cryptomonday.de

Robinhood Test in 2022

Zuletzt aktualisiert am 16th May 2022
Hinweis
Seite besuchen & registrieren

Robinhood ist ein Online-Broker, der für den provisionsfreien Handel bekannt ist. Hier kannst in Kryptowährungen, Optionen, Gold, Aktien und andere Vermögenswerte investieren.

Denkst du darüber nach, Robinhood für Investitionen zu nutzen? Lies unsere Bewertung; wir erzählen dir von den Gebühren, der Benutzerfreundlichkeit, den Vorteilen, Nachteilen und vielem mehr.

Die Broker-Plattform ist in Robinhood Financial und Robinhood Cryptos unterteilt, um dir verschiedene Anlagemöglichkeiten zu bieten. Auf der Krypto-Seite kannst du Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum kaufen, verkaufen und langfristig halten.

Robinhood bietet eine einfach zu bedienende Webplattform und eine mobile App ohne Mindesthandelsbetrag. Die App eignet sich hervorragend für alle, die auch unterwegs in verschiedene Vermögenswerte investieren wollen.

Die Plattform wurde 2013 von zwei Stanford-Absolventen gegründet, die sich zuvor auf die Entwicklung von Handelssoftware spezialisiert hatten.

Trotz des begrenzten Angebots an Kryptowährungen glänzt Robinhood mit niedrigen Gebühren. Außerdem ist die Plattform auf mobile Geräte zugeschnitten, d.h. der Handel mit Kryptowährungen ist relativ einfach über dein Handy möglich.

Die folgenden Funktionen verbessern dein Erlebnis bei der Nutzung der Plattform:

  • Benutzerfreundliche und intuitive PC-Anwendung und mobile App

  • Niedrige Gebühren, keine Provision und kein Mindestguthaben

  • Robin Gold bietet erweiterte Funktionen, bessere Handelsoptionen und mehr Marktdaten

  • Hohe Standards der Sicherheit, einschließlich der Nutzung von Cold Wallets

Robinhood Übersicht

💼 Anbietertyp:Broker
💸 Mindesteinzahlung:$0
💰 Handelsgebühren:Je nach Trade unterschiedlich
💰 Depotgebühren:$0
💰 Abhebegebühren:$0
💰 Verwaltungskosten:$0
🔀 Minimaler HandelsauftragKeiner
⌛ Zeitrahmen für die Auszahlung:2- 3 Werktage
#️⃣ Anzahl der unterstützten Kryptowährungen:7
#️⃣ Anzahl der unterstützten Krypto-Paare:5
💱 Die am meisten unterstützten Kryptowährungen:BTC, ETH, LTC, DOGE, BCH
📊Einsatz:Keiner
📱 Native mobile App:Ja
🖥️ Kostenloser Demo-Account:Nein
🎧 Kundenbetreuung:Email, Telefon
✅ Nachweis erforderlich:KYC, AML
📈CFD verfügbarNein
📊Software:Website, Web-App, Mobile App
⚽ Social-Trading:Nein
✂️ Copy-Trading:Nein
👮‍♂️ AufsichtsbehördenSecurity and Exchange Commission (SEC), Financial Industry Regulatory Authority (FINRA)

Vorteile und Nachteile von Robinhood

Pro

Keine Provisionen, also mehr Wert für dein Geld
Keine Mindestlimits, Handel schon ab 1 Euro möglich
Bietet eine API-Schnittstelle für automatischen Handel mit Trading-Bots an
Schnelle und einfache Kontoeinrichtung mit 2-Faktor-A

Kontra

Begrenzte Krypto-Vielfalt im Vergleich zu anderen Plattformen
Mangel an verschiedenen Zahlungsmethoden. Zum Beispiel sind Kredit- und Debitkarten als Zahlungsmethode nicht verfügbar.
Wenig Bildungsinhalte und Tools zur Recherche

Robinhood: Kryptowährungen und Handelsoptionen

Welche Kryptowährungen kann man auf Robinhood handeln?

