Willkommen zu einer umfassenden Analyse des Ethereum Kurses. Heute haben wir insbesondere Daten aus dem Optionshandel von ETH hinzugezogen und diese in Verbindung mit einer aktuellen Chartanalyse gestellt, um daraus hoffentlich gewinnbringende Erkenntnisse über den Ethereum Kurs und seinen möglichen zukünftigen Verlauf zu gewinnen.

Warum du trotz augenscheinlich bullisher Indikatoren den aktuellen Ethereum Kurs mit Vorsicht genießen solltest, erfährst du hier und jetzt.

ETH-Optionen zeigen steigendes Open Interest bei ausgewogener Put/ Call Ratio

Fangen wir damit an, einen genauen Blick auf den Optionshandel bei Ethereum zu werfen.

Das untere Schaubild zeigt, dass Investoren zu gleichen Teilen mit Put- und Call-Optionen für ETH gehandelt haben. Der Indikator erreichte den höchsten Stand seit einem Jahr. Aktuell liegt diese Ratio knapp über dem Wert von 1, was aktuell für ein sehr ausgewogenes Verhältnis spricht, nachdem die Wochen zuvor die Call-Optionen überwogen haben.

Pull/ Call Ratio der ETH Optionen
Pull/Call-Verhältnis der ETH-Optionen. Quelle: Skew.

Die Put/Call Ratio gehört zu den Timingindikatoren und wird vorzugsweise im Wertpapierhandel angewandt. Sie gibt das Verhältnis zwischen Verkaufs- und Kaufoptionen an. Wenn die Verkäufe („Puts“) überwiegen, deutet das in der Theorie auf eine bearische Stimmung bei den Händlern hin. Denn werden mehr Put-Optionen gehandelt, sichern sich mehr Händler gegen möglicherweise fallende Kurse ab.

Tatsächlich folgt wider der Theorie auf eine steigende Put/Call Ratio häufiger auch ein Kursanstieg. Daher gilt diese auch als Kontraindikator, der mit Vorsicht zu genießen ist und von vielen Händlern antizyklisch genutzt wird. Getreu dem Motto: Die Meisten liegen mit ihrer Einschätzung immer daneben.

Während also die Put/Call-Ratio die Stimmung des Marktsegments widerspiegeln kann, gibt das Open Interest einen guten Einblick in die Aktivität und Liquidität eines Marktes. Gleichzeitig gilt es als Indikator dafür, wie nachhaltig ein Trend ist bzw. ob er eventuell bereits vor seinem Ende und einer baldigen Umkehr steht.

ETH Optionen Open Interest
Open Interest der ETH Optionen. Quelle: skew.

Die obige Grafik zeigt, dass es von Januar bis Mitte Februar einen Anstieg im Open Interest gab, der bis Mitte März dann abnahm und darauf hin wieder deutlich zugenommen hat. Vergleichen wir diese Bewegungen mit denen vom Ethereum Kurs, zeigen sich klare Parallelen.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Der Ethereum Kurs ist Anfang des Jahres stark angestiegen und erreichte Mitte Februar sein Jahreshoch bei knapp unter 290$, brach bis Mitte März auf knapp 100$ ein und stieg daraufhin wieder auf knapp 250$.

Ethereum Kurs, ETH Kurs

Der zuletzt starke Anstieg im Open Interest bei ETH-Optionen ist daher ein Indikator dafür, dass es sich hier um eine nachhaltige Trendbewegung handelt. Der jüngste signifikante Einbruch im Open Interest ist allerdings alarmierend. Hier könnte es sich zwar nur um eine normale Korrektur handeln, es könnte aber auch ein Indiz dafür sein, dass die Trendbewegung an ihrem Ende angelangt ist. Dieser Einbruch geht zudem mit einem signifikanten Rückgang beim Grayscale Ethereum Trust einher, der zuletzt ebenfalls 50% eingestürzt ist.

Ethereum Kurs zeigt bullishe Muster

Bereits im Mai haben wir in einer Ethereum Kurs Analyse darauf hingewiesen, dass ETH aufgrund eines Chartmusters vor eine bedeutenden Kursrallye von 90% oder mehr stehen könnte. Die Rede war von dem hohen und engen Flaggenmuster.

Ethereum Kurs Prognose, ETH Kurs

Der Ethereum Kurs und sein Verlauf deuten zudem darauf hin, dass dieses Muster in seiner typischen Weise aufgeht. Denn nach einem Ausbruch steigt der Kurs in der Regel nicht gradlinig, sondern treppenartig an. Daher kann es während dem folgenden Aufwärtstrend immer wieder zu Konsolidierungen kommen, bevor der Kurs weiter ansteigt. Dazu passt auch das aktuelle Konsolidierungsmuster in Form einer Flaggenformation, die sich aktuell beim Ethereum Kurs ausbildet und als bullishes Muster gilt.

Für eine Fortsetzung des Aufwärtstrend fehlt hier aktuell noch ein signifikanter Anstieg im Volumen. In Verbindung mit dem in der gleichen Zeit stark steigenden Open Interest und der steigenden Put/ Call Ratio, könnte das ein Indiz dafür sein, dass zwar neues Geld in den Markt fließt, dies aber auf der Verkäuferseite stattfindet. Das heißt, dass neues Geld überwiegend dafür verwendet wird, um den Ethereum Kurs zu shorten.


our productSichere dir noch heute deinen Bonus in Höhe von 112 $

Profitiere von einer der weltweit sichersten und schnellsten Trading Plattformen und gib deinem Startkapital den Extra-Boost! Sichere dir jetzt deinen Bonus in Höhe von 112 $, denn dieses Angebot gilt nur für kurze Zeit.  Jetzt Bonus sichern!


