cryptomonday.de
StartseiteJede relevante Dogecoin-Statistik 2022: Dogecoin-Prognose & Fakten

Jede relevante Dogecoin-Statistik 2022: Dogecoin-Prognose & Fakten

Zuletzt aktualisiert am 23rd Sep 2022
Hinweis

Die Kryptowährung Dogecoin (DOGE) entstand ursprünglich aus einem Scherz heraus als sogenannter Memecoin. Mittlerweile erfreut sich die Community über prominente Unterstützer wie Elon Musk und Dogecoin hat es geschafft, sich zu einem der beliebtesten Altcoins zu entwickeln.

Lies in diesem Artikel alles über die Entwicklung von Dogecoin, die Verteilung der Coins und unsere Dogecoin-Prognose.

10 interessante Fakten über Dogecoin

  • 2013 entstand der Memecoin Dogecoin.

  • Das erfolgreichste Jahr für Dogecoin war bisher 2021.

  • Derzeit befinden sich 136.152.224.700 Dogecoin im Umlauf.

  • Jede Minute werden 10.000 neue DOGE gemined.

  • Eine Dogecoin-Transaktion benötigt 0,12 kWh Strom.

  • Transaktionsgebühren liegen im Schnitt bei 0,0054 US-Dollar.

  • Eine einzige Person hält 36,8 Milliarden Dogecoin.

  • Die 100 reichsten Adressen besitzen 69,34% aller Dogecoin.

  • Dogecoin hat eine Marktkapitalisierung von 7.897.920.887 Euro.

  • Der aktuelle Dogecoin-Wert liegt bei 0,05936 Euro.

Allgemeine Statistiken zu Dogecoin

2013 entstand der Memecoin Dogecoin.

Gemeinsam mit dem Software-Ingenieur Billy Markus von IBM brachte Jackson Palmer von Adobe im Jahr 2013 die Kryptowährung Dogecoin auf den Markt. Bei Dogecoin handelt es sich um eine Abspaltung der Litecoin-Blockchain. Ursprünglich war die Kryptowährung als Scherz gedacht, die den damaligen Hype um Bitcoin auf den Arm nehmen sollte. Doch im Laufe der Zeit entwickelte sich aus dem Memecoin eine Kryptowährung, die heute zu den 10 größten Kryptowährungen der Welt gehört. Bei der Gründung hätte wohl niemand mit einer solchen Dogecoin-Kursentwicklung gerechnet.

(Sparkasse)

Dogecoin setzt sich aus den beiden Begriffen “Doge” und “Coin” zusammen.

Den Namen Dogecoin wählten Markus und Palmer nicht ohne Grund. Dogecoin setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Zum einen “Doge” und zum anderen “Coin”. Dabei bezieht sich “Doge” auf ein Meme aus dem Jahr 2005. Darauf zu sehen ist der Shiba Inu Rüde Kabosu, der schließlich zum Maskottchen der Kryptowährung wurde und auch deren Logo ziert. Mittlerweile gibt es zahlreiche “Doge-Memes”, die jeweils einen Hund der Rasse Shiba Inu zeigen. Bei “Coin” handelt es sich um eine Anspielung auf die größte Kryptowährung der Welt: Bitcoin.

(Giga)

Das erfolgreichste Jahr für Dogecoin war bisher 2021.

Nach der Gründung der Kryptowährung Dogecoin erhielt der Memecoin zunächst nur wenig Aufmerksamkeit. Bis zum Jahr 2021. Im vergangenen Jahr versprachen auf Reddit ein paar Dogecoin-Anhänger, den Dogecoin-Wert “bis zum Mond” zu steigern. Das führte nicht nur dazu, dass Dogecoin im Wert stieg, sondern auch, dass der Memecoin Kultstatus erlangte.

Nach der Aussage auf Reddit stieg der Dogecoin-Kurs sprungartig um mehr als 5.000% an. Nicht ganz unbeteiligt an dem plötzlichen Erfolg war auch der amerikanische Unternehmer und Tesla CEO Elon Musk. Er versprach kurzerhand, einen physischen Dogecoin zu erschaffen und diesen tatsächlich auf den Mond zu bringen. Er nimmt also immer wieder aktiv Einfluss auf die Dogecoin-Entwicklung.

(Forbes)

Derzeit befinden sich 136.152.224.700 Dogecoin im Umlauf.

