cryptomonday.de

Kryptobörsen sind die perfekten Orte, um in Bitcoin zu investieren, denn sie haben die niedrigsten Kurse und unterstützen zahlreiche Funktionen. Bei der Auswahl einer günstigen Bitcoin-Börse gibt es jedoch einige Faktoren zu beachten, wie zum Beispiel Sicherheit, Anlagemöglichkeiten, Handelsinstrumente und Gebührenstruktur.

Auf dieser Seite findest du wichtige Informationen zu den Gebühren auf verschiedenen Krypto-Plattformen. Außerdem stellen wir die günstigsten Bitcoin-Börsen vor und erläutern ihre Vor- und Nachteile.

Liste der günstigsten Bitcoin-Börsen 2022

Im Folgenden findest du die besten Bitcoin-Börsen und Broker, bei denen die niedrigsten Gebühren für Bitcoin-Trading anfallen:

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
2
eToro
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
3
Pepperstone
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Vielzahl von Krypto-CFDs und Krypto-Indizes
Beim Handel mit Krypto-CFDs besitzen Sie keine Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten
Schnelle Ausführungsgeschwindigkeit
CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 65,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
4
Coinmama
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Einfach zu bedienen
5
Atani
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
9
Beliebt unter Händlern
Eines der wichtigsten Tools
Einfach zu bedienen

Was ist eine Bitcoin-Börse?

Eine Kryptobörse ist eine Plattform, auf der Käufer und Verkäufer miteinander traden. Die Börse fungiert als "Mittelsmann" zwischen beiden Parteien und bietet gegen eine geringe Gebühr vertrauenswürdige Transaktionen an. Außerdem haben diese Plattformen mehrere Handelspaare für Bitcoin, was das Trading erleichtert, wenn du verschiedene Coins hältst.

Außerdem bietet eine Kryptobörse verschiedene Arten von Handelsaufträgen an: Stop-Loss, Limit und Market. So können Kunden Bitcoins zu dem Preis kaufen und verkaufen, den sie wollen. Nach dem Kauf von BTC stehen dir außerdem verschiedene Investitionsmöglichkeiten wie Staking, Liquiditätspools und Krypto-Kredite zur Verfügung.

Welche Gebühren gibt es beim Kauf von Bitcoins?

Kryptobörsen erheben verschiedene Gebühren für die Nutzung ihrer Plattform. Du findest diese Informationen auf der Seite der Kryptobörsen, die sich mit der Gebührenstruktur befasst. Hier sind die wichtigsten Kosten, die beim Kauf von Bitcoins anfallen:

  • Spreads: Kryptobörsen können eine versteckte Gebühr erheben, die als "Spread" bezeichnet wird. Das heißt, wenn Bitcoins 43.000 US-Dollar kosten, kann die Plattform einen Preis von 44.000 US-Dollar festlegen. Die Differenz von 1.000 Dollar wird als "Spread" bezeichnet.

  • Handelskosten: Alle Kryptobörsen haben Kosten für den Handel auf ihrer Plattform, die sogenannten Maker- und Taker-Gebühren. Das bedeutet, dass du für jeden Kauf- und Verkaufsauftrag einen kleinen Betrag zahlst. Normalerweise liegen die Handelskosten zwischen 0,01% und 0,50%.

  • Einzahlungsgebühr: Bei einigen Zahlungsmethoden fallen Gebühren für die Überweisung an die Kryptobörse an. Zum Beispiel können bei Kreditkarten und Online-Zahlungsdiensten prozentuale Gebühren für die Einzahlung anfallen. Auch bei der Überweisung von Kryptowährungen auf deine Kryptobörse fallen je nach Blockchain, die du verwendest, unterschiedliche Gebühren an.

  • Auszahlungsgebühr: Sobald du Bitcoins gekauft hast, wirst du sie höchstwahrscheinlich in deine private Wallet auszahlen. Kryptobörsen erheben eine Gebühr für die Übertragung von Coins von der Plattform, diese werden in BTC berechnet.