Ethereum Kurs korreliert wieder zunehmend mit dem Bitcoin Kurs

Die implizite Volatilität der ETH-Optionen, ein Maß für die erwarteten Preisschwankungen gemäß der Prämie der Optionsmärkte, ist zum ersten Mal unter die von Bitcoin gefallen.

Dies könnte ein Signal dafür sein, dass Investoren die Erwartungen einer Preisentkopplung aufgegeben haben und dazu tendieren, dass die Preisbewegungen von Ethereum denen vom Bitcoin Kurs nacheifern. Dies verdeutlicht auch die folgende Grafik, welche die Korrelation beider Assets in den letzten 20-Tagen anzeigt.

Korrelation zwischen Ethereum Kurs und Bitcoin Kurs

Im Falle potenzieller Katalysatoren für signifikante Preisbewegungen tendiert die implizite Volatilität nach oben, während das Fehlen von Auslösern neben einer sinkenden Prämie auf den Optionsmärkten zu einem Rückgang der Volatilität führt.

implizite Volatilität von Bitcoin und Ethereum Optionen auf Deribit
Implizite Volatilität der BTC und ETH Optionen auf Deribit. Quelle: skew.

Das obige Diagramm zeigt einen kontinuierlichen Rückgang der Volatilität beider Vermögenswerte, was teilweise durch das Bitcoin Halving Mitte Mai erklärt werden kann. Damals hatten die Anleger Grund zu der Annahme, dass die Preise noch drastischer schwanken könnten, da sich die Möglichkeit verschiedener Miner-Kapitulationen abzeichnete. Gleichzeitig ließen positive Nachrichten über starke Zuflüsse durch Grayscale, Fortschritte im Ethereum 2.0-Testnetz und ein wachsendes DeFi-Ökosystem die Erwartungen der Händler steigen.

Dennoch liegt die Volatilität auf dem Crypto-Markt nach wie vor deutlich über dem Niveau des S&P 500, aber das sollte keine Überraschung sein. Es gibt eine Handvoll Gründe für diesen Unterschied, und einige der herausstechendsten sind:

  • das enorme unausgeschöpfte Potenzial digitaler Vermögenswerte und
  • die bestehenden Unsicherheiten im Zusammenhang mit der notwendigen Entwicklung verschiedener Protokolle.

Lies auch: DeFi mit Smart Contract Problemen – Hacker entkommen mit 500.000 USD

Key-Takeaways

Zu guter Letzt wollen wir noch einmal die Schlüsselaussagen und ihre Deutungen zusammenfassen und dir mit auf den Weg geben.

  • Der Ethereum Kurs durchläuft aktuell ein bullishes Muster, welches auf eine anhaltende Preisrallye für ETH hindeutet. Gleichzeitig geht das Volumen bislang stetig zurück.
  • Die Put/ Call Ratio, welche die Stimmung der Händler beim Optionshandel widerspiegelt ist ausgeglichen, stieg allerdings in den letzten Wochen deutlich an.
  • Während das zuletzt steigende Open Interest bei ETH Optionen ein Zeichen dafür ist, dass neues Geld in den Markt fließt, könnte die zuletzt steigende Put/ Call Ratio und das ausbleibende Handelsvolumen bei einem gleichzeitig stagnierenden Preis dafür sprechen, dass die neuen Gelder überwiegend für Wetten auf und/ oder Absicherungen gegen einen fallenden Ethereum Kurs verwendet werden.
  • Die sinkende Volatilität bei Ethereum und die steigende Korrelation mit dem Bitcoin Kurs sind zudem ein Anzeichen dafür, dass die Händler trotz der Ankündigung und nahenden Einführung von Ethereum 2.0 derzeit nicht erwarten, dass der Ethereum Kurs den von Bitcoin in den kommenden Tagen und Wochen ausperformen wird. Daher gilt es allem voran den Bitcoin Kurs und seine nächsten Bewegungen zu beobachten.
Ethereum handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Bitcoin Kurs Analyse der KW27 – Dumpen Bitcoin Whales ihre BTC?

Bitcoin Kurs AnalyseWährend die Volatilität bei Bitcoin und größeren Altcoins wie Ethereum zunehmend abnimmt,  erwarten viele Händler eine größere Kursbewegung, die maßgebend dafür sein könnte, in welche Richtung sich der Bitcoin Kurs zusammen mit dem restlichen Crypto-Markt in den kommenden Wochen und Monaten bewegen könnte.

Während viele davon berichten, dass Grayscale aktuell mehr BTC aufkaufen als gemint werden und dies ein starkes bullishes Signal darstellt, glaubt Peter Schiff die wahren Zusammenhänge erkannt zu haben und weist darauf hin, dass seiner Meinung nach Bitcoin Whales zunehmend ihre BTC in die Hände von institutionellen Anlegern dumpen.

Steht der Bitcoin Kurs vor einer großen Bewegung und Dumpen Whales wirklich ihre BTC? In der umfassenden Bitcoin Kurs Analyse auf der Bitcoin-Bude wurde den Fakten auf den Grund gegangen. Jetzt lesen.

[Bildquelle: Shutterstock]