Dabei steigt die Anzahl der Dogecoin im Umlauf stetig an. Denn anders als etwa Bitcoin ist die Kryptowährung Dogecoin nicht limitiert. Durch das Mining können daher in der Theorie unendlich viele Coins geschürft werden. Ursprünglich legten die beiden Gründer Markus und Palmer eine Obergrenze von 100 Milliarden Coins fest. Nur ein Jahr nach der Entstehung der Kryptowährung entschieden sie sich jedoch dazu, das Limit aufzuheben. Dadurch erhielt Dogecoin einen inflationären Charakter. 2014 lag die Inflationsrate noch bei 5,3%. Da die jährliche Menge an neuen Token aber konstant bleibt, reduziert sich die Inflationsrate jedes Jahr. So wird die Rate etwa 2025 bei 3,4%, 2035 bei 2,5% und 2050 bei 1,9% liegen. Die zuvor festgelegte Obergrenze wurde mittlerweile bereits um fast 30 Milliarden Token überschritten.

(BitInfoCharts, Wikipedia)

Dogecoin und Shiba Inu: Achtung Verwechslungsgefahr

Neben Dogecoin gibt es noch einen weiteren Memecoin, der einen Shiba Inu als Maskottchen nutzt: der Shiba Inu Coin. Die beiden Kryptowährungen sind ähnlich beliebt, wobei Dogecoin noch immer die Nase vorn hat - der Shiba Inu und Dogecoin-Trend haben jedenfalls Gemeinsamkeiten. Dennoch gibt es einige deutliche Unterschiede zwischen Shiba Inu und Dogecoin. So handelt es sich bei Dogecoin um eine eigene Blockchain, während Shiba Inu ein ERC20-Token auf der Ethereum-Blockchain ist.

Ein weiterer Unterschied ist die maximale Anzahl von Dogecoin und Shiba Inu. Während Dogecoin keine Obergrenze hat und somit inflationär ist, ist die Kryptowährung Shiba Inu auf 1 Milliarde Token begrenzt und verfügt über mehrere Deflationsmechanismen, wodurch das Gesamtangebot an Shiba Inu Coins im Laufe der Zeit immer weiter abnimmt.

(WirtschaftsWoche)

Technische Daten zur Kryptowährung Dogecoin

Jede Minute werden 10.000 neue DOGE gemined.

Das Erstellen eines neuen Blocks auf der Dogecoin-Blockchain dauert 1 Minute. Als Belohnung pro Block erhalten die Miner 10.000 DOGE. Das entspricht momentan einem Gegenwert von knapp 600 Euro. Dementsprechend kommen minütlich 10.000 neue DOGE hinzu. Täglich werden momentan um die 1.365 neue Blöcke erzeugt. Seit 2015 kamen jährlich bis zu 5,256 Milliarden neue Dogecoin hinzu. Bisher wurden 4.394.119 neue Blöcke geschürft (Stand 17.09.2022). Der inflationäre Charakter der Kryptowährung führt jedoch dazu, dass sich das Minen irgendwann nicht mehr lohnt, da die Belohnungen mit steigender Dogecoin-Anzahl zu gering sind, um die benötigten Hardware- und Stromkosten zu decken.

(BitInfoCharts, Wikipedia)

Eine Dogecoin-Transaktion benötigt 0,12 kWh Strom.

Damit gehört Dogecoin zu den umweltfreundlicheren Kryptowährungen in der Top 10. Im Vergleich zu dem relativ geringen Stromverbrauch von Dogecoin, benötigt Bitcoin ein Vielfaches. Eine Bitcoin-Transaktion benötigt 1173 kWh Strom. Auf ein Jahr hochgerechnet, kommt aber auch Dogecoin auf einen beachtlichen Wert. Eine Dogecoin-Analyse zeigt, dass Dogecoin-Transaktionen im Jahr so viel Strom verbrauchen wie ganz Moldawien. Um genau zu sein 5,64 TWh (Terawattstunden). Auch der CO₂-Ausstoß ist dabei nicht zu unterschätzen. Jährlich ist der CO₂-Fußabdruck für das Minen und die Transaktionen von Dogecoin so hoch wie der CO₂-Fußabdruck von Barbados. Das entspricht 3,15 Mt CO₂ (Megatonnen).

(Bundestag)

Transaktionsgebühren liegen im Schnitt bei 0,0054 US-Dollar.

