cryptomonday.de
StartseiteWas ist Metaverse?Metaverse und Web 3.0 Jobs

Wie bekommt man einen Job, der mit Metaverse und Web 3.0 zu tun hat?

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

Das Konzept von Metaverse als einer virtuellen 3D-Welt stammt ursprünglich aus Science-Fiction-Werken. Wir nähern uns aber einer Zeit, in der diese Technologie tatsächlich möglich sein wird. Es gibt bereits erste Versuche, eine virtuelle Welt zu erschaffen, in der man mit Hilfe eines Virtual Reality Headsets mit anderen Nutzern interagieren kann. Und da diese Technologie so vielversprechend ist, arbeiten mehrere Unternehmen mit Umsätzen in Milliardenhöhe bereits an eigenen Metaverse-Projekten sowie an Gadgets, mit deren Hilfe diese Projekte verwirklicht werden können.

Wenn du dich schon auf die Zukunft in virtuellen Welten freust, ist es keine schlechte Idee, sich Gedanken über einen Job zu machen, der etwas mit dem Metaverse zu tun hat. Wenn die ganze Technologie erst einmal in Gang gekommen ist, wird man zweifellos die besten Talente dafür brauchen.

Was ist Metaverse?

Das Metaverse steckt noch in Kinderschuhen, aber in Zukunft wird es ein Netzwerk virtueller 3D-Welten sein, in denen Menschen über ihre Avatare miteinander interagieren können. Dabei geht es aber nicht nur um Kommunikation und Spielen, sondern auch um neue, revolutionäre Ideen wie den Kauf von virtuellen Immobilien und Investitionen in digitale Kunstwerke.

Viele dieser Konzepte entstanden im Zuge der dritten Generation des Internets, die gemeinhin als Web 3.0 bezeichnet wird. Sie werden mit großer Wahrscheinlich auch in Zukunft Bestand haben. Deshalb ist eine Karriere im Web 3 ein kluger Weg, um die Zukunft zu sichern.

Was ist Web 3.0?

Die aktuellen technologischen Fortschritte ermöglichen viele Verbesserungen des Internets, wie wir es heute kennen. Seit Anfang der 2000er Jahre befindet sich das Internet in seiner zweiten Phase, was auch als Web 2.0 bekannt ist. Alles, was wir online tun, ist durch die Möglichkeiten der existierenden Technologie begrenzt. Web 3.0 sollte jedoch durch die Nutzung von Zukunftstechnologien neue Türen eröffnen. Es wird eine neue Ära sein, die sicherlich auch viele neue Arbeitsplätze schafft.

Die vier Hauptpfeiler, auf denen das Web 3.0 aufbaut, sind:

  • Dezentralisierung

  • Beseitigung von Erlaubnissen

  • Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen

  • Blockchains und digitale Vermögenswerte

Einfach ausgedrückt: Es gibt viel zu tun, und viele Jobs im Web3 werden in den kommenden Jahren neu zu besetzen sein.

Wie findet man einen Metaverse-Job?

Das öffentliche Interesse an Metaverse-Jobs ist in den letzten Monaten rasant gestiegen, spätestens seitdem Mark Zuckerberg die Umbenennung seines Unternehmens in Meta ankündigte. Wenn auch du auf diesen Zug aufspringen willst, solltest du Folgendes wissen.

Im Grunde genommen unterscheidet sich ein Job im Metaverse nicht so sehr von einem anderen Job. Es gibt jedoch ein paar Dinge zu beachten, die die Jobsuche im Metaverse von der in der realen Welt unterscheiden.

Du solltest idealerweise ein solides Verständnis der zugrunde liegenden Technologie haben, um einen besseren Überblick darüber zu haben, wie deine Fähigkeiten im Metaverse eingesetzt werden können. Im Folgenden findest du einen dreistufigen Leitfaden, mit dessen Hilfe du dich auf die Jobsuche im Metaverse vorbereiten kannst.

1. Web3-Technologien lernen

Wenn du hoffst, Geld im Metaverse zu verdienen, musst du zumindest ein grundlegendes Verständnis der Blockchain und anderen Technologien haben. Und dann sollte man auch etwas Zeit darin investieren, sich mit Begriffen wie Kryptowährungen, NFTs, DAOs, ICOs, DeFi, Smart Contracts usw. zu beschäftigen.

Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn du eine Vorstellung davon hast, wie moderne Algorithmen der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens funktionieren. Denn wie wir bereits erwähnt haben, wird es in den nächsten Jahren eine große Rolle spielen. Sobald du in der Lage bist, einem Laien den Unterschied zwischen Web2 und Web3 zu erklären, könntest du bereit für die Arbeit im Metaverse sein.

