cryptomonday.de

Wie man 2022 in Tron (TRX) investieren kann

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

Tron ist ein Blockchain-basiertes Betriebssystem, das die Funktionen von Plattformen wie Ethereum nachahmen will. Es ist dezentralisiert, quelloffen, basiert auf Proof-of-Stake und verfügt über Smart Contracts. Der Gründer, Justin Sun, ist ein bekannter Unternehmer und eine beliebte Persönlichkeit in der Krypto-Community. Er hat Verbindungen zu Jack Ma, CEO von AliExpress, und ist der Eigentümer von Bittorrent.

Der Preis von TRX, den nativen Token des Netzwerks, ist bisher ziemlich unbeständig gewesen. Ende 2017 erreichte er seinen Höchststand, aber seitdem hatte der Coin Mühe, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Derzeit liegt er auf Platz 27 der größten Kryptowährungen auf dem Markt, hat also noch Platz zum Wachsen.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Tron wissen musst: Wo du es kaufen kannst, wie es geht und ob jetzt der richtige Zeitpunkt zum Investieren ist.

Der beste Weg, 2022 in Tron zu investieren

Tron ist ein recht beliebter Token auf dem heutigen Markt, aber angesichts seiner jüngsten Marktentwicklung kann man ihn wohl am besten als Altcoin bezeichnen. Aus diesem Grund gibt es nur begrenzte Möglichkeiten, in Tron zu investieren. Hier sind einige der besten Broker und Kryptobörsen:

Tron - Kurzer Überblick

Name und Ticker: Tron (TRX)

Start: Juli 2018

Coins im Umlauf | maximal: 101.810.000.000 | unbegrenzt

Blockchain-Netzwerk: Tron-Blockchain

Gründer: Justin Sun

Anwendungsfälle: Zahlungen, WeChat-Kompatibilität, DeFi, dApps, DEX

Soziale Medien: Twitter | Telegram

Was ist Tron

Geschichte

Die Tron Foundation wurde 2017 von Justin Sun in Singapur gegründet und sammelte bei ihrem ICO rund 70 Millionen US-Dollar ein. Ursprünglich entwickelte sich Tron schrittweise, zunächst mit seinem Testnetz und als ERC20 Token, bevor es 2018 auf sein eigenes Peer-to-Peer-Netzwerk umstieg. Kurz darauf übernahmen Tron und Justin Sun die Peer-to-Peer-Software BitTorrent, was schließlich zur Schaffung der Genesis-Blockchain und der daraus resultierenden Unabhängigkeit führte.

Der Gründer von Tron, Justin Sun, hat in der Kryptobranche einen guten Ruf. Im Juni 2019 bot er erstaunliche 4,6 Millionen US-Dollar für ein Mittagessen mit Warren Buffet, das er dann aber absagte und erst 2020 nachholte. Er hatte auch Verbindungen zum chinesischen Wirtschaftsriesen Jack Ma und wurde schließlich in die Forbes China 30 Under 30 aufgenommen. Im Jahr 2021 trat Sun dann von seinem Posten als CEO von Tron zurück, was zu einer ziemlichen Ungewissheit über das Projekt geführt hat - vor allem, weil dies mitten in einem der größten Talfahrt des Tokens auf den Kryptomärkten geschah.

Zweck

Einige haben Tron oft als Klon zum Ethereum bezeichnet und dabei festgestellt, dass es eigentlich nicht viele grundlegende Unterschiede zwischen den beiden Plattformen gibt. Aufgrund seiner Wurzeln und Verbindungen zu China und Singapur war Tron eine Option, die für diesen Teil der Welt vielleicht praktikabler und vorteilhafter war. Es wurde jedoch bald klar, dass dies nicht der Fall sein würde, als China 2019 gegen ICOs und kurz darauf gegen Kryptowährungen im Allgemeinen vorging.

