cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenDogecoin Foundation stellt ihre erste Roadmap vor
Dogecoin Foundation stellt ihre erste Roadmap vor

Dogecoin Foundation stellt ihre erste Roadmap vor

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Die Roadmap, die von der Dogecoin-Stiftung „trailmap“ genannt wird, ist die erste, die seit der Entwicklung von DOGE im Jahr 2013 veröffentlicht wurde. Sie befasst sich mit dem Start von GigaWallet, LibDogecoin und sechs weiteren neuen Projekten.

Die Dogecoin Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Entwicklung des Meme-Coins zu fördern. In einer Erklärung auf der Website heißt es dazu:

Zum ersten Mal wird das Dogecoin-Protokoll auf eine Weise dargestellt, die unabhängig von der Core Wallet implementiert werden kann. Das wird der Community die Möglichkeit geben, einen robusten Änderungsprozess über DIPs (Dogecoin Improvement Proposals) zu schaffen, die in der Community und mit den wichtigsten Stakeholdern für eine bestimmte Zeit vor der Annahme diskutiert werden können.

Abkehr von einer einzigen Wallet

Die Foundation ist davon überzeugt, dass eine konsensbasierte Community eine starke Präferenz für experimentelle Implementierungen haben sollte. Die Verlagerung der endgültigen Referenz des Dogecoin-Protokolls von der alten Core Wallet-Implementierung zu einer von der Community verwalteten Spezifikation wird die Zukunft von Dogecoin vor den Risiken schützen, denen es derzeit als einzige Wallet ausgesetzt ist.

Die Sicherheit des Protokolls steigt in direktem Verhältnis zu Standard-konformen Wallet-Implementierungen, da die konsensbasierte Sicherheit des Live-Netzwerks von der Knotenvielfalt abhängt.

Die Dogecoin Foundation hat im August das „Dogecoin Manifesto“ unterzeichnet. Darin wurde der Zweck des Tokens erläutert und es wurde den Mitgliedern der Community ermöglicht, Feedback und Wünsche zu äußern.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ein einzigartiger Vorschlag für das Staking durch die Community

Die Dogecoin Foundation arbeitet mit dem Mitentwickler von Ethereum Vitalik Buterin zusammen, um einen „einzigartigen Doge-Vorschlag für eine Staking-Version des Proof of Stake (PoS)“ zu erstellen. Es wird allen Fans und Besitzern des Coins ermöglichen, auf eine Art und Weise teilzunehmen, die sie für ihren Beitrag zum Betrieb des Netzwerks belohnt.

Die Stiftung fügte hinzu, dass sie „einflussreiche Freunde“ an ihrer Seite hat, die bereit sind, Entwicklungszeit zu den in der Roadmap beschriebenen Open-Source-Projekten beizusteuern.

Ist Dogecoin die zukünftige Währung der Erde?

Bereits im Februar hatte Elon Musk in einem Tweet angedeutet, dass Dogecoin „die zukünftige Währung der Erde“ sein könnte. Die Beteiligung des Milliardärs an DOGE hat dazu beigetragen, die Kryptowährung und viele ihrer Ableger zu neuen Höhen zu treiben. Während DOGE als Scherz begann, ist es derzeit die 12. größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

DOGE wird auf keinen Fall von allen unterstützt. Selbst der eigentliche Gründer Jackson Palmer erklärte, er wolle die Kryptowährung aufgeben. Er beschrieb sie als:

… eine von Natur aus rechtsgerichtete, hyperkapitalistische Technologie, die in erster Linie dazu dient, den Reichtum ihrer Befürworter durch eine Kombination aus Steuervermeidung, verminderter regulatorischer Aufsicht und künstlich erzwungener Knappheit zu vergrößern.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .