Bester Krypto-Broker: Handel mit Kryptowährungen 2021

Im Vergleich zu anderen Krypto-Plattformen sind Krypto-Broker die beste Wahl, wenn du zum ersten Mal Kryptowährungen kaufen oder handeln willst. Dafür gibt es mehrere Gründe, die wir in diesem Artikel näher beleuchten werden.
Wenn du gerade mit dem Krypto-Handel anfängst, ist die Entscheidung über die richtige Krypto-Plattform essenziell. Auf dieser Seite listen wir beste Krypto-Broker im Jahr 2021 auf und gehen auf all ihre Besonderheiten, Vor- und Nachteile ein.

Bester Krypto-Broker im Jahr 2021

Wenn du einen Broker für Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auswählen möchtest, gibt es mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Gerne erleichtern wir dir den Einstieg. Wir haben nämlich in unserem Krypto-Broker-Vergleich eine Liste zusammengestellt, wer als bester Krypto-Broker für dich in Frage kommt.

1
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Über 40 Jahre im Geschäft
Kann mehrere Diagramme gleichzeitig geöffnet halten
24/5 Kundensupport
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.5
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten

Was ist ein Krypto-Broker?

Ein Krypto-Broker bzw. Broker-Plattform ist ein Unternehmen, das dich mit dem Kryptomarkt verbindet. Broker-Plattformen sind im Wesentlichen Mittelsmänner, die zwischen dir und der Krypto-Börse stehen. Der Broker kauft eine große Anzahl bestimmter Krypto-Token auf und bietet sie auf seiner Krypto-Plattform an.

Wie funktionieren Broker für Kryptowährungen?

Du kannst dir Broker-Plattformen als Vermittler vorstellen, die dich mit einem Handelspartner verbinden. Wer bester Krypto-Broker sein will, ist bei der Abwicklung von Transaktionen mit digitalen Währungen sehr viel flexibler. Aus diesem Grund werden sie oft den Krypto-Börsen vorgezogen. Sie ermöglichen es Tradern, einen Handel zu einem bestimmten Preis abzuschließen, selbst wenn sie zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage sind, für den Vermögenswert zu zahlen. Das ist für Händler interessant, die einen Vermögenswert sofort handeln wollen. Anders als bei Börsen wird die Liquidität von der Broker-Plattform und nicht von den Händlern auf dem Markt bestimmt, d.h. solange eine Broker-Plattform einen Auftrag akzeptiert, kann der Händler ein Geschäft ausführen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Krypto-Broker und einer Krypto-Börse?

Zwischen Broker für Kryptowährungen und Krypto-Börsen gibt es einige wichtige Unterschiede.

Hier erfährst du, was du über Broker-Plattformen wissen musst:

  • Um einen Krypto-Token von einer Broker-Plattform zu kaufen, brauchst du keine Kenntnisse darüber, wie die Blockchain tatsächlich funktioniert, denn der Prozess ist einfach.
  • Bei einem Broker für Kryptowährungen kannst du mit bequemen Zahlungsmethoden bezahlen, darunter Kreditkarten, Debitkarten und PayPal.
  • Broker-Plattformen bieten dir im Vergleich zu Börsen auch einen besseren Kundensupport.

Hier erfährst du, was du über Börsen wissen musst:

  • Der Markt bestimmt den Preis für die Kryptowährungen an den Börsen.
  • Die Börsen führen Aufträge zusammen, d.h. es muss zwei Parteien geben, die einen Handel abschließen möchten.
  • Eine Krypto-Börse verdient an Gebühren erhebt, sobald ein Handel stattfindet.

Was sind CFD-Broker?

Bei CFDs oder Differenzkontrakten geht es darum, durch Preisdifferenzen einer Kryptowährung zu verdienen. Die Differenz ist zwischen dem Preis beim Eröffnen einer Position und bei ihrem Schluss. Du spekulierst also auf den Marktpreis, anstatt den Krypto-Token direkt zu kaufen.

Vorteile und Nachteile von Krypto-Brokern

Im Krypto-Broker-Vergleich mit Börsen oder anderen Krypto-Plattformen, wirst du einige Unterschiede feststellen.

Krypto-Broker-Vergleich: Vorteile

  • Kauf von Kryptowährungen: Broker bieten dafür einen einfachen Service.
  • Diese Krypto-Plattformen haben in der Regel eine eigene mobile Anwendung, die du herunterladen und auf jedem Smartphone installieren kannst.
  • Zugang zu einer breiten Palette von Kryptowährungen: Broker bieten dir nicht nur das, du kannst diese auch extrem schnell auf der Broker-Plattform handeln.

Krypto-Broker-Vergleich: Nachteile

  • Broker-Plattformen verlangen in der Regel eine Identitätsprüfung und damit die Preisgabe persönlicher Unterlagen.
  • Sie sind im Vergleich zu den Krypto-Börsen mit höheren Gebühren verbunden.

