cryptomonday.de
StartseiteKrypto HubDogecoinDie besten Dogecoin-Broker 2022

Dogecoin-Broker

Wenn du mit Krypto-Trading anfangen willst, ist die Wahl des richtigen Brokers sehr wichtig. Dogecoin ist heute eine der beliebtesten handelbaren Kryptowährungen auf dem Markt, was bedeutet, dass mehr Broker DOGE anbieten als je zuvor. Bei einer so großen Auswahl kann man aber schnell den Überblick verlieren. Daher haben wir diesen ausführlichen Leitfaden zusammengestellt, in dem du lernen kannst, bei welchen Brokern man am besten Dogecoin kaufen und verkaufen sollte. Wir gehen darauf ein, was einen guten Dogecoin-Broker ausmacht und wie du sie nutzen kannst.

Beste Dogecoin Broker im Jahr 2022

Es gibt eine große Auswahl an Plattformen, wenn es um den Kauf von Dogecoin geht. Wir haben eine Liste der besten Dogecoin-Broker vorbereitet, damit du sofort loslegen kannst. Dogecoin wird aufgrund seiner zunehmenden Beliebtheit inzwischen von vielen Brokern akzeptiert. Bei der Wahl des richtigen Brokers solltest du also auf eine übersichtliche Plattform, gute Kurse und guten Ruf achten.

Hier ist unsere Liste der besten Dogecoin-Broker im Jahr 2022:

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
4
Coinmama
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Einfach zu bedienen
5
Atani
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Einfach zu bedienen

Was ist ein Broker?

Broker sind Plattformen, die es Nutzern ermöglichen, mit finanziellen Vermögenswerten zu handeln. Sie haben oft Apps sowohl für Desktop-PCs als auch Handys, oft braucht man lediglich einen Web-Browser, um die Trading-Plattform zu nutzen. Viele Broker-Seiten haben einen ausführlichen Hilfebereich und Lernmaterialien. Broker-Plattformen gelten als vertrauenswürdiger, vor allem große Institutionen wie eToro. Das liegt vor allem daran, dass es sie schon seit vielen Jahren gibt und sie von Finanzinstituten reguliert werden. Traditionell waren sie im Geschäft mit Finanzprodukten wie Aktien und Anleihen tätig, aber heutzutage werden auch digitale Vermögenswerte wie Kryptowährungen angeboten. Einige Broker-Plattformen bieten jetzt auch alternative Finanzprodukte wie CFDs für Kryptowährungen an.

Wie funktionieren Broker?

Bei Brokern handelst du nicht direkt mit Kryptowährungen, das erledigen sie selbst. Du kannst stattdessen über eine Reihe von Finanzprodukten auf Kurse spekulieren. Die Preise der Vermögenswerte richten sich dabei an den Markt, allerdings fällt noch eine Provision für jeden Handelsauftrag. Es können auch weitere Gebühren anfallen, zum Beispiel für Nichtaktivität oder für Auszahlungen. bedeutet auch, dass man sich bei verschiedenen Brokern umsehen muss, um die besten Preise und das beste Modell für seine Bedürfnisse zu finden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Broker und einer Kryptobörse?

Eine Kryptobörse ist eine weitere beliebte Methode für Kryptohandel. Während ein Broker im Prinzip ein Unternehmen ist, das Handelsaufträge im Namen der Kunden abwickelt, ist eine Kryptobörse ein Ort, an dem Trader miteinander handeln. Ein wesentlicher Unterschied ist, dass du beim Trading auf der Kryptobörse direkt mit Kryptowährungen handelst, während es bei Brokern meist derivative Produkte wie CFDs sind.

Broker

  • Bei Brokern kannst du sowohl auf fallende als auch auf steigende Preise spekulieren

  • Es fallen Provisionen für Handelsaufträge an

  • Bei Brokern sind die Preise der Kryptowährungen festgelegt (sie richten sich an den aktuellen Marktkurs)

  • Du investierst nicht in Coins, sondern handelst mit derivativen Finanzinstrumenten

Kryptobörsen

  • Immer noch ein Unternehmen, aber dieses Mal mit einem geringeren Maß an Kontrolle über die Trades auf der Plattform

  • Die Preise werden von den Käufern und Verkäufern festgelegt, wobei die Transaktionen von der Kryptobörse vermittelt werden

  • In der Regel keine Provisionen, sondern Maker/Taker-Gebühren (diese erheben eine Gebühr für die Entnahme von Liquidität aus dem Pool der Plattform)

  • Bieten in der Regel eine größere Auswahl an Kryptowährungen, sind aber möglicherweise weniger reguliert

Was sind CFD-Broker?

