Coinbase hat bekannt gegeben, dass sie Elons Musk Lieblings-Meme-Kryptowährungen in das Portfolio aufnehmen wird. Somit bietet die E-Commerce-Plattform von Coinbase jetzt an, dass Dogecoin-Zahlungen durchgeführt werden können. Diese Dogecoin News wird einige freuen, da bisher kaum etwas durchgesickert war, dass DOGE in Zukunft auch für Zahlungen eingesetzt werden kann.

Siebte Kryptowährung auf Coinbase Commerce

Auf Twitter hat Coinbase Commerce nun bekannt gegeben, dass sie Dogecoin als Zahlung akzeptieren werden. Tolle Dogecoin News, die die Fans aufhorchen lässt. Dogecoins wäre dann die siebte Kryptowährung, die auf Coinbase Commerce akzeptiert wird.

Die E-Commerce-Plattform hatte bisher Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC) unterstützt. Auch mit Stablecoins wie Dai (DAI) und USD Coin (USDC) konnten Zahlungen durchgeführt werden. Insbesondere durch die Integration mit Coinbase.com wird den Kunden von Coinbase Commerce ermöglicht, mit Kryptowährungen zu zahlen, die dann in US-Dollar, Euro, Pfund oder USDC umgewandelt werden, ohne dass die Kunden die E-Commerce-Plattform verlassen müssen. Angeblich soll die Integration für Coinbase Prime- und Pro-Konten ebenfalls bald verfügbar sein.

Mit diesen Dogecoin News werden die Fans des von Elon Musk gehypten Coins begeistert sein. Denn nur wenige Unternehmen lassen Zahlungen mit dem DOGE zu. Coinbase zählt dabei zu den wenigen, die dies jetzt ermöglichen.

Dogecoin News der bekannten Coinbase E-Commerce-Plattform

Coinbase Commerce ist die Tochtergesellschaft der in den USA ansässigen Kryptobörse. Nur fast zwei Jahre nach der Gründung überstieg die Plattform im März 2020 eine Gesamttransaktionssumme von 200 Millionen US-Dollar. Dabei nutzen rund 8.000 Händler die Transaktionen für Zahlungen. John Zettler, Produktleiter erklärte daraufhin, dass Bitcoin die bevorzugte Zahlungsmethode bei digitalen Währungen auf der Plattform sein und fügte außerdem hinzu:

Händlerkunden uns oft sagen, dass es die Krypto ist, mit der sie am besten vertraut sind und der sie am meisten vertrauen.

Coinbase Commerce ist Zahlungspartner von Sotheby’s

Erst vor kurzem wurde Coinbase Commerce auch Partner bei Sotheby’s, dem Auktionshaus. In der ersten Auktion, bei der Kryptowährungen als Zahlungsmittel anerkannt wurden, wurde Banksys ikonisches Protestkunstwerk „Love is in the Air“ angeboten. Die Bieter gaben sich einer Schlacht von knapp einer viertel Stunde hin, bevor das Kunstwerk von Banksy für 12,9 Millionen US-Dollar an einen Bieter ging. Allerdings hat sich Sotheby’s nicht dazu geäußert, ob der Käufer das Kunstwerk mit Bitcoin oder anderen digitalen Währungen bezahlte.

Dennoch ist es ein Meilenstein, der zeigt, dass immer mehr Unternehmen Kryptowährungen als Zahlungsmittel zulassen und so der Markt noch größer werden könnten. Somit können viele Bedenken weggewischt werden, wenn schon die großen auf dieser Bühne mitspielen und die so kritische „Währung“ immer häufiger akzeptieren.

Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich

Stephanie Hahn
Autor
Ich bin Stephie, wohne im schönen Andalusien und seit rund 5 Jahren bin ich von Kryptowährungen fasziniert. Dadurch, dass ich selbst investiere, bin ich natürlich immer bestens informiert, lasse mich aber nicht durch Emotionen leiten. Aber ich kann auch nicht abstreiten, dass ich risikobereit bin - muss man auch sein, bei solchen Geldanlagen. Ansonsten bin ich eine echte Leseratte, liebe das Meer und gute Musik.