Wie fange ich mit einem Krypto-Broker an?

Der Einstieg bei einem Broker für Kryptowährungen ist ganz einfach.

Schritt 1: Benutzerkonto einrichten

Als Erstes musst du auf der Grundlage deiner eigenen Recherchen einen Broker für Kryptowährungen auswählen, den du nutzen willst. Um ein Konto zu eröffnen, musst du in der Regel auf der offiziellen Homepage auf „Anmelden“ oder „Registrieren“ klicken. Dadurch wirst du zum Bildschirm für die Kontoerstellung weitergeleitet. Hier musst du einige allgemeine Informationen eingeben, zum Beispiel deine E-Mail-Adresse, ein Passwort und deinen Benutzernamen. Bei vielen regulierten Broker für Kryptowährungen musst du außerdem eine Identitätsprüfung durchführen, für die du entsprechende Dokumente vorlegen musst.

Schritt 2: Web-App öffnen oder die mobile App herunterladen

Wenn du die Kontoerstellung abgeschlossen hast, musst du als Nächstes alle Möglichkeiten prüfen, über die du auf diese Broker-Plattform zugreifen kannst. Denke daran, dass bestimmte Broker für Kryptowährungen dir eine Vielzahl von Zugangsmöglichkeiten bieten, sei es über eine Web-App oder über einen mobilen Client.

Schritt 3: Erste Einzahlung machen

Sobald du den Broker für Kryptowährungen und die Methode, über die du auf die Broker-Plattform zugreifen willst, ausgewählt hast, musst du deine erste Einzahlung vornehmen.

Du kannst entweder FIAT-Währungen als Einzahlungsmethode verwenden (also Euro oder US-Dollar) oder Kryptowährungen einzahlen. Achte dabei auf die Grenze für Mindesteinzahlung. Bei einigen Broker-Plattformen musst du zum Beispiel mindestens 200 US-Dollar einzahlen, damit du sie nutzen kannst.

Schritt 4: Kryptowährungen kaufen oder handeln

Wenn du das Geld auf dein Guthaben eingezahlt hast, kannst du beim Broker Kryptowährungen kaufen oder handeln. Das ist abhängig von der Benutzeroberfläche und dem allgemeinen Design der jeweiligen Broker-Plattform. In den meisten Fällen suchst du jedoch in der Suchleiste nach deinem bevorzugten Krypto-Token, entweder über seinen Namen oder über sein Tickersymbol. Klicke auf „Kaufen“ oder „Handeln“, je nachdem, was du tun möchtest, und schon kannst du loslegen.

Die besten Broker für Kryptowährungen

Es gibt viele Broker für Kryptowährungen und andere Krypto-Plattformen. Viele von ihnen bieten dir eine Wallet für Kryptowährungen, mehrere Einzahlungsmethoden für FIAT-Währungen und eine Vielzahl von digitalen Währungen, in die du investieren oder die du kaufen kannst. Sehen wir uns einige davon an.

Für Anfänger

Wenn du ein Neueinsteiger bist, sollten die Broker für Kryptowährungen idealerweise eine einfache Benutzeroberfläche und lehrreiche Inhalte bieten.

Coinbase

Coinbase ist mit Abstand einer der größten Broker für Kryptowährungen überhaupt. Es bietet seinen Nutzern eine Vielzahl verschiedener Krypto-Token und einen Service namens Coinbase Pro. Hier werden viele neue Altcoins gelistet. Außerdem hat Coinbase eine niedrige Mindesteinlage und ist einfach zu bedienen.

Robinhood

Robinhood hat einen Mindestkontostand von 0 US-Dollar, was den Einstieg extrem einfach und den Handel mit Kryptowährungen kostenlos macht. Zudem ist die Benutzeroberfläche sehr übersichtlich, so dass jeder leicht einsteigen kann.

Für Day-Trader (eToro, Kraken, Bittrex)

Es gibt Broker für Kryptowährungen, die speziell auf Day-Trader zugeschnitten sind. Das sind die besten, die es gibt:

eToro

eToro ist ein Broker für Kryptowährungen, der für sein niedriges Handelsminimum bekannt ist, das bei nur 50 US-Dollar beginnt. Außerdem verfügt er über eine innovative Funktion, mit der du die Trades anderer Händler wiederholen kannst. Die Gebühren liegen zwischen 0,75 % und 2,9 %, zudem wird eine breite Palette von Krypto-Token angeboten.

Kraken

Kraken bietet eine große Auswahl an Kryptowährungen sowie relevante Bildungsinhalte. Es gibt eine anpassbare Krypto-Plattform und eine solide mobile Anwendung.

