cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Hype in UK durch Brexit Chaos und Boris Johnson?
Bitcoin Hype in UK durch Brexit Chaos und Boris Johnson?

Bitcoin Hype in UK durch Brexit Chaos und Boris Johnson?

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

In dieser Woche übernahm ein neuer Premierminister das Ruder in Großbritannien. Boris Johnson hat die unangenehme Aufgabe erhalten, Großbritannien durch den Brexit zu führen. Eine Aufgabe an der Theresa May gescheitert war und somit für noch mehr Unruhe im Land gesorgt hat. Laut Google soll der Brexit und die aktuelle wirtschaftliche Unruhe im Land zu einem erhöhten Interesse an Bitcoin geführt haben.

Bitcoin Hype in UK durch das Brexit Chaos?

[td_block_ad_box spot_id="custom_ad_1"]

Mit einem Blick auf Google Trends kann man feststellen, dass seit des Durchbruchs der 10.000 USD Marke, das Interesse an Bitcoin wieder deutlich zugenommen hatte. Vor allem in UK erreichten die Suchanfragen für Bitcoin einen neuen Höchstwert für 2019. Grund hierfür könnte unter anderem das politische Chaos im Land sein.

[caption id="" align="alignnone" width="1162"]
Bitcoin searches in UK, July 2019
Bitcoin Suchanfragen in UK, Juli 2019[/caption]

Der letzte Teil des Graphen enthält noch nicht ausgewertete Daten, die aber auf einen Abwärtstrend hindeuten und sicherlich auch mit der aktuellen Kursentwicklung bei Bitcoin zusammenhängen.

[ki_suggest link="16847"]

Das Brexit Chaos und die Leiden des Pfund – Bitcoin steht als Retter bereit

[override_inline_ad] Boris Johnson soll nun das zu Ende bringen, woran Theresa May gescheitert ist, einen vernünftigen geregelten Austritt zu verwirklichen. Die Sterne stehen allerdings nicht gerade gut, denn auch unter der neuen Führung des Hardliners Boris Johnson sind die Fronten noch verhärtet und eine Einigung zwischen UK und der EU scheint alles andere als sicher.

Ein „no deal Brexit“ wäre für die britische Wirtschaft wohl eine Katastrophe, da sie ohnehin bereits massiv unter dem Brexit Chaos gelitten hat.

UK leidet unter dem Brexit Chaos, das zeigt sich vor allem auch mit einem Blick auf die aktuelle Bewertung des britischen Pfund (GBP), der besonders in diesem Jahr unter die Räder gekommen ist. Seit Ende Februar hat das Pfund gegenüber dem US-Dollar 7% verloren und ist in dieser Woche auf ein Zwölfmonatstief von 1,238 $ gefallen.

GBP/USD, July 2019

[ki_suggest link="16802"]

Bitcoin eine Alternative in Krisenzeiten?

So ist es  nicht verwunderlich, dass man sich in den UK auch mal nach einer Alternative umschaut. So macht der Anstieg an Bitcoin Suchanfragen in jedem Fall Sinn.

Dass Bitcoin eine Alternative in Krisenzeiten sein kann, haben wir bereits in unserer Analyse diskutiert. Bitcoin scheint vor allem in Ländern, in denen es kriselt ein immer wichtigeres Thema zu werden, vor allem als Store of Value. Wir haben hier für euch eine ganze Reihe an spannender Analysen und Diskussionen zu dem Thema:

Was hältst du vom neuen Regierungschef? Ist der Google Suchtrend deiner Meinung nach ein guter Indikator für das Interesse an Bitcoin? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]

Du möchtest gerne Bitcoin kaufen, weißt aber nicht wo? Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir unbedingt die Zeit zu nehmen und auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu schauen. Oftmals sind ohnehin mehrere Anbieter nötig um wirklich alle Cryptos abzudecken. Überzeuge dich selbst: Bitcoin Broker & Börsenvergleich jetzt lesen.


[Bildquelle: Shutterstock, Trustnodes, Google]