Willkommen zu meiner aktuellen Bitcoin Kurs Analyse! Langsam kommt Bewegung ins Spiel, denn das Bitcoin Halving lässt nicht mehr lange auf sich warten. Doch was wird als nächstes passieren? Kommt es vor dem Event noch zum Bullrun? Wird der Bitcoin Preis in die Höhe schießen und sich von den restlichen globalen Märkten endgültig entkoppeln? Oder müssen wir uns auf weitere rote Zahlen am Markt einstellen?

Ich werde in diesem Artikel nach Antworten auf diese Fragen suchen und dir meine Sicht der Dinge erklären. So viel sei aber schon einmal vorweg genommen: Es erwartet uns mit Sicherheit ein ereignisreicher Monat!

Achtung: Keine der in diesem Artikeln aufgeführten Formulieren stellen in irgendeiner Weise Handelsempfehlungen dar. Dieser und folgende Artikel dienen lediglich dem Informationsaustausch mit unserer Leserschaft. Weder CryptoMonday noch der Autor dieses Textes haftet für Verluste, die aufgrund von Handelsentscheidungen unserer Leser entstanden sind. DYOR!

Der Ausbruch aus dem Rising Wedge

Am Samstag den 11.04.20 war es endlich soweit. Der Bitcoin Kurs hat eine Tageskerze außerhalb der Chart Formation Rising Wedge geschlossen und zwar unterhalb der unteren Trendlinie. Laut Lehrbuch dürfen wir nun mit einem weiteren Kurseinsturz rechnen, der den Bitcoin Preis noch einmal ein ordentliches Stück nach unten drücken wird.

Solltest du meine Analysen nicht regelmäßig verfolgen, kann ich dir empfehlen, einen kurzen Blick auf meine letzte Bitcoin Kurs Analyse zu werfen. Dort thematisiere ich noch einmal das Rising Wedge als Formation, erkläre wie man es handelt und wie es in den großen Plan eines sich wiederholenden Musters passt. Letzte Bitcoin Kurs Analyse aufrufen.

Seit Samstag hat sich der Bitcoin Kurs in eine Seitwärtsbewegung begeben, die aktuell die Ungewissheit des Marktes widerspiegelt. Was soll man erwarten? Kommt es noch einmal zu dem Aufschwung kurz vor dem Bitcoin Halving? Oder geht es weiter bergab?

Bitcoin Kurs, BTC Kurs, Bitcoin Preis

Wenn uns der Crypto Markt eines immer wieder lehrt, dann dass wir uns niemals zu sicher sein sollten, was als nächstes passiert. Aber bei der technischen Analyse geht es um Wahrscheinlichkeiten und aktuell ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher, dass es weiter bergab geht, als dass es bergauf geht.

Lies auch: Bitcoin Whale Alarm – über 1.000.000.000 USD an BTC bewegt

Gründe, die für einen fallenden Bitcoin Kurs sprechen

Warum es wahrscheinlicher ist, dass wir noch einmal mit einem Preiseinsturz rechnen können? Dafür sprechen aus technischer Sicht im Wesentlichen die folgenden Gründe.

  1. Das Rising Wedge ist eine bearishe Formation, die als bestätigt gilt, sobald der Kurs außerhalb der Trendlinien schließt. Dies ist beim Bitcoin Kurs der Fall.
  2. Der Bitcoin Kurs ist letzte Woche vehement an der 50 MA Daily abgeprallt. Diese Trendlinie stellt für den Preisverlauf von Bitcoin offensichtlich aktuell einen starken Widerstand dar. Ihr Verlauf ist nach unten gerichtet, sodass sie in den nächsten Tagen weiterhin Druck von oben auf den Bitcoin Preis ausüben wird.
  3. Laut dem Hash Robbin Indikator befinden wir uns aktuell immer noch in der Phase einer Miner Kapitulation. Bitcoin Miner sind die Akteure am Markt, die den größten Verkaufsdruck ausüben. Aktuell können wir davon ausgehen, dass sie einen Großteil der geschürften BTC verkaufen müssen, um ihre Betriebskosten zu decken.
  4. Vergangene Muster haben die Tendenz sich zu wiederholen. Bislang sind wir vor jedem Halving zurück zur unteren Trendlinie des Yope Channels zurückgekehrt, bevor es danach langsam aber sicher zu einen Bullrun mit einem neuen Allzeithoch kam.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs, Bitcoin Preis

Unter anderem aus den obigen Gründen würde es mich persönlich nicht überraschen, wenn wir vor dem Halving Event noch einmal einen Bitcoin Preis von unter 5.000$ sehen werden. Selbst wenn dies nur kurzfristig der Fall sein dürfte.

Ob es wirklich dazu kommt, wird sich schon bald zeigen. Das Bitcoin Halving lässt nämlich nicht mehr lange auf sich warten und ist nur noch 1 Monat entfernt. Vor uns dürften also sehr interessante Zeiten liegen und ich persönlich bin wirklich gespannt, ob sich die Muster der letzten 10 Jahre wiederholen werden oder ob in 2020 alles anders sein wird. Was denkst du?

Lies auch: Bitcoin Stock-to-Flow mit 100.000 USD Mondprognose gescheitert? Analysten zeigen möglichen Fehler

Möchtest du dich rechtzeitig am Markt positionieren?

Bist du noch auf der Suche nach einer Handelsplattform? Wir wollen dir gerne dabei helfen, die richtige Anlaufstelle für einen sicheren Handel mit Bitcoin zu finden. Solltest du dich also noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker befinden, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist,

dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Hier profitierst du von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Wenn du überzeugt bist, dann handle jetzt!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]