Ähnlich wie bei Ethereum fallen auch bei Transaktionen mit Dogecoin Gebühren an. Diese sind im Gegensatz zu Ethereum allerdings relativ gering. Aktuell liegt der Median (Durchschnitt) der Dogecoin-Transaktionsgebühren bei 0,091 DOGE. Das entspricht rund 0,0054 US-Dollar. Den höchsten Medianwert erreichten die Dogecoin-Gebühren am 8. Mai 2021 bei einem Wert von 1,351 DOGE. Zum damaligen Kurs von 0,5232 Euro, entsprach das rund 0,7 Euro Transaktionsgebühren. Momentan beläuft sich die Dogecoin-Gebühr auf 0,763 DOGE (rund 0,046 US-Dollar)

Im Schnitt hat eine Transaktion auf der Blockchain einen Dogecoin-Wert von 170,407 DOGE oder 10,163 US-Dollar. Der Median liegt allerdings wesentlich höher bei 1.953,64 DOGE beziehungsweise 116,52 US-Dollar pro Transaktion.

(BitInfoCharts, CoinMarketCap)

Dogecoin verarbeitet bis zu 40 Transaktionen pro Sekunde.

Um tatsächlich als Zahlungsmittel genutzt zu werden, ist es für Kryptowährungen wichtig, möglichst viele Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten. Für viele stellt das momentan jedoch noch ein Problem dar. So schafft es auch Dogecoin lediglich auf 40 Transaktionen pro Sekunde. Täglich kommen so rund 50.000 Transaktionen zusammen. Aktuell werden stündlich rund 1.005 Transaktionen auf der Dogecoin-Blockchain durchgeführt. Im Vergleich zum Bitcoin sind 40 TPS allerdings schon einiges. Denn die größte Kryptowährung Bitcoin verarbeitet gerade einmal 7 Transaktionen pro Sekunde.

Mit traditionellen Zahlungssystemen wie etwa Visa können Dogecoin und Co. derzeit noch nicht mithalten. Visa verarbeitet momentan rund 1.700 Transaktionen pro Sekunde. In der Theorie sind sogar bis zu 10.000 TPS möglich. Eine erfolgreiche Dogecoin-Zukunft wird auch davon abhängen, ob Dogecoin sich zum ernsthaften Konkurrenten für andere Zahlungssysteme entwickeln kann. Dafür müssen noch einige Lösungen für die Skalierbarkeit gefunden werden.

(BitInfoCharts, Onvista)

Unterstützer und Nutzer von Dogecoin

Elon Musk: Dogecoins bekanntester Unterstützer.

Neben seinem Shiba Ina Logo ist die Kryptowährung vor allem für die sprunghaften Kursanstiege in Verbindungen mit Twitter-Posts von Elon Musk bekannt. Denn einige Investoren vertrauen voll und ganz auf die Aussagen des Unternehmers und investieren immer dann in Dogecoin, wenn Musk sich dazu äußert. Das führt dazu, dass der Dogecoin-Kurs oft kurzfristig stark ansteigt.

Mit den Twitter-Posts sind allerdings auch Vorwürfe verbunden, dass Musk sich absichtlich dazu äußert, um den Kurs in die Höhe zu treiben und ihn anschließend wieder abstürzen zu lassen. Daher verklagte im Mai 2021 ein Investor Elon Musk auf 258 Milliarden US-Dollar. Ob man sich wirklich auf die Twitter-Posts des Tesla CEOs verlassen sollte, ist fraglich. Allerdings bringen die Posts der Kryptowährung vor allem eines: Bekanntheit. Und die immer wiederkehrenden Dogecoin-Trends sind für viele ein willkommenes Ergebnis der Twitter-Posts von Elon Musk.

(Handelsblatt)

Eine einzige Person hält 36,8 Milliarden Dogecoin.

Einem einzigen Investor gehören derzeit 27,7% des gesamten Dogecoin-Angebots. Eine bislang unbekannte Person investierte 2019 enorme Summen in den Memecoin und erhielt dafür insgesamt 36,8 Milliarden Dogecoin. Wer hinter dem geheimen Investor steckt, bleibt bisher ein Geheimnis. Doch die Community spekuliert wild darüber, wer der anonyme Dogecoin-Wal ist. Dabei fanden sie eine Auffälligkeit, die möglicherweise einen Hinweis auf die Identität des Investors liefert. So war mehrere Male auf der Wallet des geheimen Investors eine bestimmte Dogecoin-Anzahl hinterlegt: Es waren exakt 28.061.971 Coins.

Einigen fiel sofort auf, dass die Zahl auf Elon Musk hindeuten könnte, denn der Milliardär hat am 28.06.1971 Geburtstag. Ob wirklich Elon Musk hinter dem anonymen Investor steckt, das ganze ein riesiger Zufall ist oder der Investor sich damit einen Scherz erlaubte, bleibt weiterhin offen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die 36,8 Milliarden Dogecoin rund 2,5 Milliarden Euro wert.

(ComputerBild)

Insgesamt gibt es 4.401.057 Dogecoin-Halter.

