Willkommen zu unserem CryptoMonday Wochenrückblick der KW 12. Wie gewohnt gab es diese Woche wieder einiges nennenswertes zu berichten und so wundert es auch nicht, dass wir erneut mit einer ganzen Bandbreite interessanter News aufwarten können.

Unsere Themen drehten sich in dieser Woche um den Bitcoin Kurs und die verschiedenen Stimmungen am Markt, über den Ethereum Kurs und ein für ihn bedrohliches Chartmuster, Ripple mit einem möglichen Comeback & einer Cardano Kurs Prognose für dieses Jahr. Zudem versorgen wir euch mit einer taufrischen Bitcoin Kurs Analyse und einen Ausblick für die kommende Woche.

Und das war natürlich bei Weitem noch nicht alles! Doch mehr wollen wir an dieser Stelle auch nicht verraten. Viel Spaß bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick!

Lass uns im Anschluss wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.


Bitcoin Kurs Analyse & Ausblick

Nachdem sich diese Woche die bearische Divergenz sowohl beim RSI als auch MACD Indikator ausgeprägt hatte, gab es nur noch wenig Zweifel daran, dass sich der Bitcoin Kurs korrigieren wird. Dabei war das kurzfristige Chartmuster in Form des Diamanten-Tops eine Art Frühwarnsystem, welches letzten Endes auch zu einem bearischen Ausbruch des mittelfristigen Chartmusters in Form eines steigenden Keils geführt hat.

Bitcoin Kurs auf dem Daily Chart
BTC/USD auf dem Tages-Chart. Quelle: Tradingview

Während das Kursziel, das sich aus dem Ausbruch aus dem steigenden Keil ergibt, eine Annäherung an 43.500$ und damit an das letzte Tief des mittelfristigen Aufwärtstrend nahelegt, scheint es so, als hätten die BTC-Bullen mit Hilfe der Supportzone zwischen 48.000$ und 52.000$ bereits Schlimmeres abwenden können. Alleine in den letzten 24 Stunden stieg der Preis von Bitcoin (BTC) erneut um 2,2%. Doch noch ist es zu früh für irgendeine Form der Vorfreude, denn der kurzfristige Abwärtstrend ist noch in Takt.

Darauf gilt es beim Bitcoin Kurs zu achten

Während sich der mittelfristige Trend von Bitcoin (BTC) nach wie vor im einen Aufwärtstrend befindet, haben die Preisaktionen aus dieser Woche dazu geführt, dass den kurzfristige Trend sich umgekehrt und bearisch geworden ist. In den nächsten Tagen geht es also insbesondere darauf zu achten, ob sich beim Bitcoin Kurs und seinem kurzfristigen Trend (< 6 Wochen) etwas ändern wird. Hierzu ist das Grundlegendste, sich das letzte Tief und das letzte Hoch des kurzfristigen Trends anzuschauen.

Bitcoin Kurs und sein kurzfristiger Trend
BTC/USD auf dem 4-Stunden-Chart. Quelle: Tradingview

Wie die obige Abbildung illustriert, liegt das letzte Hoch des kurzfristigen Trends bei 56.612$ und das letzte Tief bei gut 51.000$. Sollte der Bitcoin Kurs es schaffen, das letzte Hoch erneut zu übersteigen, können wir davon ausgehen, dass sich der kurzfristige Trend wieder umgekehrt hat und erneut bullisch einzustufen ist. Fällt der Bitcoin Kurs allerdings unter das letzte Tief, wäre das definitiv kurzfristig ein eindeutig bearischer Indikator.

Die immer weiter auseinander liegenden Hochs und Tiefs lassen allerdings argumentieren, dass es sich hier um eine Struktur handelt, die bei einer umgedrehten fallenden Keilformation zu beobachten ist, welche zwar grundsätzlich auf höheren Zeiteinheiten auftritt, aber eine bullische Auflösung dieser Kursstruktur nahelegt. Dementsprechend könnte den Bitcoin Kurs in den kommenden Tagen auch ein erneuter Test der aktuellen Widerstandszone zwischen 57.370$ und 59.500$ erwarten.

Bitcoin Kurs zwischen Support- und Widerstandszonen
BTC zwischen Support und Widerstand. Quelle: Tradingview
Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.

Bitcoin Bullrun in seiner finalen Phase und warum eine Rückkehr auf 23.000$ ein wahrscheinliches Szenario ist

Bitcoin Kurs, BTC Kurs, Bitcoin Münze im Mund eines Bären auf einer Platine

Das auf Crypto-Analytik spezialisierte Unternehmen Glassnode hat herausgefunden, dass mehrere Indikatoren darauf hindeuten, dass die Bitcoin Bullen langsam aber sicher zum Rückzug galoppieren müssen.

