Willkommen zu unserem CryptoMonday Wochenrückblick der KW 02. Wie gewohnt gab es diese Woche wieder einiges nennenswertes zu berichten und so wundert es auch nicht, dass wir erneut mit einer ganzen Bandbreite interessanter News aufwarten können.

Unsere Themen in dieser Woche reichen von dem 1,9 Billionen-Konjunkturprogramm der USA und seine Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs, über das zunehmend sich verknappende Angebot von ETH und was das für den zukünftigen Ethereum Kurs bedeutet, weitere Hintergründe zur SEC Klage gegen Ripple bis hin zu einer 520.000.000 XRP schweren Transaktion, welche diese Woche für Aufsehen sorgte.

Aktuelle Bybit Aktion für Neueinzahler

Und das war natürlich bei Weitem noch nicht alles! Damit aber genug der Vorrede. Viel Spaß bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick!

Lass uns im Anschluss wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.


Bitcoin Kurs rutscht unter 35.000$, nachdem Biden ein 1,9 Billionen-Konjunkturprogramm vorstellte

Abbildung des US-Dollars der abbrennt, Kryptowährung

Positive Reaktionen auf ein 1,9-Billionen-Dollar Konjunkturpaket ließen am Donnerstag dieser Woche den Bitcoin Kurs erneut abrutschen.

Der Bitcoin Kurs fiel am 15. Januar kurz unter die 35.000$-Marke, nachdem ein scheinbar erstarkter US-Dollars Druck auf die größte Kryptowährung der Welt ausübte. Der Preis von BTC fand allerdings bei 34.300$ ein Unterstützungsniveau, dass den plötzlichen Fall etwas abfedern lies. 

Dies lässt wieder offen wohin die Reise für den Bitcoin Kurs als nächstes geht. In diesem Artikel greifen wir die aktuellen Entwicklungen auf und weisen auf ein mögliches bullisches, wie auch ein potentielles bearisches Szenarion für den Bitcoin Preis hin. Mehr lesen.

Kryptowährungen handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.


Ethereum Kurs vor weiterem Anstieg? – ETH Angebot auf Exchanges wird knapper

Ethereum Kurs (ETH) wurde von Vitalik Buterin erfunden und ist ein große Blockchain für Smart Contracts, dapps und sogar Token Kreationen. Das Bild zeigt eine Metallmünze von Ethereum vor einer Preiskurve.

Der Ethereum Kurs notiert aktuell bei einem Preis rundum 1.200 US-Dollar pro ETH. Damit liegt Ethereum nach wie vor rund 15 Prozent unter dem bisherigen Allzeithoch, welches im Januar 2018 erreicht wurde. Nichtsdestotrotz gehört der Ethereum Kurs zu den großen Gewinnern der letzten Monate. Aktuelle Analysedaten zeigen nun, dass das Angebot an ETH auf Börsen knapper wird. Was das für den Ethereum Kurs bedeuten könnte, kannst du in diesem Artikel nachlesen.


Ripple News: SEC Ermittler hinter 1,3 Mrd. USD XRP Klage tritt zurück

Ripple XRP unter Druck

Marc P. Berger, der im August 2020 zum stellvertretenden Direktor der Division of Enforcement bei der US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) ernannt wurde, verlässt die Behörde noch vor Ende des Monats, so eine Pressemitteilung der SEC. Er wurde zum amtierenden Direktor der Abteilung ernannt, nachdem Stephanie Avakian die SEC im Dezember verlassen hatte.

Obwohl Bergers Zeit in der Spitzenposition kurz war, birgt sie zumindest ein großes Highlight: die 1,3 Milliarden US-Dollar Klage der SEC gegen Ripple Labs, CEO Brad Garlinghouse und Executive Chairman Chris Larsen. Mehr erfahren.


Ripple Whale Alarm: Chris Larsen und Coinbase mit 520.000.000 XRP Transaktion

Ripple Kurs (XRP Kurs) Analyse: Auf dem Bild ist ein Ripple Coin mit einem preischart zu sehen.

Während der gesamte Kryptomarkt in den letzten Wochen von Rekordhoch zu Rekordhoch eilt, sieht sich Ripple mit der Vergangenheit konfrontiert. Nachdem die SEC die offizielle Investigation und Anklage gegenüber der Ripple-Führungsriege sowie der Firma selbst verkündete, brach der Kurs der nativen Kryptowährung XRP stark ein.

Neben dem Kurseinbruch entstand eine Kaskade aus Börsen, die das Delisting von XRP bekanntgaben. Zu den Börsen gehörten etablierte und bekannte Plattformen wie Binance US, Bittrex, Bitstamp und Coinbase. Dieser Effekt selbst führte zu weiteren Korrekturen beim XRP Kurs.

Gegenstand dieses Artikels ist ein interessanter Ripple Whale Alarm. Aus Daten des Whale Trackers @whale_alert geht hervor, dass vergangenen Samstag, dem 08.01.2021, mehr als 500 Millionen XRP bewegt wurden. Weiterlesen.


Was waren für dich deine persönlichen Crypto-Highlights dieser Woche? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem News-Channel!

[Bild: Shutterstock]