David Schwartz, aktueller Chief Technical Officer bei Ripple, reagiert kürzlich auf die Berichte, laut welchen sein Vorgänger Stefan Thomas den Zugang zu Hunderten von Millionen Dollar in Bitcoin verloren hat.

In einem Quora-Beitrag am Donnerstag sagte Schwartz, dass die jüngsten Berichte über seinen Vorgänger bei Ripple, der das Passwort zu einer verschlüsselten Festplatte mit Tausenden von Bitcoin (BTC) vergessen hatte, wahr seien. Er fügte aber hinzu, dass Thomas auch den Zugang zu Hunderten von BTC verloren habe, als das Krypto-Asset noch „jung“ war.

Der Ripple-CTO erklärte, sein Vorgänger habe die Entwicklung einer Javascript-Bibliothek für Bitcoin getestet, indem er echte BTC verwendete. Das war allerdings noch zu einer Zeit, als der Bitcoin Kurs weit unter einem Dollar lag.

Er würde unverbrauchte Ausgaben mit ‚1.0‘ Bitcoin erstellen, weil das die schnellste und einfachste Zahl zum Tippen war. Er hat wahrscheinlich Hunderte solcher Konten erstellt, von denen er die Schlüssel nicht behalten hat, weil sie nur für schnelle Experimente waren. Jedes dieser Konten ist heute etwa 38.000 Dollar wert.

Die Existenz einiger hundert solcher Konten mit jeweils 1 BTC würde bedeuten, dass die akkumulierte Menge dieser Konten mittlerweile ebenfalls mehr als 3 Millionen Dollar wert sind.

Thomas könnte seinen Zugriff auf 7.002 BTC für immer verlieren

Letzte Woche wurde in einem Profil der New York Times über Thomas berichtet, dass der in Deutschland geborene Programmierer acht von zehn Versuchen genutzt hat, um das Passwort für den Zugriff auf eine verschlüsselte Festplatte mit 7.002 BTC zu erraten. Er hat nur noch zwei Versuche, die IronKey-Festplatte zu erraten. Sollte er diese ebenfalls erfolglos verbrauchen, wären die Daten und damit das Geld auf immer verloren.

Schwartz bestätigte die Geschichte auf Quora und sagte, dass Thomas die BTC beiseite gelegt hatte, die Teil einer Zahlung für die Erstellung eines Videos waren. Allerdings stellte er die Zahl von Nachrichtenagenturen oft zitierte Zahl in Höhe von über 200 Millionen Dollar in Frage:

Ich glaube, heute ist [Thomas Bitcoin-Vorrat] etwa 114 Millionen Dollar wert. Ich bin mir nicht sicher, woher die Zahl von 240 Millionen Dollar kommt – vielleicht erinnere ich mich falsch.

Lies auch: Bitcoin könnte laut ehemaligen kanadischen Premierminister Teil einer Reserve-Alternative zum US-Dollar sein