Nach den 1 Milliarde XRP Token, die bereits am 1. September 2019 aus der Ripple Escrow-Wallet verschoben wurde, gibt es den nächsten Aufschrei aus der Ripple Community.

Das Tech-Unternehmen hat offensichtlich eine weitere exorbitante Menge an XRP aus der Wallet gelöst. Dabei handelt es sich um 500 Millionen XRP Token in einem Gegenwert von rund 130 Millionen US-Dollar. Wie sich das auf den Ripple Kurs auswirkt? Wir schauen in diesem Artikel etwas genauer hin.

Achtung: Keine der in diesem Artikeln aufgeführten Formulieren stellen in irgendeiner Weise Handelsempfehlungen dar. Dieser und folgende Artikel dienen lediglich dem Informationsaustausch mit unserer Leserschaft. Weder CryptoMonday noch der Autor dieses Textes haftet für Verluste, die aufgrund von Handelsentscheidungen unserer Leser entstanden sind. DYOR!

Ist der XRP Kurs Opfer von Ripple selbst?

Ripple, die in den USA ansässige Payment Company, welche den Vertrieb von XRP überwacht, steht momentan im Fadenkreuz seiner eigenen Community. Der Grund dafür sind die massiven Mengen an XRP Token, die monatlich mit einer starken inflationären Wirkung durch das Tech Unternehmen selbst auf den Markt gespült werden. Viele sehen in dieser Tatsache den Grund für den verhältnismäßig schlecht performenden Ripple Kurs.

Nachdem am 1. September bereits 1 Milliarde XRP Token aus der Escrow-Wallet versandt wurden, schlug der Whale Alert am gestrigen Tag wieder Alarm.

Weitere 500 Millionen XRP Token im Wert von rund 130 Millionen US-Dollar wurden von der Ripple Escrow-Wallet an Ripple versandt. Damit wurde der Betrag, der für einen einzelnen Monat verschoben werden sollte, bereits jetzt definitiv überschritten. Droht dem Ripple Kurs nun der nächste Dump?


Du hast keine Zeit immer alles zu lesen und willst dennoch nichts verpassen? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten innerhalb unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Jetzt Newsletter abonnieren.


Ripple Kurs Analyse – So steht es um den XRP Kurs

Mit einem kurzen Blick auf den Tages-Chart zeigt sich, dass der Ripple Kurs in den letzten Monaten gegenüber Bitcoin einen immer steiler werdenden Kursverfall verzeichnete, was sich in einer sogenannten Fächerformation ausdrückt.

Ripple Kurs Analyse
Quelle: Tradingview

Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Ripple Kurs entweder eine scharfe Gegenbewegung einschlägt oder zumindest in eine Seitwärtsbewegung übergeht, um den überhitzten Markt etwas abzukühlen.

Aktuell hält der Ripple Kurs seine Untersützungslinie bei rund 2.450 Satoshis. Die neue Botschaft über die Escrow-Wallet-Tranaktion könnte allerdings wieder zu einer Überreaktion des Marktes führen und den XRP Kurs weiter abstürzen lassen.

Für den Ripple Kurs und seine Richtung für die nächsten Wochen und Monate wird wahrscheinlich signifikant sein, ob die Unterstützungslinie gehalten wird oder nicht.

Um einem weiteren Absturz möglichst gut vorzubeugen und die Gemüter zu beruhigen, wäre Transparenz sicher das richtige Instrument. Wir können also gespannt darauf warten, ob Ripple selbst sich zu der betreffenden Transaktion äußern wird oder nicht.

XRP tradenAlle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.


IOTA KursLies auch: IOTA Kurs Analyse – Zeigt sich gegenüber Bitcoin eine neue lukrative Trading-Gelegenheit? Zum Artikel gehen.


Was denkst du über den XRP Kurs und seinen Verlauf in den nächsten Wochen und Monaten? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock, Tradingview]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here