Wie wir bereits erwähnt haben, bietet Robinhood nur eine begrenzte Auswahl an Kryptowährungen an. Es gibt insgesamt nur sieben Coins. Hier ist die verfügbare Liste, obwohl die Plattform plant, ihr Angebot zu erweitern.

  • Bitcoin (BTC)

  • Ethereum (ETH)

  • Dogecoin (DOGE)

  • Litecoin (LTC)

  • Bitcoin Cash (BCH)

  • Bitcoin SV (BSV)

  • Ethereum Classic (ETC)

Auch bei den Handelspaaren gibt es wenig Abwechslung. Hier sind die Trading-Paare:

  • BTC/USD

  • ETH/USD

  • LTC/USD

  • DOGE/USD

  • BCH/USD

Verschiedene Handelsmöglichkeiten auf Robinhood

Bei Robinhood können Trader mit Margins, ETTs und Optionen handeln. Allerdings gibt es nur den Spot-Handel für Kryptowährungen. Käufer können Kryptowährungen mit Markt- und Limit-Orders erwerben.

Immer mehr Anleger automatisieren ihren Handel mit einem Trading-Bot. Diese haben den Vorteil, dass Gefühle wie Angst, Gier (fear & greed) so ausgeschlossen werden können. Trading-Bots können außerdem viel schneller rund um die Uhr auf Marktveränderungen reagieren. Klicke unten auf die besten Trading-Bots, um mehr über jeden Bot zu erfahren:

Weitere beliebte Krypto-Trading-Bots sind Bitcoin Trader, Bitcoin Profit und Bitcoin Prime. Zusätzlich haben wir für dich hier die Top 10 Krypto-Trading-Bots 2022 genau unter die Lupe genommen und verglichen.

Kann man bei Robinhood mit Leverage handeln?

Trader können Margen mit Leverage für Wertpapiere handeln. Krypto Trader können keinen Leverage nutzen.

Wie hoch sind die Spreads?

Spreads sind für Optionen und Kryptowährungen verfügbar. Bei Kryptowährungen variiert der Spread je nach Coin, um den es geht. Aufgrund der Bereitschaft vieler Anleger, Bitcoin zu handeln, ist der Spread zum Beispiel etwas geringer. Bei anderen Währungen, die weniger häufig gehandelt werden, zum Beispiel Bitcoin SV, sind die Spreads größer.

Gebühren, Limits und Zahlungsmethoden auf Robinhood

Wie hoch sind die Gebühren für die Einzahlung und Auszahlung, Limits sowie Geschwindigkeiten?

Die Zahlungsmethoden bei Robinhood sind begrenzt. Im Gegensatz zu Konkurrenten wie eToro, die mehr Optionen, einschließlich Online-Zahlungsdienste, anbieten, unterstützt Robinhood derzeit nur eine Zahlungsmethode.

Der kostenlose Handel lockt Kleinanleger an. Das ist bei anderen Broker-Plattformen oder Kryptobörsen nicht üblich. Das Fehlen von Provisionen garantiert, dass Trader etwas mehr Wert für ihr Geld bekommen. Andere Gebühren wie zum Beispiel Handelskosten gibt es auf der Plattform aber immer noch.

Einzahlungsmethoden

Die ACH-Überweisung, einschließlich direkter Einzahlungen, ist die einzige Zahlungsmethode auf Robinhood. Es ist nicht möglich, mit Paypal, Kryptowährungen, Skrill sowie Kredit- und Debitkarten Geld auf Robinhood-Konto einzuzahlen.

Interessant ist, dass die Kunden auf sofortige Einzahlungen zugreifen können. Das bedeutet, dass du bis zu 1000 US-Dollar verwenden kannst, nachdem du eine Banküberweisung veranlasst hast.