Tron zeichnet sich vor allem durch seine Preismechanismen aus: Es fallen keine Transaktionsgebühren an und es werden rund 2000 Transaktionen pro Sekunde unterstützt. Diese Art von Modell kann manchmal DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service) anziehen, da die Netzwerke leicht mit einer hohen Anzahl von Transaktionen überflutet werden können.

Tron hat immer versucht, den Erstellern von Inhalten die Möglichkeit zu geben, ihre Inhalte selbst zu verwalten und so die Verlage zu umgehen.

Geschichte von Tron

Die Marktgeschichte von Tron spiegelt in gewisser Weise die chaotischen Menschen wider, die Tron umgeben. Ende 2017 stieg Tron innerhalb von etwas mehr als einem Monat von 0,003 US-Dollar auf rund 0,36 US-Dollar. Dieser Höchststand war nur von kurzer Dauer, denn schon bald fiel der Kurs auf etwa 0,04 US-Dollar, wo er etwa drei Monate lang verharrte.

TRX schaffte es danach nie mehr, einen hohen Preis pro Token zu erzielen, und verbrachte viele Jahre in Unbekanntheit, als er nicht mehr die Höhen erreichen konnte, die er einst hatte. Das änderte sich jedoch im April 2021, als TRX sich für eine gewisse Zeit bei einem Durchschnittswert von 0,13 US-Dollar halten konnte. Der jüngste Krypto-Crash hat ihn auf etwa 0,07 US-Dollar abstürzen lassen. Außerdem hat die Plattform ihren langjährigen Gründer Justin Sun verloren.

Heute steht Tron auf Platz 27 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, hat also eindeutig Platz zum Wachsen. Aber die Plattform muss ihren Platz unter den anderen großen Blockchains finden.

Wie man Tron kauft

Um einen Token zu kaufen, brauchst du jemanden, der ihn verkauft. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, aber bei den meisten musst du deine Identität verifizieren und ein Konto bei einer Plattform einrichten. Hier haben wir einige Optionen aufgelistet.

Du kannst TRX über eine der folgenden Plattformen kaufen:

  • Broker: TRX ist im Vergleich zu anderen Kryptowährungen nur bei einer begrenzten Anzahl von Broker-Plattformen verfügbar - allerdings wird es von eToro unterstützt.

  • Kryptobörsen: Fast alle Kryptobörsen listen TRX, weil sie eine große Auswahl bieten und es einer der beliebtesten Token ist, der auf dem Markt gehandelt wird. Kryptobörsen bieten etwas niedrigere Gebühren als die meisten Broker-Plattformen, können aber komplizierter sein.

  • Dezentrale Kryptobörsen (DEX): Sie funktionieren ähnliche den herkömmliche Kryptobörsen, sind aber nicht reguliert und werden nicht von einem einzelnen Unternehmen betrieben. DEXes bieten den Nutzern in der Regel eine große Auswahl an Coins, da sie ein wichtiger Teil des Blockchain-Metaversums sind und fast keine Einschränkungen haben.

  • P2P-Marktplätze: Diese Plattformen bieten mehr Zahlungsoptionen, weil du hier privat mit anderen Nutzern handelst. Allerdings musst du aufpassen, dass du nicht betrogen wirst.

Wie man Tron verkauft

Du kannst deine TRX-Coins mit einer der Methoden verkaufen, die wir oben unter Wie kaufe ich Tron beschrieben haben. Auch hier musst du bei den meisten Plattformen deine Identität verifizieren und ein Konto einrichten. Außerdem musst du den Token direkt oder über ein Derivat besitzen.

Bei einigen Plattformen, wie zum Beispiel einer Kryptobörse, kannst du bereits vorhandene TRX-Coins von deiner Krypto-Wallet auf die Plattform übertragen und sie dort verkaufen. Bei einem Broker wie eToro hingegen musst du TRX erst auf der Plattform kaufen und dann auch dort verkaufen.

Wir raten dir, dich zunächst über die Gebühren zu informieren, die bei der Übertragung von Kryptowährungen von einer Plattform zur anderen anfallen können, da es recht kostspielig sein kann.

