Willkommen zu unserem CryptoMonday Wochenrückblick der KW 03. Wie gewohnt gab es diese Woche wieder einiges nennenswertes zu berichten und so wundert es auch nicht, dass wir erneut mit einer ganzen Bandbreite interessanter News aufwarten können.

Unsere Themen in dieser Woche reichen von der Ethereum und Bitcoin Trendprognose 2021, dem herben Verlust an BTC in Millionenhöhe des ehemaligen Ripple CTO, über die astronomischen Bitcoin Kurs Prognose von Guggenheim und warum laut Fundstrat der Ethereum Kurs 10.500$ erreichen könnte.

Aktuelle Bybit Aktion für Neueinzahler

Und das war natürlich bei Weitem noch nicht alles! Damit aber genug der Vorrede. Viel Spaß bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick!

Lass uns im Anschluss wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.


Bitcoin und Ethereum Trendprognose für 2021 laut der Analyse von Crypto.com

Übersicht von Kursen von Bitcoin und Altcoin wie Ripple, Litecoin und Ethereum

Crypto.com hat in seinem jährlichen Marktrückblick die Kryptowährungs-Highlights des Jahres 2020 Revue passieren lassen. Vor allem ist interessant, wie die Bitcoin und Ethereum Prognose für dieses Jahr lautet.

Der Bericht macht auch einige Vorhersagen bezüglich der Kryptowährungstrends im Jahr 2021. Vor allem ist dabei interessant, zu welcher Schlussfolgerung die Analyse hinsichtlich der Entwicklung von den führenden Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum gekommen ist. Weiterlesen.

Kryptowährungen handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.


Ehemaliger Ripple CTO könnte weitaus mehr als 220 Mio. $ in Bitcoin verloren haben

Satoshi Nakamoto, Craig Wright und Bitcoin Sicherheit, Crypto, Hardware Wallet

David Schwartz, aktueller Chief Technical Officer bei Ripple, reagiert kürzlich auf die Berichte, laut welchen sein Vorgänger Stefan Thomas den Zugang zu Hunderten von Millionen Dollar in Bitcoin verloren hat.

Was genau der Ripple CTO damit andeuten wollte, erfährst du in diesem Artikel.


Bitcoin bei 400.000 USD? Guggenheim CIO bleibt bei seiner BTC Prognose

Bitcoin ist Blase, wann platz sie?

In einem Video, das von Bloomberg Markets and Finance hochgeladen wurde, blieb Guggenheims Chief Investment Officer Scott Minerd bei seiner Prognose, dass Bitcoin auf einen Preis von 400.000 USD steigen könnte.

„Ich denke, eine Sache, die wir sehen, ist das plötzliche Interesse der privaten Anleger“, sagte er und griff damit eine populäre Interpretation des aktuellen Marktzustands von Bitcoin auf. Er fügte hinzu: „Wir bewegen uns in einen spekulativen Rausch… Vielleicht ist es an der Zeit, hier etwas Geld vom Tisch zu nehmen“, was an einen vier Tage zuvor geschriebenen Tweet erinnert.

In diesem Artikel erfährst du mehr über diese brisante Bitcoin Kurs Prognose.


Ethereum auf über 10.500 USD? Fundstrat Global Analyst ist überzeugt

Ethereum Kurs (ETH) wurde von Vitalik Buterin erfunden und ist ein große Blockchain für Smart Contracts, dapps und sogar Token Kreationen. Das Bild zeigt eine Metallmünze von Ethereum vor einer Preiskurve.

Ein Stratege von Fundstrat Global glaubt, dass der Ethereum Kurs leicht die 10.500 USD Marke erreichen kann, nachdem ETH erst Dienstag auf den meisten Börsen ein neues Allzeithoch gesetzt hat.

Warum Ethereum laut Fundsrtat Global ein unter der Oberfläche Vulkan ist, der kurz vor dem Ausbruch steht, kannst du in diesem Artikel nachlesen.


Was waren für dich deine persönlichen Crypto-Highlights dieser Woche? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem News-Channel!

[Bild: Shutterstock]