Was ist der Unterschied zwischen Bitcoin-Börsen und Brokern?

Auf Bitcoin-Börsen können Nutzer Coins voneinander kaufen, während Broker Derivate anbieten. Kryptobörsen sind die bevorzugte Option, da du echte Bitcoins kaufst und sie frei zwischen Konten überweisen kannst. Außerdem kannst du Bitcoin in der realen Welt verwenden und verschiedene Produkte kaufen.

Darüber hinaus vermitteln Broker kein Eigentum an Bitcoins und bieten nur derivative Produkte an. Damit können Kunden mit dem Preis von Bitcoins spekulieren, indem sie CFDs (Differenzgeschäfte), ETFs (Börsengehandelte Fonds) und Futures kaufen. Diese Optionen richten sich ausschließlich an erfahrene Trader. Mit ihrer Hilfe kann man nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern auch auf fallende.

Was sind CEX und DEX-Börsen?

CEX - Zentralisierte Kryptobörsen

Zentralisierte Kryptobörsen (Centralized Exchanges, CEX) sind Plattformen, die einem einzelnem Unternehmen gehören, das den gesamten Betrieb überwacht. Sie werden von einer staatlichen Behörde reguliert, die sicherstellt, dass alle Aktivitäten legal sind. Außerdem müssen CEX-Börsen eine Identitätsprüfung durchführen, Bitcoin-Trading auf diesen Kryptobörsen ist also nicht anonym.

DEX - Dezentralisierte Kryptobörsen

Dezentralisierte Kryptobörsen (Decentralized Exchanges, DEX) ermöglichen es Anlegern, Coins anonym zu kaufen und zu verkaufen. Das sind unregulierte Plattformen, die nicht von einem einzigen Unternehmen betrieben werden. Stattdessen nutzen sie Smart Contracts, um den Nutzern ein sicheres System für Krypto-Trading zu bieten. DEX-Börsen erfordern jedoch einige technische Kenntnisse, da du eine Krypto-Wallet einrichten und mit der Börse verbinden musst.

Die günstigsten Möglichkeiten, für Bitcoin zu bezahlen

Zentralisierte Zahlungsmethoden

  • Banküberweisung: Diese Methode bietet sichere und kostengünstige Überweisungen an Kryptobörsen. Banküberweisungen nutzen ACH, SWIFT und SEPA, um schnelle Einzahlungen zu ermöglichen. Das macht es schneller, für Bitcoin zu bezahlen.

  • Debit- und Kreditkarten: Das ist eine weit verbreitete und einfach zu nutzende Option, da du nur ein paar Angaben machen musst. Außerdem sind Debit- und Kreditkarten praktisch, da die Kryptobörse deine Daten für zukünftige Einzahlungen speichern kann.

  • Online-Zahlungsdienste: Die Verwendung solcher Dienste wie zum Beispiel Skrill und PayPal ist eine schnelle Methode, um Geld an eine Kryptobörse zu überweisen. Sie bieten eine unkomplizierte und vor allem schnelle Möglichkeit, Zahlungen im Internet zu machen. Es ist allerdings schwierig, eine Bitcoin-Börse zu finden, die sie akzeptiert. Bei Brokern wie Plus500 ist es dagegen absolut kein Problem.

Dezentralisierte Zahlungsmethoden

  • Prepaid-Kreditkarten: Solche Karten funktionieren wie gewöhnliche Kreditkarten, man kann sie aber anonym nutzen. Du findest sie in vielen Läden, Supermärkten und Tankstellen oder kannst sie online kaufen. Allerdings ist es schwierig, große Mengen Bitcoins auf diese Weise zu kaufen, da Prepaid-Kreditkarten nur mit einer relativ kleinen Summe aufgeladen sind.

  • Bitcoin-Geldautomaten: Krypto-Automaten sind auf dem Vormarsch - Tausende von ihnen werden weltweit aufgestellt. Damit können Anleger Bitcoins kaufen, ohne einen Ausweis vorzulegen.

