cryptomonday.de
Arbitrum (ARB): Ist der neue DeFi-Token eine gute Investition?
StartseiteNachrichtenArbitrum (ARB): Ist der neue DeFi-Token eine gute Investition?

Arbitrum (ARB): Ist der neue DeFi-Token eine gute Investition?

Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
23rd Mar 2023
Hinweis
  • Arbitrum wird am Donnerstag einen der größten Airdrops in Krypto-Geschichte starten.
  • Die Plattform gewinnt immer mehr Marktanteile im DeFi-Bereiche.

Arbitrum hat diese Woche für viele Schlagzeilen gesorgt: Heute kommt der native Token ARB auf den Markt, ein massiver Airdrop geht los, außerdem wird die Leitung dieses Blockchain-Netzwerks an eine neue DAO übergehen.

Es ist zweifellos ein wichtiges Ereignis in der Krypto-Welt. In diesem Artikel nehmen wir Arbitrum etwas genauer unter die Lupe und befassen uns damit, welche Zukunft dieses Netzwerk erwarten kann.

Was ist Arbitrum?

Arbitrum ist eine aufstrebende Plattform im DeFi-Sektor, die in nur wenigen Jahren zum viertgrößten Layer-2-Netzwerk der Welt wurde. Mehr als 240 DeFi-Protokolle bauen auf Arbitrum auf, die Einlagen darauf übersteigen den Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar. In den letzten 30 Tagen ist der Gesamtwert der Einlagen in diesem Ökosystem um weitere 15,85 % gewachsen.

Eine der größten und wichtigsten DeFi-Plattformen im Ökosystem von Arbitrum ist GMX. Ursprünglich wurde GMX für Avalanche entwickelt, aber das Entwickler-Team teilte mit, dass der Fokus in Zukunft auf Arbitrum liegen wird. Arbitrum unterstützt auch andere große DeFi-Protokolle, darunter Uniswap, Sushi, Aave und Curve.

Darüber hinaus ist es ein wichtiger Akteur in anderen Bereichen der Krypto-Branche. Dazu gehören neben nicht-fungiblen Token (NFTs) auch Blockchain-Brücken und sogar Spiele. Zu den NFT-Marktplätzen, die mit diesem Netzwerk kompatibel sind, gehören Babylon NFT Marketplace, OpenSea und Trove.

Auch Reddit nutzt Arbitrum für soziale Projekte. Der kombinierte Gesamtwert der Einlagen auf Arbitrum wird auf mehr als 3,7 Milliarden US-Dollar beziffert. Auf der offiziellen Website heißt es außerdem, dass es über 2,4 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt gibt.

ARB-Airdrop

Arbitrum ist seit langem eine zentralisierte Plattform, auf der Insider alle Entscheidungen treffen. Nun ist die Zeit für Änderungen gekommen: Aus Arbitrum soll eine dezentrale autonome Organisation (DAO) werden. In Zukunft werden die Mitglieder der Community alle Entscheidungen treffen.

Aus diesem Grund hat man beschlossen, Arbitrum in eine DAO umzuwandeln. Gleichzeitig wird der neue Altcoin ARB auf den Markt gebracht. Token-Inhaber werden in der Lage sein, für wichtige Entscheidungen im Ökosystem abzustimmen.

Mehr als 50 % aller Token sollen dabei an die Öffentlichkeit gehen. 26% davon gehen an bestehende und zukünftige Team-Mitglieder. 17 % gehen an Investoren und 42 % an die DAO-Treasury. Wie bei den meisten Blockchains werden Insider die meisten Token besitzen.

ARB wird von vielen Krypto-Enthusiasten als eine gute Investition angesehen, da der Marktanteil von Arbitrum unter den Layer-2-Netzwerken sehr hoch ist. In der Vergangenheit haben wir eine ähnliche Situation gesehen, wie der Preis des nativen Tokens von Optimism OP in die Nähe seines Allzeithochs gestiegen ist. In ähnlicher Weise hat sich Polygon (MATIC) zu einer der Top-Kryptowährungen der Welt entwickelt.

Author Bio
Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.