2. Ein VR-Headset oder Videobrille kaufen

Wenn du vorhast, mit virtueller Realität zu arbeiten, musst du virtuelle und erweiterte Umgebungen aus erster Hand erleben. Obwohl VR-Headsets heute erschwinglicher sind als je zuvor, liegen die besten Headsets leider immer noch außerhalb der Preisspanne des Durchschnittsbürgers.

Wenn du aber ernsthaft eine Karriere im Metaverse anstrebst, sollten du etwas sparen und in eine ordentliche Ausrüstung investieren. Das kann sich als sehr profitabel erweisen, sobald du einen Job gefunden hast. Sobald du die entsprechende Ausrüstung hast, kannst du damit beginne, virtuelle Welten zu erforschen, zum Beispiel die von Decentraland und The Sandbox. Jedes bisschen Erfahrung kann nützlich sein, wenn du versuchst, einen Job im Metaverse zu bekommen.

3. Sich für einen Beruf entscheiden

Sobald du den ersten und zweiten Punkt hinter dir hast, bist du bereit für den nächsten Schritt: Nämlich die Entscheidung, welcher Job im Metaverse der richtige für dich ist. Jetzt solltest du die Grundlagen der Web3-Technologien verstehen und genug Erfahrung haben, um diese Entscheidung zu treffen.

Wenn du denkst, dass du eine gute Verwendung für deine beruflichen Fähigkeiten im Metaverse finden kannst, solltest du auch wissen, wie du sie "verkaufen" solltest. Zum Beispiel kannst du ein Portfolio erstellen - vorzugsweise eins, welches zeigen würde, dass du dich mit dem Metaverse bereits auskennst.

Welche Jobs werden im Metaverse gefragt sein?

Der Metaverse-Markt hat Ende 2021 bereits ein Volumen von 38,5 Milliarden US-Dollar erreicht. Prognosen zufolge wird diese Summe bis zum Jahr 2030 nicht weniger als 678,8 Milliarden US-Dollar betragen. Da die Ziele der meisten Metaverse-Projekte so hoch angesetzt sind, wird die Nachfrage nach IT-Fachkräften groß sein. Genau wie vor ein paar Jahrzehnten, als jedes Unternehmen eine Website für sein Geschäft erstellen wollte, werden die meisten Unternehmen versuchen, in irgendeiner Form am Metaverse teilzunehmen.

Das bedeutet, dass Grafikdesigner, Software-Entwickler und Ingenieure, Digitalkünstler sowie andere IT-Fachleute in den kommenden Jahren mit einer Fülle von Metaverse-Jobangeboten rechnen können. Da es sich jedoch um die dritte Iteration des Internets handelt, können wir mit der Entstehung neuer Berufe rechnen, von denen wir bisher noch nichts gehört haben oder die als sehr nischenorientiert gelten.

3D-Künstler

Beginnen wir mit der offensichtlichsten Wahl. 3D-Künstler werden im Metaverse wahrscheinlich mehr Arbeit haben als alle anderen, da all die virtuellen Welten erst erschaffen werden müssen.

Es wäre daher nicht verwunderlich, wenn diejenigen, die sich mit 3D-Kunst auskennen, leichter Arbeit finden werden als andere. Man wird zahllose Objekte für die 3D-Umgebung und Gegenstände für die Avatare der Benutzer erstellen müssen.

Designer für UI und UX

Fachleute, die sich darin auszeichnen, die neuen virtuellen Welten für Nutzer so greifbar wie möglich zu machen, werden zweifellos alle Hände voll zu tun haben mit Aufgaben im Metaverse.

Da es sich um ein revolutionäres Konzept handelt, das mit 3D-Umgebungen anstelle der traditionellen 2D-Plattformen arbeitet, an die man sich bereits gewöhnt hat, kommt den Designern eine wichtige Rolle bei der benutzerfreundlichen Gestaltung dieser Welten zu. Folglich sind Designer für UI (User Interface) und UX (User Experience) eine sichere Wahl, wenn man verschiedene Karrieren im Metaverse in Betracht zieht.

Designer für AR und VR

Natürlich gibt es eine Vielzahl von Arbeitsmöglichkeiten für diejenigen, die die Arbeit von 3D-Künstlern und UX- sowie UI-Designern zusammenführen sollen. Während die meisten Digitalkünstler nur mit der Erstellung von Inhalten für 2D-Plattformen vertraut sind, sind Designer für AR (Augmented Reality) und VR (Virtual Reality) bereits erfahren und verstehen die Funktionsweise von 3D-Welten.

