cryptomonday.de

So kannst Du in The Graph im Jahr 2022 investieren

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

The Graph ist ein Projekt, das die Ambition hat, den gesamten Blockchain-Bereich stark zu verändern, da es die praktische Funktionalität von Smart Contracts verbessern will. The Graph verspricht einen echten Nutzen, die Anwendungsfälle dieser Blockchain sollen weit über Geldtransfers und Anlagen reichen. Aber das kann sich auch als ein "Hype" herausstellen, wie es so oft bei Kryptowährungen der Fall ist.

Nach dem anfänglichen Anstieg Anfang 2021 hat sich das Wachstum The Graph etwas verlangsamt. Tatsächlich liegt der Preis von The Graph weit unter 1 US-Dollar, während er im Jahr 2021 mehr als 2 US-Dollar betrug. Diese beiden Faktoren machen The Graph zu einem Coin, den man im Auge behalten sollte

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über dieses Protokoll wissen musst. Wir erklären, auf welchen Krypto-Plattformen du GRT findest, wie du die Coins nutzen kannst und ob jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Kauf ist.

So kannst du 2022 in The Graph investieren

Da The Graph ein weniger bekannter und beliebter Coin ist als einige andere, kann es schwierig sein, einen Ort zu finden, an dem du ihn kaufen und damit traden kannst.

eToro ist einer der angesehensten und populärsten Broker auf dem Markt. Er bietet auch The Graph an. Broker haben im Vergleich zu Kryptobörsen verschiedene Vor- und Nachteile. Zum Beispiel musst du keine Krypto-Wallet mit deinem Konto verknüpfen. Es ist wichtig zu wissen, dass du GRT möglicherweise nicht direkt kaufen kannst, sondern über CFDs (Contracts for Difference, Differenzgeschäfte) erwerben musst.

CFDs sind ein Vertrag, dem du zustimmst, wenn du den Kauf abschließt. Auf diese Weise kannst du sowohl auf den steigenden als auch auf den fallenden Kurs spekulieren. Mit Derivaten besitzt oder hältst du den Vermögenswert nicht.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
10
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
4
LIO - BitAlpha AI
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Sehr benutzerfreundlich
5
Eightcap
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8
250+ Kryptowährung
Kryptoderivate bei MT4 und MT5 handeln
Kundenservice von Experten

The Graph - Kurzer Überblick

Name und Ticker: The Graph (GRT)

Start: Dezember 2020

Umlaufendes Angebot | maximales Angebot: 4.720.000.000 | Unbegrenzt

Blockchain-Netzwerk: Ethereum Blockchain (ERC20)

Entwickler: Yaniv Tal, Jannis Pohlmann, Brandon Ramirez

Anwendungsfälle: Dezentrales Orakel, Programmierschnittstelle, Blockchain-Connector, Daten-Tools, Web3

Soziale Medien: Twitter | Reddit

Was ist The Graph?

Geschichte von The Graph

The Graph wurde von drei Menschen ins Leben gerufen: einem Elektroingenieur (Yaniv Tal), einem Informatiker (Jannis Pohlmann) und einem Robotiker (Brandon Ramirez). Ursprünglich arbeiteten sie daran, Probleme für Entwickler neuer Apps in der Start-up-Branche zu lösen. Als sie dann aber Ethereum entdeckten und die Vorteile eines dezentralen Netzwerks im Vergleich zu einer traditionellen zentralen Datenbank erkannten, begannen sie mit der Entwicklung von On-Chain-Apps.

Die On-Chain-Entwicklung hatte schnell ihr eigenes Problem - das Sortieren der Rohdaten auf der Ethereum-Blockchain war ein extrem schwieriger Prozess, der letztlich mehr Zeit und Energie in Anspruch nahm. Außerdem waren die Endergebnisse alles andere als optimal.

In der Krypto-Branche ist man sich einig, dass das eines der Hauptprobleme von Ethereum ist, denn es macht den Entwicklern das Leben schwer. Für die Nutzer ist diese Blockchain auch mit höheren Kosten verbunden. Das ist der Ausgangspunkt für die Idee von The Graph.

Der Zweck von The Graph

The Graph ist ein äußerst interessantes Tool, das einige der Kompatibilitätsprobleme der Blockchain-Technologie mit Daten direkt lösen soll. Es handelt sich um ein Indexierungsprotokoll, das die Verarbeitung und Speicherung von Daten in Blockchains erleichtern soll, um Tools wie zum Beispiel Smart Contracts einen höheren Funktionsumfang zu ermöglichen.

