cryptomonday.de
StartseiteWie viele Cardano Coins gibt es 2022?

Wie viele Cardano Coins gibt es 2022?

Zuletzt aktualisiert am 24th Sep 2022
Hinweis

Neben Bitcoin und Ethereum gehört auch Cardano zu den derzeit beliebtesten Währungen auf dem Kryptomarkt. Bei Cardano handelt es sich um eine Blockchain, deren nativer Token ADA zur Betreibung des Cardano-Netzwerkes genutzt wird, vergleichbar mit Ether und der Ethereum-Blockchain. Der Token verdankt seinen Namen übrigens Ada Lovelace, einer berühmten Mathematikerin aus dem 19. Jahrhundert.

Lies in diesem Artikel alles, was du über Cardano und den ADA Token wissen solltest.

Wie viele Cardano Coins gibt es?

Aktuell befinden sich 33.752.565.071 Cardano Coins (ADA) im Umlauf. Wie auch bei Bitcoin ist Cardano limitiert, sodass es nicht unendlich viele Coins geben wird. Bereits 75% des Gesamtangebots sind schon auf dem Markt.

(CoinMarketCap)

Cardano wurde 2017 von Charles Hoskinson eingeführt.

Charles Hoskinson ist nicht nur Gründer der Kryptowährung Cardano, sondern auch Mitbegründer der zweitgrößten Kryptowährung Ethereum. Nach einem Streit mit Vitalik Buterin, ebenfalls Mitbegründer von Ethereum, verließ Hoskinson 2014 jedoch das Ethereum-Team und entwickelte eine eigene Kryptowährung. Anders als Ethereum ist hingegen die Menge von Cardano begrenzt.

Cardano wird häufig auch als Krypto 3.0 bezeichnet, da sie das Ziel verfolgt, die Fehler von Ethereum zu beseitigen. Dasselbe Ziel hatte damals Ethereum in Bezug auf Bitcoin und wird deshalb als Krypto 2.0 bezeichnet. Bitcoin wird übrigens als allererste Kryptowährung mit Krypto 1.0 bezeichnet.

Hoskinson kritisierte bei Bitcoin und Ethereum vor allem den Proof-of-Work-Konsensmechanismus, der riesige Mengen Energie benötigt. Bei Cardano entschied er sich daher für den umweltfreundlicheren Konsensmechanismus Proof-of-Stake.

(Forbes)

Mining ist bei Cardano nicht möglich - dafür aber Staking.

Da Cardano auf Proof-of-Stake basiert, ist es nicht möglich ADA Token zu minen. Stattdessen können Cardano-Halter eine bestimmte Anzahl Cardano staken und dadurch neue ADA Token erhalten. Beim Staking stellen Token-Halter ihre Token für einen bestimmten Zeitraum dem Netzwerk zur Verfügung. Das Netzwerk nutzt diese Token dann zur Validierung von Transaktionen. Im Gegenzug erhalten die Nutzer eine Belohnung - in diesem Fall in Form von ADA-Token (die Rendite beträgt derzeit zwischen 5-7%).

Dieser Proof-of-Stake Ansatz ist im Gegensatz zum Proof-of-Work Ansatz wesentlich umweltfreundlicher und schneller. Der Nachteil ist jedoch, dass die zur Verfügung gestellten Token für einen bestimmten Zeitraum nicht genutzt werden können. Wenn du deine Token aber ohnehin nur in deiner Wallet hältst, ist es durchaus sinnvoll diese beim Staking einzusetzen und damit ein passives Einkommen zu generieren.

(Coinbase)

Maximal wird es 45.000.000.000 ADA geben.

Die maximale Anzahl an Cardano Coins wurde direkt mit der Einführung der Kryptowährung festgelegt und beträgt 45 Milliarden ADA Token. Derzeit befinden sich bereits 75% der verfügbaren Cardano Coins im Umlauf. Zu Beginn erhielten die Gründer des Projekts 16% des Gesamtangebots an Cardano Coins. Die restlichen 84% wurden unter den Investoren aufgeteilt.

Ein Großteil wurde zwischenzeitlich an verschiedene Projekte und Organisationen gespendet. So gingen etwa 2,5 Milliarden ADA an IOHK, ein Projekt das ebenfalls von Charles Hoskinson ins Leben gerufen wurde. Weitere 2,1 Milliarden ADA erhielt Emurgo, ein globales Unternehmen für Blockchain-Technologie. Schließlich spendeten die Gründer weitere 648 Millionen ADA an die gemeinnützige Cardano Foundation.