  • P2P-Marktplätze: Foren, Facebook-Gruppen und P2P-Plattformen sind Orte, an denen du andere Krypto-Anleger findest kannst, um Bitcoin privat zu kaufen und zu verkaufen. Auf diese Weise kannst du relativ anonym bleiben und es stehen auch mehr Zahlungsmethoden zur Verfügung, zum Beispiel PayPal. Das ist allerdings risikoreicher, und viele Menschen sind schon betrogen worden. Deshalb solltest du wenn möglich einen P2P-Marktplatz mit Treuhandservice nutzen.

Was sind die günstigsten Bitcoin-Börsen im Jahr 2022?

KuCoin

KuCoin ist eine der größten Kryptobörsen, die mehrere Handelspaare für Bitcoin anbietet. Auf der Plattform können Nutzer Market-Orders und Limit-Orders nutzen sowie Stop-Losses festlegen. Außerdem kann man Bitcoins leihen, um damit zu handeln und potenziell mehr Gewinne zu erzielen.

Nachdem du Bitcoins gekauft hast, steht dir auch Staking zur Verfügung. Damit leihst du deine Bitcoins, um Zinsen dafür zu erhalten. KuCoin hat niedrige Gebühren, die zwischen 0,0125 % und 0,01 % variieren, abhängig von deinem Handelsvolumen der letzten 30 Tage. Und schließlich kannst du Rabatte auf die Gebühren erhalten, wenn du den nativen KuCoin-Token (KCS) hältst.

Hauptmerkmale

  • Laut eigener Angaben nutzen 1 von 4 Krypto-Anleger in der Welt KuCoin.

  • KuCoin hat extrem niedrige Gebühren, die zwischen 0,0125 % und 0,01 % liegen.

  • Die Plattform bietet mehrere Investitionsmöglichkeiten für gekaufte Bitcoins.

Pro

Niedrige Gebühren
Mehrere Handelspaare für Bitcoin
Viele Investitionsmöglichkeiten für Bitcoins

Kontra

In den USA nicht reguliert
Das Auszahlen von Bitcoins ist teuer

So legst du los

  • Richte ein Konto bei KuCoin ein und schließe die Identitätsprüfung ab, um die Beschränkungen aufzuheben.

  • Zahle Geld auf dein Guthaben ein, indem du deine bevorzugte Zahlungsmethode verwendest.

  • Navigiere zur Handelsoberfläche und wähle Bitcoin aus.

  • Gib dann den Betrag ein, den du kaufen möchtest, und klicke auf die Schaltfläche "Buy" (Kaufen).

  • Jetzt kannst du die Bitcoins auf deinem Guthaben sehen und sie in deine private Wallet auszahlen.

Binance

Binance hat in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit gewonnen und hat weltweit über 28,6 Millionen Nutzer. Die Kryptobörse bietet Bitcoin zu hervorragenden Gebühren an, die um 25 % reduziert werden können, wenn du den BNB Coin verwendest. Darüber hinaus verfügt Binance über mehrere Schnittstellen, die für verschiedene Aktivitäten wie zum Beispiel Margin-Trading, DeFi-Anwendungen und den regulären Handel ausgelegt sind.

Nach dem Kauf von BTC hast du Zugang zu Liquidity Farming, Staking und Lending, mit denen du eine Rendite auf deine Coins verdienen kannst. Außerdem hat die Plattform kürzlich einen Bereich für NFTs eingeführt, in dem Kunden in digitale Kunst investieren können.

Hauptmerkmale

  • Bietet mehrere Handelspaare für Bitcoins an.

  • Binance ist die größte Kryptobörse und hat extrem niedrige Gebühren.

  • Binance hat kürzlich eine NFT-Plattform gestartet, auf der Nutzer NFTs kaufen und traden können.

Pro

Mit BNB-Coins lassen sich die Gebühren um 25 % senken
Mehrere Optionen zum Einzahlen von Geld
Binance hat eine Riesenauswahl an Kryptowährungen

Kontra

Binance ist in den USA nicht verfügbar
Kunden-Support ist nicht der beste
Keine Anonymität

So legst du los

  • Gehe auf die offizielle Homepage von Binance und registriere dich.

