On-Chain-Daten zeigen, dass die Stablecoin-Zuflüsse auf die Börsen genau dann anstiegen, als der Bitcoin Kurs wieder über 38.000$ stieg. Wird die neue Kaufkraft den Aufwärtstrend von Bitcoin fortführen?

Der Bitcoin Kurs scheint seine Korrektur abgeschlossen zu haben und kämpft aktuell darum, die 38.000$-Marke zurückzuerobern. Was hinzukommt, ist, dass dies die fünfte grüne Kerze in Folge auf Wochenbasis werden könnte und das trotz der 28%-Korrektur vom Anfang dieser Woche.

Bitcoin Kurs auf dem Wochen-Chart. Stand: 14. Januar 2021
BTC/USD-Chart auf Wochenbasis. Quelle: Tradingview

Der Umstand, dass laut den Daten von CryptoQuant in der Zwischenzeit Stablecoin-Einlagen auf die Crypto-Börsen strömen, verstärkt den Verdacht, dass der Aufwärtstrend von diesem Niveau aus fortgesetzt werden könnte. Dieser Zufluss an neuer Kaufkraft könnte als kurzfristiger Katalysator für de Bitcoin Kurs fungieren. Er deutet darauf hin, dass sich das beiseite geschobene Kapital zurück in Bitcoin (BTC) bewegt.

Zuflüsse von Stablecoins auf Börsen
Zufluss von Stablecoins auf Börsen. Quelle: CryptoQuant

Warum Stablecoins ein Indikator für den Bitcoin Kurs sind

Auf dem Kryptowährungsmarkt tauschen viele Händler Krypto-Assets wie Bitcoin in Stablecoins um, wenn sie sich des Aufwärtspotentials unsicher sind, anstatt sie ganz aus dem Markt zu nehmen und zurück in Fiat-Währungen wie den Euro oder US-Dollar zu tauschen.

Stablecoins, wie z. B. Tether (USDT), sind an den Wert des US-Dollars gekoppelt und über Börsen handelbar.

Die meisten Börsen erfordern einen komplizierten Know Your Customer (KYC)-Verifizierungsprozess für Banküberweisungen und Bareinzahlungen auf Börsen können lange dauern. Wenn also ein vermögender Investor Bitcoin (BTC) im Wert von Millionen von Dollar kaufen und verkaufen möchte, sind Stablecoins die viel bequemere und effizientere Variante.

Die hohe Nachfrage von Händlern nach Stablecoins hat die Bewertung von Tether in den letzten Monaten stark ansteigen lassen. Letzten Monat überstieg die Marktkapitalisierung von Tether die Marke von 20 Milliarden Dollar. Einen Monat später liegt diese Zahl bereits bei über 24 Milliarden US-Dollar, was auf einen Anstieg des auf der Seite liegenden Kapitals innerhalb des Kryptowährungsmarktes hinweist.

Investoren kauften den BTC Dip

In der Zwischenzeit haben die Stablecoin-Einzahlungen an Börsen in den letzten 24 Stunden erheblich zugenommen. CryptoQuant verfolgt die Wallets von Börsen und beobachtet Stablecoin-Einlagen und -Abflüsse.

Stablecoin Zuflüssen im Vergleich zum Bitcoin Kurs Verlauf
Stablecoin-Reserve der Exchanges. Quelle: CryptoQuant

Bei den großen Börsen stiegen die Stablecoin-Einlagen am 13. Januar deutlich an, genau zu dem Zeitpunkt, als sich der Bitcoin Kurs zu erholen begann.

Am 13. Januar fiel der Bitcoin Kurs auf bis zu 32.500$, nachdem Terminkontrakte im Wert von fast 1 Milliarde US-Dollar liquidiert wurden.

Investoren kauften aktiv den Dip, wie der Anstieg der Stablecoin-Einlagen und das steigende Open Interest des Bitcoin-Futures-Marktes zeigt. Infolgedessen erlebte der Bitcoin Kurs eine schnelle Trendwende und stieg über Nacht um mehr als 11% an.

Open Interest an den Börsen
Open Interest an Bitcoin-Futures. Quelle: Bybt.com

Was kommt als nächstes für den Bitcoin Kurs?

Alex Saunders, ein Kryptowährungsanalyst, twitterte, dass Stablecoins „die Börsen überschwemmen“, was oft ein Hinweis auf einen Aufwärtstrend ist.

Vor der Erholung sagte Michael van de Poppe, ein hauptberuflicher Händler an der Amsterdamer Börse, dass ein Allzeithoch für den Bitcoin Kurs wahrscheinlich ist, wenn er wieder die 38.000$ übersteigt und sich über diesem Niveau hält.

Bitcoin Kurs Analyse im Chart
Bitcoin Kurs Analyse. Quelle: Twitter, van de Poppe

Über Nacht durchbrach der Bitcoin Kurs den Widerstandsbereich von 38.000$. Kurzfristig ist BTC also auf dem besten Weg, sein Rekordhoch erneut zu testen. Van de Poppe schrieb diesbezüglich:

Bitcoin hat sich nicht viel verändert. Er hat die 33.000$-Marke zu einer Unterstützung umgewandelt und ist daher begierig darauf, die 37.000-38.000$-Marke zu testen. Diese muss sich ebenfalls umwandeln. Wenn sie das tut, werden wir auf neue Allzeithochs gespannt sein. Wenn nicht, ist eine weitere Konsolidierung wahrscheinlich.

Die Bitcoin Kurs Rallye fällt auch mit der Eröffnung von Grayscales Produkten am 13. Januar zusammen. Wenn der Preis von Bitcoin weiter steigt, könnte dies dazu führen, dass mehr institutionelle und akkreditierte Investoren ein Engagement in BTC durch den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) eingehen.

Es gibt auch ein starkes Argument dafür, dass die Wiedereröffnung des GBTC den Anstoß für die Rallye gegeben hat. Das würde bedeutet, dass der Aufwärtstrend von Institutionen und nicht von Privatanlegern angeführt wird.

Bitcoin und weitere Kryptos zu handeln

Kryptowährungen handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.