cryptomonday.de

ERC20 in ERC223 konvertieren: Ist es möglich?

Zuletzt aktualisiert am 3rd Jan 2023
Hinweis

Der Handel von Kryptowährungen ist eine schnell wachsende Branche, die institutionelle Investoren und Kleinanleger gleichermaßen anspricht. Ein wesentliches Element der Krypto-Wirtschaft ist die Möglichkeit, digitale Währungen in andere zu tauschen. Dabei nimmt die Ethereum-Blockchain mit ihren Smart Contracts eine besondere Stelle in der Krypto-Welt ein.

In diesem Artikel gehen wir auf die Unterschiede zwischen verschiedenen Standards von Ethereum-Token ein, vor allem ERC20 und ERC223. Wir beantworten auch die Frage, ob man ERC223 in ERC20 Token umtauschen kann und warum es eine Rolle spielt.

Warum gibt es verschiedene Ether-Token?

Bei Ethereum (ETH) handelt es sich um eine digitale Währung, deren Existenz durch Blockchain-Technologie ermöglicht wird. Informationen auf der Blockchain werden in Form von so genannten Token gespeichert, die dabei in erster Linie als die Einheit der jeweiligen digitalen Währung fungieren. Diese Token werden zur Abwicklung von Transaktionen verwendet, sie können aber auch als Spekulationsobjekte dienen.

Eine der wichtigsten Besonderheiten von ETH-Token besteht darin, dass sie für die Entwicklung verschiedener Kryptowährungen eingesetzt werden können, die alle innerhalb der Ethereum-Blockchain gegeneinander getauscht werden können. Das ist deswegen wichtig, weil unterschiedliche Blockchains, und damit auch ihre Kryptowährungen, in der Regel nicht miteinander kompatibel sind.

Im Laufe der Zeit wurden von dem Entwickler-Team der Ethereum-Blockchain verschiedene Token-Standards vorgestellt, als sie mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert waren. Alle diese Tokenformate unterscheiden sich in ihren Funktionen und lassen sich für verschiedene Anwendungsfälle einsetzen.

Verschiedene Token-Standards von Ethereum

Diese Ethereum Token kommen am häufigsten zum Einsatz:

  • ERC20: Es ist das am häufigsten verwendete Token-Format. Es ist kompatibel mit den meisten Ethereum-Wallets und Börsen und ermöglicht es Entwicklern, ein einfaches Format für die Erstellung von Tokens zu nutzen, die auf der Ethereum-Blockchain basieren.

  • ERC223: Eine Weiterentwicklung des ERC20-Standards, bei dem Transaktionen effizienter sind als bei ERC20. Bei diesem Standard wird nur ein Aufruf anstelle von zwei benötigt (einmal beim Senden und einmal für die Empfangsbestätigung). Das bedeutet, dass weniger Gas verbraucht wird und daher geringere Gebühren anfallen.

  • ERC721: Dieser Token-Standard kann mehr digitale Vermögenswerte darstellen. Bei ERC721 Token handelt es sich um so genannte Non-Fungible (nicht austauschbare) Token, was bei Assets wie Kunstwerken, Sammlerstücken oder virtuelle Gegenständen in Spielen zum Einsatz kommt. Alle Ethereum-NFTs haben das Format ERC721.

  • ERC621: Im Wesentlichen eine Erweiterung des Standards ERC721. Erlaubt Entwicklern die Anzahl an Tokens jederzeit dynamisch zu ändern, ohne den Code neu schreiben zu müssen. Damit kann man festlegen, ob es sich um limitierte oder unlimitierte Ressourcen handelt, welche man verteilen will.

  • ERC1155: Dieser Standard ermöglicht es Nutzern, mehrere Typen digitaler Assets mit einem Multi-Token Smart Contract zu verbinden. Der Standard erleichtert auch den Wechsel des Besitzes von digitalem Eigentum unter mehreren Parteien und bietet Funktionen zur Verwaltung des selben Assets über verschiedene Ethereum-Adressen.

  • ERC1400: Dieser Standard definiert interaktionsbasierte Regeln für das Ausgeben, Übertragen und Halten von Sicherheiten auf der Ethereum Blockchain. Diese Token kommen bei Finanztransaktionen zum Einsatz und kann z. B. die Einhaltung von Compliance-Regeln sicherstellen, bevor Token transferiert werden können.

ERC20 Token vs. ERC223 Token

ERC20 ist der bekannteste und der bisher am häufigsten verwendete Token-Standard. Er wurde erstmals 2015 entwickelt und wird bei der Mehrheit der auf Ethereum gestarteten Kryptowährungen verwendet - hier findest du einen ausführlichen Artikel darüber. Im Allgemeinen ist ERC20 eine Spezifikation, die die Entwickler von neuen Coins implementieren, um einen Ethereum-kompatiblen Token zu erhalten. Durch die Einführung dieses Standards wurde das Ganze erheblich erleichtert, da der Smart Cointract für ERC20 die grundlegenden Funktionen. So sieht der Code für ERC20 mit allen Funktionen aus. Mehr Informationen zu dem Code findest du auf der Website von Ethereum.

ERC20 Code

Der ERC223-Token wurde nur um eine begrenzte Anzahl an Funktionselementen mit sehr speziell definiertem Verhaltensmuster im Vergleich zum allgemein flexiblern ERC20 Standard erweitert. Der wichtigste Vorteil dieses Standards besteht darin, dass er einen besseren Schutz gegen die Situation, in der Token an einen Smart Contract gesendet wurden, der sie gar nicht unterstützen würde. Das war auch die Hauptmotivation hinter der Entwicklung dieses Standards im Jahr 2017: Zu diesem Zeitpunkt wurden über 3 Millionen US-Dollar in Ether beim versehentlichen Versenden an falsche Adresse verloren. ERC223 wurde um die folgende Funktion erweitert:

ERC223 Code

Weitere Details gibt es auf der Github-Seite zu ERC223.

ERC20ERC223
Entwickelt 2015Entwickelt 2017
Kommt bei den meisten Ethereum-kompatiblen Kryptowährungen zum EinsatzRückwärtskompatibel mit ERC20
ERC20-Token können verloren gehen, wenn an ungültige Smart-Contract-Adresse geschicktDer ERC20-Code wurde erweitert, um das Problem mit verlorenen Token zu lösen
Jede Transaktion erfordert zwei SchritteTransaktionen erfordern nur einen Schritt, was sie schneller und günstiger macht

Kann man ERC20 in ERC223 konvertieren?

In der Regel ist es nicht erforderlich, Token dieser Formate zu konvertieren, und im Grunde genommen auch gar nicht möglich. ERC20 und ERC223 Token sind miteinander kompatibel. Der Standard ERC223 wurde speziell so entwickelt, dass kein Umtausch von ERC20 nötig ist.

Fazit

ERC20 ist ein Standard für die Entwicklung von Ethereum-kompatiblen Token. Er definiert Funktionen wie die Überprüfung des Guthabens eines Benutzers, das Senden und Empfangen von Token sowie andere grundlegende Funktionen. ERC223 ist eine Weiterentwicklung des Standards ERC20 mit zusätzlichen Sicherheitsmechanismen und verbesserter Transaktionsverarbeitung. ERC223 ermöglicht es den Nutzern, ihre Tokens direkt an Smart Contracts zu senden, ohne sie in separatem Code speichern oder verwalten zu müssen. Darüber hinaus können keine Tokens mehr unbeabsichtigt verloren gehen, was bei herkömmlichen ERC20-Tokens immer noch der Fall sein kann.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen ERC20 und ERC223?
Welche Kryptowährungen verwenden ERC223?

Jan Nagir

Jan Nagir

Jan ist schon seit einigen Jahren ein überzeugter Krypto-Fan. Als studierten Wirtschaftsingenieur fasziniert ihn sowohl die Blockchain-Technologie als auch die Wirkung der Kryptowährungen auf die Finanzwelt.