ACH-Überweisungen können bis zu 5 Tage dauern, und mit den sofortigen Einzahlungen kannst du schon traden, bevor dein Geld auf deinem Robinhood-Konto erscheint. Gebühren für die Einzahlung gibt es nicht.

Nutzer, deren Konto auf Cash Management hochgestuft wurde, können eine direkte Einzahlung einrichten. Du kannst bis zu 5 Einzahlungen pro Tag tätigen, mit einem maximalen Limit von 50.000 US-Dollar. Auf der Plattform gibt es keinen Mindestbetrag für Einzahlungen.

Auszahlungsmethoden

Genau wie bei Einzahlungen kannst du nur Geld auf dein Bankkonto auszahlen lassen. Trader können bis zu 50.000 US-Dollar pro Tag auszahlen.

Es gibt keine Gebühren für die Auszahlung. Auszahlungen sind nicht sofort möglich und können mindestens einen Arbeitstag dauern. Wir raten Tradern jedoch, dass Auszahlungen bis zu vier Werktage dauern können.

Wie hoch sind die Gebühren und Provisionen von Robinhood?

Hier ist der Status der verschiedenen Gebühren auf Robinhood.

  • Rückstellung: Keine Provision

  • Zahlungsgebühren: Es gibt keine Gebühren für Überweisungen zwischen deinem Bankkonto und dem Guthaben auf der Plattform

  • Inaktivität: Keine Gebühren

  • Handelskosten: Variieren pro Trade

Robinhood: Handelsmenge und Limits

Trader können Bruchteile von Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Das Positionslimit für Krypto liegt bei einer Kostenbasis von 5.000.0000 US-Dollar pro Coin.

Handelsplattform von Robinhood

Auf welchen Geräten kann ich Robinhood nutzen?

Robinhood bietet sowohl eine webbasierte Version als auch mobile Apps an. Hier ist eine Liste der Geräte, mit denen du auf die Plattform zugreifen kannst.

  • Android und IOS

  • Tablets

  • PC

Die mobile App bietet eine Fülle von Funktionen und Tools. Einige der wichtigsten Funktionen, auf die du über die mobilen Apps zugreifen kannst, sind:

  • Kauf und Verkauf von Kryptowährungen

  • Investiere in ETFs, Optionen und Aktien

  • Cash Management

  • Trading-Tools mit Zugang zu Echtzeit-Marktdaten und Benachrichtigung über relevante Nachrichten und Ereignisse

  • Kunden-Support

Kann ich Robinhood in jedem Land nutzen?

Trader können die Plattform überall nutzen, außer in Ländern, die auf der OFAC-Sanktionsliste stehen.

Ist Robinhood in meiner Sprache verfügbar?

Derzeit unterstützt die Plattform nur Englisch.

Wie einfach ist es, Robinhood zu nutzen?

Der Einstieg in Robinhood ist auch für Anfänger relativ einfach. Die Plattform ist übersichtlich gestaltet, intuitiv und leicht zu bedienen.

Sowohl die mobile App als auch die Webplattform haben das gleiche Aussehen und Gefühl. Trader haben die Möglichkeit, ähnliche Auftragsarten und Vermögensklassen zu wählen. Der Prozessablauf von der Einzahlung bis zum Kauf von Vermögenswerten ist relativ nahtlos.

Nachteilig sind die Optionen und Tools für Charts. Fortgeschrittene Trader werden es aufgrund dieser Einschränkungen schwer haben, die App zu nutzen. Es gibt vergleichsweise bessere Handelsplattformen wie zum Beispiel eToro, was die Handelsoptionen und Tools angeht.

Die Plattform hatte auch schon einmal einen Ausfall ihrer Handelsplattform zu verzeichnen. Dies geschah nach starkem Datenverkehr, der die Dienste der Plattform überforderte.

Insgesamt macht die Plattform die grundlegenden Dinge richtig, und die mobile App ist ein großer Vorteil für Trader, die ihre Aktivitäten von unterwegs aus verwalten.