Ihr Fachwissen wird für das Metaverse, aber auch für andere Web3-Projekte von entscheidender Bedeutung sein. Deshalb ist es vernünftig, diese Berufe als zukunftssicher zu betrachten und vorauszusagen, dass AR- und VR-Experten mit Sicherheit im Metaverse arbeiten werden.

Software-Entwickler

Das Metaverse mag vieles in der Welt um uns herum verändern, aber eine Sache wird konstant bleiben - Entwickler werden immer gefragt sein. Damit alles, was Künstler und Designer entwerfen, auch funktioniert, müssen Software-Entwickler es programmieren.

Auch wenn viele Fachleute unsicher sind, was ihre Karriere angeht, können Programmierer ziemlich sicher sein, dass die Zukunft sie braucht. Genau wie heute werden Software-Ingenieure und Entwickler leicht Arbeit bei Projekten finden, die mit Web 3.0 und Metaverse zu tun haben.

KI-Ingenieure

Da KI (Künstliche Intelligenz) und maschinelles Lernen eine der wichtigsten Säulen des Metaverse und die treibende Kraft hinter dem Web3 sind, werden die Menschen, die sich darin auszeichnen, gefragt sein. Die schiere Größe und der Grad der Immersion der Welten, die das Metaverse zu erschaffen versucht, erfordert den Einsatz dieser Technologie, da keine Arbeitskraft der Welt dafür ausreichen würde.

Aus diesem Grund werden KI-Ingenieure und andere Experten auf diesem Gebiet eine Rolle bei der Umsetzung spielen. Informiere dich über KI und maschinelles Lernen, denn die Zukunft wird voller Jobchancen für diejenigen sein, die sich damit auskennen.

Berufe außerhalb von IT

Da es sich beim Metaverse um ein virtuelles Projekt handelt, assoziieren viele Menschen nur IT-Berufe damit, obwohl es auch für andere Fachleute Möglichkeiten bieten wird. So werden beispielsweise Architekten gebraucht, da ihr Wissen über Gebäude und Räume auch für die Erstellung von 3D-Welten wertvoll sein wird.

Ebenso werden Mode- und Innenarchitekten bei der Gestaltung dieser Welten eine Rolle spielen, um sie für die Augen der Benutzer angenehmer zu machen. In erster Linie werden versierte Fachleute, deren Fachwissen auf die virtuellen Welten des Metaverse übertragen werden kann, in der Lage sein, im Metaverse Arbeit zu finden und unsere Zukunft mitzugestalten.

Neue Berufe, die das Metaverse mit sich bringen wird

Auch wenn das Metaverse noch in den Kinderschuhen steckt, gibt es bereits einige neue Berufe. NFT-Analysten, Makler für virtuelle Immobilien, virtuelle Reiseleiter usw. Es wird eine Zeit kommen, in der virtuelle Veranstaltungsplaner, Manager und sogar Anwälte notwendig werden. Wer weiß, was die Zukunft bringt.

Sicher ist nur, dass das Metaverse voller Potenzial und Möglichkeiten ist. Und da viele dieser Jobs ganz neu sein werden, kann man auch davon ausgehen, dass für sie keine Vorkenntnisse erforderlich sind.

Fazit

Metaverse ist zweifellos der nächste große Trend. Es sollte daher nicht überraschen, dass die größten IT-Unternehmen der Welt Milliarden investieren und darum wetteifern, wer zuerst eine virtuelle Welt erschafft, die sich als DAS Metaverse etabliert.

Firmen wie Microsoft, Apple, Nvidia und Epic Games arbeiten mittlerweile an eigenen Metaverse-Projekten. Und die Mutterfirma von Facebook hat sich sogar in Meta umbenannt, um zu kennzeichnen, dass der Fokus auf Metaverse liegen wird.

Die Entwicklung von Metaverse ist also nur eine Frage der Zeit und sobald sie die Phase erreicht, in der auch kleine Firmen sich daran beteiligen können, wird es jede Menge Metaverse-Jobs für Fortgeschrittene und Einsteiger geben. Und für diesen Moment sollte man gut vorbereitet sein!

Wie kommt man in das Metaverse?
Wie viel verdient man im Metaverse?
Welche Jobs sind im Metaverse gefragt?
Jan Nagir

Jan Nagir

Jan ist schon seit einigen Jahren ein überzeugter Krypto-Fan. Als studierten Wirtschaftsingenieur fasziniert ihn sowohl die Blockchain-Technologie als auch die Wirkung der Kryptowährungen auf die Finanzwelt.