  • Bestätige deine Identität und deinen Wohnort, um die Limits für Auszahlungen zu beseitigen.

  • Zahle Geld auf dein Konto ein und navigiere zur Handelsoberfläche.

  • Wähle Bitcoin sowie das entsprechende Handelspaar.

  • Gib dann die Anzahl der Coins ein, die du kaufen möchtest, und drücke auf den Button "Buy" (Kaufen).

Coinbase Pro

Coinbase Pro ist vielleicht die beste Lösung für erfahrene Trader, weil sie viele zusätzliche Features hat. Die Plattform verfügt außerdem über Lernmaterialien für verschiedene Blockchains, so dass man sich schnell einen Überblick darüber verschaffen kann. Im Vergleich zu Coinbase fallen bei der Pro-Version viel weniger Gebühren an, sodass du mit deinem Geld mehr BTC kaufen kannst.

Hauptmerkmale

  • Coinbase Pro verfügt über fortschrittliche Trading-Tools.

  • Anleger können Coins ohne Gebühren zwischen der Haupt- und der Pro-Plattform übertragen.

Pro

Coinbase Pro unterstützt verschiedene Arten von Trading
Gebühren variieren zwischen 0 % und 0,50 %, abhängig von deinem 30-tägigen Handelsvolumen
Ausgezeichnete Sicherheit

Kontra

Begrenzte Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten
Coinbase Pro unterstützt eine geringe Anzahl von Kryptowährungen

So legst du los

  • Registriere dich bei Coinbase Pro und bestätige deine Identität

  • Zahle Geld ein per Banküberweisung oder mit einer Kryptowährung.

  • Öffne die Handelsoberfläche und wähle Bitcoin.

  • Gib den Betrag ein, den du erwerben möchtest, und klicke auf "Buy" (Kaufen), um die Transaktion auszuführen.

Kraken

Kraken ist eine hervorragende Plattform, die sich auf Transparenz für ihre Kunden konzentriert. Kürzlich wurde eine Funktion eingeführt, mit der Investoren überprüfen können, ob ihre Bestände durch echte Vermögenswerte gedeckt sind. Auch die Sicherheitsvorkehrungen sind beeindruckend: In den Einstellungen können Nutzer eine zweistufige Authentifizierung mit Whitelisting von BTC-Adressen einrichten.

Außerdem betragen die Maker- und Taker-Gebühren 0,20 % für neue Konten. Nutzer können die Gebühren jedoch reduzieren, wenn sie ein hohes Handelsvolumen haben. Auch beim sofortigen Kauf von Kryptowährungen mit einer Kreditkarte fällt eine Gebühr von 1,5 % für Bitcoins an.

Hauptmerkmale

  • Kraken ist eine vertrauenswürdige Marke, die auf Transparenz setzt.

  • Die Plattform hat einen ausgezeichneten Kunden-Support, der rund um die Uhr verfügbar ist.

  • Der Lernbereich enthält nützliche Informationen über Bitcoin-Investitionen.

Pro

Kraken bietet Sicherheit auf Weltklasseniveau
Die Plattform verfügt über eine benutzerfreundliche Schnittstelle
Kraken unterstützt mehrere Handelspaare für BTC

Kontra

Begrenzte Investitionsmöglichkeiten im Vergleich zu anderen Plattformen
Mindestbetrag für Handelsaufträge beträgt 10 USD
Hohe Gebühren beim sofortigen Kauf von Bitcoins mit einer Kreditkarte

So legst du los

  • Öffne Kraken und schließe den Anmeldeprozess ab.

  • Bestätige die Registrierung, indem du ein Bild deines amtlichen Dokuments hochlädst.

  • Zahle mit der bevorzugten Zahlungsmethode Geld auf dein Konto ein.

  • Gehe zur Handelsplattform und wähle Bitcoin. Als Nächstes finde das gewünschte Handelspaar.