Ob es sich dabei tatsächlich um einzelne Nutzer handelt, ist unklar. Denn es kommt häufiger vor, dass eine Person mehrere Wallets nutzt, oder mehrere Personen Zugriff auf eine einzige Wallet haben. Der Großteil der Adressen besitzt jedoch nur eine sehr geringe Anzahl an Dogecoin. Ganze 2.438.322 Adressen halten Dogecoin im Wert zwischen 1 und 100 US-Dollar. Bei den Adressen mit einem Wert zwischen 100 und 1.000 US-Dollar nimmt die Anzahl schon deutlich ab. Nur 538.142 Adressen halten DOGE in diesem Bereich. Je weiter die Anzahl der Token steigt, desto weniger Adressen gehören dazu. Im Bereich zwischen 1.000 und 10.000 US-Dollar befinden sich noch 132.487 Adressen. An der Spitze stehen 20.492 Adressen, die DOGE im Wert von mehr als 10.000 US-Dollar besitzen. Dabei halten die Top 10.000 Adressen 91,91% aller verfügbaren Dogecoin.

(BitInfoCharts, CoinMarketCap)

Die 100 reichsten Adressen besitzen 69,34% aller Dogecoin.

Bei der Dogecoin-Verteilung zeigen sich starke Unterschiede im Wert der einzelnen Wallets. Die 100 Wallets mit den meisten Dogecoin besitzen demnach 94.392.796.134 DOGE. Das entspricht knapp 70% des aktuellen Gesamtangebots. Zu den Top-Adressen gehören allerdings viele Wallets von Kryptobörsen. Die Robinhood-Wallet hält aktuell die meisten Dogecoin, dicht gefolgt von Binance und Cryptsy. Weiter hinten in der Liste tauchen dann auch Kraken und Crypto.com auf.

(BitInfoCharts)

Dogecoin Preisstatistiken

Dogecoin hat eine Marktkapitalisierung von 7.897.920.887 Euro.

Noch im vergangenen Monat rutschte Dogecoin nur knapp an der Top 10 der größten Kryptowährungen der Welt vorbei. Obwohl die Dogecoin-Marktkapitalisierung in den vergangenen Wochen weiter an Wert verloren hat, ist es dem Memecoin mit etwas mehr als 7,8 Milliarden Euro gelungen, wieder Rang 10 zu belegen. Mit einer Marktkapitalisierung von 7.783.389.121 Euro ist Polkadot Dogecoin aber weiterhin dicht auf den Fersen. Insgesamt hat Dogecoin aktuell einen Marktanteil von 0,81% am gesamten Kryptomarkt.

(CoinMarketCap, CoinMarketCap)

Der aktuelle Dogecoin-Wert liegt bei 0,05936 Euro.

Der aktuelle Bärenmarkt macht auch vor dem Memecoin Dogecoin keinen Halt. Sein Allzeithoch erreichte die Kryptowährung im Mai 2021 bei aufgerundet 0,60 Euro. Seitdem verlor Dogecoin rund 90% an Wert. Zu Beginn dauerte es einige Zeit, bis sich der Memecoin etablieren konnte. Die ersten fünf Jahre wurde Dogecoin unter der 1-Cent-Grenze gehandelt. Erst 2018 gelang es der Kryptowährung, die Marke mit einem kurzzeitigen Wert von 1,4 Cent zu durchbrechen. Erst seit Anfang 2021 kann sich der DOGE Token konstant über der 1-Cent-Marke halten.

(CoinMarketCap, WirtschaftsWoche)

Dogecoin-Kurs steigt nach Musk Aussage um 200%.

Dass Elon Musk einen großen Einfluss auf den Dogecoin-Kursverlauf hat, ist nichts Neues. Und dafür muss der Unternehmer die Kryptowährung auf Twitter nicht einmal loben oder näher beschreiben. Im Dezember 2020 reichten 3 Wörter von ihm aus, damit der Kurs kurzfristig um 200% anstieg. Am 21. Dezember setzte Elon Musk einen Tweet mit folgendem Inhalt ab: “Ein Wort: Doge”. Der Tweet entstand bei einer Auseinandersetzung mit dem amerikanischen Bitcoin-Investor Michael Saylor.

Im darauffolgenden Jahr sorgte Twitter erneut dafür, dass der Kurs deutlich anstieg. Dieses Mal war allerdings nicht Elon Musk dafür verantwortlich, sondern die Dogecoin Community selbst. Die selbst initiierte Twitter- und Redditkampagne war so erfolgreich, dass Dogecoin kurz darauf sein Allzeithoch erreichte.