Hauptmerkmale

Die Zahl der Nutzer von Robinhood lag im Jahr 2021 bei über 20 Millionen. Die Hauptattraktion der Plattform sind ihre Funktionen. Hier sind einige von ihnen, die die Plattform ausmachen

Provisionsfreier Handel

Robinhood ist der erste Anbieter, der ohne Provisionen und ohne Mindestkontostand investiert. Das bedeutet, dass es keine Gebühren für die Eröffnung eines Kontos, die Kontoführung oder die Überweisung von Geld auf dein Konto gibt.

Bitte beachte, dass nicht alles kostenlos ist. Mit der Plattform sind weitere Gebühren verbunden, wie zum Beispiel Handelskosten und regulatorische Überweisungsgebühren.

Einfache Nutzung

Im Gegensatz zu anderen Broker-Plattformen, die mit viel Schnickschnack daherkommen, bietet Robinhood eine einfache und nahtlose Anwendung, die einfach zu bedienen und zu verstehen ist.

Cash-Management

Mit dieser Funktion können die Nutzer ihr Guthaben ausgeben oder Zinsen darauf erhalten. Du kannst eine Debitkarte erhalten, mit der du Rechnungen bezahlen oder Lebensmittel einkaufen kannst. Robinhood hat sich mit der Sutton Bank zusammengeschlossen, um diese Funktion anzubieten. Das Bargeld auf deinem Konto wird mit 0,30 % pro Jahr verzinst.

Sicherheit und Regulierung

Ist Robinhood sicher?

Robinhood hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit von persönlichen Daten, Geldern und Vermögenswerten zu gewährleisten. Die Plattform fordert die Nutzer auf, die 2-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren oder einen 6-stelligen PIN-Code zu verwenden, wenn sie auf ihre Konten zugreifen.

Für Krypto-Coins bietet die Plattform eine Cold Wallet für die meisten Coins an. Außerdem gibt es eine Versicherung gegen Diebstahl und Hacker-Angriffe, die sich auf die Konten auswirken können, allerdings werden keine Einzelheiten genannt.

Allerdings wurde die Plattform im November 2021 von einer Sicherheitslücke heimgesucht, die Tausende von Konten betraf. Ein unbefugter Dritter griff auf persönliche Daten der Plattform zu und gefährdete damit Tausende von Personen.

Bin ich und meine Kryptowährung geschützt?

Es gibt Sicherheitsrisiken beim Handel mit jeder Online-Handelsplattform. Robinhood hat Maßnahmen ergriffen, um persönliche Daten und Vermögenswerte zu schützen. Neben 2FA erlaubt die Plattform die Anmeldung per Gesicht und Fingerabdruck, um unbefugten Zugriff zu begrenzen.

Robinhood führt derzeit eine Wallet für Kryptowährungen ein, für die Tausende von Nutzern auf der Warteliste stehen. Nach dem Kauf behält die Plattform deine Coins, du kannst sie also nicht auf eine externe Wallet übertragen. Das macht die Plattform automatisch zu einem Ziel für Hacker.

Trader sollten auch beachten, dass Robinhood Crypto kein Mitglied der FDIC oder SIPC ist und ihre Investitionen daher nicht geschützt sind.

Wir raten Tradern, eine stabile Kombination aus E-Mail und Passwort zu verwenden und 2FA einzurichten. Außerdem sind benutzerdefinierte PINs hilfreich, um den unbefugten Zugriff auf Konten zu begrenzen.

Ist Robinhood reguliert?

Robinhood Financial wird von der Security and Exchange Commission (SEC) und der Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) reguliert.

Der Krypto-Handel, der unter dem Namen Robin Crypto läuft, hat Lizenzen für alle Bundesstaaten, in denen er in den USA tätig ist.

Muss ich mein Konto bei Robinhood bestätigen?

Bei der Registrierung musst du dich einer Identitätsprüfung unterziehen. Das steht im Einklang mit den Anti-Geldwäsche-Vorschriften der SEC und FINRA.