  • Gib dann den Betrag ein, den du umtauschen möchtest, und klicke auf die Schaltfläche "Buy" (Kaufen).

eToro

eToro ist ein Aktien- und Kryptobroker, der Derivatprodukte anbietet, zum Beispiel Bitcoin-CFDs. Die Plattform vermittelt keinen Besitz von echten Coins, sondern lässt dich stattdessen auf den Preis spekulieren. Der Broker unterstützt zahlreiche Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel PayPal und Klarna.

Hauptmerkmale

  • eToro ist eine regulierte Trading-Plattform mit mehr als 15 Jahren Erfahrung.

  • Die komplexe Gebührenstruktur macht den Kryptohandel etwas teurer als bei traditionellen Börsen.

  • Du kannst erfolgreiche Portfolios sehen und Handelsstrategien anderer Trader nachahmen.

Pro

Große Vielfalt an derivativen Produkten für Bitcoins
Reguliert in zahlreichen Ländern
Unterstützt viele Zahlungsmethoden, darunter PayPal und Klarna

Kontra

Komplexe Gebührenstruktur
Es gibt einen Mindestbetrag für Einzahlung
Man kann keine Kryptowährungen in eine externe Wallet übertragen

So legst du los

  • Öffne die offizielle eToro-Website und folge den Anweisungen für die Registrierung.

  • Zahle mit einer der verfügbaren Zahlungsmethoden Geld auf dein Konto ein.

  • Navigiere zum Krypto-Marktplatz und wähle Bitcoin aus.

  • Gib dann den Betrag an Coins ein, den du kaufen möchtest. Überprüfe, ob alles stimmt.

  • Wenn du mit dem Preis zufrieden bist, klicke du auf die Schaltfläche "Kaufen", um in Bitcoins zu investieren.

Was ist bei der Wahl der günstigsten Bitcoin-Börse zu beachten?

Sicherheit

Aufgrund der vielen Hacker-Angriffe auf Kryptobörsen in der Vergangenheit sollte die Sicherheit beim Kauf von Bitcoins an erster Stelle sein. Die meisten Plattformen haben eine spezielle Seite, auf der sie ihre Bemühungen um die Sicherheit des Geldes erläutern. Außerdem kannst du einige Maßnahmen ergreifen, um dein Konto zu sichern, wie zum Beispiel ein starkes Passwort zu erstellen, die 2-Schritt-Authentifizierung zu aktivieren und deine Bitcoin-Adressen auf eine Whitelist zu setzen.

Investitionsmöglichkeiten

Wenn du vorhast, langfristig in Bitcoin zu investieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Rendite auf deine Coins zu verdienen. Die Plattform sollte Staking, Lending und Liquiditätspools anbieten, damit du Zinsen für deine Investition erhältst. Außerdem bieten einige der größeren Kryptobörsen wöchentliche Aktionen an, bei denen du Token für das Erfüllen verschiedener Aufgaben gewinnen kannst.

Zugänglichkeit

Die Nutzung einer Kryptobörse sollte einfach sein, sie sollte über eine übersichtliche Oberfläche verfügen. Wir haben einige günstige Bitcoin-Börsen erwähnt, deren Benutzeroberfläche so gestaltet ist, dass sie auch von Anfängern leicht zu bedienen ist. Außerdem sollte die Plattform einige Tutorials anbieten, falls du Schwierigkeiten mit der Navigation hast.

Wie fängt man mit Bitcoin-Trading an?

Kryptobörsen folgen den gleichen Prinzipien von der Kontoeröffnung bis zum Erwerb von Coins. Im Folgenden findest du eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du anfangen kannst:

  • Schritt 1: Öffne die offizielle Website der Bitcoin-Börse deiner Wahl und klicke auf "Sign Up" oder "Register" (Registrieren).

  • Schritt 2: Gib deine E-Mail ein und erstelle ein starkes Passwort. Akzeptiere die Geschäftsbedingungen und klicke auf "Next" (Weiter).

