cryptomonday.de
StartseiteKrypto HubKrypto-Adoption in USA: Das Land ist weiterhin führend beim BTC-Handelsvolumen

Krypto-Adoption in USA: Das Land ist weiterhin führend beim BTC-Handelsvolumen

Zuletzt aktualisiert am 23rd Aug 2022
Hinweis

Die Wahrnehmung von Kryptowährungen als Anlageform hat sich in den letzten Jahren in den USA deutlich verändert. Immer mehr Menschen wissen über Investitionen in digitale Währungen und Krypto-Trading Bescheid, und die Akzeptanz von Kryptowährung nimmt ständig zu.

Zu den beliebtesten Kryptowährungen der Amerikaner gehören Bitcoin, Ethereum, Tether, Shiba Inu und Dogecoin. Als die Bitcoin-Preise im letzten Quartal 2021 auf ein Allzeithoch kletterten, wuchs die Zahl der Amerikaner/innen, die in Kryptowährungen investieren, exponentiell.

  • Derzeit führen die USA beim weltweiten BTC-Handelsvolumen mit etwa 1,5 Milliarden Dollar. Etwa 23,3 Millionen Amerikaner besitzen BTC. Große institutionelle Investoren und professionelle Trader spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Akzeptanz.

  • Derzeit haben etwa 16% der Amerikaner in Kryptowährungen investiert oder mit ihnen gehandelt. Die Daten stammen vom bekannten Forschungsunternehmen PEW Research. Der Besitz von Kryptowährungen in Amerika hat sich zwischen 2018 und 2019 verdoppelt. Die meisten Menschen besaßen entweder Bitcoin oder Ethereum.

  • Daten des Krypto-Forschungsunternehmens Chainalysis zeigen, dass die Kryptoakzeptanz in den USA bei 14 % liegt. Von den 154 Ländern, die an der Umfrage teilgenommen haben, liegen die USA auf Platz 8. In der letzten Umfrage lagen die USA auf Platz 6, was einen Anstieg der Krypto-Akzeptanz weltweit zeigt.

  • Die Mehrheit der Amerikanerinnen und Amerikaner besitzt Kryptos als eine Form der Investition. Andere hingegen nutzen sie als Zahlungsmittel.

Was treibt die Adoptionsraten in den USA an?

Während Bitcoin immer noch den Löwenanteil der Marktkapitalisierung ausmacht, kauft man in USA auch Kryptos wie Dogecoin und Shiba Inu. Einige dieser Projekte wecken ein Interesse, das die Akzeptanz von Kryptowährungen erheblich fördert.

Die Akzeptanz von Kryptos wird vor allem von jüngeren Amerikanern vorangetrieben, die nach renditestarken Anlageformen suchen. Andere Faktoren sind:

  • Krypto-freundliche Gesetze in einer Mehrheit der US-Staaten

  • Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Coins zu erwerben, wie zum Beispiel über Kryptobörsen und Broker

  • Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel bei vielen Einzelhändlern

  • Angst, etwas zu verpassen (auch als Fear of missing out oder FOMO bekannt)

  • Einführung von Kryptowährungen durch renommierte Unternehmen wie zum Beispiel PayPal und Tesla

  • Interesse von Prominenten wie zum Beispiel dem Tesla-CEO Elon Musk

Die USA sind ein Hotspot für Kryptofirmen. Es gibt jede Menge große Firmen und Start-ups, darunter Krypto-Anbieter wie Coinbase und Kraken, die es Amerikanern ermöglichen, schnell Kryptos zu kaufen.

Einige Bundesstaaten haben auch Gesetze erlassen, die die Verwendung von Kryptowährungen begünstigen und so die Akzeptanz erhöhen. Der Gesetzgeber in Arizona hat zum Beispiel vorgeschlagen, Steuerzahlungen mit Kryptowährungen zuzulassen.

Krypto-Branche in USA nach Geschlecht

Eine von Finder im Jahr 2021 durchgeführte Umfrage hat ergeben, dass von den Kryptobesitzern in den USA 63 % Männer waren, verglichen mit 37 % Frauen. Die Zahl der Männer, die in den USA Kryptowährungen besitzen, ist also fast doppelt so hoch wie die der Frauen.

Das Wachstum der Branche und die Zulassung von Kryptowährungen als Anlageform werden die Akzeptanzraten bei beiden Geschlechtern wahrscheinlich beschleunigen.

(Quelle: Umfrage von Finder im Jahr 2021)

Krypto-Branche in USA nach Alter

Laut der Umfrage "Invest in You" von CNBC und Acorn by Momentive sind junge Erwachsene führend bei der Adoption von Kryptowährungen. Die Umfrage zeigt, dass der Anteil der 15- bis 34-Jährigen bei 15 % liegt.

Auf der anderen Seite handelten oder investierten nur 11 % der Erwachsenen zwischen 35 und 65 Jahren in Kryptowährungen. Bei den über 65-Jährigen sinken die Zahlen auf 4 %.

