cryptomonday.de
StartseiteKrypto HubKryptobörsenDie günstigsten Kryptobörsen im Jahr 2022

Die günstigsten Kryptobörsen im Jahr 2022

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

Kryptobörsen sind die wichtigsten Plattformen für Investoren, um Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen und zu tauschen. Wer heute ins Krypto-Trading einsteigen will, muss sich für eine der vielen verfügbaren Kryptobörsen entscheiden. Sie haben jedoch unterschiedliche Gebühren, und einige Börsen haben günstigere Preise als andere.

Auf dieser Seite erfährst du alles, was du über die Gebühren beim Kauf von Kryptowährungen über Kryptobörsen wissen musst. Außerdem stellen wir die besten Kryptobörsen mit den niedrigsten Gebühren vor.

Günstigste Kryptobörsen für Krypto-Trading im Jahr 2022

Unten findest du eine Tabelle mit den günstigsten Kryptobörsen, an denen du Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst:

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
10
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
4
LIO - BitAlpha AI
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Sehr benutzerfreundlich
5
Eightcap
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten

Was ist eine Kryptobörse?

Eine Kryptobörse ist ein digitaler Marktplatz, auf dem Trader Coins kaufen und verkaufen können. Die Kryptobörse bringt Käufer und Verkäufer über ihre Plattform zusammen und erhebt eine Gebühr für ihren Service. Außerdem haben diese Plattformen mehrere Handelspaare für jede Kryptowährung, was es einfacher macht, mit Fiat-Währung und Altcoins zu investieren.

Auf einer Kryptobörse findest du in der Regel mehrere Ordertypen, zum Beispiel Markt-Order, Limit-Order und Stop-Loss-Order. Dadurch haben die Anleger mehr Wahlmöglichkeiten, was den Preis angeht, zu dem sie Kryptowährungen kaufen.

Welche Gebühren fallen auf Kryptobörsen an?

Kryptobörsen erheben unterschiedliche Gebühren für die Nutzung ihrer Dienste. Investoren finden diese Informationen auf der Seite der Kryptobörse mit der Gebührenstruktur. Hier ist eine Liste der wichtigsten Kosten, die auf die Nutzer zukommen:

  • Maker-Gebühr und Taker-Gebühr: Die meisten Kryptobörsen erheben Maker- und Taker-Gebühren auf alle Trades. Das bedeutet, dass du eine kleine prozentuale Gebühr zusätzlich zu deinem Kauf- oder Verkaufsauftrag zahlst. Außerdem kann sich dein Handelsvolumen auf den Betrag auswirken, den du zahlen musst, da die meisten Plattformen ein Stufensystem verwenden.

  • Gebühr für die Einzahlung: Bei einigen Zahlungsmethoden kann eine Gebühr für die Überweisung von Geld auf dein Konto anfallen. Zum Beispiel erheben einige Kryptobörsen prozentuale Gebühren für die Überweisung von Fiat-Währungen mit einer Kreditkarte.

  • Gebühr für die Auszahlung: Nach dem Kauf von Krypto-Coins übertragen die meisten Investoren ihre Coins auf eine private Wallet, wo sie eine Auszahlungsgebühr zahlen müssen. Das ist in der Regel mit dem Token zu bezahlen, der von der Plattform abgezogen wird. Die Höhe der Gebühr variiert jedoch je nach Art der Blockchain von Coin zu Coin.

  • Spreads: Das ist eine versteckte Gebühr, die einige Plattformen erheben. Zum Beispiel könnte Bitcoin 39.000 US-Dollar kosten, aber die Handelsoberfläche der Kryptobörse zeigt 40.000 US-Dollar an. Daher kaufst du mit deinem Geld weniger Kryptowährungen, wenn die Kryptobörse keine genauen Echtzeitkurse anbietet.

Was ist der Unterschied zwischen Kryptobörsen und Brokern?

Auf Kryptobörsen können Nutzer untereinander Coins kaufen und verkaufen. Die Krypto-Plattform bietet verschiedene Investitionsmöglichkeiten wie Staking, Liquiditätspools und das Ausleihen von Coins. Außerdem sind die Nutzer Eigentümer ihrer Coins und können diese jederzeit auszahlen lassen.

