cryptomonday.de

Was ist ERC20 Token?

common:lastUpdatedAt
common:adDisclosure

Kryptowährungen sind im Verlauf der letzten Jahre ein wichtiger Bestandteil der Finanzwelt geworden. Seit der Einführung von Bitcoin im Jahr 2009 hat sich die Zahl der digitalen Währungen exponentiell erhöht und es gibt jetzt mehrere verschiedene Arten von so genannten Krypto-Token. Besonders wichtig ist dabei der ERC20-Token. Es handelt sich um eine Art digitales Asset, das auf dem Ethereum-Protokoll basiert und über Smart Contracts gesteuert wird.

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was genau die Technologie hinter den Ethereum Request for Comment (ERC) 20 Tokens ist und welche Bedeutung sie für Anleger auf den Kryptomarkt hat.

Was genau sind Krypto-Token?

Streng genommen handelt es sich bei einem Krypto-Token um nichts weiter als eine alphanumerische Zeichenfolge, mit deren Hilfe auf einer Blockchain bestimme Information gespeichert wird. Die Blockchain bildet eine Grundlage für Kryptowährungen wie Ethereum, die als Zahlungsmittel für den Austausch von Waren oder Dienstleistungen bzw. als Wertaufbewahrungsmittel verwendet werden können. Mit anderen Worten, es ist eine Art digitales Geld - und ein Krypto-Token ist dabei die Einheit, in der dieses Geld denominiert wird. In dieser Rolle bezeichnet man sie auch Coins, wobei Token ein etwas breiterer Begriff ist.

Token sind an bestimmte Richtlinien gebunden, die durch Smart Contracts festgelegt werden, um ihre Integrität zu gewährleisten. Jeder Token enthält auch Metadaten zur Verfolgung seines Besitzers und des Transaktionsverlaufs. Sie ermöglichen es Nutzern, verschiedene Bereiche der Blockchain zu nutzen und bilden somit den Grundstein für viele Arten von Anwendungsfällen in der digitalisierten Wirtschaft. Dazu gehören vor allem Kryptobörsen und Handelsplattformen für Krypto-Derivate, aber auch solche Anwendungsfälle wie NFTs und Metaverse.

Warum ERC20 Token wichtig sind

ERC20 ist ein technischer Standard für die Ethereum-Blockchain, der bei der Erstellung von neuen Token zum Einsatz kommt. Auf dieser Seite kann man mehr über seine technischen Eigenschaften erfahren. ERC20 Token können als digitale Assets über das Ethereum-Netzwerk verschickt und gehandelt werden. Diese Tokens bieten mehr Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten, als es bei älteren Token-Standards der Fall war. Sie werden nicht nur als Zahlungsmittel verwendet, sondern auch zur Repräsentation anderer Vermögenswerte wie Fiat-Währungen (z.B. US-Dollar oder Euro), aber auch im Zusammenhang mit Crowdfunding-Projekten (durch Initial Coin Offerings), indem Anteile in Form von ERC20 Token veräußert werden.

ERC20 Token sind wichtig, weil sie eine völlig neue Art der Finanzierung und des Investierens ermöglichen. Durch die Einführung von ERC 20 Token kann jeder Unternehmer oder Investor sein eigenes Token-System aufbauen und daran verdienen, indem er die Token an Investoren verkauft. Diese Tokens geben ihnen nicht nur Zugang zu den Unternehmen hinter dem Projekt, sondern können auch als Mittel für Preisstabilisierung in bestimmten Handelsplattformen dienen. Sie bieten außerdem Anlegern ein hohes Maß an Liquidität und Flexibilität bei der Investition in verschiedene Projekte, wobei alle Transaktion im Ethereum-Netzwerk stattfindet.

Vor- und Nachteile von ERC20 Token

common:pros

Mit ERC20 ist es einfach, neue Kryptowährungen zu entwickeln
Verschiedene ERC20 Token können auf Kryptobörsen getauscht werden
ERC20 Standard eignet sich auch zur Nachbildung anderer Vermögenswerte

common:cons

ERC20 ist ein allgemeiner Standard, der sich für manche Zwecke nicht eignet, zum Beispiel nicht für NFTs
Wenn ERC20 Token an einen Smart Contract geschickt werden, der sie nicht unterstützt, gehen sie verloren
ERC20-Standard wird wegen dem Mangel an Sicherheitsmechanismen kritisiert

Welche Kryptowährungen ERC20 Token nutzen

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an digitalen Währungen, die ERC20 als Token-Standard nutzen. Sie alle arbeiten auf der Ethereum-Blockchain und können somit untereinander getauscht werden, zum Beispiel auf einer Kryptobörse. Durch diese Eigenschaft werden sie auch als Fungible Token bezeichnet, im Gegensatz zu Non-Fungible Token (NFTs).

