cryptomonday.de
StartseiteWie viele Polygon Coins gibt es 2022?

Wie viele Polygon Coins gibt es 2022?

Zuletzt aktualisiert am 16th Nov 2022
Hinweis

Bei Polygon handelt es sich um eine Layer-2-Lösung für die Ethereum-Blockchain. In den letzten Monaten entwickelte sich das Projekt mit der zugehörigen Kryptowährung MATIC zu einem echten Anwärter für die Top 10 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

Lies in diesem Artikel alles, was du über die Entwicklung, den aktuellen Kurs und die Polygon-Zukunft wissen solltest.

Wie viele Polygon Coins gibt es?

Derzeit befinden sich 8.734.317.475 MATIC Coins im Umlauf. Bei MATIC handelt es sich um den systemeigenen Token von Polygon - dieser wird unter anderem zur Zahlung der Transaktionsgebühren im Polygon-Ökosystem genutzt.

(CoinMarketCap)

2017 wurde Polygon als MATIC-Network gegründet.

Die drei Entwickler Jaynti Kanani, Sandeep Nailwal und Anurag Arjun gründeten 2017 das MATIC-Network. 2019 folgte dann ein IEO auf Binance und ein Jahr später, 2020, ging das Mainnet des MATIC-Netzwerkes live. Mit zunehmender Popularität entschied sich das Team dazu, das Projekt im Februar 2021 in Polygon umzubenennen. Kurz darauf investierte sogar der bekannte Unternehmer Mark Cuban in die Layer-2-Lösung.

Ursprünglich lag der Schwerpunkt des Polygon-Netzwerkes auf Spielen und DeFi auf der Ethereum-Blockchain. In diesem Jahr erweiterte das Projekt die MATIC-Zukunft auf Anwendungen im Web3. Dafür veröffentlichte das Team die Polygon-ID. Dabei handelt es sich um eine Zero-Knowledge-Identitätslösung, für das Web3. Dies sorgt natürlich für eine potenziell sogar noch positivere MATIC Coin Prognose.

(KuCoin)

Polygon ist auf 10.000.000.000 Token begrenzt.

Ähnlich wie etwa Bitcoin hat auch der MATIC Coin des Polygon-Netzwerkes eine festgelegte Obergrenze. Diese liegt bei 10 Milliarden Token. Aktuell befinden sich bereits rund 87% des Gesamtangebots im Umlauf. Ein vorab festgelegtes Angebot an Token kann sich durchaus auf die MATIC-Prognose auswirken. Dadurch, dass nicht unendlich viele Coins neu hinzukommen, steigt in der Theorie die Nachfrage und somit auch der Preis der Token, sobald das gesamte verfügbare Angebot im Umlauf ist.

(Kriptomat.io)

Bis Dezember 2022 sollen alle Token freigegeben werden.

Der erste private Verkauf der MATIC Coins fand 2017 statt. Dabei wurden 3,8% des Gesamtangebots ausgegeben. Im April 2019 folgte ein weiterer Launchpad-Verkauf, wobei 19% der Gesamtmenge für 0,00263 US-Dollar pro Token verkauft wurden. Damit befanden sich bereits insgesamt 22,8% der verfügbaren Menge im Umlauf. Die restlichen MATIC Token werden Anteilsmäßig an verschiedene Gruppen verteilt. Polygon sieht vor, bis Dezember 2022 alle verbleibenden Token zu verteilen. Das könnte durchaus einen großen, möglicherweise positiven Einfluss auf die MATIC Coin Zukunft haben, da ab diesem Zeitpunkt keine neuen Token mehr hinzukommen werden.

16% des Gesamtangebots werden als Team-Token verteilt, weitere 4% als Berater-Token. Zur Betreibung des Netzwerkes nutzt Polygon 12% des Gesamtangebots. 21,86% fungieren als Stiftungstoken. Die verbleibenden 23,33% des Gesamtangebots werden als Ökosystem-Token eingesetzt.

(CoinMarketCap)

77.917 Adressen halten Polygon Coins.

Wie die Polygon-Grafik zeigt, besitzen insgesamt 100 der knapp 78.000 Adressen 95,17% des Gesamtangebots an MATIC Token. Zu diesen Adressen gehören unter anderem große Kryptobörsen wie Huobi oder MEXC und der NFT-Marktplatzt OpenSea. Im Vergleich zur Anzahl der Adressen, ist die Anzahl der bisher getätigten Transaktionen auf dem Protokoll eher gering. Der Polygon-Statistik zufolge fanden bisher 212.861 Transaktionen statt. Das entspricht im Schnitt etwa 2,7 Transaktionen pro Adresse.