Investoren können Cardano derzeit auf vielen großen Kryptobörsen kaufen, darunter auch Binance, Coinbase, eToro und HitBTC.

(CoinMarketCap)

Derzeit liegt der Cardano-Preis bei 0,52 Euro.

Seit September 2021 zeigt der Cardano-Chart einen deutlichen Abwärtstrend und passt sich somit dem restlichen Kryptomarkt an. Das Allzeithoch erreichte die Kryptowährung Anfang September bei 3,01 Euro. Seit dem Allzeithoch verlor der ADA Token somit rund 83% seines Wertes. Das 24-Stunden Handelsvolumen ist zuletzt ebenfalls gesunken und beträgt noch rund 609,2 Millionen Euro.

Die Handelsaktivität zeigt allerdings, dass Cardano weiterhin sehr beliebt ist. 92% der Investoren kaufen neue Cardano, wohingegen nur 8% die ADA Token verkaufen. Auch in den sozialen Medien zeigt sich die Beliebtheit deutlich. Am 10. August wurde Cardano beispielsweise 1.821.496 Mal in Posts auf Twitter und Reddit erwähnt.

(Coinbase)

Cardano-Kursprognose für das Jahr 2022 nach unten korrigiert.

Eine seriöse Cardano-Prognose für die mittel- und langfristige Entwicklung ist schwierig - auch bei allen anderen Kryptowährungen. Das liegt daran, dass der Markt noch sehr jung und volatil ist und von vielen äußeren Faktoren beeinflusst wird. Dennoch geben einige Plattformen regelmäßig Prognosen für die weitere Kursentwicklung ab. Zu Beginn lagen die Prognosen von manchen Experten für den Cardano-Kurs noch bei mehr als 3 US-Dollar für das Jahr 2022.

Nach der schwierigen Anfangsphase und den allgemeinen Turbulenzen auf dem Kryptomarkt korrigierten sie die Erwartungen jedoch nach unten. Mittlerweile liegt die Prognose daher nur noch bei 1,28 US-Dollar. Trifft diese Einschätzung tatsächlich ein, hätte sich der Cardano-Wert im Laufe des Jahres wieder mehr als verdoppelt. Cardano-Gründer Charles Hoskinson sieht der Zukunft von Cardano weiterhin zuversichtlich entgegen.

(Computerbild, WirtschaftsWoche)

Die Cardano-Marktkapitalisierung beträgt 17.374.170.146 Euro.

Damit ist Cardano nach Marktkapitalisierung derzeit die 7-größte Kryptowährung der Welt und verzeichnet eine Marktdominanz von 1,56%. Im Vergleich zu den beiden Top-Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum muss Cardano also noch einiges aufholen. Cardano ist jedoch bisher die erfolgreichste Kryptowährung mit einem Proof-Of-Stake-Konsensalgorithmus.

Das könnte sich allerdings ändern, falls der Ethereum Merge erfolgreich stattfinden wird und Ethereum 2.0 von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake umgestellt hat. Derzeit nutzen aber sowohl Bitcoin als auch Ethereum noch einen rechenaufwändigen Proof-of-Work-Ansatz. Bei Tether und USD Coin handelt es sich um Stablecoins und BNB und XRP nutzen einen zentralisierteren Ansatz, beziehungsweise Proof-of-History.

(CoinMarketCap)

Fazit: Cardano bietet einiges an Potenzial

Dadurch dass Cardano derzeit die größte Blockchain ist, die den Proof-of-Stake-Ansatz erfolgreich umsetzt, hebt sich die Kryptowährung von anderen ab und bietet Investoren eine interessante, umweltfreundlichere Anlagemöglichkeit.

Interessant wird es, falls auch Ethereum den Proof-of-Stake-Ansatz erfolgreich umsetzen kann und so zu einem noch stärkeren Konkurrenten für Cardano wird. Da die Cardano-Menge begrenzt ist, wird die Problematik der Inflation ausgeschlossen, sodass bei steigender Nachfrage auch der Preis von ADA steigen sollte.

Quellen:

Vanessa Finkler

Vanessa Finkler

Nach ihrem Masterabschluss im Bereich Translation hat sich Vanessa als Übersetzerin und Autorin selbstständig gemacht. Da sie sich bereits seit einigen Jahren in ihrer Freizeit viel mit dem Kryptospace auseinandersetzt übersetzt und schreibt sie am liebsten Texte über Kryptowährungen. Darüber hinaus schreibt Vanessa auch Statistik-Artikel und Berichte über erneuerbare Energien und E-Mobilität.