Ethereum erlitt in dieser Woche einen herben Rückschlag, als die Preise der Kryptowährungen abstürzten. ETH wird bei 4.225 US-Dollar gehandelt, was etwa 13 % unter seinem Allzeithoch liegt. Dieser Rückgang hat die gesamte Marktkapitalisierung zum ersten Mal seit Wochen unter 500 Milliarden US-Dollar gedrückt.

Ethereum und andere Kryptowährungen sind abgestürzt, weil die Anleger weiterhin Angst vor höheren Zinsen haben. Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Wirtschaftsdaten aus den Vereinigten Staaten signalisiert haben, dass die Federal Reserve ihre Geldpolitik in nächster Zeit weiter straffen wird.

So sind beispielsweise die Einzelhandelsumsätze in den USA im Oktober sprunghaft angestiegen, während die Inflation auf den höchsten Stand seit mehr als zehn Jahren geklettert ist. Gleichzeitig hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt in den letzten Monaten weiter verschärft.

Angst-und-Gier-Index fällt zurück

Obwohl Bitcoin und Ethereum eine gute Absicherung gegen die Inflation darstellen, sind die Anleger besorgt, dass die Federal Reserve eine aggressivere Politik verfolgen wird.

In der Zwischenzeit ist der Ethereum-Preis aufgrund der bestehenden Gier auf dem Markt zurückgegangen. In den letzten Wochen hat sich der Fear & Greed (Angst und Gier)-Index oberhalb der Gier-Zone eingependelt. Das geschah, als der Bitcoin-Kurs einen Aufwärtstrend verzeichnete. Jetzt ist der Index jedoch auf den neutralen Wert von 52 gefallen. Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Trend noch eine Weile anhalten wird.

1
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Dennoch zeigen die On-Chain-Daten, dass die Aktivität im Ethereum-Netzwerk relativ hoch ist. So sind beispielsweise die Hash-Rate und die Komplexität beim Mining weiter angestiegen. Gleichzeitig entwickelt sich das DeFi-Ökosystem gut, auch wenn Ethereum durch Avalanche und Solana erhebliche Konkurrenz bekommt.

Ethereum hat etwa 294 DeFi-Apps, die einen Gesamtwert der gesperrten Token von mehr als 170 Milliarden US-Dollar haben. Binance liegt mit 159 Apps und etwa 19 Milliarden US-Dollar weit abgeschlagen an zweiter Stelle.

Ethereum Preisprognose

Avalanche (AVAX) Preisprognose 17.11.21 Ethereum Preisprognose 17.11.21

Im Vier-Stunden-Chart sieht man, dass der Ethereum-Preis in den letzten Tagen erheblich gesunken ist. Dieser Rückgang erfolgte, nachdem der Coin auf ein Allzeithoch gestiegen war. Jetzt ist der Preis auf das 38,2 %-Fibonacci-Retracement-Niveau gefallen. Die gleitenden Durchschnitte der 25 und 50 Tage haben sich ebenfalls rückläufig gekreuzt.

Daher wird der ETH-Kurs in nächster Zeit wahrscheinlich weiter fallen, da die Bären das 50%-Retracement-Level bei 3760 US-Dollar anpeilen. Langfristig wird sich der Preis jedoch wieder auf über 5.000 US-Dollar erholen. Jetzt langfristig in Ethereum zu investieren könnte also Sinn machen.

Crispus Nyaga
Autor
Crispus ist ein Journalist aus Nairobi und berichtet über die neuesten Krypto-Nachrichten für Cryptomonday. Er hat fast ein Jahrzehnt Erfahrung in der Erstellung von Analysen und hat unter anderem für SeekingAlpha, Forbes, InvestingCube, Investing.com und MarketWatch geschrieben.