Bittrex

Bittrex hat einen der schnellsten Verifizierungsprozesse auf dem Markt und bietet Funktionen wie Tools zum Vergleich von Finanzcharts sowie forschungsbasierte Analysen der Finanzmärkte.

Das Beste für die Zinserträge (BlockFi)

Wenn du Zinsen auf deine Krypto-Token verdienen willst, musst du Krypto-Plattformen wie BlockFi nutzen. Das ist eine Broker-Plattform, die sich darauf spezialisiert hat, dass man Kryptowährungen einzahlen und Zinsen darauf bekommen hat.

BlockFi

BlockFi bietet dir die Möglichkeit, provisionsfreie Geschäfte zu niedrigen Spreads zu machen.

Es gibt keine Mindestkontogröße, die Krypto-Plattform bietet sowohl Soforthandel als auch wiederkehrenden Handel an. Sie ist in vielen Ländern verfügbar und die Nutzer verdienen bis zu 7,5 % pro Jahr.

Was ist bei einem Krypto-Broker zu beachten?

Hier sind einige Merkmale, auf die du bei einer Broker-Plattform achten solltest:

Design und Benutzerfreundlichkeit

Idealerweise suchst du dir einen Krypto-Broker, der eine einfache Benutzeroberfläche hat.

Gebühren & Provisionen

Jeder Broker für Kryptowährungen hat seine eigenen Gebühren sowie Provisionen. Bester Krypto-Broker für dich ist aber immer der Broker, der am besten deinen speziellen Bedürfnissen entspricht.

Reputation

Auch der gute Ruf kann eine wichtige Rolle spielen. Bester Krypto-Broker kann nur ein Broker mit gutem Ruf sein. Von daher solltest du dich über die Erfahrungen und Bewertungen anderer Nutzer informieren. Es ist auch ganz wichtig zu wissen, ob es irgendwelche Sicherheitsbedenken gibt.

Währungspaare

Da du möglicherweise Kryptowährungen gegeneinander handelst, solltest du sicherstellen, dass die Broker-Plattform eine große Auswahl an Paaren anbietet.

Handelsoptionen

Achte darauf, dass du eine Broker-Plattform findest, die dir den Zugang zu möglichst vielen verschiedenen Handelsoptionen ermöglicht.

Sollte ich Broker für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen nutzen?

Der Hauptvorteil, den bei einem Krypto-Broker hast, dass die gelisteten Kryptowährungen fast immer für dich verfügbar sind. So hast du immer die Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen und sie dann sofort zu verkaufen.

Fazit: Krypto-Broker sind perfekt für Neueinsteiger

Broker für Kryptowährungen bieten dir im Vergleich zu anderen Möglichkeiten ein höheres Maß an Komfort. Das führt zwar zu höheren Gebühren, aber die Broker-Plattformen sind gut reguliert und sicher.

Häufig gestellte Fragen

Muss ich meine Identität nachweisen?

In der Regel musst du dich einer Identitätsprüfung unterziehen und dabei Angaben zu deiner Person machen und bestätigen.

Kann ich verschiedene Arten von Kryptowährungen kaufen?

Jede Broker-Plattform hat ihr eigenes Angebot an Kryptowährungen, manche bieten nur die 10 größten Währungen, andere dagegen über 100.

Brauche ich eine Wallet, um einen Krypto-Broker zu nutzen?

Ein Broker für Kryptowährungen stellt dir in der Regel zunächst eine Wallet für Kryptowährungen zur Verfügung. Aber es ist immer empfehlenswert, auch eine persönliche Wallet zu haben.

Wie kann man Kryptowährungen sicher aufbewahren?

Die sicherste Art, Kryptowährungen aufzubewahren, ist ein Cold Storage Device wie zum Beispiel eine Hardware Wallet.

Sind Krypto-Broker anonym?

Nein, denn sie verlangen von dir eine Identitätsprüfung.

Kann ich mit einem Krypto-Broker Geld bei PayPal einzahlen und auszahlen lassen?

Ja, viele Broker-Plattformen bieten diese Möglichkeit an.

Sind Kryptowährungen rund um die Uhr verfügbar?

Kryptowährungen basieren auf der Blockchain-Technologie und sind daher immer verfügbar.

Kann ich mehrere Krypto-Broker nutzen?

Du bist in keiner Weise eingeschränkt, aber es fallen höhere Gebühren an, da du deine Kryptowährungen ständig von einer Wallet zur anderen überträgst.

Sind Krypto-Broker legal?

Das hängt von dem Land ab, in dem du lebst. Viele Länder haben Kryptowährungen legalisiert, während andere noch dabei sind. Informiere dich am besten, bevor du dich auf einer Krypto-Plattform registrierst, um auf der sicheren Seite zu stehen.

Sind Krypto-Broker reguliert?

Viele Krypto-Broker sind zwar reguliert, aber das hängt in der Regel von der jeweiligen Krypto-Plattform ab.