichen die Gebühren beim Kauf von Bitcoin vermeidest. Wer in Deutschland oder Österreich wohnt, wird auf dieser Seite ebenfalls hilfreiche Informationen finden.

Beste Anbieter für Bitcoin in der Schweiz 2022

Wenn du Bitcoin in Schweiz kaufen willst, findest du eine grosse Auswahl an Krypto-Plattformen. Aber beachte, dass man mit dem Kauf von Bitcoin verschiedene Sachen meinen kann. Auf manchen Kryptobörsen kaufst du BTC-Token direkt, auf anderen kannst du stattdessen auf Änderung der Kurse spekulieren.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
10
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Eightcap
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten

Bitcoin kaufen und mit Bitcoin-CFDs handeln: Was ist der Unterschied?

Die Idee hinter Kryptowährungen war, eine digitale Zahlungsmethode zu schaffen, mit der die Menschen einander Geld schicken können, ohne dafür ihre Bankkonten oder Kreditkarten zu nutzen. Dazu wurde auch erste dezentrale virtuelle Währung der Welt geschaffen, nämlich Bitcoin. Im Laufe der Zeit ist diese Währung aber zum Wertaufbewahrungsmittel geworden. Man nutzt sie mittlerweile auch, um aus den Kursschwankungen Gewinne zu erzielen, was sich im Laufe der Zeit für viele Menschen als sehr lukrativ erwiesen hat. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das zu machen. Eine ist offensichtlich: Man kauft Bitcoins zu einem günstigen Preis, um sie später für mehr Geld zu verkaufen.

Eine alternative Methode ist der Handel über Broker, die verschiedene Finanzprodukte anbieten, allen voran CFDs (Contracts for Difference, dt. Differenzgeschäfte). Das Prinzip dahinter gibt es schon seit Langem und stammt eigentlich aus dem Handel mit Aktien, Fremdwährungen, Rohstoffen und anderen Vermögenswerten. Dabei ist es nicht erforderlich, den zugrunde liegenden Vermögenswert überhaupt zu kaufen. Auf eine beliebte Möglichkeit für solche Finanzinstrumente gehen wir ausführlich in unserem Artikel über Bitcoin-CFDs ein.

Bitcoin kaufen in der Schweiz ist im Prinzip recht einfach. Dafür stehen dir verschiedene Optionen zur Verfügung. Das sind unter anderem:

  • Krypto-Börsen

  • Krypto-Broker

  • Bitcoin-Wallets und Apps

  • P2P-Marktplätze

Im Laufe dieses Artikels werden wir genauer auf die einzelnen Optionen eingehen und auch die Plattformen auflisten, auf denen du am besten in Schweiz Bitcoin kaufen kannst.

Bitcoin kaufen Schweiz: Beste Krypto-Plattformen im Jahr 2022

Wir wollen nun einige der grössten Kryptobörsen und Broker, die den Handel mit Kryptowährungen unterstützen, etwas genauer unter die Lupe nehmen. Bei allen nachfolgend genannten Anbietern kannst du im Jahr 2022 in Schweiz Bitcoin kaufen. Einige davon werden aus der Schweiz betrieben, bei anderen handelt es sich um globale Plattformen, die aber nach schweizerischen Gesetzen arbeiten und auch reguliert sind.

Plus500 – Der beste CFD-Broker für Bitcoin

Wenn es um Broker für Kryptowährungen geht, ist Plus500 einer der bekanntesten Namen. Hier kannst du verschiedene Arten von Vermögenswerten handeln, darunter auch Bitcoin – in Form von CFD-Kontrakten. Das hat den Vorteil, dass du dich nicht mit der technischen Seite von Krypto befassen musst, sondern kannst direkt damit loslegen, auf Bitcoin-Kurse zu spekulieren. Die Handelsoberfläche ist dabei recht übersichtlich aufgebaut und wird sicherlich auch für Anfänger keine grosse Schwierigkeit darstellen. Du solltest aber beachten, dass CFDs riskante Finanzinstrumente sind, die nur von erfahrenen Tradern in Anspruch genommen werden dürfen.

Die Registrierung auf Plus500 lässt sich sehr schnell und unproblematisch erledigen. Du kannst (und solltest) als Erstes das kostenlos Demokonto nutzen, um die Handelsoberfläche kennenzulernen und dich mit allen Funktionen vertraut zu machen. Das Demokonto ist identisch dem, was dich später beim echten Handel erwartet, nur gibt es hier absolut kein Risiko. Dein Demo-Guthaben ist mit 40.000 Euro an „Spielgeld“ aufgeladen und du kannst es nutzen, um Bitcoin, Ethereum und alle anderen Coins sowie auch viele andere Vermögenswerte zu kaufen und zu verkaufen. Sobald du verstanden hast, wie Plus500 in der Schweiz funktioniert, kannst du zum nächsten Schritt übergehen.