Alternative Möglichkeiten, in Tron zu investieren

Mit der Verschmelzung von Kryptowährungen und traditionellen Finanzprodukten erweitern sich die Möglichkeiten, wie Anleger ihr Vermögen besitzen können. Tron gehört zu den 30 größten Kryptowährungen, daher gibt es einige alternative Investitionsmöglichkeiten, die du in Betracht ziehen kannst; allerdings ist er im Vergleich zu einigen anderen beliebteren Coins/Tokens etwas limitiert. Im Folgenden findest du eine Übersicht über einige der alternativen Möglichkeiten, in Tron zu investieren:

Differenzgeschäfte (CFD)

Du kannst Broker-Plattformen nutzen, um TRX-CFDs zu kaufen. Bei einem CFD (Contract for Difference) handelt es sich um einen Kontrakt, dem du zustimmst, wenn du den Kauf abschließt. Du bekommst Gewinne, wenn der Preis des Vermögenswertes steigt, aber auch wenn er fällt - je nachdem, auf was du gesetzt hast. Natürlich ist diese Methode aus mit Risiken verbunden. Außerdem besitzt du keine Coins, wenn du mit Derivaten wie CFDs handelst.

An der Kryptobörse gehandelte Anleihen

ETNs (Exchange Traded Notes) sind etwas kompliziert - sie sind eine Art von unbesicherten Schuldverschreibungen, die einen zugrunde liegenden Wertpapierindex abbilden. Sie sind ähnlich wie Anleihen, enthalten aber keine regelmäßigen Zinszahlungen. Du kannst ETNs an Kryptobörsen handeln. Es gibt jetzt auch einen VanEck Vectors TRON ETN, mit dem man handeln kann.

Trusts

Trusts sind im Wesentlichen ein Topf mit verwalteten Vermögenswerten. Das sind rechtlich gesehen Fonds, die von einer juristischen Person verwaltet werden, die das Recht hat, diese Vermögenswerte zum Nutzen eines Dritten zu verwalten. Valkyrie bietet Anlegern jetzt den Valkyrie Tron Trust an.

TRX kann derzeit nicht auf eine der folgenden Arten gekauft werden:

  • ETFs

  • Index-Fonds

  • Investmentfonds

Ist es sicher, jetzt in Tron zu investieren?

Die Kryptowährungen sind extrem volatil und bergen enorme Risiken. Deshalb raten wir dir, mit diesen Vermögenswerten immer vorsichtig zu sein und deine eigene Sorgfaltspflicht zu beachten. Das gilt insbesondere für CFDs: 74 % oder mehr der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Du solltest dir überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.

TRX ist ein interessantes Projekt. Es hat einen breiten Anwendungsbereich, der Plattformen wie Ethereum nachempfunden ist, konnte sich aber bisher nicht wirklich durchsetzen. Als 27. größte Kryptowährung auf dem Markt hat TRX eine treue Fangemeinde mit Inhabern, die an das Projekt glauben. Es ist auf jeden Fall erwähnenswert, dass ihr Gründer, Justin Sun, das Projekt verlassen und es "den Inhabern überlassen" hat.

Viele Analysten gehen davon aus, dass TRX langsam und stetig steigen wird, aber nicht um einen sehr großen Betrag. Aber da die Richtung der Plattform jetzt etwas ungewiss ist, gibt es vielleicht noch Raum für Wachstum auf der Plattform.

Khashayar Abbasi

Khashayar Abbasi

Kash entdeckte Bitcoin im Jahr 2014 und hat seitdem unzählige Stunden damit verbracht, die verschiedenen Anwendungsfälle von Kryptowährungen zu erforschen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in International Relations und ist seit fast einem halben Jahrzehnt als Autor in der Finanzbranche tätig. In seiner Freizeit fotografiert Kash gerne, fährt Rad und läuft Schlittschuh.