(Polygonscan)

Polygon ermöglicht bis zu 65.000 Transaktionen pro Sekunde.

Da es sich bei Polygon um eine Layer-2-Lösung handelt, kann das Netzwerk deutlich mehr Transaktionen pro Sekunde durchführen als das Hauptnetzwerk Ethereum. Während Ethereum gerade einmal 10 Transaktionen pro Sekunde schafft, verarbeitet Polygon in derselben Zeit bis zu 65.000 Transaktionen auf jeder einzelnen Sidechain. Ein weiterer Vorteil besteht in der Blockbestätigungszeit. Polygon-Analysen zufolge beträgt die Bestätigungszeit gerade einmal 2 Sekunden.

(CoinMarketCap)

Der Polygon-Kurs liegt aktuell bei 0,7619 Euro.

Zu Beginn wurde der MATIC Token für 0,0025 US-Dollar gehandelt. Doch bereits im ersten Monat nach der Veröffentlichung legte der Kurs eine beeindruckende Steigerung von 1.800% hin und erreichte das erste Hoch bei 0,047 US-Dollar. Anschließend verlief der Kurs äußert schwankend. Am 27. Dezember 2021 erreichte der MATIC-Kurs schließlich sein bisheriges Allzeithoch bei 2,9739 Euro. Aufgrund des aktuellen Bärenmarktes fiel MATIC kurz darauf wieder ab und notiert derzeit bei 0,7619 Euro. Damit ist der Kurs rund 75% von seinem Allzeithoch entfernt.

(Coinbase, Kriptomat.io)

Die Marktkapitalisierung von Polygon beträgt derzeit 6.507.554.367 Euro.

Damit landet Polygon aktuell auf Rang 13 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und bewegt sich immer weiter Richtung Top 10. Mit einer Polygon-Marktkapitalisierung hat die Kryptowährung derzeit 0,7% Marktanteil am gesamten Kryptomarkt. Die Marktkapitalisierung des gesamten Marktes liegt aktuell bei 940,06 Milliarden Euro.

(CoinMarketCap)

Polygon wird Teil des Accelerator-Programms von Disney.

Als eines von nur 6 Unternehmen schaffte es Polygon in das Accelerator-Programm von Disney. Das Programm fördert Unternehmen, die immersive Erlebnisse auf Basis moderner Technologie entwickeln. Mit dem neuen Partner an der Seite sieht die Polygon-Prognose für die Zukunft vielversprechend aus. Bereits wenige Tage nach der Ankündigung verdoppelte sich der Polygon-Kurs. Die Zusammenarbeit mit Disney könnte Polygon dabei helfen, seine Position als Web3-Kryptowährung zu stärken und sich im Gaming-Bereich, vor allem mit modernen Technologien wie AR, zu etablieren.

(ComputerBild)

Fazit: Polygon-Prognose - MATIC arbeitet sich immer weiter an die Top 10 ran

Die Polygon Coin Prognose für die kommenden Jahre könnte sich durchaus positiv gestalten. Als Layer-2-Lösung für das Ethereum-Netzwerk ermöglicht Polygon bereits jetzt eine hohe Anzahl an Transaktionen pro Sekunde. Partnerschaften mit großen Unternehmen wie Disney verhelfen der Kryptowährung zu mehr Bekanntheit und einer breiteren Adoption. Es wird daher spannend zu sehen, wie sich Polygon und sein dazugehöriger Token MATIC in der Zukunft weiterentwickeln.

Quellen:

In Blockchains investieren

Vanessa Finkler

Vanessa Finkler

Nach ihrem Masterabschluss im Bereich Translation hat sich Vanessa als Übersetzerin und Autorin selbstständig gemacht. Da sie sich bereits seit einigen Jahren in ihrer Freizeit viel mit dem Kryptospace auseinandersetzt übersetzt und schreibt sie am liebsten Texte über Kryptowährungen. Darüber hinaus schreibt Vanessa auch Statistik-Artikel und Berichte über erneuerbare Energien und E-Mobilität.