Wenn du in der Schweiz Bitcoin auf Plus500 kaufen und verkaufen willst, musst du zuerst dein auf dein Guthaben einzahlen. Das geht mit Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung und auch mit anderen Zahlungsdiensten, zum Beispiel Skrill und PayPal. Das letztere ist ganz wichtig, und zwar aus dem folgenden Grund: Wenn du in der Schweiz Bitcoin mit PayPal kaufen willst, wirst du feststellen, dass die meisten Kryptobörsen und Plattform für Krypto-Sofortkauf Zahlungen mit diesem Dienst nicht akzeptieren. Das Gleiche gilt, wenn du in der Schweiz Bitcoin mit Skrill kaufen willst. Im Folgenden findest du einen Überblick der wichtigsten Daten zu Plus500:

💰 Handelswerte:CFDs für Kryptowährungen, Rohstoffe, Forex, Indizes,
📊 Software:Desktop-PC, mobile Trading-App oder online
🏆 Demokonto verfügbar:Ja
📺 Benutzerfreundlichkeit:Sehr einfach
⭐ Unsere Bewertung:4,9 / 5,0
📱 App verfügbar:iOS & Android
🧩 Regulierung:CySec
💰 Gebühren:Provision auf Handelsgeschäfte, kostenlose Kontoführung
🔁 CFDs verfügbar:Ja
⚽ Social Trading:Ja

Weitere Details über Plus500 findest du in unserer detaillierten Bewertung.

eToro: Der beste regulierte Bitcoin-Broker

Bei eToro handelt es sich um einen weiteren weltberühmten Broker für Kryptowährungen und andere Assets. Laut eigenen Angaben handelt auf dieser Plattform 25 Millionen Nutzer aus der ganzen Welt. Gegründet wurde eToro 2007 in Israel. Mittlerweile findet man hier mehr als 3000 Aktien, über 250 ETFs, Rohstoffe und Indizes. Was Kryptowährungen betrifft, kann man auf eToro in der Schweiz Bitcoin und weitere 69 Altcoins handeln.

Selbstverständlich unterliegt die Plattform einer Aufsicht durch staatliche Behörden, in Europa ist es unter anderem die CySEC. Die Registrierung auf eToro erfolgt mühelos, dafür eignet sich ein normaler Rechner oder so gut wie jedes Handy. Übrigens brauchst du nicht unbedingt die eToro App, denn die Handelsoberfläche lässt sich auch mit Hilfe eines beliebigen mobilen Browsers nutzen. Bei der Registrierung wirst du einige Angaben zu deiner Person machen müssen. Um die Plattform im vollen Umfang verwenden zu können, wirst du darum gebeten, Unterlagen wie die Kopie des persönlichen Ausweises hochzuladen. Ausserdem wird es ggf. erforderlich sein, einige Fragen über deine Kenntnisse mit Finanzmärkten und Trading zu beantworten. Das dient der Sicherheit der Nutzer, denn einige angebotene Finanzprodukte sind recht riskant und dürfen nur von erfahrenen Anlegern in Anspruch genommen werden.

Wenn du nun bei eToro Schweiz Bitcoin kaufen willst, musst du nach der erfolgreichen Identitätsprüfung zuerst dein Guthaben mit einer Fiat-Währung aufladen. Das geht sowohl mit Schweizer Franken, als auch Euro oder US-Dollar. Es werden verschiedenen Zahlungsmethoden akzeptiert, darunter Kreditkarten, Debitkarten, Banküberweisungen (via Online-Banking oder Drittanbieter für Sofortüberweisungen) und verschiedene Online-Zahlungsdienste: Trustly, Klarna, Sofort Banking, Rapid Transfer, Skrill, Neteller. Du kannst auch bei eToro in der Schweiz PayPal zum Bitcoin Kaufen nutzen. Hier ist nochmal das Wichtigste über eToro im Überblick:

💰 Handelswerte:CFDs für Kryptowährungen, Rohstoffe, Forex, Indizes,
📊 Software:Online oder mobile Trading-App
🏆 Demokonto verfügbar:Ja
📺 Benutzerfreundlichkeit:Sehr einfach
⭐ Unsere Bewertung:4,7 / 5,0
📱 App verfügbar:iOS & Android
🧩 Regulierung:CySec, ASIC, FSAS, BaFin (eToro Deutschland)
💰 Gebühren:Kostenlose Kontoführung, 1 % Gebühr für Krypto-Handel, Übernachtgebühren
🔁 CFDs verfügbar:Ja
⚽ Social Trading:Ja

Unsere Experten haben auch eine ausführliche eToro-Bewertung geschrieben, die du hier findest.