Broker lassen ihre Kunden jedoch nicht das Eigentum an echten Kryptowährungen übertragen. Stattdessen bieten sie Derivatprodukte an, mit denen Anleger auf den Preis von Coins spekulieren können. Obwohl die Broker benutzerfreundlich sind, empfehlen Krypto-Enthusiasten diese Plattformen nicht, da du dich mit deinem Geld stark auf den Broker verlässt.

Was ist eine zentralisierte und eine dezentralisierte Kryptobörse?

Zentralisierte Kryptobörse (CEX)

Zentralisierte Kryptobörsen (Centralized Exchanges, CEX) werden von einem Unternehmen betrieben, das die verfügbaren Coins und Investitionsmöglichkeiten der Plattform vorgibt. Über diese Anwendungen können Anleger Fiat-Währungen wie Euro oder US-Dollar einzahlen und in Coins umtauschen. Außerdem müssen die meisten CEX-Börsen eine Identitätsprüfung durchführen, um die Gesetze und Vorschriften von Aufsichtsbehörden einzuhalten. Daher bieten zentralisierte Plattformen keine anonyme Methode zum Kauf von Kryptowährungen.

Dezentralisierte Kryptobörse (DEX)

Auf der anderen Seite ermöglichen dezentralisierte Kryptobörsen (Decentralized Exchanges, DEX) den Nutzern, Coins zu kaufen und zu verkaufen, ohne ihre Identität preiszugeben. DEX-Börsen sind nicht im Besitz ihrer Coins und bringen Käufer mit Verkäufer zusammen. Außerdem verdienen dezentralisierte Kryptobörsen ihr Geld, indem sie eine kleine Gebühr auf alle Trades erheben. Das sind Plattformen, die auf der Blockchain aufgebaut sind und Smart Contracts verwenden, um zu funktionieren.

Die besten Möglichkeiten, mit für Kryptowährungen zu bezahlen

Klassische Zahlungsmethoden

  • Debit- und Kreditkarten: Das sind die einfachsten und auf Kryptobörsen am weitesten verbreiteten Optionen. Die Gebühren für die Einzahlung variieren von Plattform zu Plattform, aber aus Gründen der Bequemlichkeit lohnt es sich, diese Option zu nutzen. Gib einfach deine Daten ein und schon kann es losgehen. Außerdem kann die Plattform deine Daten speichern, damit du beim nächsten Mal leichter einzahlen kannst.

  • Online-Zahlungsdienste: Dienste wie PayPal sind eine gute Option, weil sie einfach zu benutzen sind. Einige Kryptobörsen ermöglichen die Anbindung von Online-Zahlungsdiensten, sodass du keine Zeit mit der Eingabe deiner Daten verschwenden musst.

  • Banküberweisung: Überweisungen sind zwar langsamer, haben aber die niedrigsten Gebühren. Außerdem können Nutzer aus verschiedenen Regionen der Welt SWIFT, SEPA und ACH nutzen, um Geld schneller zu überweisen. Allerdings kann es bei internationalen Zahlungen länger dauern, bis sie abgeschlossen sind.

Anonyme Zahlungsmethoden

  • Krypto-Geldautomaten: Wenn du einen Krypto-Geldautomaten benutzt, musst du angeben, dass du keine Wallet hast. Das macht den Automaten dazu, eine Wallet auf Papier zu erstellen, für die kein Ausweis erforderlich ist. Anschließend kannst du die Coins an eine Kryptobörse überweisen und die gewünschte Kryptowährung kaufen.

  • P2P-Marktplätze: Einige Plattformen ermöglichen den Austausch von Kryptobörsen zwischen Anlegern in bar. Das ist risikoreicher und anfälliger für Betrug. Deshalb solltest du mit dem Verkäufer warten, bis die Überweisung abgeschlossen ist.

  • Prepaid-Kreditkarten: Heute kann man an vielen Orten Prepaid-Kreditkarten kaufen. Das geht online, aber man findet sie auch in Supermärkten und Tankstellen. Sie funktionieren wie normale Kreditkarten, aber man muss seinen Namen nicht angeben, um damit zu bezahlen. Allerdings ist ihr Guthaben begrenzt, was es schwierig macht, größere Mengen an Kryptowährungen zu kaufen.

