cryptomonday.de
StartseiteWie viele Solana gibt es 2022?

Wie viele Solana gibt es 2022?

Zuletzt aktualisiert am 24th Sep 2022
Hinweis

Bei Solana handelt es sich um eine dezentralisierte, Open-Source-Blockchain, mit der zugehörigen Kryptowährung Solana (SOL). Obwohl der Kryptomarkt von unzähligen verschiedenen Währungen überschwemmt wird, konnte sich Solana durchsetzen und zählt derzeit zu den größten und beliebtesten Kryptowährungen der Welt.

Lies hier alles, was du über die Kryptowährung Solana wissen solltest.

Wie viele Solana gibt es?

Derzeit beläuft sich die Anzahl an Solana Coins auf 348.838.513. SOL wird unter anderem zur Zahlung von Transaktionsgebühren und zum Staking verwendet, um das Solana-Netzwerk zu unterstützen.

(CoinGecko)

Solana wurde 2017 gegründet.

10 Jahre nach der Entstehung von Bitcoin entwickelt Anatoly Yakovenko die Kryptowährung Solana, wobei der SOL Token erst drei Jahre später, 2020, auf den Markt kam. Yakovenko entwickelte das Solana-Protokoll, um die Entwicklung neuer dApps zu erleichtern.

Das Besondere bei Solana ist vor allem der Konsens-Mechanismus, der sich von den anderen Kryptowährungen in der Top 10 unterscheidet. Dafür entwickelte der Ingenieur den sogenannten Proof-of-History Ansatz, welcher die Skalierbarkeit des Protokolls verbessert. Übrigens ist Solana begrenzt und hat seinen Sitz in den USA, um genau zu sein in San Francisco.

(WirtschaftsWoche)

Die maximale Anzahl an Solana Coins liegt bei 489 Millionen SOL Token.

Die gesamte Solana-Menge der Coins war nicht direkt zu Beginn der Kryptowährung festgelegt, sondern wurde erst später von der Solana Foundation bekannt gegeben. Die Token wurden dabei wie folgt verteilt:

  • 16,23% des Gesamtangebots wurden im Seed-Sale angeboten.

  • 12,92% der Token konnten beim Gründungsverkauf erworben werden.

  • Die Teammitglieder erhielten 12,79% der SOL Token

  • Die Solana Foundation erhielt weitere 10,46%.

  • Die verbleibenden Token wurden zum Teil bereits zum öffentlichen und privaten Verkauf freigegeben.

Derzeit befinden sich rund 71% der verfügbaren SOL Token im Umlauf. Die restlichen knapp 144 Millionen Token werden im Laufe der Zeit freigegeben.

(CoinMarketCap)

Solana verarbeitet bis zu 50.000 Transaktionen pro Sekunde.

Laut eigenen Angaben kann die Solana-Blockchain bis zu 50.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. In der Realität sieht das jedoch anders aus. Im Mai 2022 lag der Durchschnitt bei 2.700 TPS und auch auf dem Zähler der Solana-Website werden lediglich um die 3.000 TPS angegeben.

Aber auch 3.000 Transaktionen pro Sekunde sind bereits ein Vielfaches von dem, was Bitcoin und Ethereum derzeit leisten können. Bitcoin schafft aufgrund der Blockgröße und des Proof-of-Work-Mechanismus gerade einmal 7 Transaktionen pro Sekunde und auch Ethereum ist mit 15 Transaktionen nicht sonderlich effizient. Solana hat hier also einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz, auch wenn die angegebenen 50.000 TPS im Schnitt bei weitem nicht erreicht werden.

(Computerbild, Forbes, GRIN, Solana)

Eine Solana-Transaktion kostet 0,00025 US-Dollar.

Was sich wenig anhört, kann sich allerdings schnell summieren. Für einzelne Nutzer sind Transaktionsgebühren von 0,00025 US-Dollar so gering, dass sie beinahe vernachlässigt werden können. Führt man jedoch tausende von Transaktionen auf dem Solana-Netzwerk durch, kommt auch hier ein gewisser Betrag an Gebühren zusammen.