Bitcoin mit CFDs kaufen und verkaufen: Vor- und Nachteile

Weiter oben sind wir bereits auf den Unterschied zwischen dem "klassischen" Handel, bei dem Bitcoins direkt kaufen und verkaufen würde, und dem etwas fortgeschrittenerem CFD-Handel ein paar Mal eingegangen. Dieser Unterschied ist ganz wichtig, unter anderem weil die Nutzung von CFDs es Bitcoin-Tradern ermöglicht, sehr schnell BTC zu kaufen und zu verkaufen, denn in diesem Fall würde man sozusagen mit "virtuellem Bitcoin" handeln. Wir listen im Folgen die Vor- und Nachteile dieser Methode auf und gehen im späteren Verlauf dieses Leitfadens auf die alternative Möglichkeit ein, Bitcoin in der Schweiz an Kryptobörsen zu kaufen.

Vor- und Nachteile

Pro

Man kann sowohl auf steigende als auch auf fallende Preise spekulieren
Kein direkter Besitz von Bitcoin erforderlich
Bei CFD-Brokern werden mehr Zahlungsmethoden akzeptiert, beispielsweise PayPal
Du brauchst keine eigene Bitcoin-Wallet

Kontra

Es geht nicht, Bitcoin für Zahlungen zu nutzen
In einigen Ländern ist CFD-Trading nicht erlaubt
Diese Methode ist für erfahrene Bitcoin-Anleger gedacht

Bitcoin kaufen Schweiz: Sind Kryptobörsen eine bessere Option?

Oben haben wir erklärt, was Bitcoin-CFDs sind. Nun befassen wir uns mit der Frage, wie man "physische Bitcoins" kauft, also die eigentlichen kryptographischen Token auf der Blockchain. Es ist möglich, Bitcoin in der Schweiz sofort zu kaufen, ganz praktisch sind dafür Kreditkarten, auch wenn dafür einige zusätzliche Gebühren anfallen können.

Eine alternative Möglichkeit zum Bitcoin-Kauf in der Schweiz hast du mit Kryptobörsen. Es handelt sich um eine Art Marktplätze, wo Käufer und Verkäufer Positionen zu ihren gewünschten Preisen eröffnen und schliessen. Hier kann man Bitcoins kaufen und in die eigene Wallet transferieren, um damit später zum Beispiel zu bezahlen. In den weiteren Abschnitten beschreiben wir die besten Kryptobörsen zum Bitcoin Kaufen Schweiz 2022 zu bieten hat.

Binance: Die Kryptobörse mit den meisten Nutzern

Die Kryptobörse Binance gilt als die grösste Handelsplattform für Bitcoin und Hunderte weitere Kryptowährungen. Hier werden täglich Krypto-Transaktionen in Milliardenhöhe durchgeführt. Wer in der Schweiz auf BInance Bitcoin kaufen will, kann eine ganze Reihe an Zahlungsoptionen nutzen, angefangen von Banküberweisung über Debit- und Kreditkarten bis hin zu anderen Kryptowährungen, die man von der eigenen Krypto-Wallet auf Binance übertragen kann. Binance hat auch eine eigene Kryptowährung entwickelt, nämlich den BNB-Coin (ehemals Binance Coin). Wenn du BNB kaufst, kannst du diese Coins einsetzen, um Gebühren bei Handelsgeschäften auf Binance zu reduzieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du über Binance in Schweiz BTC kaufen kannst. Es geht zum Beispiel direkt mit einer Kreditkarte, du musst lediglich beachten, dass der Kurs möglicherweise etwas höher ausfällt und dass dabei zusätzliche Gebühren anfallen. Bei Zahlungen mit Kreditkarten solltest du generell auf die Gebühren achten, denn auch Kartenemittenten bzw. Banken eigene Gebühren erheben.

