Wyoming macht sich als US-Bundesstaat durch seine aufgeschlossene Art gegenüber Kryptowährungen in der Crypto-Szene immer mehr einen Namen. Nun hat sich auch die Blockchain-basierte Zahlungsfirma Ripple Labs als ein Unternehmen in Wyoming registriert.

Laut den Aufzeichnungen des Wyoming Secretary of State ist der Status von Ripple Markets WY LLC als lokales Unternehmen nach einer ersten Anmeldung im Februar 2020 als „aktiv“ aufgeführt. Als Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Wyoming wird der registrierte Vertreter von Ripple in Cheyenne ansässig sein. Caitlin Long feierte diese Neuigkeit auf Twitter und schrieb:

Immer mehr Crypto-Unternehmen erkennen, dass Wyoming aufgrund unserer kryptofreundlichen Gesetze ein besserer Firmensitz ist als Delaware.

Long ist CEO der digitalen Bank Avanti Bank & Trust und Mitglied des Select Committee on Blockchain, Financial Technology and Digital Innovation der staatlichen Legislative. Sie gab zu bedenken, dass Crypto-Unternehmen wie Ripple eine Ansiedlung in Wyoming in Betracht ziehen sollten, da der Staat keine Unternehmens- oder Franchise-Steuern hat und Kryptowährungen von der Grund- und Umsatzsteuer befreit sind.

Lies auch: Bitcoin anzuzweifeln ist offiziell out – Bill Gates ändert seine Meinung über BTC

Der Hauptsitz von Ripple bleibt vorerst in San Francisco

Hinzu kommt die Anwesenheit von US-Senatorin Cynthia Lummis. Die Gesetzgeberin aus Wyoming ist eine der ersten, die angibt, dass digitale Assets ein wichtiger Teil ihrer legislativen Agenda sein werden. Als Reaktion auf die Ripple News sagte Lummis‘ State Policy Director, dass viele Leute in Wyoming „maximalistisch“ seien.

Es sieht zwar nicht so aus, als ob Ripple seinen Hauptsitz in den kryptofreundlichen Staat verlegen wird, da sein Hauptsitz immer noch als San Francisco aufgeführt ist. Allerdings haben sowohl Ripple-Mitbegründer Chris Larsen als auch CEO Brad Garlinghouse gesagt, dass sie mit dem scheinbaren Mangel an regulatorischer Klarheit über Krypto und Blockchain in den Vereinigten Staaten unzufrieden sind.

Wyoming wird immer mehr zu einem der attraktivsten US-Bundesstaaten für Crypto- und Blockchain-Unternehmen. Letztes Jahr gewährte das Wyoming State Banking Board der Kryptobörse Kraken eine Charta, um als Crypto-freundliche Bank zu operieren und gab Avanti grünes Licht, Kryptowährungen auf ähnliche Weise zu empfangen und zu verwahren. Im Zuge des 1,5-Milliarden-Dollar-Bitcoin (BTC)-Kaufs von Tesla Anfang des Monats lud Senator Lummis den CEO Elon Musk sogar dazu ein, einen Umzug in den Bundesstaat zu erwägen.

Lies weiter: Bitcoin Kurs erst am Anfang des eigentlichen Bullruns? Binance und die DeFi-Lüge, ein 2.000$ ETH-Preis, 5 Altcoins, die gegenüber BTC punkten könnten & mehr