Bei durchschnittlich 3.000 TPS auf dem Netzwerk belaufen sich die Transaktionskosten aller Transaktionen pro Sekunde auf 0,75. Verglichen mit anderen Kryptowährungen wie etwa Ethereum sind die Solana-Transaktionskosten aber viel geringer. Die höchsten Transaktionsgebühren erreichte Ethereum am 1. Mai 2022. Damals lagen die Transaktionskosten für einen kurzen Zeitraum bei sage und schreibe 196.683 US-Dollar.

(BitInfoCharts, Solana)

Der Preis pro SOL Token liegt derzeit bei 43,15 Euro.

Es dauerte bis Juli 2020, bis der Solana Coin erstmals dauerhaft die Grenze von einem US-Dollar pro Coin überschreiten konnte. Anschließend blieb es jedoch lange ruhig um den Coin. 2021 stellte sich dann der Erfolg ein. Solana steigerte seinen Wert zwischenzeitlich um 11.000% und schnitt so deutlich besser ab als die meisten anderen Kryptowährungen. Das bisherige Allzeithoch erreichte der SOL Token schließlich am 6. November 2021 bei 260,06 US-Dollar.

Seitdem ist der Solana-Kurs jedoch ähnlich wie der gesamte Kryptomarkt auf Talfahrt. Dennoch gibt es so manche Solana-Prognose, wo der zukünftige Wert der Kryptowährung auf bis zu 500 US-Dollar geschätzt. Ob dieser Solana-Wert wirklich erreicht wird, bleibt jedoch abzuwarten. Angesichts der angespannten Situation auf dem Kryptomarkt ist dies in näherer Zukunft aber eher unwahrscheinlich.

(WirtschaftsWoche, CoinMarketCap)

Die Solana-Marktkapitalisierung beträgt 15.110.660.960 Euro.

Damit belegt Solana derzeit Rang 9 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, dicht hinter dem Stablecoin Binance USD und knapp vor dem Memecoin Dogecoin. Mit einer Marktkapitalisierung von etwas mehr als 15 Milliarden Euro hat Solana eine Marktdominanz von 1,34%. Derzeit liegt die Marktkapitalisierung des gesamten Kryptomarktes bei 1,15 Billionen Euro (1.150 Milliarden Euro). Solana wird an fast allen großen Kryptobörsen wie Binance, BTCEX, Bybit und Huobi gehandelt.

(CoinMarketCap, CoinMarketCap)

Fazit: Solana ist Bitcoin und Ethereum in einigen Punkten voraus.

Mit dem einzigartigen Proof-of-History Konsens-Mechanismus hebt sich Solana von den anderen Kryptowährungen in den Top 10 ab. Vor allem deshalb macht das die Kryptowährung für Investoren interessant. Die hohe Anzahl an Transaktionen, die Solana in einer Sekunde verarbeiten kann und die gleichzeitig sehr niedrigen Transaktionskosten sprechen für die Kryptowährung. In diesen Punkten ist Solana den beiden Riesen Bitcoin und Ethereum bereits um einiges voraus. Wenn sich der Kryptomarkt insgesamt wieder erholt hat, bleibt es spannend zu sehen, wie Solana dann performt und ob eine Solana Coin Prognose von 500 US-Dollar pro SOL Token sich erfüllen wird.

Quellen:

Vanessa Finkler

Vanessa Finkler

Nach ihrem Masterabschluss im Bereich Translation hat sich Vanessa als Übersetzerin und Autorin selbstständig gemacht. Da sie sich bereits seit einigen Jahren in ihrer Freizeit viel mit dem Kryptospace auseinandersetzt übersetzt und schreibt sie am liebsten Texte über Kryptowährungen. Darüber hinaus schreibt Vanessa auch Statistik-Artikel und Berichte über erneuerbare Energien und E-Mobilität.