Die günstigsten Kryptobörsen im Jahr 2022

Binance

Binance ist die größte Kryptobörse im Jahr 2022 mit über 28,6 Millionen Nutzern weltweit. Sie bietet Hunderte von Coins mit unglaublich niedrigen Handelsgebühren. Diese Gebühren können um 25 % gesenkt werden, wenn du den nativen BNB Token von Binance besitzt. Die Plattform hat mehrere Handelsschnittstellen, die für Anfänger und Experten maßgeschneidert sind.

Darüber hinaus bietet Binance seinen Kunden verschiedene Investitionsmöglichkeiten wie Binance Earn, Staking und Liquidity Farming. Seit kurzem gibt es auf der Plattform auch einen NFT-Marktplatz für den Handel mit Nicht-Fungiblen Token.

Hauptmerkmale

  • Binance ist die größte Kryptobörse mit über 28,6 Millionen Nutzern.

  • Die Plattform hat vor kurzem einen NFT-Marktplatz vorgestellt.

  • Nach dem Kauf von Coins können die Kunden am Staking und am Liquidity Farming teilnehmen.

  • Binance bietet mehrere Trading-Plattformen mit unterschiedlichen Tools an.

  • Die Kryptobörse unterstützt Hunderte von Coins mit mehreren Handelspaaren an.

Vorteile

  • Registrierung ist einfach und schnell

  • Es gibt sowohl kleine als auch große Coins mit hoher Marktkapitalisierung

  • Die Plattform ist in mehreren Sprachen verfügbar

  • Mit BNB Token kann man die Handelskosten um 25 % reduzieren

Nachteile

  • Keine anonyme Methode zum Kauf von Kryptowährungen

  • In USA nicht verfügbar

  • Kunden-Support ist langsam

So legst du los

  • Erstelle ein Konto bei Binance und verifiziere deine Identität

  • Zahle auf das Konto mit einer der verfügbaren Zahlungsmethoden ein

  • Öffne die Handelsoberfläche und wähle eine Kryptowährung aus, die du kaufen möchtest

  • Gib die gewünschte Anzahl der Coins ein und klicke auf die Schaltfläche "Buy" (Kaufen)

Coinbase Pro

Coinbase ist die beste Kryptobörse für Anfänger, weil sie eine einfach zu bedienende Oberfläche, Lernmaterialien und Sicherheitsfunktionen bietet. Es gibt auch eine Pro-Version an, die einfach zu bedienen ist und wo im Vergleich zu der normalen Handelsplattform viel geringere Gebühren für einzelne Aufträge anfallen. Obwohl die Handelsoberfläche kompliziert erscheint, können Nutzer ein kurzes Tutorial ansehen, um sich mit der Plattform vertraut zu machen.

Coinbase Pro hat jedoch kein großes Portfolio an Kryptowährungen, die du kaufen kannst. Außerdem gibt es ein strenges Prüfverfahren, bei dem du auch Angaben über dein Einkommen und deine Erfahrung mit Trading machen musst.

Hauptmerkmale

  • Coinbase Pro bietet erweiterte Charts und Handelsoptionen.

  • Die Plattform verfügt über eine 2-Schritt-Authentifizierung und verwendet eine Cold-Wallet für Coins

  • Anders als Coinbase erlaubt die Pro-Version Stop-Loss- und Limits-Orders

  • Beide Coinbase-Plattformen sind miteinander verbunden, sodass Nutzer kein separates Konto einrichten müssen

Vorteile

  • Coinbase Pro hat niedrige Gebühren, die zwischen 0 % und 0,50 % variieren

  • Die Plattform bietet erstaunliche Sicherheit und speichert Gelder auf Cold Wallets

  • Die Handelsschnittstelle unterstützt Markt-, Stop-Loss- und Limit-Orders

Nachteile

  • Begrenzte Auswahl an Kryptowährungen

  • Der Kunden-Support ist aufgrund der hohen Anzahl von Nutzern langsam

  • Nur zwei Indikatoren und Overlays für Charts

So legst du los

  • Gehe auf die offizielle Website und erstelle ein Konto.