Das sind Broker, die Contracts for Difference (dt. Differenzgeschäfte), kurz CFDs, anbieten. Sie bieten eine Möglichkeit für Nutzer, mit Vermögenswerten wie Kryptowährungen zu handeln. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um einen Vertrag, dem du zustimmst, wenn du einen Kauf abschließt. Die Vertragsbedingungen sehen vor, dass du einen Gewinn erhältst, wenn der Preis des Vermögenswerts sich entsprechend deiner Prognose ändert, aber dass du Verluste machst, wenn der Gegenteil eintritt. Bei derivativen Produkten wie CFDs besitzt oder hältst du den Vermögenswert nicht.

Die meisten derivativen Produkte gelten nur für die Kerngruppe der Coins, das heißt Altcoins werden oft nicht unterstützt. Du musst dich bei der jeweiligen Broker-Plattform erkundigen, ob sie bestimmte Produkte oder Coins anbietet. Außerdem sidn in einigen Ländern CFDs für Kryptowährungen nicht erlaubt - zum Beispiel in den USA.

Vorteile und Nachteile der Dogecoin-Broker

Hier findest du eine Liste mit allen Vor- und Nachteilen der Inanspruchnahme eines Brokers:

Vorteile von Dogecoin Brokern

  • Reputation und Sicherheit: Kryptowährungen sind risikoreiche Vermögenswerte, die einer hohen Volatilität ausgesetzt sind; daher kann es für Trader besser sein, einen etablierten Broker mit einem guten Ruf zu wählen.

  • Einfache Schnittstelle: Broker-Plattformen sind bekannt für ihre Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit. In der Regel kannst du auf diese Dienste auch über eine Reihe von Geräten zugreifen, vom Handy bis zum Desktop.

  • Einfacher Zugang: Es ist einfach und unkompliziert, ein Konto bei einem Broker zu eröffnen. Alles, was du brauchst, ist eine Kopie deines Ausweises und einige persönliche Informationen.

  • Handel mit Leverage - Der Handel mit Leverage birgt ein hohes Risiko und Nutzer sollten sich nur darauf einlassen, wenn sie sicher sind, dass sie verstehen, was sie tun. Für erfahrene Trader bietet Leverage jedoch eine gute Möglichkeit, ihre Gewinnspannen zu erhöhen.

  • Regulierung: Diese Plattformen sind nicht nur in der Regel sicherer vor Systemproblemen, sondern werden in der Regel auch von den zuständigen Finanzinstituten streng reguliert.

Nachteile von Dogecoin Brokern

  • Handelskosten: Eines der größten Probleme, das Trader mit Brokern haben, sind die Handelskosten. Sie verlangen eine Provision für die Trades, die du machst, und haben oft noch andere Gebühren, wie z.B. Haltegebühren.

  • Preisgestaltung: Neben den Gebühren legt der Broker auch den Preis deines Kryptowertes fest. Das bedeutet, dass er möglicherweise weniger wettbewerbsfähig ist als einige alternative Plattformen oder Kryptobörsen.

  • Nicht spezialisiert: Obwohl es Broker-Plattformen schon seit vielen Jahren gibt, sind sie nicht auf Kryptowährungen spezialisiert. Das kann manchmal bedeuten, dass es ihnen an Lehrmaterial oder sogar an geeigneten fortschrittlichen Trading-Plattformen für Kryptowährungsprodukte fehlt.

  • CFD-Risiko: Wenn du dein Kryptowährungs-Vermögen in Form von CFDs hältst, bedeutet das, dass du im Grunde einen Stake an dieser Broker-Plattform hältst. Wenn eine Broker-Plattform pleite geht, könnte dein Vertrag mit ihr untergehen.

Wie fange ich mit Krypto-Trading bei einem Dogecoin Broker an?