Die Analyse-Plattform berichtete, dass die aktuellen On-Chain-Indikatoren darauf hindeuten, dass der Bitcoin-Bullenmarkt in seine Endphase übergehen könnte. Darüber hinaus liegt dem Bitcoin Kurs noch eine nicht abgeschlossene Angelegenheit wie ein düsterer Schatten im Nacken. Was das alles zu bedeuten hat, erfährst du in diesem Artikel.


Ripple Kurs versucht sein Comeback, während 750 Mio. XRP verschoben werden & Larsen trotz Klage weiter XRP verkauft

Ripple Kurs/ XRP Kurs steigt

Der Whale Alert Crypto Tracker schlug Alarm, nachdem in den letzten acht Stunden, Ripple Fintech Decacorn zwei Transaktionen auf dem XRP Ledger getätigt hat, um insgesamt 746 Millionen XRP Token zu bewegen. Währenddessen hat der Ripple Kurs einen Kursanstieg auf 0,55$ verzeichnet und zeigt Ambitionen noch höher hinaus zu wollen.

Grund genug die Situation bei Ripple und XRP etwas näher zu beleuchten. Mehr erfahren.


Bitcoin Kurs von 80.000$ Ende April scheint das Ziel für die meisten Optionshändler zu sein

Bitcoin Trading, Crypto Trading, Handel

Etwas weiter oben haben wir bereits gelesen, dass einige Händler am Markt eine größere Korrektur für den Bitcoin Kurs durchaus in Erwägung ziehen. Nun wollen wir aber auch noch einige optimistischen Stimmen am Markt zu Wort kommen lassen.

Optionshändler geben sich bullisch und wetten, dass der Bitcoin Kurs bereits bis Ende April über 80.000$ steigen wird. Wie wahrscheinlich Analysedaten zur Folge dieses Szenario aber wirklich ist, beleuchten wir in diesem Artikel.


Ethereum Kurs Prognose: Aus diesem Grund droht ETH der Crash auf unter 1.000$

Ethereum (ETH) ist eine Digitale Währung. Sie ist Open Source und auf der Ethereumblockchain kann man Programme laufen lassen. Das Bild zeigt 3 Ethereum Münzen. Im Hintergrund sieht man Preiskerzen.

Steht der Ethereum Kurs kurz vor einem großen Crash? Genau dieser spannenden Frage sind wir in dieser Analyse von ETH nachgegangen.

Ethereum (ETH) hatte es in letzter Zeit nicht leicht. Aufgrund der hohen Gaspreise musste die führende Smart Contract Plattform einiges an Kritik einstecken und gab Wettbewerben enorm viel Platz zum Wachsen. Dieser Umstand hat sich natürlich auch im Ethereum Kurs widergespiegelt, der im Vergleich zu anderen Kryptowährungen noch nicht seinen parabolischen Anstieg erreichen konnte.

Als wäre das noch nicht genug, schürt ein aktuelles Chartmuster die Befürchtung, dass dem Ethereum Kurs der große Crash noch bevorsteht. Die große Frage, die sich daraus ergibt, ist: Sehen wir bald einen ETH Preis von unter 1.000$? Die Antwort darauf erfährst du in dieser Ethereum Prognose.

Cardano Kurs Prognose 2021: Dieses Muster verspricht ein ADA Preis von 2,60$ oder mehr

Cardano Kurs Prognose 2021In unserer Cardano Kurs Prognose 2021 sprechen wir über ein Chartmuster, dass sich bei ADA gegenüber dem US-Dollar über die letzten 3 Jahre ausgebildet hat. Die Besonderheit daran ist, dass es voraussichtlich in den nächsten Wochen ausbrechen wird und uns schon einmal einen Vorgeschmack darauf gibt, wohin die nächste Aufwärtsrallye den Cardano Kurs tragen könnte.

Wird sich der ADA Preis noch in diesem Jahr verdoppeln?

Eine Frage, die gewiss nach einer Antwort verlangt. In dieser Cardano Kurs Prognose liefern wir dir daher ein konkretes Ziel für das Jahr 2021 und verraten dir, worauf es in den nächsten Wochen und Monaten zu achten gilt.


Was waren für dich deine persönlichen Crypto-Highlights dieser Woche? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem News-Channel!

[Bild: Shutterstock]