  • Schließe die Identitätsprüfung ab, um die Auszahlungsbeschränkungen aufzuheben.

  • Dann zahle das Geld per Überweisung oder Kryptowährung auf das Konto ein.

  • Danach klickst du auf die Schaltfläche Trades, um die Markets-Seite zu öffnen.

  • Wähle den Coin, den du kaufen möchtest, und wähle die Währung, die du auf deinem Konto hast.

  • Wähle die Art der Order und gib den Betrag ein, den du kaufen möchtest.

  • Überprüfe die Order und klicke auf die Schaltfläche "Buy" (Kaufen), um die Coins zu erwerben.

KuCoin

KuCoin ist eine große Kryptobörse, von der behauptet wird, dass 1 von 4 Anlegern ihre Plattform nutzt. Die Kryptobörse bietet grundlegende Handelsoptionen, Margen und Futures. Nach dem Kauf von Coins bietet KuCoin verschiedene Investitionsmöglichkeiten wie zum Beispiel Staking, Lending und Liquiditätspools.

Außerdem hat KuCoin extrem niedrige Gebühren für Trades, die zwischen 0,0125% und 0,01% liegen. Die Gebühren hängen davon ab, wie viel du in den letzten 30 Tagen gehandelt hast. Außerdem kannst du Rabatte auf die Gebühren erhalten, wenn du den KuCoin Token (KCS) hältst.

Außerdem bietet die Plattform eine große Auswahl an Kryptowährungen mit verschiedenen Trades. Außerdem können Nutzer an Startpads teilnehmen und sich in Projekte in der Frühphase einkaufen.

Hauptmerkmale

  • KuCoin hat Kryptobörsengebühren von 0,0125% bis 0,01%, abhängig von deinem Trainingsvolumen der letzten 30 Tage

  • Die Plattform behauptet, dass 1 von 4 Krypto-Investoren KuCoin nutzen

  • KuCoin verfügt über Multi-Faktor-Authentifizierung und Verschlüsselung, um das Geld der Nutzer zu schützen

  • Anleger können Coins anonym kaufen, da keine Identitätsprüfung erforderlich ist.

  • KuCoin bietet den Nutzern mehrere Investitionsmöglichkeiten

Vorteile

  • Unglaublich niedrige Gebühren im Vergleich zu anderen Plattformen

  • Große Auswahl an Kryptowährungen

  • Nutzer können durch die Teilnahme an Staking-Programmen Zinsen für ihre Kryptowährungen verdienen

Nachteile

  • Schlechte Bewertungen durch frühere Investoren

  • Nicht in den USA lizenziert

So legst du los

  • Öffne die offizielle KuCoin-Website und registriere dich

  • Schließe die Identitätsprüfung ab, wenn du die Auszahlungsbeschränkungen aufheben möchtest. Nicht überprüfte Konten können nur 5 BTC pro Tag auszahlen

  • Zahle mit einer Fiat-Währung oder Krypto auf dein Konto und öffne die Handelsoberfläche

  • Wähle den Coin, die du kaufen möchtest, und gib den gewünschten Betrag ein

  • Klicke abschließend auf die Schaltfläche "Buy" (Kaufen), um die Transaktion abzuschließen

Kraken

Kraken ist eine hervorragende Wahl für neue und erfahrene Krypto-Investoren, die nach niedrigen Handelskosten suchen. Die Kosten für den Kauf von Coins betragen 1,5 % für die meisten Kryptowährungen und 0,9 % für Stablecoins. Außerdem unterstützt die Plattform Hunderte von Altcoins, sodass Kunden ihr Portfolio diversifizieren können.

Außerdem können Nutzer bei Kraken die 2-Schritt-Authentifizierung aktivieren, um ihre Sicherheit zu erhöhen. Kunden können ihr Konto auch jederzeit sperren, wenn sie glauben, dass es missbraucht wurde. Und schließlich bietet die Plattform eine große Auswahl an Staking-Programmen, bei denen Nutzer Zinsen für ihre Einsätze erhalten können.