In den meisten Fällen musst du bei allen Brokern die gleichen Schritte befolgen, um ein Konto zu eröffnen. Wir haben einen schnellen und einfachen 3-Schritte-Leitfaden erstellt, der dir den Einstieg bei jedem Broker erleichtert, den du dir wünschst. Hier ist sie:

  • Schritt 1: Besuche die offizielle Website oder lade die App des Brokers deiner Wahl herunter. Erstelle dann ein Konto, indem du alle deine persönlichen Daten eingibst.

  • Schritt 2: Lege einen Ausweis und einen Adressennachweis vor, um dein Konto zu authentifizieren. Dies ist notwendig, um die einschlägigen Vorschriften zur Identitätsprüfung einzuhalten.

  • Schritt 3: Sobald du verifiziert bist, musst du etwas Geld auf dein Konto einzahlen. Die Broker bieten dafür verschiedene Möglichkeiten an, von der Kreditkarte bis zur Überweisung. Dann kannst du mit dem Traden beginnen.

Die besten Handelsplattformen für Dogecoin

Die meisten Broker unterstützen heutzutage Dogecoin aufgrund seiner Beliebtheit - es gibt also eine große Auswahl. Hier ist eine Aufschlüsselung, welche die besten für Anfänger, Day-Trader und natürlich die besten sind, um Zinsen zu verdienen.

Für Anfänger

Nicht alle sind hauptberuflich erfahrene Trader. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welche Plattform die beste ist, um mit Dogecoin zu traden, und welche gute Funktionen bietet, um es so einfach wie möglich zu machen.

Coinbase

Coinbase ist eine der wichtigsten Plattformen im Kryptobereich, der eine riesige Auswahl an Coins und tolle Lernmaterialien anbietet.

Merkmale:

Niedrige Gebühren, viele Lernmaterialien und fast 100 Coins im Angebot.

Robinhood

Einer der beliebtesten Broker bei Neueinsteigern. Robin Hood bietet jetzt auch Kryptoprodukte an und ist eine gute Option für Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Merkmale:

Einfach zu registrieren, anfängerfreundlich und provisionsfrei.

Für Day-Trader

Beim Day-Trading stehen andere Funktionen im Vordergrund, da die Nutzer fortgeschrittene Trades in hohen Volumina und mit einer großen Auswahl an Kryptowährungen abschließen möchten.

eToro

Einer der Marktführer unter Krypto-Broker - eToro bietet Nutzern eine Möglichkeit, Strategien anderer Trader nachzuahmen und Zugang zu einem der größten Angebote an Krypto-CFDs (derzeit über 40).

Merkmale:

Niedrige Gebühren, einfache Registrierung und eine übersichtliche Handelsplattform.

Kraken

Kraken ist einer der führenden Anbieter für Kryptowährungen. Die Plattform bietet fortschrittliche Tools für Krypto-Trading.

Merkmale:

Einfache Schnittstelle, hohe Liquidität und marktgerechte Preise.

NAGA

NAGA bietet ein äußerst wettbewerbsfähiges Social Trading-Netzwerk mit einer Vielzahl von fortschrittlichen Tools und Finanzinstrumenten. NAGA legt den Schwerpunkt auf den Ausgleich zwischen einfachem Handel, Geschwindigkeit und Effizienz. Außerdem werden über 40 Kryptowährungsprodukte unterstützt.

Merkmale:

Viele unterstützte Coins, Demokonto, erweiterte Tools und Charts.

Das Beste für Zinserträge

Einige Plattformen ermöglichen es den Nutzern jetzt, auf andere Weise Geld zu verdienen, zum Beispiel durch Zinsen.

BlockFi

BlockFi bietet eine Reihe von verschiedenen kryptobasierten Finanzprodukten an und hat einen guten Kunden-Support für Nutzer.

Merkmale:

Breites Angebot an Finanzprodukten, guter Kunden-Support und gute Zinssätze.

Worauf sollte man bei einem Dogecoin Broker achten?

Hier ist eine Liste der wichtigsten Dinge, auf die du achten solltest, wenn du einen Dogecoin Broker auswählst:

  • Gebühren: Es gibt eine Reihe von Gebühren, die auf dich zukommen können, also musst du dich gründlich informieren, um das bestmögliche Angebot zu bekommen. Zum Beispiel können folgende Gebühren anfallen: Provisionen, Haltegebühren, Gebühren für Einzahlungen/Auszahlungen sowie Spreads.