Smart Contracts sind eines der interessantesten und praktischsten Tools, die es im Kryptobereich gibt. Sie können nicht nur dabei helfen, dApps zu erstellen, sondern bieten auch eine kostengünstigere und bequemere Möglichkeit, einen digitalen Vertrag auszuführen. Darüber hinaus haben sie das Potenzial, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Geschäfte außerhalb der Chain abgewickelt werden. Ihr Nutzen liegt nicht nur in der Automatisierung, sondern auch in der Bestätigung des Vertrauens zwischen zwei Parteien, die eine Vereinbarung treffen.

Das Hauptproblem von Smart Contracts ist derzeit, dass sie nicht auf On-Chain-Daten reagieren können. Das bedeutet, dass Entwickler diese Daten manuell eingeben müssen, was weder billig noch bequem ist. Die dringend benötigte Datenindexschicht, die dieses aktuelle Problem vereinfachen und modernisieren soll, ist genau das, was The Graph bieten will.

Entwicklung auf dem Markt

Der native Token von The Graph trägt die Bezeichnung GRT. Er kam im Dezember 2020 zu einem Preis von 0,28 US-Dollar auf den Markt. im Februar des folgenden Jahres hatte der Coin einen enormen Aufschwung erlebt und mit 2,28 US-Dollar seinen bisherigen Höchststand erreicht. Seit diesem Höchststand hat GRT einen langsamen Rückgang und ein Plateau bis zu seinem aktuellen Preis von etwa 0,65 US-Dollar erreicht. Es ist nicht ganz klar, warum das Projekt seinen Höchststand von über 2 US-Dollar nicht halten konnte, aber einige Analysten glauben, dass es einfach nicht genug "Hype" um das Projekt gibt, um die Dynamik zu erreichen, die andere Krypto-Projekte haben.

Es gibt eindeutig Raum für GRT, in den es hineinwachsen kann. Mit einer Marktkapitalisierung von 2.457.836.216 US-Dollar ist es der 54. größte Token auf dem Markt. Manche behaupten jedoch, dass die tatsächliche Marktkapitalisierung höher ist, wenn man sie mit der Anzahl der derzeit gesperrten Token kombiniert.

Das führt zum zweiten Kritikpunkt an GRT - der Tokenomik. Viele befürchten, dass es einen großen Verkaufsdruck seitens der Erstinvestoren gibt, die einen möglichen Preisabsturz durch die gesperrten Token befürchten. Dieses Problem innerhalb der Community ist als FUD bekannt - Fear, Uncertainty and Doubt. Mit anderen Worten haben die Anleger Angst vor einem großen Ausverkauf. Wenn die Marktkapitalisierung durch die Freischaltung der Token drastisch ansteigt, wird es schwieriger und unwahrscheinlicher, in Zukunft hohe Gewinne zu erzielen.

Anwendungsfälle

Der primäre Anwendungsfall von The Graph ist ein Index für Daten auf der Ethereum-Blockchain. Der Index fungiert als Pogrammierschnittstelle für Anwendungen im Netzwerk, die im Wesentlichen die Daten analysieren und sortieren können - so wie der Index eines Buches den Inhalt abbildet.

The Graph befindet sich derzeit in der Beta-Phase auf einer Reihe anderer Blockchains, aber man muss abwarten, wie sich das Ganze entwickelt.

Kompatibilität mit Blockchains

Wie bereits erwähnt, wurde The Graph in erster Linie für Abfragen auf der Ethereum-Blockchain entwickelt. Die jüngsten Entwicklungen der Plattform haben dazu geführt, dass die Beta-Versionen von The Graph jetzt auch auf einer Reihe anderer beliebter Blockchains laufen, die ebenfalls ein großes Volumen an Abfragen für das Netzwerk mit sich bringen werden. Mehr Abfragen bedeuten mehr Funktionalität und ein investierbareres Produkt. Einige der neuesten Plattformen, auf denen jetzt eine Betaversion läuft, sind:

Wie man The Graph kauft

Um eine Kryptowährung zu kaufen, brauchst du eine geeignete Krypto-Plattform. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, aber bei den meisten musst du dich registrieren und deine Identität bestätigen. Hier haben wir deine Optionen aufgelistet.

Du kannst GRT über eine der folgenden Plattformen kaufen:

  • Broker-Plattform: GRT ist nur bei einer sehr begrenzten Anzahl von Broker-Plattformen verfügbar, aber dazu gehört auch eToro.

  • Kryptobörsen: Die meisten Kryptobörsen listen GRT, weil sie eine gute Auswahl bieten und der Token gemessen an der Marktkapitalisierung recht groß ist. Kryptobörsen haben etwas niedrigere Gebühren als die meisten Broker können aber komplizierter sein.