Hauptmerkmale

  • Die Plattform hat niedrige Gebühren, abhängig vom 30-tägigen Handelsvolumen

  • Kraken unterstützt 97 Kryptowährungen

  • Kraken verwendet erstklassige Sicherheitsmaßnahmen, um Hacker-Angriffe und den Diebstahl von Coins der Nutzer zu verhindern

  • Die Plattform hat einen 24/7 Kunden-Support mit geringen Wartezeiten

  • Der Abschnitt "Learning" hilft Anfängern, die Grundlagen des Investierens zu verstehen

Vorteile

  • Kraken hat eine benutzerfreundliche Oberfläche

  • Die Plattform verfügt über eine hohe Liquidität, die es den Nutzern ermöglicht, zu Marktpreisen zu traden

  • Ausgezeichnete Sicherheit

Nachteile

  • Konkurrenten unterstützen mehr Altcoins als Kraken

  • Kraken hat eine niedrige Bewertung von 2,1 Sternen auf Trustpilot

  • Du musst Kryptowährungen im Wert von mehr als 10 US-Dollar kaufen, um einen Trade abzuschließen

So legst du los

  • Richte ein Konto auf der offiziellen Kraken-Website ein und schließe die Identitätsprüfung ab

  • Als Nächstes zahlst du Geld auf dein Konto ein, indem du eine der angebotenen Optionen nutzt

  • Öffne die Handelsplattform und wähle den Token aus, den du erwerben möchtest

  • Gib abschließend die Anzahl der Coins ein und klicke auf "Buy" (Kaufen), um den Trade abzuschließen

Bybit

Bybit ist eine Plattform, die den Krypto-Handel mit Bitcoins und Altcoins ermöglicht. Die Handelskosten sind mit 0,1 % für Kauf- und Verkaufsaufträge außergewöhnlich niedrig. Außerdem bietet die Plattform hervorragende Staking-Optionen. Außerdem ist Bybit in mehreren Sprachen verfügbar und der Support ist rund um die Uhr erreichbar.

Hauptmerkmale

  • Leistungsstarke API hilft bei der Durchführung mehrerer Trades und aktualisiert schnell die Marktpreise

  • Bybit verwendet eine 100k TPS Matching Engine, um die besten Preise zu erzielen

  • Freundliche Nutzeroberfläche

  • Große Vielfalt an Investitionsmöglichkeiten

  • Bybit unterstützt eine riesige Auswahl an Coins

Vorteile

  • Kunden-Support ist hervorragend und arbeitet 24/7

  • Niedrige Gebührenstruktur

  • Genaue Krypto-Preise

Nachteile

  • Begrenzte Anzahl von Handelspaaren

  • In den USA nicht verfügbar

So legst du los

  • Eröffne ein Konto bei Bybit und schließe den Verifizierungsprozess ab

  • Zahle Geld ein und öffne die Handelsschnittstelle

  • Wähle die Kryptowährung, die du kaufen möchtest, und gib den Betrag ein

  • Klicke auf die Schaltfläche "Buy" (Kaufen), und die Plattform wendet automatisch die niedrigen Gebühren an

Was ist bei der Wahl der günstigsten Kryptobörse zu beachten?

Benutzerfreundlichkeit

Die Plattform sollte einfach zu bedienen sein und über eine benutzerfreundliche Oberfläche verfügen. Niemand will Zeit mit der Suche nach wichtigen Funktionen verschwenden, warum also solltest du das tun? Wir haben bereits erwähnt, dass einige Plattformen ein einfaches Design haben, das sie für alle Investoren zugänglich macht.

Sicherheit

Bevor du Geld einzahlst, solltest du dich vergewissern, dass die Kryptobörse über ausgezeichnete Sicherheitsvorkehrungen verfügt. Normalerweise wird auf einer speziellen Seite gezeigt, welche Dienste sie zum Schutz ihrer Kunden nutzen. Außerdem sollte die Plattform das Whitelisting von Wallet-Adressen und eine zweistufige Authentifizierung ermöglichen.

Angebot an Kryptowährungen

Die Kryptobörse sollte verschiedene Coins mit mehreren Handelspaaren anbieten. So kannst du bequem handeln, wenn du verschiedene Token hältst. Außerdem bedeutet die Vielfalt der Coins, dass du deine Investitionen diversifizieren kannst.