Das sind die wichtigsten ERC20 Kryptowährungen:

ERC20 ist die Bezeichnung des Token-Standards, aber keiner Kryptowährung. Bei der Kryptowährung ERC20, die auf PancakeSwap gelistet ist, handelt es sich um Betrug.

Wo ERC20 Token an ihre Grenzen stoßen

Der Standard ERC-20 wurde noch im Jahr 2015 entwickelt. In der sich schnell verändernden Krypto-Branche gibt es ständig neue Ideen bzw. Herausforderungen und es war daher zu erwarten, dass dieser Standard früher oder später veraltet sein wird. Glücklicherweise ermöglicht die Technologie hinter Ethereum, rückwärtskompatible Token zu entwickeln, so dass es keine großen Probleme für Nutzer gibt.

ERC20 hat unter anderem deswegen eine so große Beliebtheit gefunden, da es ein sehr allgemeiner Standard. Diese Token werden bei sehr viele Projekten verwendet, aber können einige spezifischen Anforderungen nicht erfüllen. Daher muss man bei manchen Projekte angepasste Token-Standards erstellen, um bestimmte Funktionen bereitzustellen. Eines der wichtigsten Beispiele dafür ist die Tatsache, dass ERC20 so genannte Fungible Token sind. Übersetzt heißt das "austauschbar" - alle Token haben die gleichen Eigenschaften.

Als die Blockchain-Entwickler mit der Frage konfrontiert waren, wie man Token einzigartig machen kann, wurde der Standard ERC721 geschaffen. Er kommt vor allem bei NFTs zum Einsatz. Hier haben wir einen ausführlichen Artikel darüber.

Was man als Anleger beachten sollte

  • Verschiedene Kryptowährungen können den gleichen Token-Standard nutzen.

  • Token unterschiedlicher Standards innerhalb der gleichen Blockchain können in den meisten Fällen ineinander konvertiert werden.

  • Token verschiedener Blockchains sind nicht miteinander kompatibel. So kann man beispielsweise ERC20 Ether Token nicht direkt in Bitcoin umtauschen.

  • Aufgrund der Einschränkungen des zugehörigen Smart Contracts können ERC20 endgültig verloren gehen, wenn man sie z. B. an die Adresse schickt, die ERC20 nicht unterstützt. Eine mögliche Lösung ist die Nutzung der ERC223 Token - auf dieser Seite erklären wir, wie es geht.

  • Da neue Krypto-Projekte mit dem Token-Standard ERC20 relativ einfach gestartet werden können, gibt es auch viele Betrüger, die Pump-and-Dump Maschen betreiben. Man sollte sich immer über das jeweilige Projekt gut informieren, bevor man Geld investiert.

Fazit

Die Einführung von ERC20 Token war ein wichtiger Meilenstein für die Krypto-Branche. Dieser Token-Standard ermöglicht es, ohne großen Aufwand neue Krypto-Projekte und digitale Währungen auf der auf der Ethereum-Blockchain zu starten. Dadurch wurden auch neue Anwendungsfälle in der Welt der dezentralisierten Finanzen möglich, darunter als NFTs. Die Verwendung von ERC20 Token ist ein großer Schritt in Richtung der digitalen Welt und hat viele Vorteile für alle Beteiligten.

Häufig gestellte Fragen

Welche Token-Standards gibt es neben ERC20?
Was ist der Unterschied zwischen Token und Coins?
Ist ETH und ERC20 dasselbe?
Jan Nagir

Jan Nagir

Jan ist schon seit einigen Jahren ein überzeugter Krypto-Fan. Als studierten Wirtschaftsingenieur fasziniert ihn sowohl die Blockchain-Technologie als auch die Wirkung der Kryptowährungen auf die Finanzwelt.