  • Schritt 3: Du bekommst eine E-Mail, in der du auf einen Bestätigungs-Link klicken musst. Jetzt hast du Zugang zu deinem Dashboard, wo du Bitcoins einzahlen, auszahlen und traden kannst.

  • Schritt 4: Schließe die Identitätsprüfung ab, indem du ein Foto von deinem Reisepass, Führerschein oder Ausweis hochlädst. Danach hast du keine Auszahlungsbeschränkungen für dein Konto.

  • Schritt 5: Zahle mit einer der verfügbaren Zahlungsmethoden Geld in auf dein Guthaben ein.

  • Schritt 6: Tausche deine Fiatwährung oder Kryptowährung in einen Stablecoin wie USDC.

  • Schritt 7: Navigiere zur Handelsoberfläche und wähle das entsprechende Handelspaar aus. Zum Beispiel, wenn du USDC hast, verwende das Paar USDC/BTC.

  • Schritt 8: Wähle die Option "Market Order" aus, damit erhältst du den aktuellen Marktpreis für Bitcoin.

  • Schritt 9: Schreibe die Menge an Bitcoins, die du kaufen möchtest, in das entsprechende Feld und überprüfe die Order.

  • Schritt 10: Zum Schluss drückst du auf die Schaltfläche "Kaufen", um in Bitcoins zu investieren. Du kannst sehen, wie sich dein Kontostand in deiner Wallet der Kryptobörse verändert.

Alternative Möglichkeiten, Bitcoins zu kaufen

  • Bitcoin-Geldautomaten: Solche Automaten bieten eine gute Möglichkeit, Bitcoins zu kaufen, ohne deine Identität preiszugeben. Sie sind einfach zu bedienen und häufig in lokalen Einzelhandelsgeschäften zu finden. Im Vergleich zu Kryptobörsen fallen bei Bitcoin-Geldautomaten jedoch höhere Gebühren an.

  • Dezentralisierte Kryptobörsen: Eine dezentrale Börse (DEX) ist eine unkomplizierte Plattform für Investoren, um Kryptobörsen anonym zu kaufen. Bei dieser Option müssen Nutzer eine Krypto-Wallet anschließen und Coins von anderen Anlegern tauschen. Außerdem benötigen DEXs keine Identitätsprüfung und sind unreguliert.

  • Broker: Broker wie eToro ermöglichen es Anlegern, über Derivate in Kryptowährungen zu investieren. Sie sind für Anfänger leichter zugänglich, da die Broker komplizierte Handelsschnittstellen vermeiden.

Fazit

Die Wahl einer günstigen Bitcoin-Börse hängt von deinen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Die Plattform sollte Investitionsmöglichkeiten, mehrere Einzahlungsoptionen und verschiedene Handelspaare für Bitcoins bieten. Wir haben dir die besten Kryptobörsen genannt, die günstige Preise und tolle Funktionen bieten. Es liegt also an dir, welche Plattform die beste für dich ist.

Dennoch gibt es viele verlässliche und günstige Optionen, egal wie viel Erfahrung du beim Investieren hast. Denk daran, dass Bitcoins extrem volatil sind und der Markt regelmäßig schwankt. Deshalb solltest du entsprechend investieren und dich an eine Strategie halten.

Häufig gestellte Fragen

Wie wähle ich eine günstige Kryptobörse für Bitcoins aus?
Kann ich Bitcoins staken?
Wie kann ich Bitcoins sicher aufbewahren?
Joshua Sherrard-Bewhay

Joshua Sherrard-Bewhay

Josh ist ein technischer Redakteur für Finanzen und Blockchain mit Erfahrung in Projektdesign, Beratung und Berichterstattung. Er ist erfahren in Whitepaper-Design, Blog-Erstellung und freiberuflichem Journalismus. Seine akademischen Qualifikationen liegen in Internationalen Beziehungen, Umweltgesetzgebung und Völkerrecht. In seiner Freizeit arbeitet er als Nachhaltigkeitsanalyst für ein FinTech-Startup Oxari und als privater Englischlehrer."