Damit du ein Konto eröffnen kannst, musst du die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Du musst Unterlagen wie zum Beispiel Führerschein, Ausweis, Kontoauszug einreichen

  • Du musst 18 Jahre oder älter sein

Zusätzliche Informationen

Lernmaterialien

Robinhood bietet drei Lernorte an. Grundlagen des Investierens, Bibliothek und Snacks bilden die Lerninhalte, die auf der Plattform verfügbar sind.

  • Investment-Grundlagen: Die Website beschreibt dies als einen Ort, an dem du anfangen kannst, bevor du deine Investitionsreise beginnst. Hier findest du Artikel, die wichtige Investitionsthemen beschreiben.

  • Bibliothek: Das ist ein weiterer Bereich mit Investitionsthemen. Er deckt eine breite Palette von Themen ab, von Steuern bis hin zu Kryptowährungen.

  • Snacks: Ein Newsletter, der dich über aktuelle Finanznachrichten informiert.

Tools und Charts

Charts und Tools sind für Trader bei der Analyse von Markttrends und -bewegungen von entscheidender Bedeutung. Die Plattform verfügt über Candlestick- und Liniencharts für Kryptowährungen und Aktien. Du kannst auch Indikatoren zu deinen Krypto Charts hinzufügen.

Kunden-Support

Der Kundenservice ist über einen Telefon-Support und per E-Mail erreichbar. Man erhält dabei Unterstützung für alle Handelsoptionen, einschließlich Aktien und Kryptowährungen.

Die Bewertungen der Kunden auf überprüfbaren Websites sind unterschiedlich. Einige Kunden schwärmen davon, wie schnell ihre Fragen geklärt wurden, während andere sich darüber beschweren, wie lange es dauerte.

Wie man ein Konto bei Robinhood eröffnet

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Eröffnung eines Kontos:

  • Schritt 1

Besuche die offizielle Website von Robinhood und richte ein Konto ein.

  • Schritt 2

Lade ein Foto von deinem Ausweis hoch. Mache andere Pflichtangaben für die Identitätsprüfung.

  • Schritt 3

Schicke den Antrag auf Kontoerstellung ab.

  • Schritt 4

Warte, bis du die Bestätigung erhältst oder um zusätzliche Informationen gebeten wirst.

Fazit

Robinhood hat sich durch den provisionsfreien Handel in verschiedenen Vermögensklassen einen Namen gemacht. Trader können über die Plattform mit Kryptowährungen, Gold, ETFs, Aktien und anderen Vermögenswerten handeln.

Die Plattform bietet allerdings eine begrenzte Anzahl an Altcoins und Handelspaaren an, das Gleiche gilt für Handelsoptionen. Man kann Kryptowährungen nur kaufen, verkaufen oder halten, aber nicht in eigene Wallets abheben.

Was die Zahlungsmethoden angeht, so sind bei Robinhood nur Banküberweisungen möglich. Das limitiert die Nutzung für Kunden mit anderen Zahlungsmethoden. Auch die Sicherheit spielt auf der Plattform eine große Rolle; allerdings gab es Ende 2021 eine Sicherheitslücke.

Amala Pillai

Amala Pillai

Amala ist Nachrichten- und Content-Redakteurin aus London. Zuvor war sie als Finanzjournalistin in Singapur tätig und berichtete 7 Jahre lang über zahlreiche Wirtschafts- und Finanzthemen. Jetzt konzentriert sie sich auf die Gebiete Kryptowährungen und Makroökonomie. Sie hat auch Reportagen gemacht und über Technologie, Wirtschaftspolitik und ESG berichtet. 2016 war Amala Umweltredakteurin bei Solutions und arbeitete in redaktioneller Funktion sowohl bei News Corp (Dow Jones) als auch bei JBN. Darüber hinaus hat sie Erfahrung als Autorin und Brand Editor für verschiedene Finanzinstitute und Banken.