(Quelle: Invest in You Umfrage von CNBC)

Ein anderes Forschungsunternehmen, PEW Research, gibt an, dass drei von zehn Amerikanern zwischen 18 und 29 Jahren sagen, dass sie Kryptowährungen genutzt, besessen oder in sie investiert haben.

Dies bestätigt die Annahme, dass jüngere Erwachsene Kryptowährungen gegenüber aufgeschlossener und risikofreudiger sind als die risikoscheue ältere Bevölkerung, die traditionelle Anlagemöglichkeiten wie Aktien und Anleihen bevorzugt.

Beliebte Kryptowährungen in den USA

Der größte Anteil der Kryptowährungen im Besitz von Amerikanern entfällt auf Bitcoin. Ungefähr 23,3 Millionen Amerikaner haben in Bitcoins investiert. Das ist fast die Hälfte aller Kryptowährungen, die in den USA gehalten werden.

Das führt Amerika beim Besitz von Dogecoin weltweit an. Das Interesse an diesem Meme-Coin wurde zunächst durch die enthusiastische Community und das Interesse einiger Prominenter geweckt.

Trotz seiner Beliebtheit steht Dogecoin in den USA nur an dritter Stelle. Laut einer Umfrage von Finder war Ethereum das zweitbeliebteste Kryptowertpapier.

Andere hochrangige Kryptowährungen sind Solano, Shiba Inu, Binance Coin und Cardano.

(Quelle: Umfrage von Finder im Jahr 2021)

Krypto-Statistiken nach US-Bundesstaat

Laut einer aktuellen Umfrage der Kryptobörse Coinbase kennen 58% der Amerikaner/innen Kryptowährungen.

Der Bericht listet die Top 10 Staaten nach Krypto-Besitz und Durchschnittswert auf. Hier ist eine Aufschlüsselung des Berichts:

Top 10 US-Bundesstaaten nach Krypto-Investoren

  1. Kalifornien

  2. New Jersey

  3. Washington

  4. New York

  5. Colorado

  6. Utah

  7. Florida

  8. Alaska

  9. Nevada

  10. Massachusetts

(Quelle: Coinbase Research)

Top 10 Staaten nach Gesamtwert der Kryptowährungen

  1. Delaware

  2. Kalifornien

  3. Nevada

  4. New York

  5. Washington

  6. Wyoming

  7. Connecticut

  8. Illinois

  9. Massachusetts

  10. New Hampshire

Wie geht es weiter mit der Krypto-Adoption in den USA?

Es gibt keinen Zweifel, dass Kryptowährungen in Amerika immer beliebter werden. Es gibt ein gesteigertes Bewusstsein, und einzelne Bundesstaaten erlassen proaktiv Gesetze, um die Einführung von Kryptowährungen zu ermöglichen.

Laut einer aktuellen Studie von Ascent hat über die Hälfte der Bevölkerung, die Kryptowährungen besitzt, diese in den letzten 12 Monaten gekauft. Die Studie ergab auch, dass etwa 20 % derjenigen, die noch nie Kryptowährungen besaßen, diese wahrscheinlich im Jahr 2022 kaufen werden. Es ist erwähnenswert, dass 29 % der Befragten noch nie von Kryptowährungen gehört haben.

Im weltweiten Vergleich liegen die USA bei der Verbreitung von Kryptowährungen pro Person immer noch hinter Schwellenländern wie Vietnam und Indien zurück. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist das Misstrauen gegenüber Kryptowährungen und die Verfügbarkeit anderer traditioneller Anlagemöglichkeiten in den USA.

Mit der fortschreitenden Verbreitung von Kryptowährungen in allen wichtigen Bereichen unseres Lebens wird erwartet, dass die Akzeptanzraten jährlich steigen werden. Viele Unternehmen akzeptieren inzwischen Kryptowährungen als Zahlungsmittel im Austausch für Waren und Dienstleistungen.

2022 verspricht ein aufregendes Jahr für Kryptowährungen in Amerika zu werden. Entwickler und Akteure der Branche bringen täglich neue Krypto-Projekte auf den Markt, während der Gesetzgeber um die Regulierung der Krypto-Branche kämpft).

Amala Pillai

Amala Pillai

Amala ist Nachrichten- und Content-Redakteurin aus London. Zuvor war sie als Finanzjournalistin in Singapur tätig und berichtete 7 Jahre lang über zahlreiche Wirtschafts- und Finanzthemen. Jetzt konzentriert sie sich auf die Gebiete Kryptowährungen und Makroökonomie. Sie hat auch Reportagen gemacht und über Technologie, Wirtschaftspolitik und ESG berichtet. 2016 war Amala Umweltredakteurin bei Solutions und arbeitete in redaktioneller Funktion sowohl bei News Corp (Dow Jones) als auch bei JBN. Darüber hinaus hat sie Erfahrung als Autorin und Brand Editor für verschiedene Finanzinstitute und Banken.