  • Dezentralisierte Börse (DEX): Sie funktionieren ähnlich den zentralisierten Kryptobörsen (CEX), sind aber nicht reguliert und werden nicht von einem einzelnen Unternehmen betrieben. DEX-Börsen bieten ihren Nutzern in der Regel eine große Auswahl an Coins, da sie ein wichtiger Teil der Blockchain-Branche sind und fast keine Einschränkungen haben.

  • P2P-Marktplätze: Diese Plattformen bieten günstige Preise, da es keinen Mittelsmann gibt. Hier kaufst du die Coins direkt von einem anderen Nutzer.

Wie man The Graph verkauft

Du kannst deine GRT-Coins mit einer der Methoden verkaufen, die wir im Abschnitt oben beschrieben haben. Auch hier musst du bei den meisten Plattformen nach der Registrierung deine Identität verifizieren. Außerdem musst du den Token direkt besitzen, um ihn zu verkaufen. Eine alternative Möglichkeit für Krypto-Trading bieten Derivate wie CFDs.

Bei einigen Plattformen, wie zum Beispiel einer Kryptobörse, kannst du deine GRT-Coins auf dein Guthaben übertragen und sie dort verkaufen. Bei Brokern wie eToro hingegen kannst du GRT nur direkt auf der Plattform traden.

Wir raten, dich vorher über die Gebühren zu informieren, die beim Transfer von Kryptowährungen von einer Plattform zur anderen anfallen, da es ziemlich kostspielig sein kann.

Alternative Möglichkeiten, in The Graph zu investieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Kryptowährungen zu investieren. Neben der traditionellen Methode des Kaufs von Coins kannst du auch ein derivatives Produkt wie einen CFD (Differenzgeschäft) oder einen ETF (börsengehandelten Fonds) nutzen.

Du kannst GRT-CFDs über Broker-Plattformen kaufen. CFDs sind ein Vertrag, dem du zustimmst, wenn du deinen Kauf abschließt. Du kannst Gewinne machen, wenn der Preis des Vermögenswerts steigt, aber auch wenn er sinkt. Natürlich gilt auch das Gegenteil, so dass diese Methode keine garantierten Gewinne beschert. Außerdem besitzt du mit Derivaten den Vermögenswert nicht.

GRT kann derzeit nicht auf eine der folgenden Arten gekauft werden:

  • ETFs

  • Index-Fonds

  • Investmentfonds

  • Trusts

Ist es sicher, jetzt in The Graph zu investieren?

Kryptowährungen sind extrem volatil und bergen enorme Risiken. Deshalb raten wir dir, mit diesen Vermögenswerten immer vorsichtig zu sein und dich gründlich zu informieren. Das gilt insbesondere für CFDs und andere derivative Produkte sowie gehebelten Handel. Du solltest dir überlegen, ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.

GRT ist zweifellos ein riskante Investition und ihre Attraktivität ist zweigeteilt. Auf der einen Seite bietet das Projekt großartige Funktionen und einen praktischen Anwendungsfall. Das kann man von vielen der beliebten Coins die heute auf dem Markt sind, nicht behaupten. Andererseits mangelt es The Graph an einer robusten und investierbaren "Tokenomik". Bei einer so großen Menge an gesperrten Token, die einen so großen Pool an nicht realisierten Gewinnen darstellen, scheint es schwer vorstellbar, dass die Inhaber nicht irgendwann verkaufen, wenn sie es können. Das könnte den Kurs abstürzen lassen und die Dynamik von The Graph zunichte machen.

Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt zwar bei etwa 2 Milliarden US-Dollar, könnte aber noch viel höher sein, wenn die gesperrten Token freigegeben werden. Aber bei einem Token, der so vielversprechend und nützlich ist, wäre es nicht abwegig, ihn in dein Portfolio aufzunehmen, um langfristig zu investieren.

Joshua Sherrard-Bewhay

Joshua Sherrard-Bewhay

Josh ist ein technischer Redakteur für Finanzen und Blockchain mit Erfahrung in Projektdesign, Beratung und Berichterstattung. Er ist erfahren in Whitepaper-Design, Blog-Erstellung und freiberuflichem Journalismus. Seine akademischen Qualifikationen liegen in Internationalen Beziehungen, Umweltgesetzgebung und Völkerrecht. In seiner Freizeit arbeitet er als Nachhaltigkeitsanalyst für ein FinTech-Startup Oxari und als privater Englischlehrer."