Investitionsmöglichkeiten

Kunden, die eine langfristige Anlage planen, sollten Zugang zu mehreren Investitionsmöglichkeiten haben. Überprüfe, ob die Kryptobörse Staking-Optionen, Liquiditätspools und laufende Promoangebote anbietet.

Wie fängt man mit Trading auf einer Kryptobörse an?

Die meisten Kryptobörsen folgen den gleichen einfachen Schritten für den Einstieg. Wir erklären, wie du anfangen kannst:

  • Schritt 1: Öffne die Website der Kryptobörse und klicke auf "Sign up" oder "Register" (Registrieren).

  • Schritt 2: Gib deine E-Mail-Adresse ein und erstelle ein sicheres Passwort. Akzeptiere danach die Nutzungsbedingungen.

  • Schritt 3: Gib deine Daten korrekt ein, denn diese Informationen werden für die Identitätsprüfung verwendet.

  • Schritt 4: Öffne danach deinen E-Mail-Posteingang und klicke auf den Bestätigungslink, um auf dein Dashboard zuzugreifen.

  • Schritt 5: Schließe die Registrierung ab, indem du deine Identität bestätigst. Die meisten Kryptobörsen verlangen ein Foto vom Pass, Ausweis oder Führerschein.

  • Schritt 6: Zahle mit der bevorzugten Zahlungsmethode auf dein Guthaben ein.

  • Schritt 7: Navigiere zur Handelsoberfläche und wähle den Coin aus, den du kaufen möchtest.

  • Schritt 8: Wähle das entsprechende Handelspaar für deinen Coin. Zum Beispiel, wenn du Bitcoin mit USDT kaufen willst, wählst du das Paar USDT/BTC.

  • Schritt 9: Gib den Betrag an Coins ein, den du kaufen möchtest, und klicke auf die Schaltfläche "Buy" (Kaufen). Die neu erworbenen Coins werden in deinem Guthaben angezeigt.

Alternative Möglichkeiten, Krypto zu kaufen

  • Broker: Eine unkomplizierte Methode, in Kryptowährungen zu investieren, ist ein Broker wie eToro. Hier kaufst du keine Coins, sondern handelst mit derivativen Produkten. Das hat einige Vorteile: So kannst du zum Beispiel auch darauf spekulieren, dass der Kurs einer Kryptowährung fällt.

  • Krypto-Geldautomaten: Das ist eine gute Methode, um Coins anonym zu kaufen. Allerdings haben Krypto-Geldautomaten eine begrenzte Auswahl an Coins und höhere Gebühren.

  • Dezentralisierte Kryptobörsen: DEX-Marktplätze sind hervorragend dafür geeignet, Coins anonym zu kaufen, da es keine Identitätsprüfung gibt. Diese Plattformen haben wettbewerbsfähige Gebühren, eine große Auswahl an Coins und Investitionsmöglichkeiten. Beachte aber, dass wenn du DEX-Börsen wählst, die auf der Ethereum-Blockchain laufen und mit ERC-20-Token zu tun haben, es hohe Gebühren anfallen.

Fazit

Bei der Auswahl der günstigsten Kryptobörse kommt es auf deine Anforderungen an. Die Plattform sollte alles bieten, was du brauchst, von Investitionsmöglichkeiten bis hin zu einer großen Auswahl an Coins. Deshalb solltest du nicht zögern, eine Kryptobörse mit etwas höheren Gebühren zu nutzen, wenn sie einen erstklassigen Service bietet.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Optionen für Investoren auf verschiedenen Ebenen. Binance eignet sich hervorragend für Anfänger, während Coinbase Pro eine Eliteplattform für Experten ist. Vergiss nicht, dass Kryptowährungen sehr volatil sind, also investiere dein Geld entsprechend.

Häufig gestellte Fragen

Ist es möglich, Kryptowährungen ohne Gebühren zu kaufen?
Wie finde ich eine Kryptobörse mit niedrigen Gebühren?
Welche sind die günstigsten Kryptobörsen?