Doch auch andersherum hat Musk Einfluss auf die Kryptowährung. Im Mai 2021 bezeichnete der Tesla CEO die Kryptowährung Dogecoin als “Hustle” (dies kann u.a. als “Abzocke” oder “Schwindel” verstanden werden). Daraufhin brach der Kurs um 28% ein.

(WirtschaftsWoche)

Dogecoin-Prognose ist nahezu unmöglich.

Seriöse Prognosen für Kryptowährungen zu erstellen, ist grundsätzlich kaum machbar. Dennoch geben Experten und Analysten immer wieder ihre Einschätzungen zum zukünftigen Kursverlauf ab. Bei Dogecoin sieht das allerdings anders aus. Im Netz finden sich kaum ernst zu nehmende Prognosen für den Memecoin. Das liegt unter anderem an der hohen Volatilität der Kryptowährung. Aber auch hier kommt wieder Elon Musk ins Spiel. Durch seinen Twitter-Einfluss kommt es beim Dogecoin-Verlauf immer wieder zu unvorhersehbaren Schwankungen im Kurs.

(ComputerBild)

Alle bekannten Kryptobörsen bieten Dogecoin an.

Da Dogecoin mittlerweile zu den beliebtesten und größten Kryptowährungen der Welt gehört, bieten auch fast alle großen Kryptobörsen den Handel mit den Memecoin an. Dazu gehören beispielsweise Binance, Coinbase, Gate.io, Kucoin und Kraken. In Deutschland kannst du den Memecoin auch bei der beliebten Kryptobörse Bitpanda kaufen.

(CoinMarketCap)

FAQs zum Memecoin Dogecoin

Wie viele Dogecoin gibt es?

Die Dogecoin-Anzahl steigt stetig weiter an, da es bei der Kryptowährung keine Obergrenze gibt. Aktuell befinden sich 136.152.224.700 DOGE im Umlauf.

(CoinMarketCap)

Wann wurde Dogecoin erfunden?

Im Jahr 2013 entwickelten die beiden Ingenieure Billy Markus und Jackson Palmer die Kryptowährung als Abspaltung der Litecoin-Blockchain. Ursprünglich wollten sie mit dem Memecoin lediglich die größte Kryptowährung Bitcoin auf den Arm nehmen.

(Sparkasse)

Wie lange dauert eine Dogecoin-Transaktion?

Derzeit schafft der Memecoin 40 Transaktionen pro Sekunde. Damit ist er um einiges besser als Bitcoin mit 7 Transaktionen pro Sekunde, liegt aber dennoch deutlich hinter traditionellen Zahlungssystemen wie Visa mit 1.500 Transaktionen pro Sekunde.

(Onvista)

Was war der höchste Dogecoin-Kurs?

Das Allzeithoch erreichte der Dogecoin-Wert im Mai 2021 bei aufgerundet 0,60 Euro. Seitdem fiel der Wert stark ab. Aktuell wird Dogecoin ca. 90% unter seinem Allzeithoch gehandelt.

(CoinMarketCap)

Wie lange dauert es Dogecoin zu minen?

Das Minen eines neuen Blocks dauert eine Minute. Dafür erhalten die Miner eine Belohnung von 10.000 Dogecoin. Dementsprechend kommen pro Minute 10.000 neue DOGE zu dem Gesamtangebot hinzu.

(BitInfoCharts)

Fazit: Dogecoin-Trend könnte wieder zulegen

Als Memecoin mit süßem Hunde-Logo entwickelte sich Dogecoin nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einer der größten Kryptowährungen der Welt. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 7,8 Milliarden Euro, schafft es Dogecoin aktuell auch wieder in die Top 10.

Nicht ganz unschuldig an dem Erfolg ist der Tesla CEO Elon Musk, der mit seinen Twitter-Posts immer wieder für sprunghafte Anstiege im Dogecoin-Kursverlauf sorgt. Die Zukunft des Memecoins bleibt weiterhin spannend, vor allem da Tesla Dogecoin bereits als offizielles Zahlungsmittel akzeptiert und der Memecoin so eine tatsächliche Echtweltanwendung hat.

Quellen:

Vanessa Finkler

Vanessa Finkler

Nach ihrem Masterabschluss im Bereich Translation hat sich Vanessa als Übersetzerin und Autorin selbstständig gemacht. Da sie sich bereits seit einigen Jahren in ihrer Freizeit viel mit dem Kryptospace auseinandersetzt übersetzt und schreibt sie am liebsten Texte über Kryptowährungen. Darüber hinaus schreibt Vanessa auch Statistik-Artikel und Berichte über erneuerbare Energien und E-Mobilität.