Bitcoin sofort kaufen ist allerdings nicht das, wofür Binance so populär ist. Die meisten Menschen nutzen diese Kryptobörse, um mit anderen Anlegern zu handeln. Auch dafür gibt es mehrere Optionen: Vor kurzem hat Binance eine eigene P2P-Plattform vorgestellt (P2P steht für Person zu Person), die du nach Angeboten durchsuchen kannst und alle Details des Kaufs direkt mit dem Verkäufer festlegst. Aber das eigentliche Herz der Binance-Börse ist der Marktplatz, auf dem Käufer und Verkäufer Positionen in Echtzeit eröffnen und schliessen. Für diesen Marktplatz ist auch eine API-Schnittstelle verfügbar, die den kompletten Handel mit Bitcoin automatisieren lässt. Hier gibt es auch eine weite Palette an Finanzinstrumenten sowie Charts und Tools für alle Bedürfnisse. Auf unserer Website findest du auch eine ausführliche Bewertung von Binance, in der wir unter anderem Schritt für Schritt erklären, wie du dich registrieren und mit Bitcoin-Trading loslegen kannst.

Coinbase: Grösste US-amerikanische Bitcoin-Börse

Eine andere bekannte internationale Kryptobörse ist Coinbase. Es war die erste Bitcoin-Börse in den Vereinigten Staaten. Bekannt ist sie vor allem durch eine Reihe an innovativen Features, zum Beispiel die absolut sichere Verwahrungsmethode für Kryptos, die hier in so genannten Cold Storages gehalten werden. Der Schutz wird dadurch gewährleistet, dass die Wallets der Nutzer vom Internet getrennt werden und auf diese Weise für Hacker unerreichbar sind. Diese Kryptobörse bietet auch jede Menge an Lernmaterialien und Bildungsressourcen, so dass Anfänger in der Welt von Kryptowährung sich hier gut fühlen werden. Um die Nutzer anzureizen, gibt es hier sogar die Möglichkeit, durch das Abschliessen von Lernmodulen Coins zu verdienen, auch wenn es nicht viel sind.

Wer aus der Schweiz Coinbase nutzen möchte, kann mit Banküberweisungen und anderen Methoden Ein- und Auszahlungen tätigen. Aber die Auswahl ist auch etwas begrenzt. Wir hatten bereits erwähnt, dass manche Online-Zahlungsdienste nicht überall akzeptiert werden. Wer in der Schweiz Bitcoins mit PayPal kaufen will, wird auf die Nutzung von Coinbase verzichten müssen. Im Moment steht dieser Dienst ausschliesslich in den USA zur Verfügung. Coinbase nimmt auch keine Kreditkartenzahlungen an, wenn man sich gerade erst registriert hat. Es gibt aber auch Positives. Wer in der Schweiz Bitcoin mit Apple Pay kaufen möchte, wird diese Option auf Coinbase finden. Weitere Details über diese Bitcoin-Börse findest du in der Coinbase-Bewertung auf unserer Website.

Bitcoin über Kryptobörse kaufen: Vor- und Nachteile

Im Folgenden fassen wir nochmal zusammen, warum man in der Schweiz Kryptobörsen nutzen sollte, und was dagegen spricht.

Pro

Gebühren sind in der Regel etwas kleiner
Grössere Auswahl an Kryptowährungen, die man auch gegen Bitcoin handeln kann
Du kannst BTC kaufen, um in die eigene Wallet zu übertragen und damit zu bezahlen

Kontra

Man muss sich mehr mit technischen Aspekten auseinandersetzen und sich gegen Cyber-Kriminelle absichern
Weniger Zahlungsoptionen stehen zur Verfügung
Du kannst nur dann etwas verdienen, wenn die Kurse steigen, nicht wenn sie fallen

Bitcoin in Schweiz kaufen: Fazit

Bitcoin und andere Kryptowährungen haben in den letzten Jahren für viele Schlagzeilen gesorgt, und das nicht ohne Grund. Wer frühzeitig in Bitcoin investiert hatte, konnte durch den anschliessenden Kursanstieg sehr viel Geld verdienen. Aber zu denken, dass es für eine Investition in Bitcoin bereits zu spät, ist völlig falsch. Der Kryptomarkt ist nach wie vor sehr volatil, was zwar Risiken, aber auch viele Chancen birgt. Der Kursrückgang im Frühjahr 2022 hat erneut gezeigt, dass es immer wieder günstige Zeitpunkte gibt, um BTC zu kaufen.

Danny Maiorca

Danny Maiorca

Danny ist ein Autor und Redakteur mit mehr als 6 Jahren Erfahrung. Nachdem er ursprünglich in Londons boomendem Fintech-Sektor gearbeitet hatte, entschied er sich dafür, Freelancer zu werden. Ursprünglich stammt Danny aus Großbritannien, lebt jetzt aber in Dänemark.