Tesla hat in einem aktuellen SEC-Filing bekannt gegeben, dass es Bitcoin (BTC) im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft hat.

Es ist wohl die große Bitcoin News, auf die so viele gewartet haben. Das Elon Musk ein Fan von Bitcoin (BTC) ist, sollte aller spätestens nach dem Update seiner Twitter-Biographie jedem klar sein. Daher wunderten sich viele, wann es wohl so weit sein würde, dass auch Tesla in Bitcoin investiert. Nachdem bereits MicroStrategy als Vorreiter in diesem Feld viel Marketing für die führende Kryptowährung im Unternehmensbereich betrieben hat, war es für viele eine logische Konsequenz, dass auch Tesla mit Elon Musk als bekannter Bitcoin-Fan ebenfalls diesen Weg mit seinem Unternehmen einschlagen wird.

Tesla gibt Bitcoin Investment bekannt und will BTC als Zahlungsmittel akzeptieren

Und heute ist es tatsächlich soweit. Tesla gab offiziell bekannt, dass sie 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin investiert haben. In dem Schreiben an die SEC heißt es:

Im Januar 2021 haben wir unsere Investitionspolitik aktualisiert, um uns mehr Flexibilität zu verschaffen, um unsere Barmittel, die nicht zur Aufrechterhaltung einer angemessenen operativen Liquidität benötigt werden, weiter zu diversifizieren und die Renditen zu maximieren. Danach haben wir im Rahmen dieser Politik insgesamt 1,50 Milliarden US-Dollar in Bitcoin investiert und können von Zeit zu Zeit oder langfristig digitale Vermögenswerte erwerben und halten.

Doch damit noch nicht genug. Zusätzlich zu ihrem immensen Bitcoin-Investment plant Tesla, BTC als Zahlungsmittel für seine Produkte „in naher Zukunft, vorbehaltlich geltender Gesetze und zunächst auf einer begrenzten Basis, die wir nach Erhalt liquidieren können oder nicht“ einzuführen.

Bitcoin Kurs reagiert mit neuem Allzeithoch

Der Bitcoin Kurs ist aufgrund dieser Nachricht in die Höhe geschossen und hat bereits mit über 44.600$ ein neues Allzeithoch geschrieben.

Bitcoin Kurs schreibt nach Tesla Investment in BTC ein neues ATH

Tesla-CEO Elon Musk erkundigte sich erstmals im Dezember in einem Twitter-Austausch mit Microstrategy-CEO Michael Saylor über die Umwandlung „großer Transaktionen“ der Tesla-Bilanz in Bitcoin. Saylor ermutigte Musk damals, Bargeld von Tesla in Bitcoin umzuschichten und „Ihren Aktionären einen Gefallen von 100 Milliarden Dollar zu tun.“

Lies auch: BTC Prophet Saylor zeigt über 1400 Unternehmen, wie man in Bitcoin investiert

Scheinbar hat sich Elon Musk, der zur Zeit reichste Mann der Welt, diesen Ratschlag zu Herzen genommen. Wer jetzt noch behauptet, dass Bitocin (BTC) eine spekulative Blase ist, der sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.