  • Vielfalt der Handelspaare: Auch wenn ein guter Broker eine breite Palette von Kryptowährungen zum Handeln anbietet, ist es wichtig, dass es viele Handelspaare gibt, damit du die größtmögliche Flexibilität hast. Mittlerweile akzeptieren viele Broker Dogecoin, aber nicht überall kannst du DOGE mit denselben Währungen handeln.

  • Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit: Wenn du Dogecoin kaufst, möchtest du, dass die Transaktionen so einfach wie möglich sind und dass sie schnell und effizient ausgeführt werden. Der beliebte Broker eToro zum Beispiel hat eine benutzerfreundliche Oberfläche und gute Transaktionsgeschwindigkeiten.

  • Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit: Wohl eines der wichtigsten Elemente beim Handel. Der Broker muss vertrauenswürdig sein und über gute Sicherheitsmaßnahmen verfügen. Achte auf Funktionen wie 2-Faktor-Authentifizierung, Verlustversicherung und Identitätsprüfung, um Schutz vor Hacker-Angriffen zu erhöhen.

  • Geräteübergreifende Kompatibilität: Die meisten Plattformen bieten inzwischen Dienste für Handy, Web und Desktop an. Das ist nicht nur bequem, sondern auch ein Zeichen für einen guten Broker. Zum Beispiel unterstützt eToro alle diese Geräte.

Welche Alternativen zu Dogecoin-Brokern gibt es?

Zuletzt aktualisiert am 9th May 2022
Hinweis

Broker bieten dir eine der einfachsten Möglichkeiten, mit Dogecoin zu handeln. Sie sind einfach zu bedienen und erfordern keine externe Krypto-Wallet - was für Anfänger verwirrend sein kann. Hier sind einige der anderen Optionen, die dir zur Verfügung stehen:

  • Kryptobörsen: Sind ähnlich wie Broker aufgebaut, aber hier gibt es weniger Finanzinstrumente und du kannst nicht auf fallende Kurse setzen.

  • DEX-Börsen: Das sind dezentralisierte Kryptobörsen (Decentralized Exchanges, DEX), auf denen du Coins tauschen kannst. Sie sind nicht reguliert, außerdem kann man hier nicht mit Euro, US-Dollar oder anderen Fiat-Währungen einzahlen.

  • P2P-Markplätzen: Hier kannst du Coins direkt von anderen Nutzern kaufen und an sie verkaufen. Die Preise sind in der Regel etwas höher, aber dafür kannst du zahlreiche Zahlungsmethoden wie zum Beispiel PayPal nutzen und brauchst keine Unterlagen wie deinen Ausweis zu zeigen.

Fazit zu Dogecoin-Brokern

Dogecoin-Broker bieten eine fortgeschritten Möglichkeit, Dogecoin zu kaufen und zu verkaufen mit einer großen Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten, die man in der Regel nirgendwo sonst findet. Welcher Broker für dich am besten geeignet ist, hängt davon ab, wofür du ihn nutzen willst. Aber eToro ist eine großartige Allround-Plattform, daher würden wir diesen Dogecoin-Broker empfehlen.

Achte darauf, dass du nicht die gleichen Passwörter für verschiedene Websites verwendest und immer die 2-Faktor-Authentifizierung aktivierst, um dein Konto bestmöglich vor Online-Hackern zu schützen.

Häufig gestellte Fragen

Muss ich meine Identität nachweisen?
Brauche ich eine Krypto-Wallet, um einen Broker zu nutzen?
Kann ich bei einem Broker Geld mit PayPal einzahlen/auszahlen?
Kann man mit Dogecoin rund um die Uhr traden?
Kann ich mehrere Broker gleichzeitig nutzen?
Sind Broker reguliert?
Darf man in Deutschland Broker nutzen?

Joshua Sherrard-Bewhay

Joshua Sherrard-Bewhay

Josh ist ein technischer Redakteur für Finanzen und Blockchain mit Erfahrung in Projektdesign, Beratung und Berichterstattung. Er ist erfahren in Whitepaper-Design, Blog-Erstellung und freiberuflichem Journalismus. Seine akademischen Qualifikationen liegen in Internationalen Beziehungen, Umweltgesetzgebung und Völkerrecht. In seiner Freizeit arbeitet er als Nachhaltigkeitsanalyst für ein FinTech-Startup Oxari und als privater Englischlehrer."