Crypto.com hat in seinem jährlichen Marktrückblick die Kryptowährungs-Highlights des Jahres 2020 Revue passieren lassen. Vor allem ist interessant, wie die Bitcoin und Ethereum Prognose für dieses Jahr lautet.

Der Bericht macht auch einige Vorhersagen bezüglich der Kryptowährungstrends im Jahr 2021. Vor allem ist dabei interessant, zu welcher Schlussfolgerung die Analyse hinsichtlich der Entwicklung von den führenden Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum gekommen ist.

Bitcoin befindet sich noch inmitten des Wachstums

Laut dem Jahresbericht von Crypto.com befindet sich der Kryptowährungsmarkt noch in den Kinderschuhen. Es wurde festgestellt, dass es weltweit nur etwa 73 Millionen Krypto-Nutzer gibt. Das entspricht gerade mal 1 % der Weltbevölkerung.

Weltkarte zur Krypto Adoption Anfang 2021

Obwohl Bitcoin und der gesamte Krypto-Markt schnell gewachsen ist und im letzten Jahr eine Kapitalisierung von 1 Billion Dollar erreicht hat, ist die Größe des Marktes immer noch winzig im Vergleich zu traditionellen Finanzmärkten. Zum Beispiel beläuft sich das Vermögen der Pensionsfonds in 37 OECD-Ländern allein auf 32 Billionen US-Dollar, was die gesamte Marktkapitalisierung von Kryptowährungen in den Schatten stellt.

In dem Bericht wird davon ausgegangen, dass Investoren einen anhaltenden Zufluss durch neue Marktteilnehmer und institutionelle Investoren erwarten sollten. Einer der stärksten Indikatoren für eine steigende institutionelle Akzeptanz im Jahr 2021 wird das Wachstum des Optionsmarktes bei Bitcoin sein, der die traditionelle Finanzwelt ansprechen sollte. So erreichte Ende Dezember 2020 das Open Interest von Bitcoin Optionen bereits stolze 6,2 Milliarden US-Dollar.

Aggregierte Open Interest bei Bitcoin Optionen

Ethereum und DeFi Prognose

Crypto.com hat auch Ethereum näher analysiert. Der Bericht des Unternehmens prognostiziert, dass das Wachstum der dezentralen Finanzwirtschaft (DeFi) im Jahr 2021 anhalten wird. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen, dass DeFi-Projekte, in die einfach zu investieren ist, wie Aggregatoren und dezentrale Vermögensverwalter, an Popularität gewinnen werden.

Grafik über die Entwicklung des Vermögens in DeFi

Als negativer Aspekt wird in dem Bericht die Tatsache hervorgehoben, dass sich Ethereum „in der dringenden Notwendigkeit einer Verbesserung der Skalierbarkeit“ befindet. Layer-2-Lösungen wie Plasma, Sidechains, ZK-Rollups und Optimistic Rollups sind bereits im Gange. Nichtsdestotrotz prognostiziert das Unternehmen, dass einige Anwendungen auf konkurrierende Blockchains für mehr Effizienz migrieren werden.

Crypto.com merkte zusätzlich an, dass Ethereum auch einen anhaltenden Aufschwung im Handel mit nicht-fungiblen Token (NFT) erleben sollte. Insbesondere mit digitalen Kunstwerken und Krypto-Sammelobjekten.

Bitcoin, Ethereum und weitere Kryptos handeln

Kryptowährungen handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.